Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Freie Hansestadt Bremen Die Freie Hansestadt Bremen ist mit 419 km² das kleinste Land der Bundesrepublik Deutschland. Es wird üblicherweise zu den Stadtstaaten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Freie Hansestadt Bremen Die Freie Hansestadt Bremen ist mit 419 km² das kleinste Land der Bundesrepublik Deutschland. Es wird üblicherweise zu den Stadtstaaten."—  Präsentation transkript:

1

2 Freie Hansestadt Bremen Die Freie Hansestadt Bremen ist mit 419 km² das kleinste Land der Bundesrepublik Deutschland. Es wird üblicherweise zu den Stadtstaaten gerechnet, obwohl es ein Zwei- Städte-Land ist: Es besteht aus den Städten Bremen und Bremerhaven und hat insgesamt rund Einwohner. Die Freie Hansestadt Bremen ist mit 419 km² das kleinste Land der Bundesrepublik Deutschland. Es wird üblicherweise zu den Stadtstaaten gerechnet, obwohl es ein Zwei- Städte-Land ist: Es besteht aus den Städten Bremen und Bremerhaven und hat insgesamt rund Einwohner.

3 Wirtschaft Aufgrund der Hafengruppe Bremen/Bremerhaven ist das Land Bremen Deutschlands wichtgster Außenhandelsstandort. Aufgrund der Hafengruppe Bremen/Bremerhaven ist das Land Bremen Deutschlands wichtgster Außenhandelsstandort. In Bremen befinden sich ein Daimler-Werk, Airbus- Produktion und Raumfahrt- (EADS, OHB Technology) sowieLebensmittel- industrie (Kraft Foods, Hachez, Brauerei Beck & Co., Kellogg's, Melitta- Kaffee). In Bremen befinden sich ein Daimler-Werk, Airbus- Produktion und Raumfahrt- (EADS, OHB Technology) sowieLebensmittel- industrie (Kraft Foods, Hachez, Brauerei Beck & Co., Kellogg's, Melitta- Kaffee). Der Schuldenstand des Bundeslandes Bremen betrug im Dezember 2007 rund 14,4 Milliarden Euro. Der Schuldenstand des Bundeslandes Bremen betrug im Dezember 2007 rund 14,4 Milliarden Euro.

4 Das Schnoorviertel Der Schnoor ist ein mittelalterliches Gängeviertel in der Altstadt Bremens und wahrscheinlich der älteste Siedlungskern. Der Schnoor ist ein mittelalterliches Gängeviertel in der Altstadt Bremens und wahrscheinlich der älteste Siedlungskern. Zahlreiche Häuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert sind noch erhalten und vermitteln einen romantischen Eindruck vom Leben in früheren Zeiten. Zahlreiche Häuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert sind noch erhalten und vermitteln einen romantischen Eindruck vom Leben in früheren Zeiten.

5 Die Böttcherstraße Die Böttcherstraße ist eine etwa 100 m lange Straße in der Bremer Altstadt, die aufgrund ihrer Architektur zu den Kulturdenkmalen und Touristenattraktionen in Bremen zählt. Die meisten Gebäude sind in der Zeit von 1922 bis 1931 entstanden und hauptsächlich Ludwig Roselius, einem Bremer Kaffeekaufmann, zu verdanken, der die künstlerische Gestaltung übernahm. Die Straße und ihre Gebäude sind ein seltenes Beispiel für die Architektur des Backsteinexpressionismus. Die Böttcherstraße ist eine etwa 100 m lange Straße in der Bremer Altstadt, die aufgrund ihrer Architektur zu den Kulturdenkmalen und Touristenattraktionen in Bremen zählt. Die meisten Gebäude sind in der Zeit von 1922 bis 1931 entstanden und hauptsächlich Ludwig Roselius, einem Bremer Kaffeekaufmann, zu verdanken, der die künstlerische Gestaltung übernahm. Die Straße und ihre Gebäude sind ein seltenes Beispiel für die Architektur des Backsteinexpressionismus.

6 Rund um den Marktplatz Der Roland ist Mittelpunkt und Wahrzeichen der Stadt. Der originale Kopf des Roland ist im Focke-Museum ausgestellt. Während des Zweiten Weltkrieges wurde er aus Furcht vor Zerstörung durch Bombenangriffe durch eine Kopie ersetzt. Sein Blick ist auf den Dom St. Petri gerichtet. Der Roland ist Mittelpunkt und Wahrzeichen der Stadt. Der originale Kopf des Roland ist im Focke-Museum ausgestellt. Während des Zweiten Weltkrieges wurde er aus Furcht vor Zerstörung durch Bombenangriffe durch eine Kopie ersetzt. Sein Blick ist auf den Dom St. Petri gerichtet.

7 Rathaus und Ratskeller Neben dem Roland steht das Rathaus, in dessen Ratskeller Wein serviert und verkauft wird. Roland und Rathaus gehören zum UNESCO-Welterbe. Neben dem Roland steht das Rathaus, in dessen Ratskeller Wein serviert und verkauft wird. Roland und Rathaus gehören zum UNESCO-Welterbe.

8 Bleikeller und Stadtmusikanten In den Dom St. Petri befindet sich das Dom- Museum und der Bleikeller. Die Mumien des Bleikellers wurden um 1698 zufällig von den Gesellen des Orgelbauers entdeckt. In den Dom St. Petri befindet sich das Dom- Museum und der Bleikeller. Die Mumien des Bleikellers wurden um 1698 zufällig von den Gesellen des Orgelbauers entdeckt. An der Westmauer des Rathauses sind die Bremer Stadtmusikanten, ebenfalls ein Wahrzeichen der Stadt, zu finden. An der Westmauer des Rathauses sind die Bremer Stadtmusikanten, ebenfalls ein Wahrzeichen der Stadt, zu finden.

9 Der Rhododendron-Park Es bietet auf einer Fläche von 46 Hektar eine einzigartige Sammlung an Rhododendren und Azaleen. 500 von den weltweit verschiedenen Rhododendronwildarten wachsen hier. Es bietet auf einer Fläche von 46 Hektar eine einzigartige Sammlung an Rhododendren und Azaleen. 500 von den weltweit verschiedenen Rhododendronwildarten wachsen hier.


Herunterladen ppt "Freie Hansestadt Bremen Die Freie Hansestadt Bremen ist mit 419 km² das kleinste Land der Bundesrepublik Deutschland. Es wird üblicherweise zu den Stadtstaaten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen