Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Licht und Leben Das Grosse Universum. Zuweilen konnte es geschehen, nachdem die Lieder verklungen waren, dass wir noch lange in Schlafsäcke gehüllt vor.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Licht und Leben Das Grosse Universum. Zuweilen konnte es geschehen, nachdem die Lieder verklungen waren, dass wir noch lange in Schlafsäcke gehüllt vor."—  Präsentation transkript:

1 Licht und Leben Das Grosse Universum

2 Zuweilen konnte es geschehen, nachdem die Lieder verklungen waren, dass wir noch lange in Schlafsäcke gehüllt vor unseren Zelten um das langsam verlöschende Feuer lagen, andächtig versunken in die Unendlichkeit des Sternenhimmels, die uns das Tageslicht verborgen hatte, erfüllt von Sehnsucht und Zu-Hause-Sein zugleich.

3 Ist es nicht paradox, dass wir weiter sehen können, je dunkler es ist? Dass nicht was wir beleuchten uns klarer sehen lässt, sondern umgekehrt das Leuchten, das wir erst dann wahrnehmen, wenn alles Andere aus unserem Bewusstsein ausgeblendet ist?

4 Ist vielleicht die Reise in die Unendlichkeit des Universums in Wahrheit eine Reise nach INNEN? So wird es wohl sein.

5 Wenn ich im Folgenden den Aufbau der Universen schematisch darstelle, so ist es doch der Weg vom Ersten Ursprung bis zu uns, wo wir heute stehen. Dabei entfaltet sich die B ü hne, auf der wir die Abenteuer unserer Leben bestehen. So sind wir tats ä chlich stets auf dem Weg nach Innen, nach Hause zu unserem Ursprung.

6 Paradiesinsel Den Mittelpunkt des Weltalls bildet die Paradiesinsel. Hier ist die Nabe, um die alle R ä der sich drehen. Hier ist die Wohnung des Dreifaltigen Gottes. Ü ber die Gr öß e der Paradiesinsel ist uns nur so viel offenbart, dass sie unser Vorstellungsverm ö gen ü bersteigt. Es ist ein materieller Himmelsk ö rper, auch wenn die Materie vollkommen anders beschaffen ist als die uns bekannte.

7 Paradiesinsel Havona Um die Paradiesinsel bewegen sich 10 Kreise mit insgesamt 1 Milliarde riesiger Himmelsk ö rper, die vollkommenen Welten von Havona. Zusammen mit der Paradiesinsel bilden sie das Zentraluniversum. Diese vollkommenen und ewigen Welten bestehen von Anfang an, wie wir sagen, denn wir k ö nnen ewig nicht denken. Sie sind also ewig wie der Sch ö pfer selbst.

8 Paradiesinsel Havona Das Zentraluniversum wird umgeben von 2 Kreisen dunkler Gravitationsk ö rper, die es nach au ß en abschirmen. Es ist also unm ö glich, selbst mit den leistungsst ä rksten Teleskopen etwas vom Zentraluniversum zu sehen, noch ist es m ö glich, mit Raumschiffen dorthin zu gelangen. Unser Weg in das Paradies wird auf andere Weise geregelt. Doch dar ü ber ein andermal.

9 Paradiesinsel Havona Ewige und vollkommene Welten kennen keine Entwicklung. Sie sind ja eben vollkommen. Es gibt dort nur st ä ndige und phantasievolle Metamorphosen voll gro ß er Sch ö nheit. Aber: wird das nicht auf die Dauer langweilig? Kein Wunder, dass uns solche Gedanken kommen, denn wir sind das atemberaubende Abenteuer der Evolution gew ö hnt. Au ß erhalb des Zentraluniversums ist Evolution die andere Sch ö pfungstechnik, mit dem Ziel der Erreichung g ö ttlicher Vollkommenheit.

10 Paradiesinsel Havona Das Zentraluniversum ist umringt von sieben Superuniversen, gez ä hlt nach der Reihen- folge ihrer Erschaffung. Wir befinden uns im j ü ngsten Super- universum mit dem Namen ORVONTON.

11 Paradiesinsel Havona S ä mtliche Universen kreisen mit unvorstell- baren Geschwindig- keiten um das Paradies. Wie kann dabei das Weltall zusammen gehalten werden? Es liegt an der gewaltigen physischen Gravitation, die von der Paradiesinsel ausgeht. Das ist kein Wunder, sondern handfeste Universums- physik, von der wir (noch) nicht viel verstehen.

12 Paradiesinsel Havona F ü r die Stabilit ä t ist es erforderlich, dass jede Raumebene sich in umgekehr- ter Richtung dreht als die vorige. Der ä u ß ere Kreis der Gravita- tionsk ö rper l ä uft im Uhr- zeigersinn, w ä hrend die Superuniversen sich im Gegen- uhrzeigersinn bewegen. Eine Milliarde Jahre brauchte Orvonton von Position 6 bis zum heutigen Stand.

13 Paradiesinsel Havona Anstelle des Textes m ü sste jetzt bereits die n ä chste Raumebene eingezeichnet werden, in der unz ä hlige neue Superuniversen im Entstehen begriffen sind. Es ist wie mit zwei Z ü gen, die sich begegnet sind und nun mit der Summe ihrer Geschwindigkeiten voneinander entfernen, was wie schnelle Expansion des Weltalls aussieht.

14 Paradiesinsel Havona Bevor wir einen Blick auf die Verwaltungs- und Organisations- struktur der Superuniver- sen werfen, stellen wir uns vor, welche Parameter aufeinander abgestimmt sein m ü ssen, damit ein Satellit in einer stabilen Erdumlaufbahn bleibt: Entfernung, Geschwindigkeit, Gravitation, Fliehkraft, optimale Lage der Bahn, u.a.

15 Paradiesinsel Havona Das geht nicht ohne umfangreiche und genaue Berechnungen. In den Universen ist das nicht anders, nur weit komplizierter. Es gibt zwischen uns und Gott weitaus mehr intelligente Wesen als wir uns ü berhaupt vorstellen k ö nnen, und nur ü ber wenige konnte uns bislang berichtet werden.

16 Alle 7 Superuniversen sind in gleicher Weise aufgebaut: Sie enthalten 10 Gro ß e Sektoren, von denen jeder wiederum in 100 Kleine Sektoren unterteilt ist. Jeder Kleine Sektor enth ä lt 100 Lokaluniversen, und diese sind die kleinste Sch ö pfungseinheit. Daraus ergibt sich eine einfache Rechnung: 100 x 100 x 10 = Lokaluniversen in jedem Superuniversum. Das bedeutet weiter, dass alle 7 Superuniversen aus insgesamt Lokaluniversen bestehen.

17 Sch ö pfer der Lokaluniversen sind die Sch ö pfers ö hne der Dreifaltigkeit, genannt die Ordnung der Michaele. Es gibt folglich dieser Sch ö pfers ö hne. Aus dem gemeinsamen Willen des Ewigen Vaters und des Ewigen Sohnes ist jeweils ein solcher Sch ö pfersohn hervorgegangen. Gleichzeitig ging aus dem Unendlichen Geist ein Muttergeist hervor. Beide zusammen sind nach langer Ausbildungszeit an die Erschaffung ihres Lokaluniversums gegangen.

18 Unser Lokaluniversum tr ä gt den Namen NEBADON. Sein Sch ö pfer wird deshalb auch MICHAEL VON NEBADON genannt. Es ist derselbe, der vor 2000 Jahren als Mensch unter uns gelebt und Gott als unseren Vater offenbart hat, der jeden Einzelnen unendlich liebt. Deshalb wird er unter uns meist Christ Michael genannt.

19 Licht und Leben Mit unserem Lokaluniversum NEBADON werden wir uns in einer weiteren Pr ä sentation befassen. Bis dann! Harald-Talam á na


Herunterladen ppt "Licht und Leben Das Grosse Universum. Zuweilen konnte es geschehen, nachdem die Lieder verklungen waren, dass wir noch lange in Schlafsäcke gehüllt vor."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen