Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Lebe friedlich – diene redlich Paul Gerhardt in seiner Zeit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Lebe friedlich – diene redlich Paul Gerhardt in seiner Zeit."—  Präsentation transkript:

1 Lebe friedlich – diene redlich Paul Gerhardt in seiner Zeit

2 Deutschland vor 350 Jahren: Der Dreißigjährige Krieg ist zu Ende Ganze Landstriche sind verwüstet

3 Geh aus, mein Herz und suche Freud / in dieser lieben Sommerzeit / an deines Gottes Gaben; / schau an der schönen Gärten Zier / und siehe, wie sie mir und dir sich ausgeschmücket haben.

4 Gräfenhainichen, Rathaus

5 Fürstenschule Grimma

6 Universität Wittenberg 1644

7 Wittenberg 1546

8 Berlin Plan um 1650

9 Johann Krüger Kantor an der Berliner Nikolaikirche

10 Kirche zu Mittenwalde

11 Paul Gerhardt – Der Prediger Kirchenfenster in Mittenwalde

12 Gedenktafel für Maria Elisabeth, erstes Kind der Gerhardts

13 Ach, es ist ein bittres Leiden / und ein rechter Myrrhentrank, / sich von seinen Kindern scheiden / durch den schweren Todesgang! / Hier geschieht ein Herzensbrechen, / das kein Mund recht kann aussprechen.

14 Nicolai-Kirche zu Berlin um 1740

15 Berliner Schloss um 1703

16 Toleranzedikt des Kurfürsten Friedrich Wilhelm von 1662

17 Protokolle der Berliner Religionsgespräche

18 1667 erschien die erste Gesamtausgabe der Werke Paul Gerhardts

19 Paul-Gerhardt-Kirche in Lübben/Spreewald

20 Aus dem Testament: Summa: bete fleißig, studiere was Ehrliches, lebe friedlich, diene redlich und bleibe in deinem Glauben und Bekenntnis beständig, so wirst du einmal auch sterben und von dieser Welt scheiden willig, fröhlich und seliglich. Amen

21 Wie soll ich dich empfangen / und wie begegn ich dir o aller Welt Verlangen, o meiner Seelen Zier? / O Jesu, Jesu, setze / mir selbst die Fackel bei / damit, was dich ergötze, / mir kund und wissend sei.

22 Nun ruhen alle Wälder, / Vieh, Menschen, Städt und Felder, / es schläft die ganze Welt: / ihr aber, meine Sinnen, auf, auf, ihr sollt beginnen, was eurem Schöpfer wohl gefällt. Grafik von Egbert Herfurth

23 Befiehl du deine Wege, / und was dein Herze krängt / der allertreusten Pflege des, / der den Himmel lenkt, / Der Wolken, Luft und Winden / gibt Wege, Lauf und Bahn, / der wird auch Wege finden, / da dein Fuß gehen kann.


Herunterladen ppt "Lebe friedlich – diene redlich Paul Gerhardt in seiner Zeit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen