Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

PIERRE AULAS Art of Nose - Duftdesigner „Ich helfe neuen Düften das Licht der Welt zu erblicken“ Werdegang Pierre lernte die Parfumindustrie fast durch.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "PIERRE AULAS Art of Nose - Duftdesigner „Ich helfe neuen Düften das Licht der Welt zu erblicken“ Werdegang Pierre lernte die Parfumindustrie fast durch."—  Präsentation transkript:

1 PIERRE AULAS Art of Nose - Duftdesigner „Ich helfe neuen Düften das Licht der Welt zu erblicken“ Werdegang Pierre lernte die Parfumindustrie fast durch Zufall kennen. Er stammt weder aus der Parfumstadt Grasse, noch aus einer „Duftnasen“ Familie und war somit nicht für diese Karriere prädestiniert. Im Rahmen seiner Aufgabe als Marketingleiter für Pflegeprodukte einer großen Handelsmarke lernte er die Duftkompositionsfirmen und Parfumeure kennen, die an seinen Produkten arbeiten. Die Firma Mane wurde auf sein bemerkenswert feines olfaktorisches Gespür aufmerksam, stellte ihn ein und schulte ihn. Dank seiner Doppelqualifikation Marketing/Olfaktion wurde er rasch zum idealen Bindeglied zwischen den Marken und ihren „Nasen“. Fünf Jahre lang leitete er vor allem bei L’Oréal viele Projekte. Aufgrund dieses Erfolgs bot ihm schließlich der Schweizer Parfumgigant Firmenich einen Posten als Leiter des Großkundenmanagements im Bereich der Luxusparfums an. Pierre nahm unter einer Bedingung an: Er möchte mit den Parfums Mugler arbeiten, weil ihn die Kreativität und der olfaktorische Standpunkt der Marke faszinieren. Diese Lebenswende eröffnete neue Möglichkeiten. So lernte er Vera Strübi, die ehemalige Vorsitzende von Thierry Mugler Parfums, kennen und für ihren Wagemut und Intuitionsvermögen schätzen. Zehn Jahre lang führten sie gemeinsam zahlreiche Projekt zu erfolgreichem Abschluss. Die Vertrautheit, der große Respekt füreinander und gemeinsame olfaktorische Vorlieben dieser beiden brachten unter anderem Parfums wie Mugler Cologne, Alien, Les Jardins d’Etoile und La Part des Anges in die Welt. Auf Anraten von Véra Strübi schlug er schließlich auch einen neuen Karriereweg ein und gründete 2001 die Parfumconsulting-Firma Art of Nose. Vera war natürlich seine erste Kundin. Schon bald folgten andere Marken und schenkten Pierre ihr Vertrauen. So wurde er zum olfaktorischen Berater für die größten französischen Parfumnamen, einschließlich der Clarins Fragrance Group. Stärken „Dank meiner Marketingausbildung spreche ich die Sprache meiner Kunden, der Marken: Ich kenne ihr Business, ihre Fachsprache und ihre Erwartungen aus eigener beruflicher Erfahrung. Aber auch die Sprache der Parfumdesigner (Rohstoffe, Duftakkorde, olfaktorische Entfaltung usw.) ist mir vertraut. Dank meines erfahrenen Duftsinns kann ich mit beiden diskutieren und Orientierungshilfen bieten. Ich liebe es, mich mit der Entwicklung von Parfums zu beschäftigen, ohne mich nur auf die streng geschäftlichen Vorgaben zu beschränken. Ich bin eine Art Dolmetscher. Meine Kunden profitieren von meiner eingehenden Kenntnis des internationalen Marktgeschehens und der Entwicklung von olfaktorischen Produktprojekten sowie meinem fundierten Insiderwissen aus der Welt der Parfumhäuser und meinem Überblick über die Gebiete der verschiedenen Marken.“ Meilensteine 1988: Diplom der Hochschule Sup de Co in Dijon 1990: Produktchef bei Famar : Produktchef für Hygiene- und Schönheitsprodukte bei Carrefour : Verkaufsleiter für Körperpflegeprodukte bei Mane : Großkundenmanagement im Bereich Luxusparfums bei Firmenich Seit 2001: Duftdesigner


Herunterladen ppt "PIERRE AULAS Art of Nose - Duftdesigner „Ich helfe neuen Düften das Licht der Welt zu erblicken“ Werdegang Pierre lernte die Parfumindustrie fast durch."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen