Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

AGs Lacker/Lohse ( ATLAS, BaBar ) 7 promovierte Wissenschaftler 10 Doktoranden 10 Master-Studenten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "AGs Lacker/Lohse ( ATLAS, BaBar ) 7 promovierte Wissenschaftler 10 Doktoranden 10 Master-Studenten."—  Präsentation transkript:

1 AGs Lacker/Lohse ( ATLAS, BaBar ) 7 promovierte Wissenschaftler 10 Doktoranden 10 Master-Studenten

2 Heiko Lacker Thomas Lohse Teilchenphysik bei ATLAS Deine Perspektive in der Physik Humboldt-Universität zu Berlin

3 3 HU und DESY bei ATLAS 3 Höhere Triggerstufen Silizium- Detektoren Datenanalyse & Physik-Studien Luminositäts- monitor ALFA AG Lohse AGs Lacker/Lohse AG Lacker

4 4 Höhere Triggerstufen Herausforderung Trigger: Selektion von 200 interessanten Ereignissen aus 40 Millionen Kollisionen pro Sekunde Nadel im Heuhaufen Lösung: mehrstufiges Triggersystem 1. Stufe: spezielle Elektronik 2. und 3. Stufe (= höhere Triggerstufen): Computerfarm Sie lernen: Entwicklung von Softwarepaketen zur Steuerung und Überwachung des Triggers Entwurf eines neuen Trigger für Ihr Lieblings-Elementarteilchen 4

5 5 Luminositätsmonitor ALFA ALFA: Absolute Messung der Luminosität* bei ATLAS Kalibration der Luminositätsmessung bei ATLAS Grundlage für höchste Präzision bei vielen LHC-Messungen Detektor: szintillierende Fasern sehr nah am Protonstrahl Derzeit: Testmessungen am LHC Sie lernen: Durchführung von speziellen LHC- Tests Auslese und Auswertung von Daten eines Faserdetektors 5 *Maß für Leistungsfähigkeit des Beschleunigers Kollisionspunkt ALFA Szintillierende Fasern

6 6 Silizium-Detektoren Silizium-Detektoren bei ATLAS Präzise Vermessung von Ursprungsort und Impuls von geladenen Teilchen (10 µm Auflösung) > 80 Millionen Auslesekanäle Großes LHC-Upgrade geplant für 2020 Entwicklung neuer Silizium-Detektoren Software-Projekt: detaillierte Simulationen für optimales Layout Hardware-Projekt: Bau und Test von Detektormodulen Schnelle Datenauslese und -übertragung Sie lernen: Umgang mit anspruchsvoller Detektortechnik und Elektronik, systemnahe Programmierung 6 Der ATLAS-Silizium-Pixeldetektor Modul des Silizium-Streifendetektors

7 7 Datenanalyse und Physikstudien Unsere aktuelle Forschung: Top-Quarks am LHC: nur das 6. Quark im Standardmodell oder mehr? Gibt es eine 4. Generation von Quarks und Leptonen? Suche nach Supersymmetrie und Kandidaten für dunkle Materie Hier lernen Sie: Wie ATLAS eine Proton-Proton- Kollision sieht – von den Rohdaten zur Physik Fortgeschrittene Methoden der Computersimulation und Datenanalyse Das Experiment nimmt Daten! erste Anzeichen neuer Physik? 7 Supersymmetrische Spiegelteilchen? Top-Antitop-Ereignis

8 Im heutigen Universum nur Materie, aber keine Antimaterie. -- Warum? CP-Verletzung: Natur nicht symmetrisch: C: Teilchen <> Antiteilchen P: Spiegelung am Ursprung Untersuchung von CP-Verletzung und Bestimmung der Quarkmischungsmatrix mit Zerfällen von B-Mesonen (Teilchen, die b-Quarks enthalten) 650 Physiker 83 Institute 11 Länder H. Lacker, Thomas Lück, 3 StudentInnen * Umgang mit großen Datenmengen & -banken * Objektorientiertes Programmieren * Analyse mit modernen statistischen Methoden Der BABAR-Teilchendetektor Stanford Linear Accelerator Center Fragestellungen bei BABAR BABAR an der HU Berlin BABAR an der HU Berlin E lektron-Positron-Kollisionen Schwerpunktsenergie: GeV Datennahme: Ende 1999-April 2008 Teilchenphysik mit BABAR (AG Lacker) Teilchenphysik mit BABAR (AG Lacker)

9 Yoichiro Nambu Fermi Inst., USA Makoto Kobayashi KEK, Japan Toshihide Maskawa Kyoto U., Japan Nobelpreis 2008: Gebrochene Symmetrien Nobelpreis 2008: Gebrochene Symmetrien Spontane Symmetriebrechung in der starken Wechselwirkung Verletzung der CP-Symmetrie und Quarkmischung

10 CKMfitter: Interpretation der Daten im Rahmen CKMfitter: Interpretation der Daten im Rahmen bzw. jenseits des Standardmodells bzw. jenseits des Standardmodells Internationale Gruppe von 12 Experimental- und theoretischen Physikern aus Deutschland, Frankreich & Japan Neues Projekt an HU: Einschränkungen auf eine 4. Familie von Quarks & Leptonen (H. Lacker, Andreas Menzel)

11 11 Studenten in internationaler Forschung (Teilchenphysik, ähnliche für Astroteilchenphysik) Man lernt: Hardware Planung, Bau, Tests Datennahme Überwachung... Software Objektorientiert große Programmpakete Grid-Computing Simulationen Statistische Analysen Methodik Team-Arbeit in internationaler Kollaboration mit sinnvoller Aufgabenteilung Zerlegen komplexer Probleme in Teilschritte Koordination der Arbeit, oft über große Entfernungen Zusammenarbeit mit Menschen anderer Kulturen und Weltanschauungen englischsprachige Kommunikation u. Vorträge konstruktive Konkurrenzsituationen ATLAS Collaboration: 3000 Physiker/innen (davon 1000 Studierende) aus 173 Instituten und Unis in 37 Ländern

12 12 Berufsentwicklung junger Teilchenphysiker/innen 50% Industrie 50% Unis oder Forschungszentren, z.B. CERN fellows


Herunterladen ppt "AGs Lacker/Lohse ( ATLAS, BaBar ) 7 promovierte Wissenschaftler 10 Doktoranden 10 Master-Studenten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen