Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kleine Anmerkung, an die geneigten Chefredakteure der TZ, schreiben liegt mir einfach im Blut, das ganze sollte originell und kreativ sein, also ist das.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kleine Anmerkung, an die geneigten Chefredakteure der TZ, schreiben liegt mir einfach im Blut, das ganze sollte originell und kreativ sein, also ist das."—  Präsentation transkript:

1 Kleine Anmerkung, an die geneigten Chefredakteure der TZ, schreiben liegt mir einfach im Blut, das ganze sollte originell und kreativ sein, also ist das mit kurz nicht so wirklich einfach und entweder ich mache etwas richtig oder gar nicht. Für ernsthafte Fragen bin ich im IRC jederzeit zu finden... Ansonsten habe ich die Hoffnung, dass es zumindest ein paar kleine Schmunzler verursacht. LG Martina alias Wolke Inhalt: -Deckblatt (dieses hier) inkl. Bild -Anschreiben / Bewerbungsschreiben -Lebenslauf -Leseprobe

2 [RWB]Wolke Fersenfelde Uga-Agga Talzeitung 208/190 Uga-Agga Tal Saramari z.Hd. [dmdwh]Rikku Grottenwalden [RWB]Wolke, Fersenfelde, 208/190 Uga-Agga Tal, Saramari 156/216 Uga-Agga Tal Bewerbung als Schreiberling für die UA-TZ Sehr geehrte Damen und Herren, durch das UAF bin ich auf Ihr Gesuch für neue Schreiberlinge bei der TZ aufmerksam geworden. Mit grossem Interesse habe ich Ihre Anzeige studiert und möchte mich nun hiermit bei Ihnen bewerben. Die Nutzung eines IRC-Clients ist natürlich gegeben, schon seit langem befinde ich mich regelmässig in den Hauptlagern des Tales. Was die wöchentlichen Arbeitssitzungen angeht, könnte dies ein kleines allerdings nicht unbedingt unlösbares Problem darstellen, da mein kleiner Nachwuchs abends um diese Zeit entsorgt wird. Rechtzeitig angesetzte Meetings werden natürlich eingehalten, schliesslich möchte ich auch meinen Teil zum Geschehen beitragen. Was meine Referenzen für diese Tätigkeit angeht, habe ich eine kleine Schreibprobe diesem Anschreiben beigefügt, ebenso lassen sich diverse Steintafeln im UAF finden. Anbei erhalten Sie auch eine Aufstellung meiner Karriere im Tal, zusammengestellt nach bestem Wissen und Gewissen, auch wenn sich manchmal die Alterserscheinungen bemerkbar machen und das Gedächtnis nicht mehr das beste ist. Mit rosa, flauschigen Wattebausch Grüssen [RWB]Wolke

3 Uga-Agga Lebenslauf -Erster (aktiver) Besuch im Tal: September 2003 direkter Einstieg bei Phoenix bis Rundenende -Neues Tal, neues Glück:anfangs wieder bei Phoenix, wegen Auflösung des Stammes, suchen nach neuer Heimat.... gefunden bei den Tschuten (DIE ALTEN!!!) Klein als Anwärter angefangen, zum Krieger gemausert, bis zur Stammesführung hochge- schla.... äh gearbeitet ;o) Nun aber auch der beste Stamm kann einem mal schiefliegen... jaja, die Zwischen- menschliche Ebene muss halt auch stimmen. -Mitte Runde V:Wechsel zu PW Der totale Wechsel zwischen den Stammeseinstellungen, mal was ganz anderes aber bei weitem nicht schlechter oder besser, anders ebend! Kurze Zeit später, die Zusammenrottung einiger Chaoten zu einem kleinen neuen Stamm, die Geburtsstunde von SWH. Unser eigenes kleines Baby... das waren Zeiten *g*, nun wie so oft im Tal sollte aber ein gewisser Teil der Horde von dem so genannten RL eingeholt werden. Nach Rundenende war klar, dass SWH nicht weiter bestehen würde, allerdings gab es da einen superliebennetten BND-Partner der einen Teil der Reste eingesammelt hat. -SR I bis jetzt und wohl noch lange!!!:Stolze Kriegerin der RosaWatteBausch-Chaoten- truppe, sprich RWB Stammesmama Was meinen persönlichen Ruf als Kriegerin im Tal angeht.... trifft es die Bezeichnung samt meiner Beschreibung im Profil wohl am ehesten: Friedliche Händlerin, kampfbereite Kriegerin! nett wenn angebracht... aggressiv wenn nötig!

4 Morgens um 5 irgendwo im Nirgendwo So... nun sitz ich hier mit der genialen Idee mich bei der Talzeitung als Redakteuse (es lebe die Emanzipation!) zu bewerben, mal ganz ehrlich unter uns gesagt... wer kommt schon morgens um 5 auf so eine Schnapsidee?! JA genau, dat kleine dämliche Wölkchen, wer auch sonst? Ok, also noch mal schnell über die Anzeige geflogen, frau will ja nichts falsch machen: 1.1 einen kleinen Probetext, frei wählbares Thema - Ja super, um die Uhrzeit auch noch denken, was sind denn das für Ansprüche? es geht dabei nur darum, dass wir sehen, wie ihr schreibt. – Also ich hab gelernt, dass man Buchstaben aneinander reiht und daraus Wörter bildet... geht das auch noch anders? Kann also auch nen kurzes RPG sein – RPG und kurz? Dies allein ist schon ein Widerspruch in sich *seufz*, also schon abgelehnt! Oder ne Art Stammesgeschichte –Stammesgeschichte? Von unserem Chaotenhaufen?? Nee, gibts nicht! Ich kann uns doch nicht zur Lachnummer des Tals machen, was meint ihr was mein Cheffe aus mir macht? oder der gleichen mehr. – Noch mehr? Irgendwie habe ich das Gefühl, das artet in Arbeit aus... Kreativ sollte es sein. – Was ist das? Kann man das Essen? Oder war das nicht... moment mal, das hatte doch was mit Kunst zu tun... ich soll hier ein Bild malen? Na klasse! Gleich durchgefallen *seufz* Was persönliches von mir soll auch noch dabei sein, weiblich, ledig, jung sucht... Ach nee halt, is ja nich die Singlebörse. Ok, also bieder: Hausfrau und Mama ohne Papa, fast 28 komplett gezählte Lenze alt, weiblich (für die die es noch nicht mitbekommen haben), Ironisch, sarkastisch und mache selten das was man mir sagt, Helfersyndrom belastet und viel zu oft der Depp vom Dienst, ach die dominante Ader sollte ich nicht vergessen! (Kurz&Aussagekräftig) – Naja, drei Seiten sind ja nicht viel *g* und ne Aussage wollt ich aber nicht machen oder bin ich hier vor Gericht? Ich sage nichts ohne meinen Anwalt! Und des wars schon – Na Gott sei dank, bevor ich hier noch mehr Unsinn verzapfe! *Kind in den Kindergarten schieb und in mein Bett fall* Gute Nacht Talgemeinde!


Herunterladen ppt "Kleine Anmerkung, an die geneigten Chefredakteure der TZ, schreiben liegt mir einfach im Blut, das ganze sollte originell und kreativ sein, also ist das."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen