Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Amateur-Läuferclub Kaltern Vollversammlung 2006 13.01.2007.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Amateur-Läuferclub Kaltern Vollversammlung 2006 13.01.2007."—  Präsentation transkript:

1

2 Amateur-Läuferclub Kaltern Vollversammlung

3 Tagesordnung Begrüßung Verlesung und Genehmigung des Protokolls der letztjährigen Vollversammlung Tätigkeitsbericht Kassabericht Bericht des Aufsichtsrates Preisverteilungen und Prämierungen Allfälliges

4 Begrüßung Alle anwesenden Mitglieder Die jungen Athleten Ausschuß des A-LCK

5 Verlesung und Genehmigung des Protokolls der letztjährigen Vollversammlung

6 Tätigkeitsbericht Die 25. Saison seit der Gründung im Jahr 1982 gehört der Vergangenheit an. Es war ein Jahr mit sehr schönen sportlichen Erfolgen einzelner Athleten. So konnte sich Franz Andergassen in der Kategorie Masters 5 den Titel eines Regionalmeisters im Berglauf sichern. Noch erfolgreicher verlief das abgelaufene Jahr für Manfred Renner: er wurde Regionalmeister und Provinzialmeister im Berglauf in der Kategorie Junioren, weiters wurde er Vizemeister in der VSS-Dorflaufserie.

7 Tätigkeitsbericht Bei der Jugend wurden auf provinzialer Ebene sieben Rennen organisiert. Insgesamt beteiligten sich zehn Kinder und Jugendliche mit viel Einsatz und Fleiß an dieser Meisterschaft, was am Ende den fünften Rang in der Endwertung bedeutete.

8 Tätigkeitsbericht Bei den Senioren und Masterskategorien wurde die Meisterschaft in acht Bergläufen ausgetragen. Insgesamt sechzehn Läufer beteiligten sich an den zum Teil sehr schwierigen Läufen mit bis zu Höhenmetern. Die gute Vorbereitung unserer Athleten wurde durch den Sieg von Harald Reichegger beim Berglauf von Latsch nach St. Martin am Kofel belohnt. Mit Paul Gschliesser als Zweitplaziertem und Harald Reichegger als Drittplaziertem in der Kategorie Senioren konnten zum Abschluss der Meisterschaft zwei unserer Athleten aufs Podest steigen.

9 Tätigkeitsbericht Besonders hervorzuheben ist der Fleiß und Einsatz der Frauen in unserem Verein: bei Berg, Straßen- und Dorfläufen konnten sie sich des Öfteren im vorderen Feld platzieren, wobei hinzuweisen ist, dass vier sich zum ersten Mal an die klassische Halbmarathondistanz über 21,097 km mit sehr guten Zeiten gewagt haben.

10 Tätigkeitsbericht In Zusammenarbeit mit der Sektion Leichtathletik des KSV wurden die Kinder und Jugendlichen zuerst in der Halle und ab März im Altenburger Wald von vereinsinternen Trainern auf die Rennen vorbereitet. Die Erwachsenen begannen bereits im Winter mit der Vorbereitung auf die kommende Saison, wobei Hobbysportlern aus Kaltern angeboten wurde, zwei mal in der Woche mit ihnen auf dem Radweg bzw. von Kaltern nach Oberplanitzing zu laufen.

11 Tätigkeitsbericht Im Mai organisierte der Amateur-Läuferclub Kaltern zum 24. Mal den Berglauf von Kaltern auf die Mendel. Insgesamt beteiligten sich 130 Läufer aus Südtirol und dem Trentino an diesem Berglauf. Seit Beginn der Veranstaltung im Jahr 1983 unterstützt die Volksbank diesen Berglauf, wofür der Verein seinen Dank ausspricht.

12 Tätigkeitsbericht Weiters wurde im September ein Jugendlauf im Altenburgerwald abgehalten. Dieser Lauf zählte zur provinzialen Meisterschaft im Berglauf. Es gingen 90 junge Läufer aus Südtirol in den verschiedenen Kategorien an den Start. Dieser Lauf wird von der Raiffeisenkasse großzügig unterstützt wofür der Verein ebenfalls seinen Dank ausspricht.

13 Tätigkeitsbericht Das traditionelle Vereinsrennen wurde auf den Matschatscherwiesen ausgetragen. Bei schönem und warmem Wetter gingen in den verschiedenen Kategorien die Läufer an den Start. Die Kinder kämpften verbissen um gute Plazierungen und am Ende konnte jeder kleine Athlet ein Erinnerungsgeschenk in Empfang nehmen. Bei Gegrilltem, Kartenspielen und dem obligaten Fußballspiel klang dieser schöne Tag gemütlich aus.

14 Tätigkeitsbericht Als Abschluss des Tätigkeitsberichtes möchte ich dem Ausschuss und Aufsichtsrat für seine gute Zusammenarbeit danken. Weiterer Dank geht an alle freiwilligen Helfer, die ein Abhalten der verschiedenen Veranstaltungen erst ermöglichen, an die Firma Supra, Computer- und Kassensysteme, der Tischlerei Othmar Calliari, der Südtiroler Sparkasse, der Südtiroler Volksbank, der Raiffeisenkasse Überetsch mit ihren Filialleitern und der Gemeindeverwaltung von Kaltern für die finanzielle Unterstützung, die sie dem Verein zukommen lassen.

15 Tätigkeitsbericht Den hier anwesenden Athleten, Mitgliedern und Gästen wünsche ich viel Erfolg, Gesundheit und Zufriedenheit im Jahr Der Präsident Thomas Pernstich

16 Kassabericht

17 Bericht des Aufsichtsrates

18 Preisverteilungen und Prämierungen Gründungsmitglieder Höller Arthur Murer Helmuth Dissertori Sölva Friedrich Chizzali Karl Morandell Willi Micheli Elmar Morandell Helmuth Clazzer Wolfgang Peer Luciano Renner Rudi

19 Preisverteilungen und Prämierungen Fleiß Kinder (I) R. Patrick(7) G. Florian(6) G. Matthias(6) H. Nadine(6)

20 Preisverteilungen und Prämierungen Fleiß Kinder (II) A. Willi(5) G. Catherina(5) G. Stefanie(5) H. Matthias(5)

21 Preisverteilungen und Prämierungen Fleiß Erwachsene (I) A. Franz(8) G. Paul(8) R. Rudi(8) R. Konrad(7) R. Manfred(6) L. Reinhard(5)

22 Preisverteilungen und Prämierungen Fleiß Erwachsene (II) M. Helmuth(5) A. Arthur(4) C. Roberto(4) E. Leo(4) L. Franco(4) R. Harald(4)

23 Preisverteilungen und Prämierungen Fleißige Damen A. Johanna C. Christine C. Evi M. Christine S. Yvonne

24 Preisverteilungen und Prämierungen Regionalmeister Manfred Renner Franz Andergassen

25 Preisverteilungen und Prämierungen Vereinsrennen Rudi Renner 29:42 (Vereinsmeister) Franz Andergassen 31:04 Reinhard Linder 31:34 Arthur Andergassen 34:19 Leo Ebner 36:40

26 Allfälliges

27 Amateur-Läuferclub Kaltern Vollversammlung


Herunterladen ppt "Amateur-Läuferclub Kaltern Vollversammlung 2006 13.01.2007."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen