Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Lesehinweise Klimageographie (Strahler & Strahler 2009)  Kapitel 3 bis 8 Gliederung der Vorlesung Atmosphäre und Energiehaushalt Globale Zirkulation.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Lesehinweise Klimageographie (Strahler & Strahler 2009)  Kapitel 3 bis 8 Gliederung der Vorlesung Atmosphäre und Energiehaushalt Globale Zirkulation."—  Präsentation transkript:

1 1 Lesehinweise Klimageographie (Strahler & Strahler 2009)  Kapitel 3 bis 8 Gliederung der Vorlesung Atmosphäre und Energiehaushalt Globale Zirkulation der Atmosphäre Atmosphärische Feuchtigkeit und Niederschlag Klimazonen und regionale Klimasysteme Klimaänderungen und Klimamodelle Struktur des Modulteils Klimageographie

2 2 Klima und Wettervorhersage Satellitenaufnahme Aktuelles Satellitenbild

3 3 Klima und Wettervorhersage Wetterkarte Aktuelles Satellitenbild

4 4 Strahlung Globale Oberflächentemperatur

5 5 mittlere jährliche Strahlungsbilanz des Systems Erde/Atmosphäre in Abhängigkeit von der geographischen Breite. Strahlungsbilanz und geographische Breite

6 6 Energiespeicherung und Energietransporte erfolgen durch: 1.Strahlung (Strahlungsenergie) 2.Wärmeleitung (fühlbare Wärme) 3.Energieträger (latente Energie, Wasser, Luft) Energiehaushalt Globale Energietransporte

7 7 Strahlung latente Wärmefühlbare Wärme Energiehaushalt Typen der Energietransporte Erdoberfläche T r o p o s p h ä r e Gase, Aerosole, Wasser, etc. H2O.H2O.Gase, Aerosole, Wasser, etc.

8 8 Fühlbare Wärme Wärmeleitung und Wärmetransport Erdoberfläche T r o p o s p h ä r e advektiver Wärmetransport mit Luftmassen Turbulenter Wärmetransport mit Luftmassen Adiabatischer Wärmetransport mit Luftmassen Wärmeleitung im Boden

9 9 Lesehinweise Klimageographie (Strahler & Strahler 2009)  Kapitel 3 bis 8 Gliederung der Vorlesung Atmosphäre und Energiehaushalt Globale Zirkulation der Atmosphäre Atmosphärische Feuchtigkeit und Niederschlag Klimazonen und regionale Klimasysteme Klimaänderungen und Klimamodelle Struktur des Modulteils Klimageographie

10 10 nach: Weischet 1977 Temperatur Schichtung der Troposphäre

11 11 Globale Zirkulation Atmosphärische Temperaturen und Breitenkreise aus: Strahler & Strahler 2002

12 12 Globale Zirkulation Ausgleichsströmung am Bsp. Land-See-Windsystem aus: Strahler & Strahler 2002

13 13 aus: Strahler & Strahler 2002 Globale Zirkulation Schema der globalen Strömung ohne Erddrehung

14 14 Globale Zirkulation Ablenkung durch die Corioliskraft

15 15 v 50 = 246m/s v 0 = 465m/s v Globale Zirkulation Ablenkung durch die Corioliskraft

16 hPa 505 hPa 500 hPa 495 hPa 490 hPa 485 hPa 480 hPa H T G (Gradientkraft) F c (Corioliskraft) V (Windvektor) FcFc G V Randbedingungen: N-Halbkugel, keine Reibung Globale Zirkulation Corioliskraft und geostrophische Winde

17 17 Globale Zirkulation Schema der globalen Druckgebilde und resultierende Winde nahe der Erdoberfläche aus: Strahler & Strahler 2002

18 18 Globale Zirkulation Hadley-Zelle (Äquator und Wendekreise)

19 19 Globale Zirkulation Westwindzone mit Rossby-Wellen

20 20 Globale Zirkulation Luftdruckgradient und Ausgleichsströmung aus: Strahler & Strahler 2002

21 21 Globale Zirkulation Rossby-Wellen und Enstehung von Hochs und Tiefs aus: Strahler & Strahler 2002

22 22 Allgemeines Zirkulationsmuster Höhenwinde ohne Kontinenteinfluss

23 23 Globale Zirkulation Grundmuster unter Vernach- lässigung der Kontinente

24 24 Planetarische Zirkulation mittlere saisonale Druck- und Windverhältnisse

25 25 Globale Zirkulation Bewegung von Luftmassen mit Hochs und Tiefs

26 26 Globale Zirkulation Bewegung von Luftmassen mit Hochs und Tiefs

27 27 Globale Zirkulation Typische Luftdruckgradienten auf der Nordhalbkugel

28 28 Globale Zirkulation typische Luftdruckgradienten in der Westwindzone

29 29 (Quelle: atmosphaere.de/met/ndrbldg.htm) Klima und Wettervorhersage Wolkenarten

30 30 Globale Zirkulation Luftmassenbewegung und Entstehung von Bewölkung in der Westwindzone

31 31 Ausblick Typische Luftmassen in Mitteleuropa aus: Häckel 1999

32 32 Globale Zirkulation Luftmassenbewegung und Entstehung von Bewölkung Luftmassenbewegung Polares Hoch, abfallende Luftmassen Hochs mit abfallenden, Tiefs mit aufsteigenden Luftmassen Hoch mit abfallenden Luftmassen Tief mit aufsteigenden Luftmassen Wolken Wolkenauflösung bzw. Inversionsbewölkung Wolkenauflösung in Hochs, Wolkenbildung bei Fronten/Tiefs Wolkenausflösung Konvektive Wolkenbildung

33 33 (Quelle: atmosphaere.de/met/ndrbldg.htm) Klima und Wettervorhersage Wolkenarten

34 34 Was bedeutet Klima? Charakterisierung atmosphärischer Zustände Bezug auf einen Ort oder eine Region Generalisierung der Wetterzustände Kennzeichnung durch mittlere und extreme Werte Klimaanlage Arbeitsklima Akklimatisation Bioklima Modul GEO 131, Physische Geographie A, WS 10/11 Atmosphäre Priv.-Doz. Dr. Martin Gude

35 35 Globale Zirkulation Grundmuster unter Vernach- lässigung der Kontinente


Herunterladen ppt "1 Lesehinweise Klimageographie (Strahler & Strahler 2009)  Kapitel 3 bis 8 Gliederung der Vorlesung Atmosphäre und Energiehaushalt Globale Zirkulation."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen