Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Berliner Mauer Grenze durch eine Stadt. Die Zerstörung Russischer Soldat stellt die Fahne in Berlin auf.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Berliner Mauer Grenze durch eine Stadt. Die Zerstörung Russischer Soldat stellt die Fahne in Berlin auf."—  Präsentation transkript:

1 Die Berliner Mauer Grenze durch eine Stadt

2 Die Zerstörung Russischer Soldat stellt die Fahne in Berlin auf

3 Die stürmische Geschichte Deutschland in vier Besatzungszonen aufgeteilt. Die französische, britische und amerikanische Besatzungzone in der Bundesrepublik Deutschland in 1949 laufen zusammen Die Demokratische Republik Deutschland mit der Hauptstadt in Ostberlin proklamiert.

4 Die massive Emigration Von 1949 bis 1961 wanderten viele von Ost- nach Westberlin ab. Der Impuls, die Berliner Mauer zu schaffen, kam von den Ostdeutschen.

5 Der Anfang des Aufbaus Der Aufbau der Mauer hat am 13. August 1961 in Ostberlin begonnen. Die Mauer wurde nur auf dem ostdeutschen Boden gebaut. Am Anfang war die Mauer aus Stacheldraht gebaut worden. Später ist sie in eine echte Steinwand geändert worden. Die Mauer umgab Ostberlin.Während des Aufbaus hatten die Soldaten klare Befehle, jeden zu töten, der versuchen würde, nach Westen zu laufen. Nach einer Zeit wurde das Mauer-Gebiet mit Sicherheitsinstallationen verbessert.

6 Die Konsequenzen Viele Familien sind getrennt worden. Viele Menschen haben ihre Jobs in West - Deutschland, eine sehr wichtige Quelle des Einkommens, verloren. Leute von Westberlin protestierten gegen die Mauer. Sie kritisierten stark die Gleichgültigkeit der USA. J.F.Kennedy sagte, dass die USA nur hoffen können, die Bundesrepublik Deutschland und Westberlin zu schützen. Sie akzeptierten die Mauer als eine Tatsache des internationalen Lebens, und sie versuchten nicht, es zu ändern. Der Aufbau der Mauer hatte starke Implikationen für beide Seiten Deutschlands. Durch Durch das Aufhören der Imigration nach Westen ist es der ostdeutschen Regierung gelungen, die Kontrolle über das Land wiederzugewinnen. Die Mauer war ein Symbol für die antikommunistische Propaganda, besonders nachdem die Leute, die es versucht haben, über die Mauer zu fliehen, ermordet wurden.

7 Zwei Westberliner Mädchen sprechen im August 1961 mit ihren Großeltern im Ostteil der Stadt. Eine ältere Dame winkt aus dem Westsektor, ihren Bekannten im Ostsektor zu.

8 Versuche zu entweichen Während der Existenz der Mauer, waren ungefähr 5000 Versuche, Ostberlin zu entweichen. Verschiedenartige Berichte bewerten, dass die Zahl der toten Personen zwischen 192 und 239 ist. Viele Menschen wurden verletzt, als sie versuchten, zu flüchten. Am Anfang, ist es den Leuten gelungen,zu flüchten, über die Stacheldraht-Mauer oder aus den Fenstern ihrer Wohnungen springend. Die Versuche wurden durch die Modernisierung der Struktur der Mauer verhindert. Die Leute benutzten unterirdische Tunnels, Kabel, um zu entkommen und auch niedrige Autos, um unter die Sperren zu fahren. Die letzte Person, die erschossen wurde, als sie versuchte,die Grenze zu überqueren, war Chris Gueffroy am 6. Februar 1989

9 Der Fall der Mauer Am 23. August 1989 hat das kommunistische Ungarn die Grenze zu Österrreich geöffnet. Die neue Regierung entschied sich, den Ostberlinern zu erlauben,Visen zu bekommen, um Westdeutschland zu besuchen. Günter Schabowski,der deutsche Minister der Propaganda,musste diese Entscheidung ankündigen. Er war nicht über alle Einzelheiten informiert. Kurze Zeit nach der Pressekonferenz vom 9. November, wurde ihm ein Zeichen gegeben, das sagte, dass Ostberliner die Grenze überqueren können, wenn sie ein gesetzliches Visum haben. Normalerweise dauert es wenige Tage, um neue Papiere zu machen und sie an die Fronter-Wächter zu senden. Nach der Konferenz wurde Schabowski gefragt, wann die neue Vorschrift in Betrieb kommt. Ohne zu wissen antwortete er:" Dass tritt nach meiner Kenntnis... sofort, unverzüglich in KraftTausende Menschen hörten lebhaft im Fernsehen die Erklärung und sie nahmen die Kontrollpunkte, in Angriff, bittend, in Westberlin einzutreten. Die Front-Wächter waren übernommmen und überrascht. Sie konnten nicht solche Veranwortlichkeit übernehmen und sie öffneten die Grenzen. Die Menge passierte die Grenzen ohne jede Kontrolle oder eine zusammenfassende Kontrolle. Sie wurden in einer freundlichen Atmosphäre begrü β t.

10 Das Brandemburger Tor-der größte Überschreitungspunkt Das ostdeutsche politische Regime kündigte die Öffnung von 10 neuen Überschreitungspunkten in den nächsten Wochen an : Potsdamer Platz, Glienicker Brücke, Bernauer Straße. Die Mengen haben viele Stunden an diesen Überschreitungspunkten gewartet, während die Mauer niedergerissen wurde. Ostdeutsche und Westdeutsche hatten die Erlaubnis, nach dem 23. Dezember 1989,frei zu reisen. Technisch ist die Mauer eine Zeitlang nach dem 9. November beaufsichtigt worden. Die ostdeutschen Soldaten haben versucht, die zerstörten Teile der Mauer zu reparieren. Schließlich wurde der Versuch aufgegeben. Die Grenzwächter haben die Zerstörungen und die unerlaubten Überfahrten tolleriert.

11 Die Wiedervereinigung Deutschlands Am 13. Juni 1990 fing die ostdeutsche Armee das Demolieren der Mauer mit dem Bernauer Straßenteil an. Am 1. Juli hörten alle Kontrollpunkte ihre Existenz auf.Die deutsch- deutsche Grenze ist jetzt nur eine schmerz- hafte Erinnerung. Der Fall der Mauer war der erste Schritt für die Wiedervereinigung Deutschlands.

12

13

14 Präsentation: Ciu Mina, Klasse 10 A Ş ic ă M ă d ă lina, Klasse 10 A, Nationalkollegium,,Ion Minulescu, Slatina Lehrerin: Ceau ş Mariana


Herunterladen ppt "Die Berliner Mauer Grenze durch eine Stadt. Die Zerstörung Russischer Soldat stellt die Fahne in Berlin auf."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen