Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SAP Best Practices Vorkonfiguriertes Geschäfts-Know-how SAP AG.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SAP Best Practices Vorkonfiguriertes Geschäfts-Know-how SAP AG."—  Präsentation transkript:

1 SAP Best Practices Vorkonfiguriertes Geschäfts-Know-how SAP AG

2 Index Was sind SAP Best Practices? SAP-All-in-One-Lösungen und SAP Best Practices SAP Best Practices: Anwendungskonzept Building-Block-Prinzip Vorteile von SAP Best Practices

3 SAP Best Practices: Kosten, Zeit und Risiko reduzieren Zeit Risiko Pragmatische Methodik Bewährte Vorkonfiguration Umfassende Dokumentation SAP Best Practices Kosten Komponenten SAP Best Practices sind die solide Grundlage für vorkonfigurierte, sofort einsatzfähige Unterneh- menslösungen. SAP Best Practices beinhalten bewährte Geschäftsszenarios, mit denen Sie das Potenzial von SAP ERP effizient nutzen können. Mit der flexiblen Building- Block-Technologie können Sie Ihre Lösung flexibel implementieren und anpassen. Umfangreiche Vorkonfigurationsinhalte für das Einrichten a) der gesamten Systemlandschaft b) durchgängiger Geschäftsszenarios Detaillierte Dokumentation zu den Einstellungen und Prozessen Strukturierte Methode: verständliche Schritt- für-Schritt-Vorgehensweise

4 SAP Best Practices Reduzierter Zeit- und Arbeitsaufwand! Innerhalb weniger Tage einen aktiven und vollständig doku- mentierten Prototypen erhalten, den Sie schnell in eine produktive Lösung verwandeln können. Demonstration einer Lösung mit folgenden Eigenschaften: leicht verständlich leicht zu implementieren leicht an individuelle Anforderungen anpassbar Ermöglichen eine schnelle und einfache Implementierung Mit SAP Best Practices Konventionelles Projekt Wiederverwendbare Geschäftsprozesse und Projektaktivitäten frühzeitig erkennen und berücksichtigen

5 SAP Best Practices: Leistungsumfang Methodik und Inhalt Dokumentation Szenariobeschreibung Anwenderdokumentation Konfigurations- und Installationsdokumentation Personalization Assistant Vorkonfiguration Konfigurationseinstellungen (BC-Set) Beispielstammdaten (eCATT) Solution Builder Druckformulare Dokumentations-DVD Geschäftsprozess- dokumentation, technische Dokumentation System-Add-on Das Add-on enthält alle für den Installationsprozess von SAP Best Practices benötigten Elemente. Lieferung

6 SAP Best Practices Packages gibt es in drei Ausführungen: SAP Best Practices Baseline Packages können immer dann verwendet werden, wenn kein spezielles Branchenpaket zur Verfügung steht. Sie umfassen allgemeine Geschäftsszenarios, z. B. das SAP Best Practices Baseline Package für Deutschland. Die branchenspezifischen Lösungen wie SAP Best Practices for High Tech decken branchenspezifische Anforderungen ab. Die branchenübergreifenden Versionen von SAP Best Practices enthalten vordefinierte Geschäftsszenarios, wie z. B. SAP Best Practices for Business Intelligence.

7 Index Was sind SAP Best Practices? SAP-All-in-One-Lösungen und SAP Best Practices SAP Best Practices: Anwendungskonzept Building-Block-Prinzip Vorteile von SAP Best Practices

8 SAP-All-in-One-Lösung: 5 zentrale Elemente SERVICES Solution Assembly Kundenzufriedenheit LEBENSZYKLUS-MGMT SOFTWARE-PLATTFORM TECHNOLOGIE-PLATTFORM SAP-BEST-PRACTICES- PLATTFORM Building Blocks

9 Mittelstandslösungen von SAP und Partnern SAP ERP oder SAP Business Suite SAP-Partner SAP All-in-One: Branchen- segment- und Branchen- lösungen SAP Best Practices SAP NetWeaver Mehrwertangebote SAP Financing – Safe Passage SAP-Services u. Partnerservices

10 SAP Best Practices – jetzt noch besser Die neuen SAP-All-in-One-Lösungen basieren auf SAP Best Practices als solider Grundlage für vorkonfigurierte und sofort einsatzbereite Lösungen für Mittelstandsunternehmen. Bessere Personalisierungs- und Installationswerkzeuge Innovationsunterstützung für Enhancement Packages Erweiterte länder- und branchenspezifische Inhalte (wie Telekommunikation, Medien) Neue vorkonfigurierte Szenarios

11 Agenda Was sind SAP Best Practices? SAP-All-in-One-Lösungen und SAP Best Practices SAP Best Practices: Anwendungskonzept Building-Block-Prinzip Vorteile von SAP Best Practices

12 Erste Schritte Voraussetzung Sie haben die für Ihre Lösung erforderliche Software bereits in Ihrer Systemlandschaft installiert (z. B. SAP ECC). Das SAP Best Practices Package besteht aus zwei Komponenten: Dokumentations-DVD. Enthält Geschäftsprozessdokumentation, technische Dokumentation, Dokumentationsvorlagen und den Personalization Assistant. System-Add-on. Das Add-on enthält alle notwendigen Elemente (SAP Best Practices Solution Builder, eCATT-Abläufe, BC-Sets …), die für die Installation von SAP Best Practices erforderlich sind. LOS Um die Installation von SAP Best Practices vorzubereiten, importieren Sie das Add-on von SAP Best Practices in Ihr System.

13 Automatisierte Installation: Ablauf Kombination der Werkzeuge eCATT und BC-Set Verringerung der notwendigen Installationsaktivitäten für einen oder mehrere Building Blocks auf ein Minimum einzelner Installationsschritte. Alle notwendigen Dateneingaben können VOR dem Start der Installation vorgenommen werden. Die automatisierte Installation wird ausgeführt (mit nur wenigen Unterbrechungen) und verwendet die zuvor von Ihnen einge- gebenen Daten. Nach der Installation können Sie das Aktivierungsprotokoll prüfen.

14 Automatisierte Installation Sie wurde bereits für alle Lösungen und Building Blocks von SAP Best Practices realisiert. Der Solution Builder von SAP Best Practices ist ein Werkzeug, das Sie durch den Installationsvorgang führt. Der Personalization Assistant von SAP Best Practices ist ein Werkzeug, das Sie bei der Personalisierung der Installation von SAP Best Practices und der Endbenutzer-Dokumentation unterstützt. Die automatisierte Installation stellt eine sehr schnelle und bequeme Möglichkeit zur Einrichtung einer auf SAP Best Practices basierten Lösung dar.

15 Installationsansatz für SAP Best Practices Wählen Sie die Szenarios aus, die Sie installieren möchten. Die Dokumentation zu SAP Best Practices unterstützt Sie bei der Entscheidungsfindung: Szenarioüberblick mit Szenariodiagrammen 1. SAP Best Practices Geschäftsszenarios Szenario 1 Szenario 2 Szenario …....

16 SAP Best Practices Installationsvorgang II Aktivieren Sie die Szenarios des Solution Builder von SAP Best Practices, um die benötigten Szenarios zu installieren. Die Installationsschritte wurden so weit wie möglich automatisiert. Als Ergebnis der Installations- aktivitäten erhalten Sie Ihren persönlichen Lösungsprototyp Laden Sie die Eingabedatei für den Solution Builder von SAP Best Practices in das System. Sie enthält Installationsaktivitäten für die benötigten Szenarios. 2.

17 SAP Best Practices bilden die Grundlage für Ihr gesamtes Implemen- tierungsprojekt. Prototyp QAS PROD SAP Best Practices Add-on Alle Szenarios installieren Unterstützung von (Vor-)Verkaufsaktivitäten Erforderliche Vorkonfiguration bestimmen Building Blocks wählen Projektteam schulen Wissenstransfer DEV Kunden- spezifisches Delta-Customizing Ausgewählte Szenarios installieren Kunden- spezifisches Delta-Customizing Nutzen Sie SAP Best Practices für Ihr Produktivsystem

18 Agenda Was sind SAP Best Practices? SAP-All-in-One-Lösungen und SAP Best Practices SAP Best Practices: Anwendungskonzept Building-Block-Prinzip Vorteile von SAP Best Practices

19 Definition von Building Blocks – Inhalt Building Blocks sind wiederverwendbare Einheiten. Sie umfassen: Business Content (Lösungen, Szenarios, Prozesse oder Kombinationen aus diesen) Technische Vorgehensweisen (Anbindung und technischer Systemaufbau) Einheitliche Standards (Organisationsstrukturen, logistische Grundlagen) Kriterien: Was wird benötigt? Was kann wiederverwendet werden (Reduzierung unnötigen Entwicklungsaufwands)? Für die Inhalte von Building Blocks sind keine statischen Kriterien vorhanden.

20 Building-Block-Prinzip Ein SAP Best Practices Package ist keine starre, unveränderliche Lösung, sie ist vielmehr in Building Blocks aufgeteilt. Building Blocks … sind die kleinsten technischen Einheiten, in denen SAP Best Practices entwickelt und ausgeliefert werden. bieten den Anwendern von SAP Best Practices kleine, flexible und transparente Funktionsbausteine (beispielsweise ein spezifisches Szenario), die als Ergänzung zu einer bestehenden Lösung wie Add-ons implementiert werden können. gewährleisten Kompatibilität und Wiederverwendbarkeit durch Richtlinien und Werkzeuge, die es Softwareentwicklern ermöglichen, Building Blocks mit einer einheitlichen Struktur zu erstellen.

21 Das Building-Block-Prinzip von SAP Best Practices Um ein Szenario von SAP Best Practices einzurichten, müssen Sie einzelne Building Blocks in einer festgelegten Reihenfolge installieren. Wenn Sie den Solution Builder von SAP Best Practices verwenden, wird die Installation automatisch in der richtigen Reihenfolge durchgeführt

22 Quick Guide für die Installation von SAP Best Practices SAP Best Practices Quick Guide gewährleistet eine erfolgreiche Installation vermeidet mögliche Fehler enthält wichtige Informationen zu den Werkzeugen, Konfigurationsinhalten und der Dokumentation, die mit SAP Best Practices ausgeliefert werden beschreibt allgemeine Installationsaktivitäten

23 Agenda Was sind SAP Best Practices? SAP-All-in-One-Lösungen und SAP Best Practices SAP Best Practices: Anwendungskonzept Building-Block-Prinzip Vorteile von SAP Best Practices

24 Zeitersparnis Kosten- und Risikominderung Stärkung des Unternehmens durch herausragendes betriebswirtschaftliches Fachwissen Schneller Weg zur Erweiterung Ihrer Branchenlösung mit neuen Geschäftsprozessen Keine Probeläufe dank direktem Einstieg mit einem vollständig dokumentierten Prototypen, der komplett wiederverwendbar ist. Die Kommunikation zwischen Mitgliedern des Projektteams und Führungskräften ist effizienter. Geschäftsplattform für Partner; Evaluierung, gemeinsame Entwicklung, Eigenentwicklungen Ganzheitlicher Ansatz mit Schwerpunkt auf integrierten und durchgängigen Geschäftsprozessen Flexibilität durch die Möglichkeit einer personalisierten Installation

25 Informationen zu SAP Best Practices Weitere Informationen und Kontakt (Internet) (SAP Service Marketplace) Bestellinformationen Bestellung von Präsentationen für Kunden/Partner und Mitarbeiter kostenfrei

26 Copyright 2008 SAP AG Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch SAP AG nicht gestattet. In dieser Publikation enthaltene Informationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Einige von der SAP AG und deren Vertriebspartnern vertriebene Softwareprodukte können Softwarekomponenten umfassen, die Eigentum anderer Softwarehersteller sind. SAP, R/3, xApps, xApp, SAP NetWeaver, Duet, SAP Business ByDesign, ByDesign, PartnerEdge und andere in diesem Dokument erwähnte SAP-Produkte und Services sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP AG in Deutschland und in mehreren anderen Ländern weltweit. Alle anderen in diesem Dokument erwähnten Namen von Produkten und Services sowie die damit verbundenen Firmenlogos sind Marken der jeweiligen Unternehmen. Die Angaben im Text sind unverbindlich und dienen lediglich zu Informationszwecken. Produkte können länderspezifische Unterschiede aufweisen. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind Eigentum von SAP. Dieses Dokument ist eine Vorabversion und unterliegt nicht Ihrer Lizenzvereinbarung oder einer anderen Vereinbarung mit SAP. Dieses Dokument enthält nur vorgesehene Strategien, Entwicklungen und Funktionen des SAP®-Produkts und ist für SAP nicht bindend, einen bestimmten Geschäftsweg, eine Produktstrategie bzw. -entwicklung einzuschlagen. SAP übernimmt keine Verantwortung für Fehler oder Auslassungen in diesen Materialien. SAP garantiert nicht die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Informationen, Texte, Grafiken, Links oder anderer in diesen Materialien enthaltenen Elemente. Diese Publikation wird ohne jegliche Gewähr, weder ausdrücklich noch stillschweigend, bereitgestellt. Dies gilt u. a., aber nicht ausschließlich, hinsichtlich der Gewährleistung der Marktgängigkeit und der Eignung für einen bestimmten Zweck sowie für die Gewährleistung der Nichtverletzung geltenden Rechts. SAP übernimmt keine Haftung für Schäden jeglicher Art, einschließlich und ohne Einschränkung für direkte, spezielle, indirekte oder Folgeschäden im Zusammenhang mit der Verwendung dieser Unterlagen. Diese Einschränkung gilt nicht bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die gesetzliche Haftung bei Personenschäden oder die Produkthaftung bleibt unberührt. Die Informationen, auf die Sie möglicherweise über die in diesem Material enthaltenen Hotlinks zugreifen, unterliegen nicht dem Einfluss von SAP, und SAP unterstützt nicht die Nutzung von Internetseiten Dritter durch Sie und gibt keinerlei Gewährleistungen oder Zusagen über Internetseiten Dritter ab.


Herunterladen ppt "SAP Best Practices Vorkonfiguriertes Geschäfts-Know-how SAP AG."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen