Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SchänisSoaring Willi/Schmid, 17. April 2012. Agenda Ziel / Reglement Glider Cup Logik Flugzeug-/Fluglehrer-Verteilung Verantwortungen Flugvorbereitungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SchänisSoaring Willi/Schmid, 17. April 2012. Agenda Ziel / Reglement Glider Cup Logik Flugzeug-/Fluglehrer-Verteilung Verantwortungen Flugvorbereitungen."—  Präsentation transkript:

1 SchänisSoaring Willi/Schmid, 17. April 2012

2 Agenda Ziel / Reglement Glider Cup Logik Flugzeug-/Fluglehrer-Verteilung Verantwortungen Flugvorbereitungen Kulinarischer Teil

3 Teilnahmebedingungen Teilnehmer tragen sich bis spätestens 13:00 Uhr in die Excel-Liste auf C-Büro-Computer ein Teilnahmebedingungen Gültige Lizenz, andernfalls keine Wertung Auf SGL Flugzeugen – Mitglied der SGL Als verantwortlicher Pilot 50-km Streckenflug Niveau Streckenflug-Theorie im Lägern-Pass eingetragen Piloten, welche im Doppelsitzer mit einem Fluglehrer oder erfahrenen Piloten mitfliegen, müssen keine Mindestbedingungen erfüllen

4 Flugvorbereitung Unabhängig, ob solo oder im Doppelsitzer geflogen wird, erwartet wird, dass sich der Teilnehmer in jedem Fall auf den Flug vorbereitet Kartenstudium Luftraumstrukturen Trichter-Theorie – wie hoch muss ich wo sein, damit Plan B, Plan C Wendepunkte DABS – allenfalls NOTAM

5 Flugzeug-Verteilung Anmeldung mit Wünschen bis Donnerstag vor Flugtag Anmeldung für Flugwünsche Anmeldung für Nachtessen Wünsche werden vorgängig nicht bestätigt Briefing Verteilung von Flugzeugen und Fluglehrern/erfahrenen Streckenflugpiloten gemäss Wünschen Keine Garantie, dass Wunsch erfüllt werden kann Erfahrenere Piloten sollen im Einsitzer fliegen Verantwortung liegt beim Piloten Tagesform Aufgabe Wetter

6 Flugpraxis: Wind. Ich weiss immer, woher und wie stark der Wind bläst. Erkennungs-Möglichkeiten ohne GPS Wolkenschatten Rauch Bäume / Äste / Blätter Vögel Wind-Stärke und Richtung auf meiner Höhe Entscheid, auf welcher Seite die nächste Krete angeflogen wird Ich weiss darum auch immer, auf welche Seite ich in den nächsten Aufwind eindrehe.

7 Flugpraxis: Funk. Sicherheit und Kameraden-Hilfe für Nachfliegende: Aktuelle Position Höhe Wolkendichte / Wolkenform (z.B. 'drei Achtel' Cumulus) Basishöhe Mittlere Steigwerte Besonderes (z.B. Starkes Fallen auf Westseite Falknis...)


Herunterladen ppt "SchänisSoaring Willi/Schmid, 17. April 2012. Agenda Ziel / Reglement Glider Cup Logik Flugzeug-/Fluglehrer-Verteilung Verantwortungen Flugvorbereitungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen