Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Profession Freizeit Vier Blickrichtungen Überstunden, Freizeitausgleich... MoDiMiDoFrSaSo MustermannPlanFXFFFXX30,8 38,5 hIst32,8 7,7 0 +2 MoDiMiDoFrSaSo.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Profession Freizeit Vier Blickrichtungen Überstunden, Freizeitausgleich... MoDiMiDoFrSaSo MustermannPlanFXFFFXX30,8 38,5 hIst32,8 7,7 0 +2 MoDiMiDoFrSaSo."—  Präsentation transkript:

1

2 Profession Freizeit Vier Blickrichtungen

3 Überstunden, Freizeitausgleich... MoDiMiDoFrSaSo MustermannPlanFXFFFXX30,8 38,5 hIst32,8 7, MoDiMiDoFrSaSo MustermannPlanFXFFFXX30,8 38,5 hIst30,8 7, für Mo 0 MoDiMiDoFrSaSo MusterfrauPlanFXFFFXX30,8 30 hIstFF46,2 7,7 0 +7,7 7,7

4 § 17 BAT (5) Überstunden sind grundsätzlich durch entsprechende Arbeitsbefreiung auszugleichen; die Arbeitsbefreiung ist möglichst bis zum Ende des nächsten Kalendermonats, spätestens bis zum Ende des dritten Kalendermonats nach Ableistung der Überstunden zu erteilen. [...] Im übrigen wird für die ausgeglichenen Überstunden nach Ablauf des Ausgleichszeitraumes lediglich der Zeitzuschlag für Überstunden (§ 35 Abs. 1 Satz 2 Buchst. a) gezahlt. Für jede nicht ausgeglichene Überstunde wird die Überstundenvergütung (§ 35 Abs. 3 Unterabs. 2) gezahlt. Ausgleich

5 Schmerzensgeld § 35 BAT (1) Der Angestellte erhält neben seiner Vergütung (§ 26) Zeitzuschläge. Sie betragen je Stunde a) für Überstunden in den Vergütungsgruppen X bis V c, Kr. I bis Kr. VI 25 v. H., V a und V b, Kr. VII und Kr. VIII 20 v. H., IV b bis I, Kr. IX bis Kr. XIII 15 v. H., [...] der Stundenvergütung,...

6 Angestellte Gehaltsgruppe Vb / Gemeinden Altersstufe 1Altersstufe 10 Durchschnittlicher Stundenlohn 1478,37 492, ,35 / 167 Stunden = 12,26 je Stunde 2165,52 492, ,35 / 167 Stunden = 16,37 je Stunde Stundenvergütung14,05 Überstundenvergütung16,86 / 3,51 16,86 Reich durch Überstunden

7 Arbeiter/in in Lohngruppe 4a Altersstufe 1Altersstufe 8 Durchschnittlicher Stundenlohn 1825,19 / 167 Stunden = 10,93 je Stunde 2039,69 / 167 Stunden = 12,21 je Stunde Bemessungsgrundlage10,90 Ausgezahlte Überstunde 13,63 / 2,73 13,63 Reich durch Überstunden

8 Krankenschwester in KR Va Altersstufe 1Altersstufe 9 Durchschnittlicher Stundenlohn 1456,54 463, ,33 / 167 Stunden = 12,13 je Stunde 1870,32 463, ,33 / 167 Stunden = 14,61 je Stunde Stundenvergütung13,10 Überstundenvergütung16,38 / 3,28 16,38 Reich durch Überstunden

9 Stellenplan Arbeitsanfall Personalplanung

10 Stellenplan Arbeitsanfall Subvention

11 Der Dienstplan ist verbindlich! Änderungen (Spätdienst statt Frühdienst, getauschtes Frei) sind nur einvernehmlich möglich. Arbeitszeit / §15 BAT

12 Unerwünschte Mehrarbeit Ich bin schwerbehindert! Ich bin schwanger! Ich bin stillende Mutter! Ich bin unter 18 Jahre! Ich habe Teilzeit vereinbart! Anordnung fehlt 10 Stunden am Werktag unzumutbar! kein dringender Fall bereits dienstplanmäßig vorgesehen Anruf daheim: Ich hab frei - ruf mich nicht an! nicht Arbeit auf Abruf (§12 TzBfG) Zusätzlich / §17 BAT

13 Grenzen ziehen Arbeit auf Abruf Eine Arbeitspflicht besteht nur, wenn der Arbeitgeber mindestens 4 Tage im voraus die Lage der Arbeitszeit mitteilt. § 12 TzBfG

14 Unerwünschte Mehrarbeit Personalrat / Betriebsrat / MAV einschalten Voraussehbar! Nicht erforderlich (Mängel im Dienstplan oder Stellenplan) Immer ich? Zusätzlich / §17 BAT

15 Überstunden Notfall oder Nötigung? Anja hat sich krank gemeldet, du musst heut Nachmittag einspringen! ? Epidemie ? Katastrophe ? Hausgemachter Engpass

16 Grenzen ziehen Ich hab frei - ruf mich nicht an! Du musst nicht im Frei erreichbar sein. Du musst nicht in Deiner Freizeit mit Vorgesetzten Dienstgespräche führen. Du musst keine Kolleg/inn/en zu Hause anrufen. Du musst in Deiner Freizeit nicht dienstfähig und fahrtauglich sein. Du darfst Änderungen in Deinem Dienstplan ablehnen. Du darfst sagen, dass es Dienstverpflichtungen nicht gibt. Du darfst Dir einen Befehlston verbitten. Du darfst den Hörer einfach auflegen.

17 Grenzen ziehen Unerwünschte Freizeit Beginn oder Ende weicht ab von den betriebsüblichen Arbeitszeiten nicht im üblichen Dienstplan eingeplant (erste Zeile) Belastende Auswirkungen auf die Kolleginnen / Kollegen (Mindestbesetzungen, Überlastung) Ungleichbehandlung? Nasenprinzip? Personalrat / Betriebsrat einschalten!

18 Wenn es schwer fällt, Nein zu sagen


Herunterladen ppt "Profession Freizeit Vier Blickrichtungen Überstunden, Freizeitausgleich... MoDiMiDoFrSaSo MustermannPlanFXFFFXX30,8 38,5 hIst32,8 7,7 0 +2 MoDiMiDoFrSaSo."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen