Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Predigt von Karl Albietz in der EGA Zürich an Pfingsten (24. Mai 2015)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Predigt von Karl Albietz in der EGA Zürich an Pfingsten (24. Mai 2015)"—  Präsentation transkript:

1 Predigt von Karl Albietz in der EGA Zürich an Pfingsten (24. Mai 2015)

2  Wir sind unmöglich!  Böse Entdeckung: Die Bekehrung verändert meinen Charakter noch nicht  Gott will nicht nur verändern, er stellt uns seine Kraft zur Verfügung  Als exemplarisches Beispiel eines schwierigen Menschen, den Gott verändert hat: Petrus

3 Ein gelungener Start Karriere (3er-Team)"Du bist Christus!""Du bist Petrus!" "Weg von mir, Satan!" Verklärung Jesu Verleugnung "Hast du mich lieb?" Selbstüberschätzung

4 Ein dramatischer Start Karriere (3er-Team)"Du bist Christus!""Du bist Petrus!" "Weg von mir, Satan!" Verklärung Jesu Verleugnung "Hast du mich lieb?" Pfingstpredigt: 3000Selbstüberschätzung Leiter der 1. Gemeinde Bekenntnis vor Gericht Heilungen, AuferweckungDer Missionar und Pionier Rückfall in Gesetzlichkeit Der Märtyrer in Rom (?) ✝

5 Charakter Fähigkeiten Entfaltung im Leben Ausprägung im Leben AT: Sorge tragen zur Schöpfung, NT: Gottes neue Welt Der Heilige Geist Frucht Gaben SeinTun Die "Frucht des Geistes" zielt auf die Veränderung meines Charakters Die "Geistesgaben" er- höhen meine Wirksam- keit für Gottes Reich Skizze von Robi Baumhakl, Schaffhausen, überarbeitet von Karl Albietz

6  Nie ohne meine Einwilligung!  Epheser 5,18: Werdet voll Geistes! Verbform: Imperativ Passiv  Nie ein für allemal!


Herunterladen ppt "Predigt von Karl Albietz in der EGA Zürich an Pfingsten (24. Mai 2015)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen