Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Atelier Picasso Das Profil richtet sich an Schüler und Schülerinnen, die Interesse und Spaß am Malen, Bildhauer und Zeichnen haben.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Atelier Picasso Das Profil richtet sich an Schüler und Schülerinnen, die Interesse und Spaß am Malen, Bildhauer und Zeichnen haben."—  Präsentation transkript:

1 Atelier Picasso Das Profil richtet sich an Schüler und Schülerinnen, die Interesse und Spaß am Malen, Bildhauer und Zeichnen haben.

2 Ziele des Profils: In Anlehnung an die Kunstgattungen: Bildbetrachtungen als Anleitungen für praktische Arbeiten Praktische Arbeiten als Auseinandersetzung mit -Techniken - Zielsetzungen der Epochen - Künstlerbiographien

3 Lernziele des Profils Befähigung zur Wahrnehmung, Zuordnung, Verbalisierung von charakteristischen Stilmerkmalen einer Epoche. fundierte Kenntnisse über deren Zielsetzungen durch Werkanalysen. differenziertes Wissen über Ausprägungen der Stilepochen bei einzelnen Malern bzw. Bildhauern dabei schwerpunktmäßige Erarbeitung einzelner Aspekte der Werkanalyse. Umsetzung, Integration und Weiterentwicklung der wesentlichen Stilmerkmale in eigenen künstlerischen Arbeiten Erwerb von künstlerischen Techniken ( Ölmalerei auf Leinwand, Ölpastellkreide, Aquarellfarben auf Aquarellpapier, Tonarbeiten, Relief in Y–Tongsteine…)

4 Jahrgang 5 Die klassische Moderne ABSTRAKTION IN DER LANDSCHAFTMALEREI

5 EXPRESSIONISMUS: Theoretische Inhalte: Expressionistische Landschaft: Werkanalyse Landschaften von Gabriele Münter/ Brücke-Künstler Im Vergleich Merkmale herausarbeiten (entsprechend der Kategorien der werkimmanenten Analyse) Verwendung von rein-bunten Farben Vereinfachung von Formen Konturierung der Gegenstände Flächiger Farbauftrag…. Schwerpunkt Farblehre und Farbauftrag, Schwerpunkt Prinzipien der Abstraktion von Form und Farbe

6 Praktische Arbeit: Malerische Übungen zum Eigenwert von Farbe Expressionistische Landschaft Thema: Idyllisches Dorf im Vor-Gebirge Technik : Collage von Formen aus Buntpapier, Übermalung mit Wasserfarben auf Karton

7 IMPRESSIONISMUS Fragmentierte Pinselstriche, Optische Farbmischung durch Nebeneinandersetzen von Farbstrichen Verschwimmen der Konturen im Hintergrund… Ziel: Darstellung des Momentanen und Atmosphärischen des Augenblicks Vergleichende Werkanalyse der Landschaftsbilder von Monet, Renoir, Pissarro:

8 IMPRESSIONISMUS Impressionistische Landschaften im Vergleich Kathedrale von Rouen von Claude Monet. (Darstellung von Licht und Wetter) Pariser Boulevards, Camille Pissarro (Stadtlandschaft, Pariser Straßenzüge bei Tag und bei Nacht) Unterschiedliche künstlerische Ausprägung der Zielsetzungen des Impressionismus (Monets Kathedrale / Degas Tänzerinnen/ Renoir Frühstück der Ruderer) Differenzierte Werk- betrachtung

9 Praktische Arbeit: Vorübung zum Farbauftrag (pointilistisch, fragmentierter Pinselduktus) Landschaft mit See Thema: Stadtlandschaft Dortmund – Der Pylon am Tag und bei Nacht

10 KUBISMUS Abstraktion von Formen und Farben Aufhebung der Perspektive Konstruktion von Bildgeflechten Auflösung der Formen zugunsten des Eigenwerts der Farben Schwerpunkt: - Abstraktions- reihen als künstlerische Entwicklung

11 Theoretische Inhalte Abstraktionsstrecke nach Franz Marc. (Pferde, Blaue Pferde… Pferdestall, kämpfende Formen.) Abstraktionsreihe Seerosen nach Claude Monet ( Auflösung der Formen zugunsten es Eigenwerts von Farbspuren).

12 Praktische Arbeit: An Tierfotos (Kopien) Form klären (abstrahieren) und übermalen/zeichnen, Einzelteile vergrößern, auseinanderschneiden und neu zusammensetzen = Entwurf. Konturen auf Folie vergrößern, auf Papier oder Leinwand ect. übertragen und ausmalen. Tier in der Landschaft nach Franz Marc.

13 FUTURISMUS Schwerpunkt: Darstellung von Bewegung und Geschwindigkeit im Bild

14 Theoretische Werkanalyse: Vervielfachung abstrahierter Formen Einsatz dynamischer Farbabstufungen und Farb- Kontraste Bewegungslinien Luigi Russolo: Dynamismus eines Automobils

15 Praktische Arbeit : Fahrrad/ Skateboard/Roll er in Bewegung..

16 Jahrgang 6 Schwerpunkt Grafik und Plastik Funktionen von Portraits, Portrait-Gattungen Menschenbild und Personendar- stellung

17 Theoretische Inhalte: Werkanalyse: Hans Holbein, Der Kaufmann Gize im Vergleich zu Otto Dix, Selbstportrait (Würdevolles Gelehrtenportrait versus psychologisches Portrait)

18 Praktische Arbeit: Praxis: Fotos machen von Verwandten…., ausdrucken, übermalen, Hintergrund gestalten…. Arbeitsblatt 2 Spalten: 1. Eigenschaften (wie ist meine Oma,) Beruf, bevorzugte Tätigkeiten Hobbies.2. Wie kann man das visualisieren, womit darstellen. Welche Farben treffen die Grundstimmung der Person (fröhlich, schrill aktiv, gemütlich, liebevoll….welche Farben geben das wieder?) Mein Vater, Oma…. -Zeichnung -Malerei -Collage

19 Praktische Arbeit Voraussetzungen Lernzirkel Gesichtsphysiognomie Aufbau des menschlichen Gesichts Darstellung von Emotionen Praktische Arbeit: Gesichtsmasken Variation der Emotionen. Tonarbeiten Tonmasken Emotionen - Plastische Tonarbeiten

20 Angedachte Inhalte zur Ganzkörperdar- stellungen: Flachrelief: ägyptische Kunst. Prinzip der Darstellung des ganzheitlichen Körpers. (Y- Tong – Stein ) Keith Hering : Figuren- Abstraktion Pop-Art: Lichtensteins Blow Up (Comic- Kunst), Warhole ( Prinzip der Serien) Milchkarton- Druck Selbstportrait Übermalen. Caspar David Friederich Rückenfigur (Frage, was betrachtet die Person?)


Herunterladen ppt "Atelier Picasso Das Profil richtet sich an Schüler und Schülerinnen, die Interesse und Spaß am Malen, Bildhauer und Zeichnen haben."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen