Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zum glücklich sein braucht es nicht viel: Ein wenig Freude am Lebensspiel, Heiterkeit und guten Mut, dann scheint die Welt hell weit und gut.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zum glücklich sein braucht es nicht viel: Ein wenig Freude am Lebensspiel, Heiterkeit und guten Mut, dann scheint die Welt hell weit und gut."—  Präsentation transkript:

1

2

3 Zum glücklich sein braucht es nicht viel:

4 Ein wenig Freude am Lebensspiel, Heiterkeit und guten Mut, dann scheint die Welt hell weit und gut.

5 Glück ist dort zu Hause, wo Menschen sich mögen, wo Menschen sich lieben,

6 wo Menschen miteinander reden, wo Menschen einander helfen, wo Menschen gut sind zueinander, wo Menschen das Brot miteinander teilen.

7 Das beste Mittel jeden Tag gut zu beginnen ist,

8 beim Erwachen daran zu denken, ob man nicht wenigstens einem Menschen an diesem Tag eine Freude machen könne.

9 Sag einfach nur: Ich hab Dich lieb, das hör ich doch so gern.

10 Das liebe Wort begleitet mich, Bin ich auch noch so fern. Es tröstet mich in traurigen Tagen. Drum sollst Du es einfach täglich sagen.

11 Ein Bett voller Rosen doch ohne Dich sind sie nicht rot. Ein Topf voller Geld doch ohne Dich ist er nichts wert.

12 Der schönste Traum doch ohne Dich nicht traumhaft. Die schönste Melodie doch ohne Dich ist sie klanglos.

13 Erinnerungen sind Dein gelebtes Leben, begleiten Dich auf allen Wegen.

14 Die schönen hole öfter vor, die schlechten lass verblassen. Dann ist das Leben lebenswert, und die Zuversicht wird Dich nicht verlassen.

15 Ich schlief und träumte, das Leben sei Freude. Ich erwachte und sah, das Leben war Pflicht.

16 Ich träumte und siehe, die Pflicht war Freude. So verstehe ich mein Leben.

17 Nimm das Leben wie gegeben, reg Dich nicht mehr auf. Freu Dich über jede Stunde, mache stets das beste draus,

18 Glück allein hats nie gegeben, Schicksalsschläge nimm in Kauf. Rosen blühen stets mit Dornen, gib im Leben niemals auf.

19 Die Augen sind Fenster zur Seele.

20 Wer andere Menschen gut ansieht, will ihnen Gutes. Wer andere mit Liebe betrachtet, wünscht ihnen Liebes.

21 Es kommt nie etwas so schön, wie man es hofft. Es wird nie etwas so schwer, wie man es fürchtet.

22 Es kommt immer alles anders, als man es erwartet. Es geschieht alles so, wie es am besten ist für den, den es trifft.

23


Herunterladen ppt "Zum glücklich sein braucht es nicht viel: Ein wenig Freude am Lebensspiel, Heiterkeit und guten Mut, dann scheint die Welt hell weit und gut."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen