Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Sustainable Innovation Sommersemester 2013 Dr. Ulrich Scholz W1-0.31

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Sustainable Innovation Sommersemester 2013 Dr. Ulrich Scholz W1-0.31"—  Präsentation transkript:

1 1 Sustainable Innovation Sommersemester 2013 Dr. Ulrich Scholz W

2 2 Erstellung der Materialien Dr. Saskia van Stroe-Biezen Dipl. Soz.Wiss. Joachim Becker Dipl. Kfm. Frank Gerhäuser Drs. Janske Hermens (contact IBMS) Dr. Ulrich Scholz (contact IM) Drs. Bart Titulaer (coordinator; contact IBE, FFM) BBA Janina Motz Guest lecturers … and you! Helen Arce Salazar Msc (Lectoraat)

3 3 Agenda 1. Ziele der heutigen Veranstaltung 2. Kompetenzen 3. Wochenübersicht 4. Klausur 5. Einführung in das Thema “Sustainability Innovation” 6. Beispiele für “Nachhaltige Produkte” 7. Die Notwendigkeit von Nachhaltigkeit 8. Informationen zu Studentenpräsentationen 9. Selbststudium für Woche Zentrale Themen der Veranstaltung

4 4 Ziele der heutigen Veranstaltung 1. Überblick über die verschiedenen Aspekte von Nachhaltigkeit und Innovation 2. Überblick über Notwendigkeit und Wichtigkeit der Thematik 3. Überblick über die Struktur der Veranstaltung 4. Überblick über die Anforderungen für die Studentenpräsentationen in Woche 4 und 5

5 5 Agenda 1. Ziele der heutigen Veranstaltung 2. Kompetenzen 3. Wochenübersicht 4. Klausur 5. Einführung in das Thema Sustainability Innovation 6. Beispiele für “Nachhaltige Produkte” 7. Die Notwendigkeit von Nachhaltigkeit 8. Informationen zu Studentenpräsentationen 9. Selbststudium für Woche Zentrale Themen der Veranstaltung

6 6 Competences IBMSGC8: PC 5: GC 5: - Ethical responsibility - Entrepreneurial Management - Creative Problem Solving IBEDC 5: AC 1: FC 2 - Issuing information to external parties - Cooperation and communication - Dealing with sustainability IMDC 1 FC 2 - Product development - Dealing with sustainability

7 7 Agenda 1. Ziele der heutigen Veranstaltung 2. Kompetenzen 3. Wochenübersicht 4. Klausur 5. Einführung in das Thema Sustainability Innovation 6. Beispiele für “Nachhaltige Produkte” 7. Die Notwendigkeit von Nachhaltigkeit 8. Informationen zu Studentenpräsentationen 9. Selbststudium für Woche Zentrale Themen der Veranstaltung

8 8 Wochenübersicht 1/2 Woche 1Einführung “Sustainability” und Innovation Woche 2Film: The age of stupid Woche 3Diskussion über den Film und “Ecological Footprint” Woche 4Studenten Präsentation Woche 5Studenten Präsentation Woche 6“Cradle to Cradle” eine neue Philosophie? Woche 7„Innovation Management“ Woche 8„Umwelt Management“ und LCA

9 9 Week overview 2/2 Woche 9“Customer Insight” - Kenne deinen Kunden Woche 10„Green Marketing“ Woche 11Gastvorlesung Woche 12Studenten Präsentation Woche 13Studenten Präsentation Woche 14Studenten Präsentation Woche 15Run- in week KlausurKlausur (closed book) Exams

10 10 Agenda 1. Ziele der heutigen Veranstaltung 2. Kompetenzen 3. Wochenübersicht 4. Klausur 5. Einführung in das Thema Sustainability Innovation 6. Beispiele für “Nachhaltige Produkte” 7. Die Notwendigkeit von Nachhaltigkeit 8. Informationen zu Studentenpräsentationen 9. Selbststudium für Woche Zentrale Themen der Veranstaltung

11 11 Klausur - Klausur: 1 Stunde, closed book - Literatur: -Siehe: sitebouwer, Vorlesungsprogramm e -und Gastvorlesung

12 12 Agenda 1. Ziele der heutigen Veranstaltung 2. Kompetenzen 3. Wochenübersicht 4. Klausur 5. Einführung in das Thema “Sustainability Innovation” 6. Beispiele für “Nachhaltige Produkte” 7. Die Notwendigkeit von Nachhaltigkeit 8. Informationen zu Studentenpräsentationen 9. Selbststudium für Woche Zentrale Themen der Veranstaltung

13 13 Einführung in das Thema „Sustainability innovation“ “The financial crisis was caused by atomistic, egocentric and rational behaviour. … A tunnel vision leads to a ‘grabbing what you can’ mentality. But with 6,7 billion people on this planet and our current methods of production and consuming, we are moving towards disaster. … We urgently need a new orientation, a new way of life, and a new way of taking care of our needs: we truly need a more sustainable future.” Herman Wijffels (former CEO of Rabobank and SER) Source:

14 14 Einführung in das Thema “Sustainability innovation” President and CEO Gerard Kleisterlee: “Our plan for 2015 is an evolution of our Vision 2010 strategy. We will continue to build on the key global trends to expand our leadership in key businesses such as home healthcare, LED lighting solutions and healthy living and personal care. I firmly believe Philips is uniquely positioned for growth as it continues to simply make a difference to people’s lives with meaningful, sustainable innovations” Sustainability (website) “We are committed to being a leading company in matters of sustainability. We look at sustainability through the lenses of our sectors and define specific ambitions for each of them, as communicated in our recent EcoVision5 program.”

15 15

16 16 “Wir können unsere Probleme nicht mit der gleichen Denkweise lösen mit der wir unsere Probleme geschaffen haben…. “ Einführung in das Thema “Sustainability innovation”

17 17 Nachhaltigkeit: Umweltfaktoren -Klima -Umweltverschmutzung -Urwaldrodung Soziale Faktoren -Armut -Wohlfahrt -Lokale Entwicklung Innovation: Neu und kreativ… -Ideen -Lösungen -Produkte -Prozesse -Märkte Der Zusammenhang zwischen Nachhaltigkeit und Innovation Einführung in das Thema “Sustainability innovation”

18 18 Einführung in das Thema “Sustainability innovation”

19 19 Agenda 1. Ziele der heutigen Veranstaltung 2. Kompetenzen 3. Wochenübersicht 4. Klausur 5. Einführung in das Thema “Sustainability Innovation” 6. Beispiele für “Nachhaltige Produkte” 7. Die Notwendigkeit von Nachhaltigkeit 8. Informationen zu Studentenpräsentationen 9. Selbststudium für Woche Zentrale Themen der Veranstaltung

20 20 Manchmal können alte Ideen….….neue Ideen inspirieren - Entwicklung biologisch abbaubarer Kochbeutel Nachhaltige Produktideen

21 21 Nachhaltige Produktideen Manchmal können alte Ideen… ….neue Ideen inspirieren - Entwicklung eines super dünnen e-books für die geschäftliche Anwendung

22 22 Neue Wege um mit Elektrizität umzugehen Nachhaltige Produktideen

23 23 Nachhaltigkeit kann auch „nicht-technisch“ sein - Briefumschläge aus recyceltem Papier und Möbel aus recycelte Materialien Nachhaltige Produktideen

24 24 - Bürostühle aus recyceltem Materialien und wiederverwendbare Druckerpatronen Nachhaltige Produktideen Nachhaltigkeit kann auch „nicht-technisch“ sein

25 25 - Ökologischer Anbau und “Fair Trade” Produkte Nachhaltige Produktideen

26 26 Handelsblatt, 22.Januar 2013 Nachhaltige Produktideen Nachhaltigkeit kann auch durch neue Geschäftsideen erzeugt werden.

27 27 Agenda 1. Ziele der heutigen Veranstaltung 2. Kompetenzen 3. Wochenübersicht 4. Klausur 5. Einführung in das Thema “Sustainability Innovation” 6. Beispiele für “Nachhaltige Produkte” 7. Die Notwendigkeit von Nachhaltigkeit 8. Informationen zu Studentenpräsentationen 9. Selbststudium für Woche Zentrale Themen der Veranstaltung

28 28 Fragen: 1.Warum sollten sich Marketingabteilungen mit dem Begriff Nachhaltigkeit auseinandersetzen? 2.Wie beurteilen Sie Ihren eigenen Konsum und Ihr persönliches Konsumverhalten? 3.Kennen Sie den Begriff und Beispiele zu “externalization of costs”? 4.Glauben Sie das der Begriff eine steigende Bedeutung hat – für Konsumenten, für Unternehmen, für die gesamte Gesellschaft? 5.Was erwarten Sie persönlich von der Veranstaltung “Sustainability Innovation”? Die Notwendigkeit zur Nachhaltigkeit

29 29 Optional: Weg-werf Gesellschaft West-Europa Click to watch a 3 min video. See also: Die Notwendigkeit von Nachhaltigkeit

30 30 Agenda 1. Ziele der heutigen Veranstaltung 2. Kompetenzen 3. Wochenübersicht 4. Klausur 5. Einführung in das Thema “Sustainability Innovation” 6. Beispiele für “Nachhaltige Produkte” 7. Die Notwendigkeit von Nachhaltigkeit 8. Informationen zu Studentenpräsentationen 9. Selbststudium für Woche Zentrale Themen der Veranstaltung

31 31 Informationen zu Studenten- Präsentationen Vorgehensweise: 1.Thema festlegen 2.Probelmstellung, Zielsetzung, Analysye, Zusammenfassung der Ergebnisse 3.Suchen Sie nach relevanten Quellen, für sich selbst sprechende Fotos, Statistiken, Cartoons, Kurzvideos 4.Achten Sie auf eine transparente, attraktive aber auch logische Struktur der Präsentation 5.Konzentrieren Sie sich in der Präsentation auf zwei oder drei Aspekte 6.Fokussieren Sie ! Ist das Problem das Sie präsentieren Lokal oder Global? 7.Zum Schluss: Wer ist vom Problem betroffen? Wer kann bzw. sollte das Problem lösen? Gruppen-Präsentation in Unterrichtswoche 4 und 5 zum Thema Nachhaltigkeit:

32 32 Ein Beispiel: „Nahrung und Nachhaltigkeit“ Was fällt Ihnen dazu ein? Informationen zu Studenten- Präsentationen

33 33 Nutzen Sie Statistiken um Ihre Meinung zu unterstützen: Informationen zu Studenten- Präsentationen

34 34 Bilder können viel erzählen… Informationen zu Studenten- Präsentationen

35 35 Nutzen Sie Vergleiche… If everyone in the UK abstained from eating meat five days a week… … this would save more than the emission reductions, which would be achieved if the total electricity use of all households in the UK was eliminated Source: meatthetruth.nl Informationen zu Studenten- Präsentationen

36 36 „Meat the truth“ -Trailer (2 min) Dokumentation der niederländischen Partei: „Partij voor de dieren“ („party for animals“) …Kurzvideos sind auch interessant Informationen zu Studenten- Präsentationen

37 37 Aussage von Barack Obama… Barack Obama answers the question of a student who pleas for a vegan diet, and appears to be quite knowledgeable of the relation to world hunger, climate change, obesitas… Informationen zu Studenten- Präsentationen

38 38 Agenda 1. Ziele der heutigen Veranstaltung 2. Kompetenzen 3. Wochenübersicht 4. Klausur 5. Einführung in das Thema “Sustainability Innovation” 6. Beispiele für “Nachhaltige Produkte” 7. Die Notwendigkeit von Nachhaltigkeit 8. Informationen zu Studentenpräsentationen 9. Selbststudium für Woche Zentrale Themen der Veranstaltung

39 39 Selbst-Studium für Woche 2 Bitte besuchen Sie die website der Veranstaltung (über sitebouwer) und sehen Sie sich das ergänzende Material zu Vorlesung 1 an / /Course Für Informationen zur 1. Präsentation: Gehen Sie zur web-site und sehen Sie sich Woche 4 an.

40 40 Agenda 1. Ziele der heutigen Veranstaltung 2. Kompetenzen 3. Wochenübersicht 4. Klausur 5. Einführung in das Thema “Sustainability Innovation” 6. Beispiele für “Nachhaltige Produkte” 7. Die Notwendigkeit von Nachhaltigkeit 8. Informationen zu Studentenpräsentationen 9. Selbststudium für Woche Zentrale Themen der Veranstaltung

41 41 Central themes of this course: 1.Beschäftigen Sie sich mit zentralen Themen zur Nachhaltigkeit 2.Analysieren Sie, wie Unternehmen mit dem Thema umgehen, wie Unternehmen die Unternehmensprozesse verändern und neue Märkte mit nachhaltigen Produkten entwickeln


Herunterladen ppt "1 Sustainable Innovation Sommersemester 2013 Dr. Ulrich Scholz W1-0.31"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen