Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

In der Bibliothek wie zu hause Teil 1 Einführung in die Bibliothek des Missionshaus Bibelschule Wiedenest Bibliotheksteam, Bibliotheksordnung, Orientierung,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "In der Bibliothek wie zu hause Teil 1 Einführung in die Bibliothek des Missionshaus Bibelschule Wiedenest Bibliotheksteam, Bibliotheksordnung, Orientierung,"—  Präsentation transkript:

1 In der Bibliothek wie zu hause Teil 1 Einführung in die Bibliothek des Missionshaus Bibelschule Wiedenest Bibliotheksteam, Bibliotheksordnung, Orientierung, Ausleihe

2 Who is who in der Bibliothek? Rainer Kuschmierz: Bibliotheksleiter, er entscheidet welche Bücher neu angeschafft werden Susanne Borner: Allgemeine Bibliotheksverwaltung, Recherche, Fernleihe Studierende: Unterstützende Arbeiten in der Bibliotheksverwaltung, Ausleihe und Rückgabe, Auskunft

3 Wer darf ausleihen? Mitarbeiter des Werkes Studierende der Bibelschule Studenten im AAP Mentoren Externe Benutzer nur nach Absprache Tagungsgäste dürfen in der Bibliothek arbeiten, aber nicht ausleihen

4 Wann ist die Bibliothek geöffnet? Mitarbeiter, Studierende, Studenten im AAP (die im Werk wohnen) und Gäste haben mit ihrem Zimmerschlüssel jeder Zeit Zugang zu der Bibliothek Für alle anderen Benutzer ist die Bibliothek von 8.00 Uhr bis Uhr geöffnet Beratung steht Mo – Do von bis Uhr und Freitag – Uhr zur Verfügung und durch S. Borner bei Anwesenheit im Büro

5 Wie verhalte ich mich in der Bibliothek? 1. Ich bin leise 2. Ich esse und trinke nicht an den Arbeitsplätzen 3. Ich behandele die Bücher mit Sorgfalt und lasse sie nicht offen liegen, wenn ich den Arbeitsplatz verlasse, ich schreibe nicht rein und unterstreiche nichts 4. Ich darf mit den Büchern am Arbeitsplatz arbeiten und stelle sie nach Gebrauch wieder ins Regal. Dabei achte ich auf die Einhaltung der Signaturreihenfolge. 5. Ich hinterlasse den Arbeitsplatz sauber und ordentlich, das heißt: Ich räume auch meinen Müll weg. 6. Ich fülle einen Arbeitsplatzmietzettel aus, wenn ich einen Arbeitsplatz mehr als einen Tag belege. 7. Ich habe alle Bücher ausgeliehen, die auf meinen gemieteten Arbeitsplatz stehen. 8. Ich leiste Schadensersatz für ein beschädigtes oder verlorengegangenes Buch.

6 Orientierung in der Bibliothek: Signaturen und Aufstellung der Bücher Die Bücher stehen in Freihandaufstellung nach Fachgebieten sortiert. Jedes Fachgebiet wird durch einen Buchstaben gekennzeichnet. A = Allgemeines oder E = Neues Testament Jedes Fachgebiet wird durch weitere Buchstaben / Zahlenkombinationen untergliedert. So entsteht die Signatur eines Buches. Die Signatur bezeichnet den Standort in der Bibliothek. Eine Übersicht über die Sachgebiete liegt auf der Servicetheke. ( Ordner mit Aufschrift Bibliothekkatalog) Beispiel einer Signatur Gesucht wird eine Biografie über Paulus Paulus = NT = Fachgebiet E Die Untergruppe Ee enthält die Bücher zum Thema NT Theologie Die Untergruppe Eee enthält die Bücher NT Theologie / Paulus – Leben und Theologie Die Untergruppe Eeeb enthält Biografien zum Leben des Paulus Innerhalb dieser Buchstabenfolge erfolgt die Einordnung numerisch nach Zugang E = NT Ee = NT Theologie Eee = NT Theologie / Paulus – Leben und Theologie Eeeb = NT Theologie Paulus / Biografien

7 Orientierung in der Bibliothek Obergeschoss 1. Rechts vom Eingang steht ein Kopiergerät. Kopierkarten könnt ihr beim Bibliotheks-Team kaufen 2. Links vom Eingang ist die Servicetheke mit Ausleihbox, Rückgabewagen und Informationsmaterial 3. Im Schrank hinter der Servicetheke sind die Hüllen der vorhanden CDs und DVDs ausgestellt. 4. Vor der Servicetheke steht ein Recherchecomputer 5. Im Obergeschoss befinden sich die Signaturen L, N, O und P 6. Links neben der Treppe befindet sich eine Sitzecke, hier ist Essen und Trinken erlaubt Schematischer Lageplan O / N/ P L / N L 6 3

8 Orientierung in der Bibliothek Untergeschoss 1. Direkt unter der Treppe befinden sich 2 weitere Sitzecken. Es darf gegessen und getrunken werden. 2. An den beiden Wänden neben den Sofas befinden sich Zeitschriftenschränke. Hier findet ihr die aktuellen Zeitschriftenhefte. 3. Vor dem linken Zeitschriftenschrank steht ein weiterer Recherchecomputer. 4. Neben dem linken Zeitschriftenschrank findet ihr ein Regal, in dem Neuerwerbungen vorgestellt werden. 5. An der linken Wand findet ihr die gebundenen Zeitschriften Jahrgänge ab Ältere Jahrgänge und ungebundene Jahrgänge sind im Magazin. Ausleihe ist zu den Servicezeiten möglich. 6. Im Untergeschoss befinden sich die Signaturen A, B, C, D, E, F, G, H, I, K und M Schematischer Lageplan A A K / I H / I G / H E / F E C / D B / C M

9 Wie funktioniert die Ausleihe von Büchern Teil 1 Registrierung als Nutzer Wer ausleihen möchte, muss registriert werden. Folgende Daten sind dafür wichtig: Vorname Nachname, Adresse, Telefonnummer und - Adresse Studierende der Bibelschule werden automatisch registriert, Mitarbeiter ab Zeitpunkt der ersten Ausleihe. Studenten im AAP und externe Benutzer müssen sich vor der ersten Ausleihe registrieren lassen. Dazu gibt es 2 Möglichkeiten: 1.Vorort in der Bibliothek im Büro von Susanne Borner oder zu Beratungszeiten an der Servicetheke. 2. Per unter Angabe der oben erwähnten Daten. Nach der Registrierung bekommt jeder Nutzer einen Ausweis mit seiner persönlichen Nummer und seinem Passwort.

10 Wie funktioniert die Ausleihe von Büchern Teil 2 Welche Bücher kann ich ausleihen 1. Nicht auszuleihen sind: Bücher der Signaturengruppen Ab und Ae also Lexika, Wörterbücher, Handbücher und Enzyklopädien Alle Bücher, die ein rot hinterlegtes Signaturenetikett haben Bücher, die älter als 100 Jahre sind. Sonderregelungen sind in Absprache mit S. Borner möglich. 2. Alle anderen Bücher sind auszuleihen!

11 Wie funktioniert Ausleihe von Büchern Teil 3 Wie leihe ich ein Buch aus Die Bücher sind mit einer Buchtasche versehen. In dieser Buchtasche befindet sich die Buchkarte. Für die Ausleihe wird die Buchkarte aus der Tasche entfernt. Auf der Karte wird die Benutzernummer eingetragen. Zur Not kann auch der Name eingetragen werden, dann aber Vor- und Nachname und leserlich. Nie einen nickname eintragen! Keine Kürzel! Die Buchkarte wird in die Ausleihbox auf der Servicetheke geworfen. Das Buch ist ausgeliehen.

12 Wie funktioniert Ausleihe von Büchern Teil 4 Leihfristen und Verlängerung 1. Die Leihfrist von Büchern beträgt 3 Wochen und kann bis zu 3 Wochen verlängert werden. Sonderleihfristen zum Beispiel für Abschlussarbeiten können vereinbart werden. 2. Die Leihfrist für Zeitschriften beträgt 2 Wochen. 3. Die Leihfrist für Medien (CD, DVD) beträgt 1 Woche 4. Verlängern kann ein registrierter Benutzer entweder selber im OPAC, oder er setzt sich mit der Bibliothek in Verbindung.


Herunterladen ppt "In der Bibliothek wie zu hause Teil 1 Einführung in die Bibliothek des Missionshaus Bibelschule Wiedenest Bibliotheksteam, Bibliotheksordnung, Orientierung,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen