Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Zühlke 2013 Romano Roth Workshop 6 (ws6C) native Entwicklung für mobile Geräte Lektion 2: Service 18. February 2013 Folie 1 von 19.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Zühlke 2013 Romano Roth Workshop 6 (ws6C) native Entwicklung für mobile Geräte Lektion 2: Service 18. February 2013 Folie 1 von 19."—  Präsentation transkript:

1 © Zühlke 2013 Romano Roth Workshop 6 (ws6C) native Entwicklung für mobile Geräte Lektion 2: Service 18. February 2013 Folie 1 von 19

2 © Zühlke 2013 Unser Plan 18.2 (Romano) Einführung, «Mega CRM», Aufsetzen 25.2 (Romano) Einführung in Windows Phone 8 Entwicklung 04.3 (Romano) Umsetzung «Mega CRM» mit Windows Phone (Oliver) Einführung in Mono Entwicklung 18.3 (Oliver) Umsetzung «Mega CRM» mit MonoTouch 25.3 (Oliver) Umsetzung «Mega CRM» mit MonoDroid 01.4 Kein Workshop (Ostern) 08.4 (Michael) Einführung in iOS Entwicklung 15.4 (Michael) Umsetzung «Mega CRM» mit iOS 22.4 (Michael) Umsetzung «Mega CRM» mit iOS Workshop 6 (ws6C) native Entwicklung für mobile Geräte | Romano Roth18. February 2013Folie 2 von 19

3 © Zühlke 2013 Lektion 2 Der REST Service Ab damit in die die Cloud Retrospective (5’) – Was war gut? – Was kann verbessert werden? Workshop 6 (ws6C) native Entwicklung für mobile Geräte | Romano Roth18. February 2013Folie 3 von 19

4 © Zühlke 2013 Big Picture Workshop 6 (ws6C) native Entwicklung für mobile Geräte | Romano Roth Azure Cloud REST Service 18. February 2013Folie 4 von 23

5 © Zühlke 2013 REST Representational State Transfer REST stammt aus der Dissertation von Roy Fielding aus dem Jahre 2000DissertationRoy Fielding REST ist ein Architekturstiel – SOAP ist ein implementationsdetail einer RPC Architektur Prinzipien – Adressierbarkeit Eindeutige URI – Unterschiedliche Repräsentationen z.B. HTML, JSON oder XML – Zustandslosigkeit – Operationen GET, POST, PUT und DELETE – Verwendung von Hypermedia Links auf weitere Resourcen Workshop 6 (ws6C) native Entwicklung für mobile Geräte | Romano Roth18. February 2013Folie 5 von 19

6 © Zühlke 2013 MEGA CRM REST Service String DateTime String Integer Byte String Integer String Integer String

7 © Zühlke 2013 Service Stack REST Web Service Framework für.NET und Mono – Web Services done right, REST Service done easy ;-) Workshop 6 (ws6C) native Entwicklung für mobile Geräte | Romano Roth18. February 2013Folie 7 von 19

8 © Zühlke 2013 Eine Cloud verwendet man um Rechenkapazität, Datenspeicher, Netzwerkkapazitäten und Software dynamisch über das Netz zur Verfügung zu stellen. IaaS – Infrastructure as a Service – Cloud bietet virtualisierte Computerhardware (Rechenzenter). PaaS – Platform as a Service – Cloud bieten Laufzeitumgebungen (Service Provider) SaaS – Software as a Service –Anwendungsprogrammen in der Cloud. (Software bei Bedarf) Cloud Workshop 6 (ws6C) native Entwicklung für mobile Geräte | Romano Roth18. February 2013Folie 8 von 19

9 © Zühlke 2013 Windows Azure (kurz Azure) ist die Microsofts Cloud Features – Websites – PaaS für alle Arte von WebSeiten – Virtual maschines – IaaS Virtuelle Maschinen und Netzwerke – Cloud Services – PaaS für Applikationen und Services – Data Management – PaaS SQL Datenbank – Media Services – PaaS für streamen und encoden von Medien Windows Azure Workshop 6 (ws6C) native Entwicklung für mobile Geräte | Romano Roth18. February 2013Folie 9 von 19

10 © Zühlke 2013 Datencenter – North America – North-central US - Chicago, IL – South-central US - San Antonio, TX – West US - California – East US – Virginia – Asia – East Asia - Hong Kong, China – South East Asia – Singapore – Europe – West Europe - Amsterdam, Netherlands – North Europe - Dublin, Ireland Windows Azure Workshop 6 (ws6C) native Entwicklung für mobile Geräte | Romano Roth18. February 2013Folie 10 von 19

11 © Zühlke 2013 Walktrough - Azure 1. Erstellen des Windows Azure Account Klicke auf Free Trial und folge den Schritten 3. Klicke Windows Azure  Homee  Account  Preview Features 4. Schalte das Web Sites Preview ein Anleitung Workshop 6 (ws6C) native Entwicklung für mobile Geräte | Romano Roth18. February 2013Folie 11 von 19

12 © Zühlke 2013 Walktrough – Setup Entwicklungsumgebung 1. Installiere Visual Studio 2010 oder Installiere Windows Azure SDK Azure SDK VS 2012 Azure SDK VS 2010 Azure SDK VS 2012 Azure SDK VS 2010 Anleitung Workshop 6 (ws6C) native Entwicklung für mobile Geräte | Romano Roth18. February 2013Folie 12 von 19

13 © Zühlke 2013 Walktrough – Erstellen einer Web Site Portal 3. New  Web Site  Quick Create 1. Name: Anleitung Workshop 6 (ws6C) native Entwicklung für mobile Geräte | Romano Roth18. February 2013Folie 13 von 19

14 © Zühlke Visual Studio 2. New Project 3. ASP.NET MVC 4 Web Application Zu der erstellten Web Seite gehen und Download publishing profile klicken 6. Visual Studio  rechtsklick Solution  Publish 7. Import des publishing profiles von 8. Validate Connection  Publish Anleitung ASP.NET MVC 4 Walktrough – Deploy einer Web Site Workshop 6 (ws6C) native Entwicklung für mobile Geräte | Romano Roth18. February 2013Folie 14 von 19

15 © Zühlke Download des Source Code 2013_02_18.zipSource Code 2013_02_18.zip 2. Öffnen der Solution 3. Build  Clean Solution  Rebuild Solution 4. Rechtsklick Service  Properties  Use Local IIS Web Server «localhost:50722» durch Euren Rechnernamen ersetzen.  Create Virtual Directory 5. Commons.Common «localhost:50722» durch Euren Rechnernamen ersetzen. 6. Rebuild All 7. Visual Studio  rechtsklick Service  Publish 8. Import des publishing profiles von Walktrough – Deploy des Mega CRM Services Workshop 6 (ws6C) native Entwicklung für mobile Geräte | Romano Roth18. February 2013Folie 15 von 19

16 © Zühlke 2013 Mega CRM Service Workshop 6 (ws6C) native Entwicklung für mobile Geräte | Romano Roth18. February 2013Folie 16 von 19

17 © Zühlke 2013 Mega CRM Service Workshop 6 (ws6C) native Entwicklung für mobile Geräte | Romano Roth18. February 2013Folie 17 von 19

18 ZTG.Customer.Client.WPF 18. February 2013Workshop 6 (ws6C) native Entwicklung für mobile Geräte | Romano RothFolie 18 von 19 MainWindow (View) MainWindowViewModel (ViewModel) MainWindowUiService (Model) Customer ViewModel ZTG.Customer.Service ZTG.Customer.DataAccess CustomerService CustomerDataAccess *.Console Console *.Model Customer *.Common Common

19 © Zühlke 2013 Service DataAccess – Achtung: Daten sind in Memory  reset nach neustart / redeploy – TestDataGenerator Model Common WPF Client Console Client Der Code Workshop 6 (ws6C) native Entwicklung für mobile Geräte | Romano Roth18. February 2013Folie 19 von 19

20 © Zühlke 2013 Retrospective Was war gut? Was kann verbessert werden? Workshop 6 (ws6C) native Entwicklung für mobile Geräte | Romano Roth18. February 2013Folie 20 von 19


Herunterladen ppt "© Zühlke 2013 Romano Roth Workshop 6 (ws6C) native Entwicklung für mobile Geräte Lektion 2: Service 18. February 2013 Folie 1 von 19."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen