< <= >= = (Vorz.)">

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Java-Kurs - 3. Übung Hausaufgabe Arrays For-Schleifen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Java-Kurs - 3. Übung Hausaufgabe Arrays For-Schleifen."—  Präsentation transkript:

1 Java-Kurs - 3. Übung Hausaufgabe Arrays For-Schleifen

2 Typkonvertierung: Nachtrag
float f = (float) 3.1 * 4.3 ;//OK? float f = (float) (3.1 * 4.3); Problem der Operator-Vorrangregeln ("Punktrechnung geht vor Strichrechnung") (Type) hat höhere Priorität als "*" Allgemein (Auszug): -/+ (Type) * / +/- > < <= >= = (Vorz.)

3 Arrays Bisher: primitiven Datentypen (int, double, ...)
Arrays als erster nicht-primitiver Datentyp Alle Werte haben denselben Typ (z.B. int) Zugriff über Index: my_array[2] = 12; Indizes fangen mit 0 an Integer Array mit fünf Elementen

4 Arbeiten mit Array-Variablen (I)
3 Schritte: Deklaration int my_array[]; //Array mit Integern Instantiierung my_array = new int[3]; //Erzeugt Array mit 3 Elem. Initialisierung my_array[0] = 17; my_array[1] = 0; my_array[2] = -4*my_array[0];

5 Arbeiten mit Array-Variablen (II)
Alternative: Alle 3 Schritte auf Einmal Deklaration mit impliziter Erschaffung + Initialisierung: int my_array[ ] = {45, -117, 12, 0, 999}; erschafft ein 5-elementiges Array und initialisiert es mit den aufgezählten Werten (angefangen bei Index 0).

6 Hinweise zu Arrays Größe eines Arrays kann erst zur Laufzeit feststehen: int my_array[]; int i = //zur Laufzeit berechnet my_array = new int[i]; Größe eines Array kann durch arrayname.length abgefragt werden: int laenge = my_array.lenght;

7 Classroom-Exercise Erzeugen Sie ein Array mit 4 double-Werten und geben Sie die Summe dieser 4 Werte aus

8 for-Schleife: Beispiel
class Schleife { public static void main (String args[]) { double d_array[] = {4.8 ,2.1 , 8.9 , 4.3}; double Summe = 0.0; for (int i = 0 ; i <= 3 ; i = i+1) { Summe = Summe + d_array[i]; } System.out.print(Summe);

9 for-Schleife dient zur Iteration von Anweisungen
for ( Initialisierung ; Test ; Inkrementierung ) { Anweisung1; Anweisung2; ...} // Schleifenrumpf (Block) Reihenfolge: Initialisierung Fertig, wenn Test falsch Schleifenrumpf Inkrementierung ....

10 for-Schleife: "Test" "Test" muss boolescher Ausdruck sein (d.h. er kann zu wahr oder falsch ausgewertet werden) In der Regel: Vergleich i < 5 kleiner i <= 5 kleiner gleich i == 5 gleich i != 5 ungleich boolesche Ausdrücke können durch UND (&&) oder ODER (||) oder NICHT (!) kombiniert werden Beispiel: i < 5 || i > 99

11 Übungsaufgabe Invertieren Sie ein Array mit Integer-Zahlen und geben Sie das Ergebnis aus. Beispiel: gegeben: {4,12,67,90,-10,39,0,1} Ausgabe: {1,0,39,-10,90,67,12,4} unter Verwendung eines zweiten Arrays (Zielarray) innerhalb des selben Arrays


Herunterladen ppt "Java-Kurs - 3. Übung Hausaufgabe Arrays For-Schleifen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen