Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

RINGANA Impulstage 2008. Folie 2 Think Big von der Vision zum Erfolg - Ein Schnellkurs für Eilige -

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "RINGANA Impulstage 2008. Folie 2 Think Big von der Vision zum Erfolg - Ein Schnellkurs für Eilige -"—  Präsentation transkript:

1 RINGANA Impulstage 2008

2 Folie 2 Think Big von der Vision zum Erfolg - Ein Schnellkurs für Eilige -

3 Folie 3 Alles beginnt mit einer Vision… Menschen Menschen ….und einem Menschen, der daran glaubtMenschen

4 Folie 4 Ist deine Zukunft vorherbestimmt?

5 Folie 5 Nein, denn…. Deine Vergangenheit ist kaum von Bedeutung! Deine Zukunft ist ein unbeschriebenes Blatt! Die Wahl, die Du heute triffst, bestimmt Deine Zukunft! Das Zauberwort heißt heute! Gewinner lernen, die richtige Wahl zu treffen! Gewinner lernen, die richtigen Fragen zu stellen!

6 Folie 6 Wo steht geschrieben, Du sollst unglücklich sein? Du sollst unglücklich sein? Wo steht geschrieben, Du sollst glücklich sein? Du sollst glücklich sein?

7 Folie 7 Wenn Du zu dem Schluss gekommen bist, dass weder das eine noch das andere irgendwo gefordert wird: Warum wählst Du dann nicht einfach das Glück?

8 Folie 8 Die einfachste Erkenntnis der Welt….. Erfolgreiches Leben heißt wachsen Wachstum ist vollkommen natürlich Erfolg ist ein Geburtsrecht Erfolg ist natürlich

9 Folie 9 Der Kreis der Erfolgreichen: Unser Problem ist nicht Unwissenheit, sondern Tatenlosigkeit! Nicht immer nur reden, sondern handeln, das ist es! Die Menschheit besteht nur aus 3% Machern und zu 97% aus Unterlassern! Allein die Tatsache, dass Du Dich dazu entschlossen hast, Dein Leben in die Hand zu nehmen, zeichnet Dich als Macher aus!

10 Folie 10 Was ist und was soll Motivation? Motivationen sind grundlegende, auf ein Ziel ausgerichtete innere Antriebskräfte des Menschen, wie z.B. Hunger, Durst, sexuelle Bedürfnisse, Sicherheitsbedürfnisse sowie Streben nach Selbstverwirklichung. Motivationen sind für das Verhalten des Menschen von grundlegender Bedeutung, die der untersten Stufe (z.B. Suche nach Nahrung) lebensnotwendig.

11 Folie 11 Was ist und was soll Motivation? Wer lernt, sich in bestimmten Situationen zu motivieren, wird seine Leistungsfähigkeit und seine Lebensqualität deutlich verbessern. Es geht um die Entwicklung von Lebensenergie als Quelle innerer Zufriedenheit und damit Erfolg. Erfolg bedeutet, die Ziele, die man sich selber steckt, auch zu erreichen.

12 Folie 12 Fragen, die sofort motivieren: Bist Du gesund? Kannst Du lesen? Kannst Du schreiben? Hast Du genug zu essen? Hast Du ein Dach über dem Kopf? Wirst Du morgen in einem Bett aufwachen?

13 Folie 13 Hast Du alle Fragen mit Ja beantwortet? Wo ist dann eigentlich das Problem? Hast Du gewusst, dass weltweit gesehen nur acht von einhundert Menschen diese Fragen mit Ja beantworten können?

14 Folie 14 Was eigentlich ist ein Problem? Problem heißt Fragestellung: Wie kann ich die Aufgabe, die sich mir stellt, lösen? Nur der Mensch ist in der Lage, diesen Prozess von Versuch und Irrtum aktiv zu gestalten. Er kann Ziele setzen, Theorien aufstellen und im Falle des Scheiterns verbessern.

15 Folie 15 Gewinner Leitbild: Vision führt zu Begeisterung Begeisterung führt zum Glauben Glaube führt zur Tat! Konzentration führt zum Erfolg! Wiederholung führt zur Meisterschaft!

16 Folie 16 Tatsachen über den Erfolg: Nur derjenige wird erfolgreich, der andere erfolgreich macht! Der Erfolgreiche ist ein Motivator! Finde heraus, was der andere will, und setze alles daran, dass er bekommt, was er will! Was der andere will, findet man nur durch Fragen heraus! Nur derjenige wird erfolgreich sein, der lernt, sich selbst und andere zu motivieren!

17 Folie 17 Tatsachen über den Erfolg: Das größte Geheimnis des Erfolgs ist das konsequente Verfolgen von Zielen! Der isolierte Mensch kommt niemals ans Ziel! Erfolgreiche Menschen bauen sich ein reiches Beziehungsnetz auf. Sie hegen und pflegen es, wie sich selbst! Erfolg ist eine Sache der Ausdauer und des effizienten Zeitmanagements!

18 Folie 18 Was will ich? Meine Vision? Wenn ich nur noch 1 Jahr zu leben hätte, bei bester Gesundheit: Was würde ich dann tun? Wenn ich darüber hinaus ein dickes Bankkonto hätte, über das ich unbegrenzt verfügen könnte? Gibt es spontan drei Dinge, die ich sofort umsetzen bzw. in Angriff nehme?

19 Folie 19 Wichtige Fragen! Wann will ich meine Ziele erreicht haben? Von welchen Menschen kann ich was lernen? Welche Maßnahmen muss ich durchführen, um meine Ziele zu erreichen? Warum will ich das? Meine Philosophie?

20 Folie 20 Kraft- und Energiefresser? Was sind die Begrenzer meiner persönlichen Entwicklung? Wo stehe ich mir möglicherweise selbst im Weg? Wie kann ich diese Grenzen überwinden?

21 Folie 21 Kraftfresser eliminieren! Im Denken Im Fühlen Im Bewusstsein Was waren meine größten Erfolge bisher? Wo liegen meine Stärken? Was habe ich heute gut gemacht? Ich bin wichtig für mich und andere!

22 Folie 22 Wie sieht mein Selbstbild aus? Angenommen, Du hättest ein Rennpferd im Wert von : Würdest Du ihm z.B. erlauben, dass es die halbe Nacht lang aufbleibt, Alkohol trinkt, sich vor der Glotze räkelt und sich mit schlechten Nachrichten und noch dazu mit wertlosem Knabberzeug vollstopft? Würdest Du dieses Pferd den ganzen Tag vor einen Lastkarren spannen?

23 Folie 23 Angenommen, Du hättest einen Hund im Wert von 250 : Würdest Du ihn dann so behandeln? Und wie wäre es mit einem geschenkten Kanarienvogel?

24 Folie 24 Handle begeistert! Fasse den überzeugten und feierlichen Vorsatz, deine Begeisterung zu verdoppeln, um Dein privates und berufliches Leben erfolgreich zu gestalten. Werde begeistert und handle begeistert, und Du wirst begeistert werden!

25 Folie 25 Teile die Menschen in 3 Gruppen ein: Deine Freunde Deine Feinde Die Neutralen Nur die Gruppe Deiner erklärten Freunde bringt Dich Deinen Zielen näher. An den anderen verschwendest Du nur Deine Kraft!

26 Folie 26 Eine Weisheit, die Dir viel bringen wird: Das Leben ist zu kurz, um alle Erfahrungen selbst zu machen!!! Und das heißt u.a. dass Du das Rad nicht immer wieder neu erfinden musst, um weiterzukommen. Lerne von anderen Menschen, z.B. durch Beobachtung, Lesen von Büchern und dem Besuch von Seminaren

27 Folie 27 Die Gesetze des Überzeugens: Ein König muss aussehen wie ein König! Der isolierte Mensch gelangt niemals zum Erfolg! Zu seinem Vorteil (Nutzen) lässt sich jeder gerne beeinflussen! Suche stets das Gute im Anderen und stelle die richtigen Fragen Die beste Möglichkeit, einen Streit zu gewinnen, ist ihn zu vermeiden!

28 Folie 28 Überzeugen heißt: Dem anderen neue Wahlmöglichkeiten aufzeigen!

29 Folie 29 Erfolgsregeln: Nie wieder werde ich die Morgendämmerung ohne Plan begrüßen! Nie wieder werde ich mich selbst bemitleiden oder herabsetzen! Immer werde ich meine Tage mit Begeisterung beginnen! Nie wieder werde ich eine Aufgabe erfüllen, ohne mein Bestes zu geben und den Erfolg zu erwarten! Nie wieder werde ich warten und hoffen, dass mir die guten Gelegenheiten in den Schoß fallen!

30 Folie 30 Think Big Es gibt weder Arbeitszeit noch Freizeit. Es gibt nur Lebenszeit!!!

31 Folie 31 Dein Motto für Deine Zukunft... Wünschen!Planen!Wagen!Siegen!

32 Folie 32 Vision 2012 Europaweite Expansion – RINGANA-Partner bis zum Jahr Herzlichen Dank


Herunterladen ppt "RINGANA Impulstage 2008. Folie 2 Think Big von der Vision zum Erfolg - Ein Schnellkurs für Eilige -"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen