Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss Vortrag am 20.7.06 in der Vortragsreihe zur Mythologie an der FSU Jena.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss Vortrag am 20.7.06 in der Vortragsreihe zur Mythologie an der FSU Jena."—  Präsentation transkript:

1 Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss Vortrag am in der Vortragsreihe zur Mythologie an der FSU Jena

2 Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss Mythologica (Mythologiques) 4 Teilbände: - Das Rohe und das Gekochte (Le cru et le cuit) Vom Honig zur Asche (Du miel aux cendre) Der Ursprung der Tischsitten (Lorigine des manières de table) Der nackte Mensch (Lhomme nu) 1971

3 Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss Die rund 3000 Seiten sind in einer Weise konzipiert, dass sie eine punktuelle Visite verbieten. Keiner der 800 vorgestellten Mythen nämlich steht für sich. Jeder ist der Beweis und das Mittel der Erhellung eines anderen oder mehrerer anderer. Sich darüber hinwegzusetzen hieße, den Grundgedanken der mächtigen Komposition negieren, demzufolge die Mythen der beiden Amerika ein einziges, zusammenhängendes Netz von Transformationen bilden. Mit anderen Worten: die Erfahrung, die die Mytholoqiques vermitteln – die verstrickende Reise durch ein riesiges Gewebe von Zusammenhängen – lässt sich nur durchs Lesen nachvollziehen. Aus: Michael Oppitz: Notwendige Beziehungen. Abriss der strukturalen Anthropologie, Frankfurt 1975, S. 204

4 Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss Aus: Der Nackte Mensch, S. 28

5 Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss Drei Motive in M 529: 1.Motiv der Selbstverbrennung 2.Motiv des schwangeren Mannes 3.Motiv des verstummenden Kindes

6 Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss Maxime: Unklare Stellen in einem Mythos werden durch Stellen aus anderen Mythen erhellt!

7 Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss Parallele von M 529 und M 534 M 529: Demiurg trägt das Kind im Knie aus, es entzündet sich, worauf das Kind geboren wird und zu weinen beginnt M 534: Ein Kind wird von seinen älteren Schwestern versteckt, es befreit sich und beginnt so laut zu weinen, dass die Menschen vor ihm fliehen

8 Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss Geteiltes Motiv I: Weinerliches Kind M 529: Weinen = Folge einer physischen Trennung M 534: Schrei = hat soziale Trennung zur Folge Geteiltes Motiv II: Das Stumme Kind M 529: Knie = Stummheit als Folge physischen Eingeschlossenseins M 534: (Behälter) = Stummheit als Bedingung für soziale Isolation

9 Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss M 529: Aishísh bedeutet der Versteckte bzw. der Verhohlene: Verstecktes Kind (M 534) ins Knie eingeschlossene Kind (M529) [stummes Kind] Befreite Kind (M534) wiedergeborene Kind (M529) [weinerliche Kind] Motiv des schwangeren Mannes (M529) ~ Motiv der Familie, die ein Kind versteckt (M534)

10 Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss Warum wird das Kind versteckt? M 660 (Nordamerika) Mann versteckt Gattin, um sie vor den Nachstellungen seines Bruders M 95 (Südamerika) zu bewahren Gleiten der Bedeutung: M 529: Knie (schwangerer Mann) M 534: (Behälter) (versteckte Kind) M 560 Behälter (Begehren eines Mannes) These: Verstecken ist sexuell motiviert Beleg in M 539: Mutter versteckt Kind vor Nachstellungen seiner großen Schwester

11 Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss M 538: Klamath […] Eines Tages verlor der Knabe einen Pfeil in einem Baum und bat seine Schwester, ihn zu suchen. Sie weigerte sich: zuerst solle er ihr eine befriedigende Auskunft über ihre Verwandtschaftsbeziehung geben. Bist du meine Schwester? – Nein. – Meine Tante? – Nein – Was bist du dann? Meine Mutter? – Nein. Er nannte alle Verwandtschaftsgrade nacheinander, aber das junge Mädchen wies sie alle zurück, bis das Wort Gattin fiel. Da vereinigten sie sich auf Betreiben des jungen Mädchens, und obwohl sie Geschwister waren, lebten sie wie Eheleute. […]

12 Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss M538: Begriffene Heiratsverwandtschaft (Gattin) hat inzestuöse Vereinigung zur Folge M Episode: Kind verstummt angesichts des Menstruationsblutes seiner Schwester Erahnte Heiratsverwandtschaft (Geschlecht) hat Vermeidung des Inzests zur Folge 2 Modi des Erkennens: soziales Zeichen: Gattin wirkliche Gattin physisches Zeichen: Geschlecht potentielle Gattin

13 Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss M 529: physisches Zeichen (der Versteckte ) Aishísh soziales Zeichen (der Verholene) Verstummen des Kindes ist Reaktion auf Erkenntnisakt qua Namen

14 Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss Verstummt Erschreckte Kind Vereinigung Weinerlich Befreite Kind Trennung Stumm Versteckte Kind Isolation Akustische Codierung des Inzests

15 Inzestuöse Familiengeheimnisse I = = (=) = Aishísh Letkakáwash =Sperber Versuchter Inzest Vollzogener Inzest Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss Tauchervogel Sturnella Schmetterling

16 = Aishísh Kmúkamch = WasserhuhnKranichFinkWildenteEichhörnchen M 530a M 530b Episode der Selbstverbrennung Inzest innerhalb der Heiratsverwandtschaft Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss Inzestuöse Familiengeheimnisse II

17 Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss Bisher: Mythische Beziehungen innerhalb eines geographisch begrenzten Gebietes (Kalifornien/Oregon) Jetzt: Geographische Ausweitung des Beziehungsnetzes Über gemeinsame Episode der Aushebung eines Vogelnests lässt sich eine Beziehung von M 530a/b zu M1 (Amazonas) herstellen:

18 Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss M 530a/b KlamathM1 Bororo Wunsch nach Inzest Anlass für Aushebung des Vogelnests Vollzogener Inzest Anlass für Aushebung des Vogelnests Vater vergewaltigt Frau seines Sohnes (Inzest zw. Heiratsverwandten) Held vergewaltigt Gattin des Vaters (Inzest zw. Blutsverwandten) Vater isoliert Sohn aus BerechnungVater isoliert Sohn aus Rache Held ist ein VersteckterHeld ist ein Verbannter Held rächt sich mit Hilfe des Sohnes … Held rächt sich mit Hilfe des Bruders …

19 Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss Das versteckte Kind ist die Umkehrung des Vogelnestaushebers!

20 Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss Resümee Mythische Reflexionsform beruht auf sinnlichen Qualitäten Benutzte Elemente des Mythos (z.B. Knie, Menstruationsblut, Weinen etc.) müssen als Mittel der Verknüpfung und nicht als bedeutungsvolle Objekte verstanden werden Mythen müssen deswegen auf operativer Ebene untersucht werden Mythen bedeuten etwas durch ihre Transformationsbeziehungen Mythen sagen etwas, ohne es zu sagen (Verstehen qua Lesen)

21 Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss Beziehungszauber (Thomas Mann über Wagner 1937) Wirkung der Kompositionstechnik auf den Hörer, der durch Leitmotive einen unausgesprochenen Zusammenhang versteht Verstehen qua Erleben

22 Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss Lévi-Strauss: Wagner ist Vater der strukturalen Analyse (Das Rohe und das Gekochte, Ouvertüre)

23 Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss Was bleibt zu tun? Hören Sie Wagner! Lesen sie Lévi-Strauss! Oder warten Sie auf


Herunterladen ppt "Beziehungszauber – Die Mythologica von Claude Lévi-Strauss Vortrag am 20.7.06 in der Vortragsreihe zur Mythologie an der FSU Jena."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen