Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Etappe 6b Stierenberg-Frinvillier 11.04.2015 Wo wir am Donnerstag aufhörten, geht es heute weiter.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Etappe 6b Stierenberg-Frinvillier 11.04.2015 Wo wir am Donnerstag aufhörten, geht es heute weiter."—  Präsentation transkript:

1 Etappe 6b Stierenberg-Frinvillier Wo wir am Donnerstag aufhörten, geht es heute weiter

2 Ein Beweis fürs Album muss schon sein!

3 Noch gibt es ein paar Passagen mit Altschnee zu bewältigen...

4 ...und dann sind wir schon bei der Kantonsgrenze

5 Die Solothurner grün und die Berner gelb, oder wie ist das zu verstehen?

6 Herrliche Alpweiden wie im Jura

7 Bieler-, dahinter Neuenburger- und links der Murtensee

8 Klassische Jura-Idylle!

9

10 Kurz vor Plagne

11 Wir werden heimlich beobachtet!

12

13 In Plagne fanden wir ein einladendes Beizli...

14 ...wo wir uns einen feinen Roastbeef-Teller gönnten. Hmmm!

15

16 Die Freude am Detail unterwegs lässt uns immer wieder pausieren und staunen!

17 Frinvillier. Eigentlich wäre das das Etappenziel Aber wir wollten noch weiter durch die geheimnisvolle Taubenlochschlucht bis Biel wandern

18

19 Geheimnissvoll ist da nicht übertrieben

20 Einfach bombastisch!

21

22

23 Ein entgegenkommender Wanderer spürte, was wir wollten, und knipste uns!

24 Biel Tagesziel geschafft

25 Wieder ist eine Etappe auf dem Jura-Höhenweg gemeistert! Es war trotz nicht ganz guten Wetterverhältnissen eindrücklich, und wir hörten das Wehklagen im Taubenloch! Kurt Die Sage vom Taubenloch "Walter, der junge Müller von Bözingen, liebte ein Mädchen aus dem Dorf Flüglistal (Vauffelin). Das Mädchen war von blendender Schönheit. Die Leute nannten es die kleine Turteltaube - La petite Colombe. Auf der Burg von Rondchâtel sass damals der grausame Ritter Ingelram. Am Tage der Hochzeit überfiel er den Brautzug oberhalb der Schlucht. Er tötete den Bräutigam, um dann das Mädchen zu entführen. Dieses aber stürzte sich in die Schlucht, um nicht in die Hände des Ritters zu geraten. Mehr schwebend als fallend, wie eine weisse Taube, entschwand sie den Blicken. Wenige Monate später wurde die Burg zu Rondchâtel erstürmt und zerstört. Der Ritter Ingelram wurde erschlagen. Liebespaare, die sich im Frühling in diese Gefilde begeben, sollen zuweilen das sanfte Wehklagen des schönen Mädchens vernehmen."


Herunterladen ppt "Etappe 6b Stierenberg-Frinvillier 11.04.2015 Wo wir am Donnerstag aufhörten, geht es heute weiter."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen