Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Buch der Sprüche GBS – Minden 17.02.2014 1. Worum geht es in dem Buch? Was ist nicht Thema? Keine Gesetze Keine Bezüge zu Israels Geschichte Keine.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Buch der Sprüche GBS – Minden 17.02.2014 1. Worum geht es in dem Buch? Was ist nicht Thema? Keine Gesetze Keine Bezüge zu Israels Geschichte Keine."—  Präsentation transkript:

1 Das Buch der Sprüche GBS – Minden

2 Worum geht es in dem Buch? Was ist nicht Thema? Keine Gesetze Keine Bezüge zu Israels Geschichte Keine Bezüge zu Bündnissen mit Gott Keine kultischen Bezüge (Opfer oder Tempel) Stattdessen: Was sind gute, was schlechte Freunde? Wie verhalte ich mich zu Reichtum und Besitz? Wie betreibe ich meine Geschäfte? Wie lebe ich Sexualität? Was sind gute und schlechte Charakterzüge? Wie verhalte ich mich gegen Könige? Was ist eine gute Frau? Thema: Was ist Weisheit? Wie bekommt man sie und wozu braucht man sie? oder: Wie lebt man ein gelungenes Leben? 2

3 Was ist Weisheit? Handwerkliches Geschick (Ex. 28,3, 31,3, …) Leitungsfähigkeit (Deut 34,9) Menschenkenntnis (2 Sam 14,20; 1 Könige 3,28)! Zu wissen was zu tun ist um eine ganze Stadt vor der Vernichtung zu retten (2 Sam 20) Staatskunst (Daniel 1, )! Seine Axt rechtzeitig schärfen! (Eccl. 10,10) 3

4 Was ist Weisheit? Parallelen zur „Weisheit“: Klugheit (2,2); Erkenntnis (2,6); Verstand (4,5); Scharfsinn (8,12); wohldurchdachte Pläne (8,12) Definition: Weisheit ist zu verstehen, nach welchen Gesetz- mäßigkeiten diese Welt funktioniert und wie ich inmitten ihrer Herausforderungen so lebe, dass ich und meine Mitmenschen glücklich sind. 4

5 Was bringt mir Weisheit? Wer Weisheit hat, dem winkt: Mehr als jeder andere Besitz (3,13) Langes Leben (3,16) Reichtum und Ehre (3,17) Glück (3,18) Sicherheit und Geborgenheit bei Unglück (3,21-26) Gerechte Herrschaft (8,15) Schutz vor bösen Menschen und dummen Entscheidungen (2,12ff.) Wem Weisheit fehlt, dem winkt: Opfer von Betrug, Dummköpfen und Verführern – Falsche Freunde (1,8ff.) – Frauen (5,1ff.) Schicksalsschläge und Strafen (1,27; 3,32ff.) Tod (2,18-19; 9, ) 5

6 Wie wird ein Mensch weise? 1.Durch die Furcht des HERRN! ELB Sprüche 1:7 Die Furcht des HERRN ist der Anfang der Erkenntnis. Weisheit und Zucht verachten nur die Narren. ELB Sprüche 9:10 Die Furcht des HERRN ist der Weisheit Anfang; und Erkenntnis des allein Heiligen ist Einsicht. ELB Hiob 28:28 Und zu dem Menschen sprach er: Siehe, die Furcht des Herrn, sie ist Weisheit, und vom Bösen weichen, das ist Einsicht. ELB Psalm 111:10 Die Furcht des HERRN ist der Weisheit Anfang: eine gute Einsicht für alle, die sie ausüben. ELB Prediger 12:13-14 Das Endergebnis des Ganzen laßt uns hören: Fürchte Gott und halte seine Gebote! Denn das soll jeder Mensch tun. 14 Denn Gott wird jedes Werk, es sei gut oder böse, in ein Gericht über alles Verborgene bringen. 6

7 Was ist „Furcht des HERRN“? „fürchten“ ist das Gefühl, das durch Bedrohung entsteht. Fürchten + JHWH ist im ganzen AT (fast) ausschließlich positiv belegt! – Wer Gott fürchtet widerstrebt ihm nicht, sondern gehorcht ihm! (Gen 20,12 & 22,12) – Dieser Gehorsam erfolgt nicht aus Unterdrückung, sondern aus Überzeugung (Jes. 29,13; Spr. 8,13) Echte Gottesfurcht treibt nicht von Gott weg, sondern zieht zu Gott hin! Auch im NT: 2 Stellen belegen „Furcht“ negativ (Röm 8,15; 1 Joh 4,18) Viele Stellen belegen, dass Gottesfurcht in einer Beziehung mit Gott unverzichtbar ist. (1 Pet 1,17; Phil 2,12-13) 7

8 Gottesfurcht entsteht … … wenn man seine souveräne Überlegenheit erkennt! (Prediger 3,11.14) … wenn man seinen heiligen Willen in seinem Gesetz erkennt! (5 Mo 4,10-13; 17,19; 31,12) … wenn man seine Macht und seine Gerichte erlebt! (Jona 1,10; Jes 59,19; Apg. 5,11; 2 Pet 3) … wenn man seine Treue, Liebe, Gnade und Güte erfährt! (1 Kö 8,37 – 40; Ps 130,4; Ps 5,8) 8

9 Wie wird ein Mensch weise? 1.Durch die Furcht des HERRN! 2.Nicht ohne Zucht/Zurechtweisung! (Pro 1,2.7) 9

10 Was ist „Zucht“? Durch Beobachtung etwas Neues lernen! (Spr. 24,30ff) Von jemandem gesagt zu bekommen was richtig ist oder wo man etwas falsch gemacht hat. (Spr. 1,8; Hiob 20,3) Bestraft werden (Spr. 13,24; Jer 5,3) Das Ziel ist immer Einsicht und Besserung! 10

11 Wie wird ein Mensch weise? 1.Durch die Furcht des HERRN! 2.Nicht ohne Zucht/Zurechtweisung! (Spr. 1,2.7) 3.Durch Beobachtung, Erfahrung und Lernen (Spr. 24,30-34; Pred 2,3; 1,13f.; Spr. 2,1-2) 4.Durch Mühe, Eifer und Investition (Spr. 2,4; 4,7) 5.Wenn er sich rechtzeitig um Weisheit bemüht! (Spr. 1,24-33) 6.Nur als Offenbarung von Gott (Spr. 2,5-6) Was ist der Unterschied zu unserer modernen Wissenschaft? 11

12 Eine wichtige Eigenschaft der Weisheit! Spr. 8,22-31: Weisheit beobachtete Gott bei der Schöpfung! Hiob 28: Nur Gott sah die Weisheit, „als er unter dem ganzen Himmel ausschaute …“ Hiob 38-41: JHWHs „Wo warst du…“ – Fragen bringen den aufmüpfigen Hiob zum schweigen! Jer. 51,15; 10,12: Gott machte die Welt in Weisheit und begestigte ihn mit Verstand (Spr. 3,19) Prediger 3,11&14: Gott hat den Menschen so begrenzt, dass er niemals alles begreifen kann! 12

13 13


Herunterladen ppt "Das Buch der Sprüche GBS – Minden 17.02.2014 1. Worum geht es in dem Buch? Was ist nicht Thema? Keine Gesetze Keine Bezüge zu Israels Geschichte Keine."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen