Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1. Der März war der erste Monat im römischen Kalender. 2. Das Wort „April“ kommt vom lateinischen Wort „aperire“ — „beginnen“. 3. Mai trägt den Namen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1. Der März war der erste Monat im römischen Kalender. 2. Das Wort „April“ kommt vom lateinischen Wort „aperire“ — „beginnen“. 3. Mai trägt den Namen."—  Präsentation transkript:

1

2

3

4 1. Der März war der erste Monat im römischen Kalender. 2. Das Wort „April“ kommt vom lateinischen Wort „aperire“ — „beginnen“. 3. Mai trägt den Namen der römischen Göttin der Blumen Maja.

5 Das Wetter im April ist sehr launisch!

6 Festkalender Was feiern wir im Frühling ? März. Internationaier Frauentag April. Narrentag. Ostern Mai. Internationaler Arbeitertag.Muttertag.Tag des Sieges

7 Deutsche Festsymbole. Zu welchem Fest gehören sie ? der Fasching der Schulanfang Ostern der Muttertag das Weihnachten

8 Прошедшее разговорное время: Perfert-haben\sein+PartizipII PartizipII 1. Слабые глаголы ge-основа глагола+t machen-gemacht 2. Cильные глаголы (ge-смена корневой гласной+en) sprechen-gesproсhen 3.Неправильные глаголы (ge + смена корневой гласной+t) denken-gedacht Глаголы с отделяемыми приставками: aufstehen-aufgestanden Глаголы с неотделяемыми приставки:be\ge\er\ver\zer\ent\miss erzählen-erzählt bekommen-bekommt Глаголы с суффиксом –iere gratulieren- gratuliert

9 Der internationale Frauentag Wem haben wir zum Frauentag gratuliert? Was haben wir zum Frauentag geschenkt? Was haben wir den Frauen gewünscht ?

10 Wir spielen mit den Wörtern! das Ei +das Ostern = das Osterei der Brunnen + das Ostern = der Osterbrunnen der Hase + das Ostern = der …….. das Gebäck + das Ostern = das ……. die Suche + das Ostern = die …….. die Kerze + das Ostern = die……. das Fest + das Ostern = das ……. der Baum + das Ostern = der …….

11 DIE STADT SAALFELD IST MIT DEM OSTEREIERBAUM BEKANNT!

12 UND WER HAT DIESEN BAUM GEPFLANZT? Volker Kraft! Er ist heute 76 Jahre alt!

13 DER OSTEREIERBAUM IM FRŰHLING 2013!

14 Osterbräuche. Was stimmt? Die Kinder glauben, der Osterhase versteckt die Ostereier. Die Deutschen backen «Kulitsch» zu Ostern. In den deutschen Dörfern schmücken die Menschen die Brunnen mit den Zuckertüten zu Ostern. Die Deutschen legen Ostereier in die Osternester. Die Stadt Saalfeld ist mit dem Ostereierbaum bekannt.

15

16 Der Osterhas’ hat in der Nacht Ostereier uns gebracht, Ein legt er an die Gartenbank, Drei in das grüne Efeugerank, Vier sind im Hyazinthenbeet, Noch ein, wo die Narzisse steht, Auf dem Apfelbaum liegen drei Und da ins Grass versteckt er zwei. das Efeugerank - вьющийся плющ das Beet – грядкa Wo sind die Ostereier? Wie viele Eier sind im Garten?

17 Cклонения существительных Падеж Мужской род Женский род Средний род Множеств енное число Nominativ Wer? Was? Der einer Die eine Das ein Die Dativ Wo? Wem? Dem einem Der einer Dem einem Den - n

18 Was haben wir in der Stunde gemacht? Wir …..über Frühlingswetter gesprochen. Wir …..über Ostern (lesen). Wir …..Ostereier (suchen). Wir …an der Grammatik (arbeiten). Wir …über Frühlingsfeiertage (erzählen). Alle ….gute Noten(bekommen).


Herunterladen ppt "1. Der März war der erste Monat im römischen Kalender. 2. Das Wort „April“ kommt vom lateinischen Wort „aperire“ — „beginnen“. 3. Mai trägt den Namen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen