Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Tamara Švikart. ARISTOTELES: Glückseligkeit ist „das vollkommene und selbstgenügsame Gut und das Endziel des (menschlichen) Handelns." PLATON: behauptete,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Tamara Švikart. ARISTOTELES: Glückseligkeit ist „das vollkommene und selbstgenügsame Gut und das Endziel des (menschlichen) Handelns." PLATON: behauptete,"—  Präsentation transkript:

1 Tamara Švikart

2 ARISTOTELES: Glückseligkeit ist „das vollkommene und selbstgenügsame Gut und das Endziel des (menschlichen) Handelns." PLATON: behauptete, dass der Mensch nur glücklich sein kann, wenn die drei Teile der menschlichen Seele, Vernunft, Wille und Begehren im Gleichgewicht sind MAURICE BARRÈS: „ Das Glück ist im Grunde nichts anderes als der mutige Wille, zu leben, indem man die Bedingungen des Lebens annimmt.“

3 Lebensglück Zufallsglück

4 LEBENSGLÜCK  FAMILIE  LIEBE  BERUF  FINANZEN  FREIZEIT -> Teils selbst beeinflussen können, teils von der Gesellschaft abhängig sind. -> Art des Wohlfühlens

5 ZUFALLSGLÜCK  Lässt sich nicht beeinflussen.  Kommt plötzlich und unerwartet

6

7 Finanzen Arbeit Persönliche Freiheit

8  Geben Sie dem Glück eine Chance  Machen Sie sich frei von gesellschaftlichen Normen  Lernen Sie über Ihre Missgeschicke oder Ihr Pech zu lachen  Suchen Sie nicht nach der Liebe, wenn es an der Zeit ist wird sie bei Ihnen anklopfen.

9

10 ICH LACHE GERN UND HABE SPAß:

11

12

13

14 BIN GERN AUF FRISCHER LUFT

15

16

17 ICH <3 TIERE

18

19

20

21

22  


Herunterladen ppt "Tamara Švikart. ARISTOTELES: Glückseligkeit ist „das vollkommene und selbstgenügsame Gut und das Endziel des (menschlichen) Handelns." PLATON: behauptete,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen