Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schutzvermerk nach DIN 34 beachten Aufbau der Bausteine und deren Aufruf.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schutzvermerk nach DIN 34 beachten Aufbau der Bausteine und deren Aufruf."—  Präsentation transkript:

1 Schutzvermerk nach DIN 34 beachten Aufbau der Bausteine und deren Aufruf

2 Schutzvermerk nach DIN 34 beachten Programm Organisations Einheit DeklarationAnweisungen + VAR Eingang1 AT %I : BOOL ; Ausgang1 AT %Q : BOOL ; END_VAR LDEingang1 STAusgang1 Aufbau einer POE

3 Schutzvermerk nach DIN 34 beachten Instanzierung bedeutet: Zuordnung eines Datenbereiches zu einem Funktionsbaustein (oder einer Variablen) VAR Teilezaehler : CTU; END_VAR CTU Anweisungen + Teilezaehler Daten XControl-Speicher Instanzierung (1)

4 Schutzvermerk nach DIN 34 beachten Mehrfachinstanzierung bedeutet: Zuordnung mehrerer Datenbereiche zu einem Funktionsbaustein VAR Rohlinge : CTU; Fertigteile: CTU; Ausschuss: CTU; END_VAR CTU Anweisungen + Datensatz Rohlinge XControl-Speicher Datensatz Fertigteile Datensatz Ausschuss Instanzierung (2)

5 Schutzvermerk nach DIN 34 beachten 1. Variante (IEC-Konform) 2. Variante (IEC-Konform) C AL M_Takt (Set :=Start, Period :=20 ) LD M_Takt.PulseOutput ST Takt LD Start ST M_Takt.Set LD 20 ST M_Takt.Period CAL M_Takt LD M_Takt.PulseOutput ST Takt BOOL Set UINT Period PulseOutput BOOL TimeGenerator P R O T O T Y P VAR M_Takt : Start AT%I :BOOL; Takt AT%Q :BOOL; END_VAR TimeGenerator CAL M_Takt (Set:=Start, Period:=20, PulseOutput=>Takt) 3. Variante (Xsoft; IEC nächste Version) Aufruf von Funktionsbausteinen


Herunterladen ppt "Schutzvermerk nach DIN 34 beachten Aufbau der Bausteine und deren Aufruf."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen