Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND – BUILD YOUR OWN CLOUD.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND – BUILD YOUR OWN CLOUD."—  Präsentation transkript:

1 Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND – BUILD YOUR OWN CLOUD

2 2 | Cloud Computing | | Frank Wrede Bechtle Systemhaus Dortmund IT-Systemhaus & Managed Services. KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser Systemintegrator vor Ort 65 Standorte in D/A/CH 2012: Mitarbeiter, davon u.a. rund –1.100 Vertriebsmitarbeiter –2.700 Dienstleister Umsatz 2012: Mio. Euro

3 3 | Cloud Computing | | Frank Wrede Bechtle Systemhaus Dortmund LOKALE PRÄSENZ. Bechtle IT-Systemhaus Dortmund IT-Systemhaus Dortmund IT-Erfahrung seit 1983 Umsatz 2012: > 35 Mio. Einsatzgebiet: Südwestfalen und östliches Ruhrgebiet Mitarbeiter 2012: > 60 Serviceteam: > 30 IT-Spezialisten

4 4 | Cloud Computing | | Frank Wrede Bechtle Systemhaus Dortmund

5 5 | Cloud Computing | | Frank Wrede Bechtle Systemhaus Dortmund Beispiele für Public Cloud Angebote

6 6 | Cloud Computing | | Frank Wrede Bechtle Systemhaus Dortmund Die Möglichkeiten in der Cloud

7 7 | Cloud Computing | | Frank Wrede Bechtle Systemhaus Dortmund Welcher Cloud-Typ sind Sie? Bechtle Cloud Radar

8 8 | Cloud Computing | | Frank Wrede Bechtle Systemhaus Dortmund Produktives Arbeiten – überall, jederzeit Bildung und Führung virtueller Teams Standortunabhängiger Zugriff auf Unternehmensinformationen Einsatz neuer Technologien wie Smartphones, Tablets oder Videokonferenzsysteme Applikationen bedarfsgerecht zu- und abschalten Arbeitsplatz der Zukunft. Quelle: IDC Wachstum mobiler Applikationen

9 9 | Cloud Computing | | Frank Wrede Bechtle Systemhaus Dortmund Herausforderungen Unsere Mitarbeiter erwarten Arbeit von zu Hause oder auf mobilen Geräten. Heute müssen wir eine Vielzahl von Geräten, einschließlich Macs, iPhones, Android-Handys und Tabletten unterstützen. Wir benötigen eine Lösung für die Sicherung von Unternehmensdaten auf mobilen Geräten. BYOD ist ein großes Thema, aber wir müssen die Unternehmenswerte von den persönliche Wünschen des Mitarbeiters trennen. Wir müssen die Nutzung von Anwendungen auf allen Geräten vereinfachen. Wir brauchen eine Lösung, die für unsere Bedürfnissen entwickelt ist. New Device PlatformsNeue AnwendungenNeue Anwender Erwartungen Neue Endgeräte

10 10 | Cloud Computing | | Frank Wrede Bechtle Systemhaus Dortmund Neue EndgeräteNew AppsNeue Anwender Erwartungen Neue Anwendungen Herausforderungen Unser Applikations-Portfolio wurde für Windows-only entwickelt. Web-, SaaS und mobile Anwendungen nehmen immer mehr zu. Wir brauchen eine effiziente und zentralisierte Möglichkeit, alle Arten von Anwendungen für unsere Mitarbeiter bereitzustellen. Um auf die Anwendungen zugreifen zu können muss es möglich sein, über alle Endgeräte und von an allen Standorten gesichert zugreifen zu können. Wir müssen Apps und neue App-Plattformen einfach unterstützen und entwickeln können.

11 11 | Cloud Computing | | Frank Wrede Bechtle Systemhaus Dortmund Neue EndgeräteNeue Anwendungen Neue Anwender Erwartungen Herausforderungen Geschäftliche Anwendungen sollten so einfach wie private Anwendungen verwendet werden können. Für unsere Anwender soll es einfach und ohne große Umstellung möglich sein, neue Anwendungen nutzen zu können. Wir müssen Alternativen bieten, ohne die Kontrolle zu verlieren. Wir müssen sensible Unternehmensdaten schützen, diese müssen aber einfach für den Anwender zu nutzen sein. Wir sehen die Möglichkeit Technologie zu nutzen, um die Produktivität der Mitarbeiter zu verbessern, sind aber unsicher, wie wir als Unternehmen davon profitieren.

12 Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen AUFBAU EINER PRIVATE CLOUD INFRASTRUKTUR

13 13 | Cloud Computing | | Frank Wrede Bechtle Systemhaus Dortmund Geschäftsprozesse und IT-Prozesse synchronisieren GeschäftsprozesseIT Prozesse Prozesse beschreiben und darstellen Umsetzung über Test, Entwicklung und Produktive Umgebung

14 14 | Cloud Computing | | Frank Wrede Bechtle Systemhaus Dortmund Anforderungen an eine dynamische Cloud Infrastruktur Automatisierung / Orchestrierung OperatingVerfügbarkeit Kosten- transparenz Virtualisierung Ressourcen- bereitstellung Skalierbarkeit / Elastizität

15 15 | Cloud Computing | | Frank Wrede Bechtle Systemhaus Dortmund Sind Sie schon bereit für eine Cloud? Quelle: Forrester Research August 2012 Standardisierte Prozesse für Delivery, Konfiguration und Verwaltung von virtuellen Maschinen Deployment und Management, automatisiert und Tool- gestützt Geschäftseinheiten sind bereit, dieselbe Infrastruktur zu nutzen Die Endanwender können über Self- Services real auf die angebotenen Dienste zugreifen Cloud-ready

16 16 | Cloud Computing | | Frank Wrede Bechtle Systemhaus Dortmund Integrieren Sie Public Clouds als Ergänzung zur internen Cloud Weisen Sie die Vorteile nach – dramatisch schnellere Inbetriebnahme und deutlich geringere Kosten Unterstützung des Topmanagements einholen, damit die Business Units einen gemeinsamen Pool virtueller Ressourcen nutzen. Sobald eine Geschäftseinheit gewillt ist in Cloud Computing zu investieren, errichten Sie dafür eine brandneue Umgebung Fangen Sie mit nicht-kritischen Workloads an und beweisen Sie, dass es funktioniert Für den Aufbau von Private Cloud Lösungen empfiehlt Forrester folgende Schritte Quelle: Forrester Research August 2012

17 17 | Cloud Computing | | Frank Wrede Bechtle Systemhaus Dortmund BYOC, die Bechtle Lösung für Private Cloud Umgebungen

18 18 | Cloud Computing | | Frank Wrede Bechtle Systemhaus Dortmund Konvergente Rechenzentrums Infrastruktur Cisco ® UCS B-oder C-Series Server Cisco Nexus ® Switch Familie NetApp FAS Storage Systeme Pre-validiertes, shared Infrastruktur Design basierend auf vmware vCloudSuite oder Microsoft Infrastruktur Software (Microsoft Hyper-V, System Center) Cisco Infrastructure Management Software (Claupia) Cisco UCS Server und Nexus Switche NetApp Speicher und Software Geringeres Risko: Pre-validierte Hardware beschleunigt und vereinfacht die Implementierung Geringere Kosten: Compute, Netzwerk, Speicherzugriff und Virtualisierung in einer einheitlichen Gesamtlösung Höhere Effizienz: geringerer Platz- und Energiebedarf durch hohe VM-Dichte VMware vCloud ® Suite oder Microsoft Private Cloud Fast Track Einheitliches Management (Claupia)

19 19 | Cloud Computing | | Frank Wrede Bechtle Systemhaus Dortmund Transition von herkömmlicher IT zur Cloud Bedarfs- ermittlung Umsetzungs- planung Integration/ Transition Go LiveAusbau Ablauf eines Cloud Transition Projektes Verstehen der benötigten Abläufe und Analyse der bestehenden Abläufe Definition und Standardisierung der notwendigen Services (Servicekatalog) Bereitstellung und Management Automation und Selfservice Elastizität on Demand und Kostenkontrolle

20 Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen Go Cloud... Mit Bechtle SCHNELLE UMSETZUNG AUF BASIS VON STANDARDS KONTROLLE UND MANAGEMENT BLEIBEN IN IHRER HAND FLEXIBEL UND SKALIERBAR Build Your Own Cloud UNTERSTÜTZUNG BEI DER VERÄNDERUNG DER IT PROZESSE


Herunterladen ppt "Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND – BUILD YOUR OWN CLOUD."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen