Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schulungsunterlagen der AG RDA Vertretungen der Öffentlichen Bibliotheken Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schulungsunterlagen der AG RDA Vertretungen der Öffentlichen Bibliotheken Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014."—  Präsentation transkript:

1 Schulungsunterlagen der AG RDA Vertretungen der Öffentlichen Bibliotheken Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014

2 RDA-Schulung Normdaten Körperschaften, Konferenzen, Geografika

3 Themen Körperschaften allgemein Untergeordnete Körperschaften Organe von Gebietskörperschaften. Juristische Körperschaften Religiöse Körperschaften und Konferenzen Konferenzen Geografika Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.20143

4 Links Wichtige Links: RDA-Toolkit: http://access.rdatoolkit.org/http://access.rdatoolkit.org/ Informationsseite zur GND (der DNB) : https://wiki.dnb.de/display/ILTIS/Informationsseite+zur+G ND https://wiki.dnb.de/display/ILTIS/Informationsseite+zur+G ND Externes hbz-wiki: https://wiki1.hbz- nrw.de/display/VDBE/Gemeinsame+Normdatei+%28GND% 29https://wiki1.hbz- nrw.de/display/VDBE/Gemeinsame+Normdatei+%28GND% 29 Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.20144

5 Terminologie -1- Neue Begriffe Normierter Sucheinstieg (ehemals Ansetzungsform): Standardisierter Sucheinstieg für die Entität Bevorzugter Name/bevorzugte Namensform: Name, der als Grundlage für den normierten Sucheinstieg gewählt wird Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.20145

6 Terminologie -2- Abweichender Name: weitere vorkommende oder bekannte Namensform der Entität, die von dem bevorzugten Namen abweicht Zusätzlicher Sucheinstieg (ehemals Verweisungsform): standardisierte Alternative zum normierten Sucheinstieg, der aus dem abweichenden Namen gebildet wird Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.20146

7 Terminologie -3- Kernelemente: Bestandteile, die immer angegeben werden müssen bei der Erfassung eines Datensatzes einer Entität. Individuell für jede Entität festgelegt Zusatzelemente: Bestandteile, die nur zur Unterscheidung gleichnamiger Entitäten angegeben werden. Variieren je nach Entität Ressource, die mit der Körperschaft in Verbindung steht: Vorlage Förmlich präsentierter Name: Name im Impressum, Kontaktangabe usw. Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.20147

8 Zeitplan für RDA-Normdatenumstieg im hbz Zeitplan für den GND-Umstieg nach RDA im hbz -30.09.2014 – Erfassung nach GND-Übergangsregeln -Ab 01.10.2014 – Erfassung nach RDA Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.20148

9 Kennzeichnung „rda“ Ab 1.10.2014 wendet der hbz-Verbund die RDA an Neuaufnahmen -> Feld 667 rda (in Satzschablone bereits enthalten) Altdaten -> Umarbeitung durch Bibliotheken u. Redaktionen -> Kennzeichnung nur durch Redaktionen: vollständige Umarbeitung -> Feld 667 rda Nur BN angepasst -> Feld 667 rda -> Feld 667 BNPe Anhebung Kat.-Level auf 1 Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.20149

10 Kennzeichnung „rswk“ -1- Die Kennzeichnung „rswk“ ist erneut in die Diskussion geraten. Es wird derzeit geklärt, ob „rswk“ belegt werden soll oder nicht. Regelung für Geografika in der SE: Nicht alle Geografika werden in SE nach RDA erfasst Für Entitätencodes gin, gib, gio, giw, giz werden oftmals die bisherigen RSWK-Regelungen angewendet – Nur Neuaufnahmen: Kennzeichnung nur durch Redaktionen -> Feld 667 rswk Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201410

11 Kennzeichnung „rswk“ -2- Die Kennzeichnung „rswk“ ist erneut in die Diskussion geraten. Es wird derzeit geklärt, ob „rswk“ belegt werden soll oder nicht. Regelung für Datensätze im Aleph-Format TS (Werktitel der SE): Neuaufnahmen, die nicht nach RDA erfasst werden -> Feld 667 rswk Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201411

12 Altdatenbearbeitung -1- Bei RDA-Start am 1.10.2014 im hbz-Verbund werden alle bis dahin in GND vorhandenen Normdaten, die nicht nach RDA-Standard erfasst werden, zu Altdaten Diese Altdaten sollen nicht als Kopiervorlage für Neuaufnahmen verwendet werden Nur Aufnahmen mit (nur) Feld 667 rda und Level 1 entsprechen vollständig dem RDA-Standard und können als Kopiervorlage verwendet werden Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201412

13 Altdatenbearbeitung -2- Gleiches Verfahren wie bei GND-ÜR: Fall 1: Neuerfassung eines Normdatensatzes nötig -> Erfasst gemäß Vorlage -> Feld 670 Vorlage Fall 2: Wiederaufgreifen des Satzes aus Fall 1 aufgrund anderer Vorlage, die andere Namensform enthält Prüfen anhand Homepage bzw. NSW (je nach Entität), ob bereits vorhandener normierter Sucheinstieg der maßgeblichen BN entspricht und nach RDA-Ansetzung so bleiben kann oder geändert werden muss Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201413

14 Altdatenbearbeitung -3- Forts. Fall 2: Ergebnis 1: Bisheriger normierter Sucheinstieg korrekt, auch RDA-gemäß -> Feld 1XX so lassen, aus vorliegender abweichender Namensform zusätzlichen Sucheinstieg gemäß RDA bilden und in Feld 4XX nachtragen -> Quelle „Vorlage“ in Feld 670 überschreiben mit „Homepage + Link“ bzw. „NSW“ Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201414

15 Altdatenbearbeitung -4- Forts. Fall 2: Ergebnis 2: Bisheriger normierter Sucheinstieg muss korrigiert werden -> bei Level-3-Aufnahmen selber korrigieren -> bei Level-1-Aufnahmen FE: Korrekturantrag per Mailboxfeld 901 an DE-1-GKD-hbz, SE: Redaktionssatz an SE- Redaktion des hbz -> aus bisherigem normierten Sucheinstieg ggf. weiteren Sucheinstieg nach RDA bilden und in Feld 4XX eintragen -> Quelle „Vorlage“ in Feld 670 überschreiben mit „Homepage + Link“ bzw. „NSW “ Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201415

16 Altdatenbearbeitung -5- Der normierte Sucheinstieg eines Normdatensatzes mit Level 1 + Feld 667 rda oder Feld 667 rda + Feld 667 BNPe + Feld 670 Quellenangabe (außer „Vorlage“) wird nicht angezweifelt. Abweichende Vorlageformen werden als abweichende Namensformen berücksichtigt. Bei echten Namensänderungen wird gesplittet. Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201416

17 Regelwerksstellen Kapitel in RDA 11 Körperschaften: Regelungen für alle Arten von Körperschaften (allgemeine, religiöse, militärische, untergeordnete, Organe …), auch für Gebietskörperschaften und Konferenzen 16 Geografika: Regelungen für die territorialen Begriffe. Regelungen bilden Grundlage für Ansetzung der Gebietskörperschaften (Das Kapitel wird derzeit von einer internationalen Arbeitsgruppe vollkommen überarbeitet) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201417

18 Aufbau RDA-Kapitel Aufbau der Kapitel in RDA Allgemeines (z.B. Informationsquellen u. Hinweis auf spezielle Sachverhalte in speziellen Unterkapiteln) Bildung des bevorzugten Namens Regeln für abweichende Namensformen Zusatzelemente zur Unterscheidung bei Namensgleichheit Regeln zur Bildung des normierten Sucheinstiegs Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201418

19 Workflow von Informationsquelle zum normierten Sucheinstieg Dementsprechend ist der Workflow bei der Bildung des normierten Sucheinstieges ganz wichtig: Welche Informationsquellen? Entscheidung für einen bevorzugten Namen Daraus Bildung des normierten Sucheinstieges Abweichende Namensformen Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201419

20 GND -> RDA Änderungen gegenüber GND-Übergangsregeln Wenig Änderungen im Ergebnis (selbstständige/unselbstständige Ansetzung, Sprachform) Grundsätzliche Änderungen beim Weg von Vorlageform zum normierten Sucheinstieg RDA thematisch anders gegliedert als GND-ÜRs Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201420

21 Körperschaften allgemein Modul GND

22 RDA, AWR, ERL Übersicht der in der Präsentation behandelten RDA-Stellen Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 RDAAWRERLRDAAWRERLRDAAWRERL 2.2.211.2.2.5.2x11.3.2.3x 8.5.6.211.2.2.5.4x11.3.3.1 11.0x11.2.2.6x11.3.3.4xx 11.211.2.2.711.4 11.2.1.1x11.2.2.8x11.4.3 11.2.1.211.2.2.911.4.4 11.2.211.2.2.1011.5 11.2.2.2x11.2.2.12x11.7x 11.2.2.3xx11.2.311.7.1.4x 11.2.2.5x11.2.3.4 – 11.2.3.7 x (zu 11.2.3.7)11.7.1.6x 11.2.2.5.111.3.1.3x11.13x (zu 11.13.2.1) 22

23 Körperschaften allgemein Definition Körperschaften -1- Aus dem RDA-Glossar: Eine Körperschaft ist eine Organisation oder eine Gruppe von Personen und/oder Organisationen, die durch einen bestimmten Namen identifiziert ist und die als Einheit handelt oder handeln kann. Aus RDA 11.0: Eine Körperschaft wird nur als Körperschaft betrachtet, wenn sie sich durch eine spezifische Benennung auszeichnet. Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201423

24 Körperschaften allgemein Definition Körperschaften -2- Nur feste Vereinigungen gelten als Körperschaften, keine losen Verbindungen, z. B. Duette, Künstler, die nur zu bestimmten Gelegenheiten zusammen auftreten oder ausstellen (ERL 1 zu RDA 11.0) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201424

25 Körperschaften allgemein Definition Körperschaften -3- Typische Beispiele sind: -Verbände -Institutionen -Firmen -gemeinnützige Unternehmen -Gebietskörperschaften und ihre Organe -religiöse Gruppen, lokale Kirchengemeinden -Konferenzen -Ad-hoc-Ereignisse (z. B. Ausstellungen, Sportwettkämpfe) (ERL 1 zu RDA 11.0, ERL 2 zu RDA 11.0) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201425

26 Körperschaften allgemein Definition Körperschaften -4- Beispiele: a)Nationaler Verband gegen die Schnapsgefahr b)Gesellschaft zur Erforschung der Musik des Orients c)Deutsches Buchmuseum Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201426

27 Körperschaften allgemein Definition Körperschaften -5- Auch virtuelle Körperschaften gehören dazu (ERL 4 zu RDA 11.0) Beispiel: Hexenbrenner-Museum.com (hat keine physisch existierenden Ausstellungsräume) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201427

28 Körperschaften allgemein Informationsquellen -1- Informationsquellen Stehen in RDA an verschiedenen Stellen: RDA 11.2.2.2, darin Verweis auf RDA 2.2.2 (Kapitel zu Manifestationen) Erläuterung zu RDA 11.2.2.2 sowie die Erfassungshilfe EH-K-03 Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 vgl. EH-K-03 28

29 Körperschaften allgemein Informationsquellen -2- Informationsquellen für die Wahl des bevorzugten Namens der Körperschaft gemäß RDA 11.2.2.2 (für FE): a)die bevorzugten Informationsquellen (RDA 2.2.2) in Ressourcen, die mit der Körperschaft in Verbindung stehen (= Titelseite der Vorlage, Eingangsbildschirm) b)sonstige formale Angaben, die in Ressourcen erscheinen, die mit der Körperschaft in Verbindung stehen (= Rückseite HTS, Impressum, Kontaktangabe, „Wir über uns“, Historie...) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201429

30 Körperschaften allgemein Informationsquellen -3- Forts. RDA 11.2.1.2: c) sonstige Quellen (= restliche Vorlage, Homepage, Nachschlagewerke) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201430

31 Körperschaften allgemein Informationsquellen -4- Bevorzugte Informationsquellen nach RDA 2.2.2 (für die Beschreibung von Manifestationen) = Quellen, die Teil der Ressource selbst sind und die geeignet sind für die Art der Beschreibung (siehe RDA 2.1) und das Präsentationsformat der Ressource (siehe RDA 2.2.2.2 - 2.2.2.4) (gemäß RDA 2.2.2 nach Medientypen festgelegt), z. B. die Titelseite oder der Eingangsbildschirm Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201431

32 Körperschaften allgemein Informationsquellen -5- Wenn die bevorzugte Informationsquelle zur Bestimmung des Namens nicht ausreicht, werden die gesamte Ressource und weitere Informationsquellen, z.B. die Homepage der Körperschaft und in einem weiteren Schritt die Nachschlagewerke herangezogen (ERL zu RDA 11.2.2.2) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201432

33 Körperschaften allgemein Informationsquellen -6- Sacherschließung In der Sacherschließung gilt die gesamte Vorlage als Informationsquelle und muss ggf. an Nachschlagewerken verifiziert werden Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201433

34 Körperschaften allgemein Informationsquellen -7- Übersetzungen Bei Übersetzungen in vertretbarem Rahmen bevorzugten Namen in originalsprachlichen Vorlagen ermitteln Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 vgl. EH-K-03 34

35 Körperschaften allgemein Informationsquellen -8- Überblick Überblick Reihenfolge Informationsquellen Körperschaften für Formalerschließung: 1.Titelseite/Eingangsbildschirm 2.Förmlich präsentierte Angaben 3.Homepage/Nachschlagewerke (gemäß Liste der Nachschlagewerke) Informationsquellen Sacherschließung: 1.Gesamte Vorlage 2.Nachschlagewerke Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201435

36 Körperschaften allgemein Name der Körperschaft RDA 11.2 Name der Körperschaft Wort, Zeichen oder Gruppe von Wörtern/Zeichen, unter dem die Körperschaft bekannt ist (RDA 11.2.1.1) Das kann auch eine Internetadresse sein (ERL zu RDA 11.2.1.1) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201436

37 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name -1- RDA 11.2.2 Bevorzugter Name (BN) = Kernelement Namensform, die als Grundlage für den normierten Sucheinstieg gewählt wird Name, unter dem eine Körperschaft im Allgemeinen identifiziert wird. (RDA 11.2.2.3) (Also nicht zwangsläufig der offizielle Name, sondern wie sie sich selbst nennt (in Eigenveröffentlichungen, auf Homepage …) bzw. wie der gebräuchliche Name ist (RDA 11.2.2.5.4)) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201437

38 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name -2- RDA 11.2.2 Allgemeine Universitäten, technische Hochschulen und Gesamthochschulen des deutschen Sprachgebietes BN = Gattungsbegriff („Universität“, „Technische Hochschule“, „Technische Universität“ oder „Gesamthochschule“) + Sitz (normierte Form gilt als gebräuchlicher Name) (AWR zu RDA 11.2.2.3) Beispiele: Universität Bonn Technische Hochschule Zürich Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201438

39 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name -3- RDA 11.2.2 Alle anderen Hochschulen und Hochschulen außerhalb des deutschen Sprachgebietes BN = Name, unter dem die Körperschaft im Allgemeinen identifiziert wird (ERL zu RDA 11.2.2.3) Beispiele: Georg-Simon-Ohm-Hochschule für Angewandte Wissenschaften Loyola University Chicago Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201439

40 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name -4- RDA 11.2.2 Hinweise: Fehlende Bindestriche bei Komposita nicht ergänzen Bindestrichform als abweichenden Namen erfassen Beispiel: Carl Link Verlag (bevorzugte Namensform) Carl-Link-Verlag (abweichende Namensform) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201440

41 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Verschiedene Formen desselben Namens -1- RDA 11.2.2.5 Verschiedene Formen desselben Namens in verschiedenen Ressourcen -> BN = Name, der in den bevorzugten Informationsquellen erscheint -> Haupttitelseite Bei dort vorliegenden unterschiedlichen Namenformen -> BN = Förmlich präsentierter Name (= Name im Impressum, Kontaktadresse) (ERL 1 zu RDA 11.2.2.5) Die am häufigsten vorgefundene Form Kurzform (ERL 2 zu RDA 11.2.2.5) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201441

42 [Stand: 27.02.2014] Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Beispiel: Förmlich präsentierter Name Verein Deutscher Bibliothekare  bevorzugte Namensform 42

43 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Verschiedene Formen desselben Namens -2- RDA 11.2.2.5 Sonstige Formen des Namens -> Abweichender Name (RDA 11.2.3) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201443

44 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Abweichende Schreibweisen RDA 11.2.2.5.1 Abweichende Schreibweisen in den Vorlagen Schreibweise der ersten vorliegenden Vorlage übernehmen Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 vgl. EH-K-01 44

45 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Mehrere Sprachformen -1- RDA 11.2.2.5.2 Bei Namen in verschiedenen Sprachen -> Form in der offiziellen Sprache der Körperschaft (AWR zu RDA 11.2.2.5.2) Beispiel: Comité français de la danse Nicht: French Committee of the Dance Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 vgl. EH-K-01 45

46 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Mehrere Sprachformen -2- RDA 11.2.2.5.2 Mehrere offizielle Sprachen Darunter Deutsch -> BN = Deutsche Namensform Neu für FE: Wenn Deutsch keine der offiziellen Sprachen bzw. offizielle Sprache nicht bekannt -> BN = häufigste Vorlageform -> im Zweifelsfall erste vorhandene Form in erster erhaltener Ressource (= Vorlage) (Sprachreihenfolge gilt hier für FE nicht mehr) – SE: Bei Suche in NSWen unterschiedliche Namensformen vh., keine förmlich präsentiert -> BN = gemäß Sprachreihenfolge Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 vgl. EH-K-01 46

47 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Internationale Körperschaften -1- RDA 11.2.2.5.3 Internationale Körperschaften BN = deutsche Namensform (= gebräuchliche Form innerhalb des deutschen Sprachgebrauchs) Keine deutsche oder im Deutschen gebräuchliche Namensform ermittelbar -> BN = offizielle Sprache der Körperschaft (ERL zu RDA 11.2.2.5.3) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201447

48 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Internationale Körperschaften -2- RDA 11.2.2.5.3 Beispiele: Europarat Nicht: Council of Europe NATO Nicht: North Atlantic Treaty Organization Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201448

49 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Gebräuchlicher Name -1- RDA 11.2.2.5.4 „Oberregel“, die alle anderen Regeln überstrahlt: Gebräuchliche Namensform in der Sprache der Körperschaft Gemäß Eintrag in NSWen in eigener Sprache der Körperschaft Praxisregel: Grundregel nur bei bedeutenden/bekannten Körperschaften Für alle anderen Körperschaften gilt stattdessen ERL 1 zu RDA 11.2.2.5.4 Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201449

50 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Gebräuchlicher Name -2- RDA 11.2.2.5.4 Beispiel: Museo del Prado Nicht: Museo Nacional de Pintura y Escultura Nicht: Museo Nacional del Prado Nicht: Real Museo de Pinturas y Esculturas Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201450

51 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Gebräuchlicher Name -3- RDA 11.2.2.5.4 Ausnahmen: Körperschaften des Altertums (z.B. Ritterorden, kirchliche Orden, Religionskörperschaften, Kirchenkonzile, diplomatische Konferenzen) Internationale Körperschaften (ERL 2 zu RDA 11.2.2.5.4) -> BN = deutsche Namensform, wenn sie sich fest eingebürgert hat Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201451

52 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Namensänderung -1- RDA 11.2.2.6 Eigene Datensätze werden angelegt bei echten Namensänderungen für die frühere und spätere Namensform einer Körperschaft d.h. auch bei dauerhaftem Wechsel von einer Sprache in eine andere Beispiel: Deutsches Buch- und Schriftmuseum (späterer Name) Deutsches Buchmuseum (früherer Name) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201452

53 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Namensänderung -2- RDA 11.2.2.6 Beispiele im Aleph-Erfassungsformat: 110 $k Deutsches Buchmuseum 510 $k Deutsches Buch- und Schriftmuseum $4 nach $9 (DE-588)… 548 $a 1925-1949 $4 datb 110 $k Deutsches Buch- und Schriftmuseum 510 $k Deutsches Buchmuseum $4 vorg $9 (DE-588)… 548 $a 1949- $4 datb Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201453

54 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Geringfügige Namensänderungen -1- RDA 11.2.2.6 Ansetzung als abweichender Name bei folgenden (geringfügigen) Änderungen (AWR zu RDA 11.2.2.6): Darstellung der Wörter (Abkürzung/Akronym/Initialform/Symbol und ausgeschriebene Form; verschiedene Schreibweisen; Einzelwort/Kompositum) Hinzufügung/Entfernung/Änderung an einer Präposition, einem Artikel oder einer Konjunktion (ERL 2 zu RDA 11.2.2.6) Änderung der Zeichensetzung Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201454

55 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Geringfügige Namensänderungen -2- RDA 11.2.2.6 Beispiele: Das grafische Kabinett (Dortmund) Das graphische Kabinett (Dortmund) (abweichende Namensform) American Society for Testing Materials American Society for Testing and Materials (abweichende Namensform Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201455

56 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Initialformen RDA 11.2.2.7 Initialformen Punkte und andere Zeichen -> je nach am häufigsten vorkommender Form weglassen oder ergänzen -> im Zweifelsfall weglassen Neu: Keine Spatien zwischen den Initialen (RDA 8.5.6.2) Beispiel: Vorlage: I E E E Vorlage: U. S. BN: IEEE BN: U.S. Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201456

57 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Artikel am Anfang des Namens RDA 11.2.2.8 Artikel am Anfang des Körperschaftsnamens werden erfasst Wenn Artikel zum bevorzugten Namen gehört -> groß schreiben ( AWR zu RDA 11.2.2.8) Beispiel: Der Wehrbeauftragte Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201457

58 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Groß-/Kleinschreibung -1- RDA Anhang A.16, A.31 ff Groß-/Kleinschreibung der Körperschaftsnamen Neu: Abhängig von Sprache, in der sie erfasst werden RDA-Regelungen aufgeteilt in englischsprachige und nicht englischsprachige Namensformen Englischsprachige Körperschaftsnamen (RDA Anhang A.16): Grundsätzlich erstes Wort groß und alle weiteren Wörter außer Artikel, Präpositionen und Konjunktionen Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201458

59 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Groß-/Kleinschreibung -2- RDA Anhang A.16, A.31 ff Französisch-sprachige Körperschaftsnamen (RDA Anhang A.40,2) : Großschreibung: erstes Wort, erstes Substantiv, Adjektiv, das dem ersten Substantiv vorausgeht, alle Eigennamen, alle Bindestrichwörter. Beispiele: Société de chimie physique Grand Orchestre symphonique de la R.T.B Église réformée de France Le Théâtre-Français Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201459

60 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Groß-/Kleinschreibung -3- RDA Anhang A.16, A.31 ff Deutsch-sprachige Körperschaftsnamen: – RDA-Anhang A.41 enthält keine gesondertes Körperschafts-Kapitel -> Anhang A.16 (englisch-sprachige Regeln, entsprechen deutschen Gepflogenheiten) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 vgl. EH-K-01 60

61 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Groß-/Kleinschreibung -4- RDA Anhang A.16, A.31 ff Bewusst gewählte ungewöhnliche Groß-/Klein- Schreibweisen werden beibehalten Beispiele: pbr Planungsbüro Rohling eBay Aber: Vollständige Großschreibung gilt nicht als ungewöhnliche Schreibweise Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201461 vgl. EH-K-01

62 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Bindestriche und Bis-Striche AWR1 zu RDA 1.7.3 u. AWR zu RDA 8.5.1 Da keine speziellen Bindestrich- oder Bis-Strich- Regelungen zu Körperschaften in RDA 8.5 vorliegen, gelten allgemeine Regelungen aus AWR1 zu RDA 1.7.3 auch für Normdaten -> Bindestriche und Bis-Striche werden ohne vorangehende oder nachfolgende Leerzeichen angegeben Beispiel: 87er-Vereinigung 1939-1945 Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201462

63 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Ehrungen RDA 11.2.2.9 Ehrungen werden nicht erfasst. Beispiel: Royal Ulster Constabulary nicht Royal Ulster Constabulary GC nicht Royal Ulster Constabulary George Cross Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201463

64 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Gesellschaftsform -1- RDA 11.2.2.10 Adjektive, Abkürzungen oder Phrasen, die auf eine Gesellschaftsform oder die Art der Körperschaft hinweisen -> nur berücksichtigen, wenn sie integraler Bestandteil des Namens sind, d.h. ohne sie Körperschaftscharakter nicht zu erkennen Beispiele: Kraftfahrzeugwerk “Ernst Grube” Werdau Nicht: VEB Kraftfahrzeugwerk “Ernst Grube” Werdau Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201464

65 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Gesellschaftsform -2- RDA 11.2.2.10 Aber: Nature Photographers Ltd. (Körperschaftscharakter ohne die juristische Wendung nicht zu erkennen) Forstprojektierung Potsdam, VEB (Juristische Wendung am Anfang des Namens wird nachgestellt und mit Komma angeschlossen) (Vorlage: VEB Forstprojektierung Potsdam) (In RDA 11.2.2.10 weitere Regelung für asiatische Namen mit einleitenden Wendungen, die den privaten Charakter anzeigen) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201465

66 Körperschaften allgemein Bevorzugter Name Transliteration RDA 11.2.2.12 Körperschaftsnamen in Originalschrift gemäß der Tabellen für den deutschsprachigen Raum transliterieren (AWR zu RDA 11.2.2.12) Beispiel: Institut mirovoj literatury imeni A.M. Gor ʹ kogo Name in Originalschrift: Институт мировой литературы имени А.М. Горького Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201466

67 Körperschaften allgemein Abweichender Name -1- RDA 11.2.3 Abweichende Namen = Namensformen, von Körperschaft verwendet oder in Nachschlagewerken gefunden, aber nicht als bevorzugter Name gewählt Z.B. ausgeschriebene Namensform, wenn BN = Akronym, Initial- oder Kurzform und umgekehrt (RDA 11.2.3.4, 11.2.3.5) alternative Sprachformen, abweichende Schrift/Transliteration, abweichende Schreibweise des Namens (RDA 11.2.3.6) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201467

68 Körperschaften allgemein Abweichender Name -2- RDA 11.2.3 Sonstige abweichende Namen (RDA 11.2.3.7) Beispiele: North Atlantic Treaty Organization (abweichende Namensform) NATO (bevorzugte Namensform) SESR (abweichende Namensform) European Society for Rural Sociology (bevorzugte Namensform) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201468

69 Körperschaften allgemein Abweichender Name -3- RDA 11.2.3 Forts. Beispiele: Planungsbüro Prechter und Schreiber (abweichende Namensform) Planungsbüro Prechter + Schreiber (bevorzugte Namensform) Carl-Link-Verlag (abweichende Namensform) Carl Link Verlag (bevorzugte Namensform) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201469

70 Körperschaften allgemein Abweichender Name -4- RDA 11.2.3 Forts. Beispiele: Kraftfahrzeugwerk “Ernst Grube” Werdau, VEB (abweichende Namensform; juristische Wendung, die am Anfang des vorliegenden Namens steht, wird nachgestellt, mit Komma angeschlossen gemäß RDA 11.2.2.10) Kraftfahrzeugwerk “Ernst Grube” Werdau (bevorzugte Namensform) (Vorlage: VEB Kraftfahrzeugwerk “Ernst Grube” Werdau) Group of Seventy-Seven (abweichende Namensform) Group of 77 (bevorzugte Namensform) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201470

71 Körperschaften allgemein Abweichender Name -5- RDA 11.2.3 Forts. Beispiele 4 Corners Interpretive Center (abweichende Namensform) Four Corners Interpretive Center (bevorzugte Namensform) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201471

72 Körperschaften allgemein Normierter Sucheinstieg RDA 11.13 Bevorzugter Name = Grundlage für normierten Sucheinstieg Normierter Sucheinstieg soll eindeutig sein Bei Notwendigkeit der Unterscheidung oder wenn Name nicht an eine Körperschaft denken lässt -> Ergänzung von identifizierenden Merkmalen Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201472

73 Körperschaften allgemein Zusätzlicher Sucheinstieg RDA 11.13 Zusätzliche Sucheinstiege Sollen ebenfalls eindeutig sein (empfohlen) Ausnahme: Sucheinstiegs für den unveränderten Namen (Code: nauv) Ausnahme: Namensabkürzungen (Code abku) (ERL zu RDA 11.13.2.1) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201473

74 Körperschaften allgemein Sonstige identifizierende Merkmale -1- RDA 11.13-11.15, 11.17 Identifizierende Merkmale = Kernelement, wenn eine Körperschaft von einer anderen Körperschaft mit demselben Namen unterschieden werden muss Identifizierende Merkmale: Geografikum, das mit der Körperschaft in Verbindung steht (RDA 11.3 / RDA 11.13.1.3) Datum, das mit der Körperschaft in Verbindung steht (RDA 11.4 / RDA 11.13.1.5) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201474

75 Körperschaften allgemein Sonstige identifizierende Merkmale -2- RDA 11.13-11.15, 11.17 In Verbindung stehende Institution (RDA 11.5 / RDA 11.13.1.4) Sonstige zur Körperschaft gehörende Kennzeichnung (RDA 11.7, RDA 11.13.1.2, RDA 11.13.1.7, AWR zu 11.7) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201475

76 Körperschaften allgemein Sonstige identifizierende Merkmale Geografikum -1- RDA 11.3 / RDA 11.13.1.3 ERL zu RDA 11.3.1.3 Geografikum des Sitzes (RDA 11.3.3.1) Beispiele: Akademie der Wissenschaften (Göttingen) Metropolitan Museum of Art Metropolitan Museum (New York, NY) (identifizierendes Merkmal in abweichender Namensform) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201476

77 Körperschaften allgemein Sonstige identifizierende Merkmale Geografikum -2- RDA 11.3 / RDA 11.13.1.3 Beispiele im Aleph-Erfassungsformat: 110 $k Akademie der Wissenschaften $h Göttingen 551 $g Göttingen $4 orta $X 1 $9 (DE-588)… 110 $k Metropolitan Museum of Art 410 $k Metropolitan Museum $h New York, NY 551 $g New York, NY $4 orta $9 (DE-588)… Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201477

78 Körperschaften allgemein Sonstige identifizierende Merkmale Geografikum -3- RDA 11.3 / RDA 11.13.1.3 Bei Namensänderung des Geografikums -> In BN jüngsten Namen des Geografikums als identifizierendes Merkmal verwenden – Frühere Ortssitze -> in zusätzlichen Sucheinstiegen verwenden (AWR + ERL zu RDA 11.3.3.4) Beispiel: Sozialwissenschaftliches Institut (Strausberg) Sozialwissenschaftliches Institut (München) (früherer Sitz) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201478

79 Körperschaften allgemein Sonstige identifizierende Merkmale Geografikum -4- RDA 11.3 / RDA 11.13.1.3 Beispiel im Aleph-Erfassungsformat: 110 $k Sozialwissenschaftliches Institut $h Strausberg 410 $k Sozialwissenschaftliches Institut $h München 551 $g Strausberg $4 orta $X 1 $9 (DE-588)… 551 $g München $4 orta $Z bis ca. 1995 $9 (DE-588)… Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201479

80 Körperschaften allgemein Sonstige identifizierende Merkmale Datum -1- RDA 11.4 / RDA 11.13.1.5 Datum Gründungjahr (RDA 11.4.3) Auflösungsjahr (RDA 11.4.4) Nach gregorianischem Kalender Sofern leicht ermittelbar Wenn möglich exakte Datumsangaben als separates Element in Form TT.MM.JJ zusätzlich erfassen Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201480

81 Körperschaften allgemein Sonstige identifizierende Merkmale Datum -2- RDA 11.4 / RDA 11.13.1.5 Beispiel: Gesellschaft für Musikforschung (1868-1906) Beispiel im Aleph-Erfassungsformat: 110 $k Gesellschaft für Musikforschung $h 1868-1906 548 $a XX.XX.1868-31.07.1906 $4 datb Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201481

82 Körperschaften allgemein Sonstige identifizierende Merkmale Institution -1- RDA 11.5 / RDA 11.13.1.4 Institution Wenn diese besser zur Identifizierung der Körperschaft geeignet ist als das Geografikum Zusätzlicher Eintrag unter in Beziehung stehendem Geografikum (AWR zu RDA 11.3.2.3) Wenn Geografikum nicht bekannt ist (AWR zu RDA 11.3.2.3) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201482

83 Körperschaften allgemein Sonstige identifizierende Merkmale Institution -2- RDA 11.5 / RDA 11.13.1.4 Beispiel: Pädagogische Arbeitsstelle (Deutscher Volkshochschul- Verband) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201483

84 Körperschaften allgemein Sonstige identifizierende Merkmale Institution -3- RDA 11.5 / RDA 11.13.1.4 Beispiel im Aleph-Erfassungsformat: 110 $k Pädagogische Arbeitsstelle $h Deutscher Volkshochschul-Verband 510 $k Deutscher Volkshochschul-Verband $4 adue $X 1 $9 (DE-588)… 551 $g Frankfurt am Main $4 orta $9 (DE-588)… Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201484

85 Körperschaften allgemein Sonstige identifizierende Merkmale Sonstige zur Körperschaft gehörende Kennzeichnung -1- RDA 11.7 / RDA 11.13.1.2; 11.13.1.7 Sonstige Kennzeichnungen gemäß RDA Wort, Phrase oder Abkürzung, die rechtlichen Status anzeigt ein beliebiger Ausdruck (in deutscher Sprache) wenn Name nicht an eine Körperschaft denken lässt (RDA 11.7.1.4) zur Unterscheidung gleichnamiger Körperschaften (RDA 11.7.1.6) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201485

86 Körperschaften allgemein Sonstige identifizierende Merkmale Sonstige zur Körperschaft gehörende Kennzeichnung -2- RDA 11.7 / RDA 11.13.1.2; 11.13.1.7 Überregionale Absprache: Folgende Kennzeichnungen sind zugelassen (AWR zu RDA 11.7 und ERL zu RDA 11.7.1.4): Körperschaft Firma Künstlervereinigung Musikgruppe Veranstaltung (auch für Sportveranstaltungen) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201486

87 Körperschaften allgemein Sonstige identifizierende Merkmale Sonstige zur Körperschaft gehörende Kennzeichnung -3- RDA 11.7 / RDA 11.13.1.2; 11.13.1.7 Zur besseren Unterscheidung auch normierter Sachbegriff aus der GND möglich (ERL zu RDA 11.7.1.6) Im Zweifelsfall „Körperschaft“ Beispiele: Heinrich Hugendubel (Firma) Fehlstelle (Künstlervereinigung) 883 (Musikgruppe) CAST (Körperschaft) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201487

88 Körperschaften allgemein Sonstige identifizierende Merkmale Sonstige zur Körperschaft gehörende Kennzeichnung -4- RDA 11.7 / RDA 11.13.1.2; 11.13.1.7 Beispiele im Aleph-Erfassungsformat: 110 $k Heinrich Hugendubel $h Firma 110 $k Fehlstelle $h Künstlervereinigung 110 $k 883 $h Musikgruppe 110 $k CAST $h Körperschaft Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201488

89 Was ist neu mit RDA? (im Bereich Körperschaften allgemein) -1- Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 RAK / GND-ÜbergangsregelnRDA Spatien GND-ÜR K4: Es werden keine orthografischen Veränderungen an Spatien vorgenommen (Vorlage zählt) RDA 8.5.6.2: Bei Abkürzungen und Akronymen werden keine Spatien gesetzt. Groß-/Kleinschreibung GND-ÜR K4: Alle Wörter, außer Artikel, Präpositionen und Konjunktionen im Innern des Körperschaftsnamens werden großgeschrieben. Verwendet die Körperschaft jedoch eine ungewöhnliche Groß- und Kleinschreibung, wird diese unverändert beibehalten. RDA Anhang A.16, A.31ff: Groß-/Kleinschreibung abhängig vom Gebrauch der jeweiligen Sprache. Gibt es für eine Sprache keine besondere Regelung für Körperschaften, gilt A.16 (Regelung für englischen Sprachraum). Verwendet eine Körperschaft jedoch eine ungewöhnliche Groß- und Kleinschreibung, wird diese unverändert beibehalten. 89

90 Was ist neu mit RDA? (im Bereich Körperschaften allgemein) -2- Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 RAK / GND-ÜbergangsregelnRDA Mehrere offizielle Namen GND-ÜR K2: Liegen mehrere selbst gebrauchte Namen in verschiedenen offiziellen Sprachen vor, wird der Name gewählt der in der Sprachreihenfolge deutsch, englisch, französisch, russisch, lateinisch, spanisch, italienisch am weitesten vorne steht. RDA: 11.2.2.5.2: - Wenn unter den offiziellen Sprachen die der katalogisierenden Institution ist, dann diese für die bevorzugte Namensform wählen -Wenn Deutsch keine der offiziellen Sprachen ist bzw. die offizielle Sprache nicht bekannt ist, dann die am häufigsten vorkommende Form in den Ressourcen, die mit der Körperschaft in Verbindung stehen als bevorzugte Namensform wählen -Im Zweifelsfall die erste vorhandene Form in der ersten erhaltenen Ressource als bevorzugte Namensform wählen 90

91 Zusätzliche Neuerungen für die Formalerschließung ab dem RDA- Umstieg 2015 Zusätzliche Entitäten, die als Körperschaften angesetzt werden: Projekte, Initiativen, Netzwerke Künstlergruppen, deren Namen nur aus Vor- und Zuname bestehen Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201491

92 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Modul GND

93 RDA, AWR, ERL Übersicht der in der Präsentation behandelten RDA-Stellen Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 RDAAWRERL 11.2.2.13 X 11.2.2.14 XX 11.2.2.14.1 XX 11.2.2.14.2 XX 11.2.2.14.5 XX 11.2.2.14.6 XX 11.2.2.14.7 XX 11.2.2.15 X 93

94 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Grundprinzip -1- (RDA 11.2.2.13) Selbstständige Ansetzung, es sei denn, Zuordnung zu einem Typ von 11.2.2.14. möglich Separate Regeln für Gemeinsame Komitees/Kommissionen (RDA 11.2.2.16)  Erster Schritt immer Versuch der Zuordnung zu einem Typ von 11.2.2.14 oder 11.2.2.16 und Befolgung der individuellen Regeln (Orientierung bei Zuordnung der Körperschaftsbegriffe an RDA-Beispielen)  Immer von allgemeinen Regeln zu speziellen Regeln vorgehen Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201494

95 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Grundprinzip -2- Bei Zuordnung zu mehreren Fallgruppen ist diejenige vorrangig anzuwenden, die zu einer unselbstständigen Ansetzung führt (RDA 11.2.2.14) Für die meisten unselbstständig anzusetzenden Körperschaften gilt: Name der Überordnung in substantivierter oder Abkürzungsform bei der Bildung des bevorzugten Namens aus dem Namen der Unterordnung herauslösen Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201495

96 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -1- RDA 11.2.2.14.1 Name enthält einen Begriff, der anzeigt, dass die Körperschaft Teil einer anderen Körperschaft ist, z.B. Department, Abteilung, Dezernat, Division, Branch, Unit (RDA 11.2.2.14.1) Beispiele: Indian Institute of Science. Department of Management Studies Name: Department of Management Studies (Name d. ÜO nicht im Namen d. UO enthalten) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201496

97 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -2- RDA 11.2.2.14.1 Forts. Beispiele: Adam Opel Aktiengesellschaft. Abt. Verkaufsförderung Name: Abt. Verkaufsförderung (Name d. ÜO nicht im Namen d. UO enthalten) Kammer der Gewerblichen Wirtschaft für Steiermark. Sektion Fremdenverkehr Name: Sektion Fremdenverkehr (Name d. ÜO nicht im Namen d. UO enthalten) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201497

98 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -3- RDA 11.2.2.14.1 Forts. Beispiele: Central American University Confederation. Foreign Relations Coordination Unit Name: Foreign Relations Coordination Unit (Name d. ÜO nicht im Namen d. UO enthalten) British Broadcasting Corporation. Political Research Unit Name: BBC Political Research Unit (Name d. ÜO in Abkürzungsform im Namen d. UO enthalten -> wird herausgelöst) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201498

99 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -4- RDA 11.2.2.14.2 Name enthält einen Begriff, der normalerweise auf eine administrative Unterordnung hindeutet, z.B. Komitee, Kommission, Amt, Agentur, Direktion, Arbeitsgruppe, Service (RDA 11.2.2.14.2) – Nur anwenden, wenn Überordnung zur Identifikation der Unterordnung notwendig ist = wenn ÜO nicht im Namen der UO enthalten ist. Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.201499

100 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -5- RDA 11.2.2.14.2 Umkehrschluss: Wenn ÜO in UO enthalten ist, dann trifft 11.2.2.14.2 nicht mehr zu – Ist ÜO in Substantiv- Abkürzungs- oder Adjektivform in UO enthalten und keinem anderen Unterpunkt von 11.2.2.14 zuzuordnen -> 11.2.2.13 -> selbstständige Ansetzung – Ist ÜO in vollständiger Form in UO enthalten -> 11.2.2.14.6 -> Unselbstständige Ansetzung. Herauslösung der ÜO aus Namen der UO Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014100

101 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -6- RDA 11.2.2.14.2 Beispiel: International Association for the Distribution of Food Products and General Consumer Goods. Comitato Italiano Name: Comitato Italiano (Name d. ÜO nicht im Namen d. UO enthalten) Aber: Beispiel abgewandelt: Comitato Italiano AIDA Name: Comitato Italiano AIDA (Name d. ÜO in Abkürzungsform im Namen d. UO enthalten -> 11.2.2.13 -> selbstständige Ansetzung) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014101

102 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -7- RDA 11.2.2.14.2 Forts. Beispiele: PEFC Deutschland e.V.. Regionale Arbeitsgruppe Baden-Württemberg Name: Regionale Arbeitsgruppe Baden-Württemberg (Name d. ÜO nicht im Namen d. UO enthalten) Aber: Beispiel abgewandelt: Regionale PEFC-Arbeitsgruppe Baden-Württemberg Name: Regionale PEFC-Arbeitsgruppe Baden-Württemberg (Name d. ÜO in Abkürzungsform im Namen d. UO enthalten -> 11.2.2.13 -> selbstständige Ansetzung) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014102

103 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -8- RDA 11.2.2.14.3 Name enthält einen Begriff, der allgemeiner Natur ist (d.h. ohne charakteristische Eigennamen oder Adjektive oder fachspezifische Wörter) oder nur eine geografische, chronologische oder mit Ziffern oder Buchstaben gezählte Unterabteilung einer übergeordneten Körperschaft anzeigt. (RDA 11.2.2.14.3) Beispiele: Deutsche Chemische Gesellschaft. Bibliothek Name: Bibliothek (Name d. ÜO nicht im Namen d. UO enthalten) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014103

104 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -9- RDA 11.2.2.14.3 Forts. Beispiele: Jean and Alexander Heard Library. Friends of the Library Name: Friends of the Library (Name d. ÜO nicht im Namen d. UO enthalten = Friends of the Library hier allg. Gattungsbegriff) Bundesverband Öffentlich Bestellter und Vereidigter Sachverständiger. Forschungsinstitut Name: Forschungsinstitut (Name d. ÜO nicht im Namen d. UO enthalten) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014104

105 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -10- RDA 11.2.2.14.3 Forts. Beispiele: Universität XY. Universitätsbibliothek Name: Universitätsbibliothek (allgemeiner Gattungsbegriff, Namensteil der Überordnung nicht herauslösbar) Aber: VDG-Bibliothek Name: VDG-Bibliothek (Name der Überordnung in Abkürzungsform im Namen der Unterordnung enthalten, nicht herauslösen, sondern selbstständige Ansetzung) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014105

106 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -11- RDA 11.2.2.14.3 Forts. Beispiele: Costume Society of America. Region II Name: Region II (Name d. ÜO nicht im Namen d. UO enthalten) Auslandsgesellschaft Nordrhein-Westfalen. Länderkreis Osteuropa Name: Länderkreis Osteuropa (Name d. ÜO nicht im Namen d. UO enthalten) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014106

107 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -12- RDA 11.2.2.14.3 Forts. Beispiele: Aber: Universitätsbibliothek Greifswald Name: Universitätsbibliothek Greifswald (allg. Gattungsbegriff erweitert um Eigenname  11.2.2.13) Nicht: Universität Greifswald. Bibliothek Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014107

108 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -13- RDA 11.2.2.14.4 Neu: Name enthält eine Benennung, die nicht auf eine Körperschaft schließen lässt und den Namen der übergeordneten Körperschaft nicht enthält (RDA 11.2.2.14.4) Beispiel: British Library. Science, Technology, and Business Name: Science, Technology, and Business Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014108

109 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -14- RDA 11.2.2.14.5 Neu: Name enthält einen Begriff, der nur ein bestimmtes Studienfach/bestimmte Studienfächer an dem Institut, Labor, der Fakultät einer Universität, Fachhochschule, Hochschule, College anzeigt und den Namen der übergeordneten Körperschaft nicht enthält (RDA 11.2.2.14.5 + ERL) Institute anderer Einrichtungen, z.B. Akademien der Wissenschaften werden gemäß 11.2.2.14.6 (Überordnung vollständig enthalten) oder 11.2.2.13 behandelt Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014109

110 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -15- RDA 11.2.2.14.5 Beispiele: Universität Bonn. Archäologisches Institut Name: Archäologisches Institut Københavns universitet. Ægyptologisk institut (Groß- /Kleinschreibung gemäß A.49.2) Name: Ægyptologisk institut Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014110

111 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -16- RDA 11.2.2.14.5 Forts. Beispiele: Universität Potsdam. Institut für Biochemie und Biologie Name: Institut für Biochemie und Biologie (mehrere Studienfächer) Universität Potsdam. Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät Name: Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014111

112 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -17- RDA 11.2.2.14.5 Forts. Beispiele: Universität Wien. Bibliotheks- und Archivwesen Name: Bibliotheks- und Archivwesen (Institutsbegriff muss nicht im Namen der Einrichtung enthalten sein) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014112

113 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -18- RDA 11.2.2.14.5 Forts. Beispiele: Aber: Schleswig-Holsteinisches Institut für Friedenswissenschaften Name: Schleswig-Holsteinisches Institut für Friedenswissenschaften (der Universität Kiel) (Institut hat neben dem Studienfach noch den spezifischen Namensbestandteil „Schleswig-Holsteinisches“) -> 11.2.2.13 Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014113

114 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -19- RDA 11.2.2.14.5 Aber: – Nicht jede Einrichtung einer Universität, Fachhochschule usw. wird wie ein Institut nach 11.2.2.14.5 behandelt – Einrichtungen wie „Botanischer Garten“ oder „Bibliothek“, die einer Universität usw. unterstellt sind, gehören nicht zu den „Instituts-“Begriffen – Sie werden anderen Unterpunkten von 11.2.2.14 zugeordnet Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014114

115 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -20- RDA 11.2.2.14.5 Auch Mischformen wie „Institut für XY und Bibliothek“ fallen nicht unter 11.2.2.14.5 Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014115

116 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -21- RDA 11.2.2.14.6 Name enthält einen Begriff, der den gesamten Namen der übergeordneten oder in Beziehung stehenden Körperschaft (nicht Gebietskörperschaft) enthält (RDA 11.2.2.14.6 + 11.2.2.14.6, Erl. 3) Beispiele: Fachhochschule Münster. Institut für Abfall- und Abwasserwirtschaft Name: Institut für Abfall- und Abwasserwirtschaft an der Fachhochschule Münster (andere Fallzuordnung im Gegensatz zu 11.2.2.14.5, aber gleiches Ansetzungsergebnis) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014116

117 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -22- RDA 11.2.2.14.6 Forts. Beispiele: Amherst College. Library Name: Amherst College Library (andere Zuordnung im Gegensatz zu 11.2.2.14.3, aber gleiches Ansetzungsergebnis) Stanford University. Archives Name: Stanford University Archives (Name der Überordnung im Namen der Unterordnung enthalten. Wird bei Bildung des normierten Sucheinstiegs herausgelöst) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014117

118 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -23- RDA 11.2.2.14.6 Forts. Beispiele: Universität Xy. Universitätsbibliothek Name: Universitätsbibliothek der Universität Xy (andere Zuordnung im Gegensatz zu 11.2.2.14.3, aber gleiches Ansetzungsergebnis) Deutsche Akademie der Wissenschaften zu Berlin. Geomagnetisches Institut Name: Geomagnetisches Institut der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014118

119 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -24- RDA 11.2.2.14.6 Deutsche Universitäten, deren Namen normiert angesetzt werden, nennen sich häufig mit dem nicht normierten vollständigen Namen (z.B. Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn) oder mit einer abgekürzten Form (z.B. RWTH Aachen). Deshalb gilt bei diesen deutschen Universitäten auch die nicht normierte Form oder die abgekürzte Form des Universitäts- Namens als vollständig im Namen der Unterordnung enthalten (ERL 3 zu RDA 11.2.2.14.6) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014119

120 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -25- RDA 11.2.2.14.6 Beispiele: Universität Kiel. Institut für Agrarpolitik und Marktlehre Name: Institut für Agrarpolitik und Marktlehre der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Technische Universität Dortmund. Institut für Stadtbaukunst Name: Institut für Stadtbaukunst der TU Dortmund Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014120

121 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -26- RDA 11.2.2.14.6 Aber-Beispiele zu 11.2.2.14.6: Aber: BBC Symphony Orchestra Name: BBC Symphony Orchestra (Nicht vollständiger Name der ÜO im Namen der UO enthalten -> Aber-Beispiel zu 11.2.2.14.3 oder Aber-Beispiel zu 11.2.2.14.6 oder 11.2.2.13 -> selbstständige Ansetzung) Nicht: British Broadcasting Corporation. Symphony Orchestra Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014121

122 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -27- RDA 11.2.2.14.6 Forts. Aber-Beispiele zu 11.2.2.14.6 : Aber: British Broadcasting Corporation. Political Research Unit Name: BBC Political Research Unit (“Unit” drückt eine Zuordnung zu einer ÜO aus  11.2.2.14.1. Bei mehreren möglichen Zuordnungen wird diejenige gewählt, die eine unselbstständige Ansetzung zur Folge hat) Nicht: BBC Political Research Unit Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014122

123 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Unselbstständige Erfassung -28- RDA 11.2.2.14.6 Forts. Aber-Beispiele zu 11.2.2.14.6 : Aber: Institut geologii (Akademija nauk SSSR. Komi naučnyj centr) Name: Institut geologii (Name Überordnung nicht im Namen Unterordnung enthalten, kein Universitäts-/Hochschulinstitut, keine sonstige Zuordnung zu einem Unterpunkt zu 11.2.2.14 -> 11.2.2.13 -> selbstständige Ansetzung) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014123

124 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Merkblatt „Bibliothek“ -1- Vorlage: Institution XY, Bibliothek oder Vorlage: Institution XY Bibliothek Name Unterordnung: Bibliothek Zuordnung: 11.2.2.14.3 Normierter Sucheinstieg: Institution XY. Bibliothek Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014124

125 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Merkblatt „Bibliothek“ -2- Name: Bibliothek der XY-Einrichtung Zuordnung: 11.2.2.14.6 Normierter Sucheinstieg: XY-Einrichtung. Bibliothek Name: VDG-Bibliothek Zuordnung: Ausnahme von 11.2.2.14.3 oder von 11.2.2.14.6 oder 11.2.2.13 Normierter Sucheinstieg: VDG-Bibliothek Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014125

126 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Merkblatt „Bibliothek“ -3- Vorlage: Universität XY, Universitätsbibliothek Vorlage: Universität XY Universitätsbibliothek Name: Universitätsbibliothek Zuordnung: 11.2.2.14.3 Normierter Sucheinstieg: Universität XY. Universitätsbibliothek Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014126

127 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Merkblatt „Bibliothek“ -4- Name: Universitätsbibliothek Greifswald Name Überordnung: Universität Greifswald Zuordnung: Ausnahme von 11.2.2.14.6 (Name der Universität nicht phrasengetreu enthalten. „sbibliothek“ trennt Universitätsbegriff + Ort) Normierter Sucheinstieg: Universitätsbibliothek Greifswald Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014127

128 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Merkblatt „Bibliothek“ -5- Name: Bibliothek der Universität Greifswald Zuordnung: 11.2.2.14.6 Normierter Sucheinstieg: Universität Greifswald. Bibliothek Name: Universitätsbibliothek der Universität Greifswald Zuordnung: 11.2.2.14.6 Normierter Sucheinstieg: Universität Greifswald. Universitätsbibliothek Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014128

129 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Merkblatt „Überordnung herauslösen vs. Selbstständige Ansetzung“ -1- Regelwerkstext in den Unterpunkten von 11.2.2.14 oft gleich („wende die Regelungen von 11.2.2.14 an“), aber Ausführung unterschiedlich. Teilweise wird der enthaltene Name der Überordnung bei der unselbstständigen Ansetzung weggelassen, teilweise wird bei enthaltenem Namen der Überordnung die Unterordnung selbstständig angesetzt. Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014129

130 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Merkblatt „Überordnung herauslösen vs. Selbstständige Ansetzung“ -2- 11.2.2.14.1: Unselbstständige Ansetzung. Enthaltener Name der Überordnung (in Substantiv- oder Abkürzungsform) wird aus Namen der Unterordnung herausgelöst 11.2.2.14.2: Hier ausdrücklich nur für Namensformen ohne enthaltene Überordnung anzuwenden. – Überordnung im Namen der Unterordnung enthalten in Substantiv- Abkürzungs- oder Adjektivform -> 11.2.2.13 (selbstständige Ansetzung) (s. Aber-Beispiele zu 11.2.2.14.2) Vollständig -> 11.2.2.14.6 (unselbstständige Ansetzung. Name der ÜO wird aus Namen der UO herausgelöst) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014130

131 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Merkblatt „Überordnung herauslösen vs. Selbstständige Ansetzung“ -3- 11.2.2.14.3: Nur für Namensformen ohne enthaltene Überordnung anwenden – Überordnung im Namen der Unterordnung vollständig enthalten -> 11.2.2.14.6 (unselbstständige Ansetzung. Name der ÜO aus Namen der UO herauslösen) – Überordnung in Abkürzungs-, Adjektiv- oder Substantivform im Namen der Unterordnung enthalten -> 11.2.2.13 oder Aber-Beispiel zu 11.2.2.14.6 -> selbstständige Ansetzung Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014131

132 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Merkblatt „Überordnung herauslösen vs. Selbstständige Ansetzung“ -4- 11.2.2.14.4: Hier ausdrücklich nur für Namensformen ohne enthaltene Überordnung anzuwenden – Überordnung im Namen der Unterordnung in Abkürzungs-, Substantiv- oder Adjektivform enthalten -> 11.2.2.13 (selbstständige Ansetzung) (an Aber-Beispielen zu erkennen) Vollständig enthalten -> 11.2.2.14.6 (unselbstständige Ansetzung. Name der ÜO aus Namen der UO herauslösen) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014132

133 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Merkblatt „Überordnung herauslösen vs. Selbstständige Ansetzung“ -5- 11.2.2.14.5: Gilt nur für Namen ohne enthaltene Überordnung – Überordnung teilweise im Namen enthalten -> 11.2.2.13 (selbstständige Ansetzung) – Überordnung vollständig im Namen enthalten -> 11.2.2.14.6 (unselbstständige Ansetzung. ÜO aus Namen der UO herauslösen) (gleiches Ergebnis wie 11.2.2.14.5 ohne enthaltenen Namen der Überordnung) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014133

134 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Merkblatt „Überordnung herauslösen vs. Selbstständige Ansetzung“ -6- 11.2.2.14.6: Gilt nur für vollständig enthaltenen Namen der Überordnung – Hinweis, dass dies nicht für Fälle gilt, in denen die Überordnung nur im Zusammenhang mit der Unterordnung genannt wird (laut Aber-Beispielen heißt das, nicht vollständig enthaltener Name der Überordnung) -> diese Fälle gemäß 11.2.2.13 selbstständig ansetzen (aus Aber-Beispielen erschlossen) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014134

135 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Merkblatt „Überordnung herauslösen vs. Selbstständige Ansetzung“ -7- Name: BBC Political Research Unit Zuordnung: 11.2.2.14.1 (Name d. ÜO in Abkürzungsform im Namen d. UO enthalten -> wird herausgelöst) Normierter Sucheinstieg: British Broadcasting Corporation. Political Research Unit Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014135

136 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Merkblatt „Überordnung herauslösen vs. Selbstständige Ansetzung“ -8- Name: BBC Symphony Orchestra Zuordnung: 11.2.2.13 (passt zu keinem Unterpunkt von 11.2.2.14) ; Oder: Aber-Beispiel zu 11.2.2.14.6 (Nicht vollständiger Name der ÜO im Namen der UO enthalten -> selbstständige Ansetzung) ; Oder: Aber- Beispiel zu 11.2.2.14.3 (Allgemeiner Begriff durch abgekürzten Namen der ÜO spezifiziert -> selbstständige Ansetzung) Normierter Sucheinstieg: BBC Symphony Orchestra Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014136

137 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Merkblatt „Institute“ -1- Vorlage: Universität Potsdam, Institut für Biochemie und Biologie Zuordnung: 11.2.2.14.5 Normierter Sucheinstieg: Universität Potsdam. Institut für Biochemie und Biologie Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014137

138 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Merkblatt „Institute“ -2- Name: Institut für Abfall- und Abwasserwirtschaft an der Fachhochschule Münster Zuordnung: 11.2.2.14.6 (Name der Überordnung vollständig im Namen der Unterordnung enthalten -> wird herausgelöst) Normierter Sucheinstieg: Fachhochschule Münster. Institut für Abfall- und Abwasserwirtschaft Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014138

139 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Merkblatt „Institute“ -3- Vorlage: Institut für Stadtbaukunst der TU Dortmund Zuordnung: 11.2.2.14.6 (abgekürzter Name der Überordnung gilt als vollständig im Namen der Unterordnung enthalten -> wird herausgelöst) Normierter Sucheinstieg: Technische Universität Dortmund. Institut für Stadtbaukunst Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014139

140 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Merkblatt „Institute“ -4- Vorlage: Institut für Agrarpolitik und Marktlehre der Christian- Albrechts-Universität zu Kiel Zuordnung: 11.2.2.14.6 (nicht normierter Name der Überordnung gilt als vollständig im Namen der Unterordnung enthalten -> wird herausgelöst) Normierter Sucheinstieg: Universität Kiel. Institut für Agrarpolitik und Marktlehre Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014140

141 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Merkblatt „Institute“ -5- Vorlage: Akademija nauk SSSR, Komi naučnyj centr, Institut geologii Zuordnung: 11.2.2.13 (kein Universitäts-/Hochschulinstitut, keine sonstige Zuordnung zu einem Unterpunkt zu 11.2.2.14, Name der Überordnung nicht im Namen der Unterordnung enthalten -> selbstständige Ansetzung) Normierter Sucheinstieg: Institut geologii (Akademija nauk SSSR. Komi naučnyj centr) (Zusatz wegen Gleichnamigkeit zu anderen Instituten) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014141

142 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Merkblatt „Institute“ -6- Name: Geomagnetisches Institut der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin Zuordnung: 11.2.2.14.6 (kein Universitäts-Institut; Name der Überordnung vollständig im Namen der Unterordnung enthalten -> wird herausgelöst) Normierter Sucheinstieg: Deutsche Akademie der Wissenschaften zu Berlin. Geomagnetisches Institut Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014142

143 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Direkte oder indirekte Unterordnung -1- Unterabteilungen einer Körperschaft werden unter der niedrigsten organisatorischen Einheit einer Hierarchie angesetzt. Hierarchische Zwischenstufen werden weggelassen, es sei denn, sie werden zur Unterscheidung von anderen Körperschaften benötigt. In diesem Fall wird die niedrigste Hierarchiestufe eingefügt. (RDA 11.2.2.15) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014143

144 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Direkte oder indirekte Unterordnung -2- Beispiele: Universität Bonn. Wirtschaftswissenschaftlicher Fachbereich Name: Universität Bonn - Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät - Wirtschaftswissenschaftlicher Fachbereich Aber: Europäische Gemeinschaften. Kommission. Bibliothek Aber: Europäische Gemeinschaften. Europäisches Parlament. Bibliothek Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014144

145 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Gemeinsame Komitees, Kommissionen etc. -1- Ist eine Körperschaft mehreren anderen Körperschaften unterstellt oder zugehörig, wird selbständig angesetzt (RDA 11.2.2.16) Beispiel: Canadian Committee on MARC (Ein gemeinsames Komitee von Asted, der Canadian Library Association, Library and Archives Canada, A-G Canada und dem Bureau of Canadian Archivists) Name: Canadian Committee on MARC (Name der Überordnungen nicht im Namen des Komitees enthalten) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014145

146 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Gemeinsame Komitees, Kommissionen etc. -2 - Name der übergeordneten Körperschaften wird weggelassen, wenn diese innerhalb oder am Ende des Namens steht, und wenn der Name der gemeinsamen Einheit ohne sie unverwechselbar ist (RDA 11.2.2.16) Beispiel: Joint Committee on Insulator Standards Name: Joint Committee on Insulator Standards of the Edison Electric Institute and the National Electrical Manufacturers Association (Name der Überordnungen im Namen des Komitees enthalten) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014146

147 Allgemeine untergeordnete Körperschaften Gebräuchliche Namen für nationale und lokale Einheiten von politischen Parteien der USA Eine nationale oder lokale Einheit einer politischen Partei der Vereinigten Staaten wird als Unterabteilung der Partei angesetzt. Jegliche Angabe des Namens der Partei oder des Staates bzw. des Ortes wird weggelassen (RDA 11.2.2.17) Beispiel: Democratic Party (Mo.). State Committee Name: Missouri Democratic State Committee Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014147

148 Was ist neu mit RDA? (im Bereich allgemeine untergeordnete Körperschaften) -1- Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 RAK / GND-ÜbergangsregelnRDA Selbstständig/unselbstständig GND-ÜR K12: Ist im Namen der Körperschaft der vollständige Name der ihr übergeordneten Körperschaft enthalten, wird der Name der übergeordneten Körperschaft herausgelöst. Treffen für den verbliebenen Namen oben genannte Kriterien zu, wird der verbliebene Name als bevorzugter Name in unselbstständiger Form erfasst. RDA 11.2.2.14: Unterteilung in Typen mit eigenen Regeln. In der Regel gilt: Beim Bilden des Bevorzugten Namens wird der Name der Überordnung in substantivierter Form oder in Abkürzungsform aus dem Namen der Unterordnung herausgelöst. 148

149 Was ist neu mit RDA? (im Bereich allgemeine untergeordnete Körperschaften) -2- Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 RAK / GND-ÜbergangsregelnRDA Untergeordnete Körperschaften ohne Körperschaftsbegriff RAK-WB: Wurden nicht berücksichtigt RDA 11.2.2.14.4: Name ohne einen Begriff, der auf eine Körperschaft schließen lässt Universitätsinstitute GND-ÜR K11: Ist eine Körperschaft einer anderen Körperschaft unterstellt oder zugehörig, wird der bevorzugte Name im Allgemeinen in der selbstständigen Form gewählt. RDA 11.2.2.14.5: Unselbstständige Ansetzung, wenn der Name nur ein bestimmtes Studienfach/ bestimmte Studienfächer an einer Universität anzeigt (und der Name der Überordnung nicht im Namen der Unterordnung enthalten ist). RDA 11.2.2.14.5, ERL + RDA 11.2.2.14.6 Unselbstständige Ansetzung, wenn der Name des Instituts den vollständigen Namen der Universität enthält. 149

150 Zusätzliche Neuerungen für die Formalerschließung ab dem RDA- Umstieg 2015 Exekutivorgane. Organe mit Entscheidungsbefugnissen und Informationsorgane Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014150

151 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Modul GND

152 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Organe von Gebietskörperschaften -1- Grundsätzlich keine Sonderbehandlung, sondern Fälle von selbstständiger Ansetzung (RDA 11.2.2.13) oder unselbstständiger Ansetzung (RDA 11.2.2.14) Bei Zuordnung zu einem Unterpunkt von 11.2.2.14 wird i.d.R. der Name der Überordnung in substantivischer Form oder Abkürzungsform aus dem Namen der Unterordnung herausgelöst, es sei denn, der verbleibende Name ergibt keinen Sinn mehr Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014152

153 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Organe von Gebietskörperschaften -2- Beispiele: Kanada. Department of Consumer and Corporate Affairs (RDA 11.2.2.14.1 wegen „Department“. Name der ÜO in Substantivform im Namen der UO enthalten. RDA 11.2.2.14.6 trifft hier nicht zu, da die Stelle nur für Unterordnungen zu Nicht-Gebietskörperschaften gilt) Name: Canada Department of Consumer and Corporate Affairs Nicht: Kanada. Canada Department of Consumer and Corporate Affairs Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014153

154 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Organe von Gebietskörperschaften -3- Forts. Beispiele: Hamburg. Abteilung für Patientenschutz und Sicherheit in der Medizin (RDA 11.2.2.14.1) Name: Abteilung für Patientenschutz und Sicherheit in der Medizin Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014154

155 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Organe von Gebietskörperschaften -4- Abgewandeltes Beispiel: Hamburg. Hamburgische Abteilung für Patientenschutz und Sicherheit in der Medizin (RDA 11.2.2.14.1) Name: Hamburgische Abteilung für Patientenschutz und Sicherheit in der Medizin (Name der ÜO in adjektivischer Form im Namen der UO enthalten -> wird nicht herausgelöst) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014155

156 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Organe von Gebietskörperschaften -5- Forts. Beispiele: Wien. Statistisches Amt (RDA 11.2.2.14.2) Name: Statistisches Amt Nordrhein-Westfalen. Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten (RDA 11.2.2.14.7) Name: Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014156

157 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Organe von Gebietskörperschaften -6- Neu: Ausnahme bei Zuordnung zu RDA 11.2.2.14.2 (administrative Unterordnung): Sobald Name der Überordnung in irgendeiner Form im Namen der Unterordnung enthalten ist, wird das Organ selbstständig angesetzt Beispiele: Statistisches Landesamt Hessen Name: Statistisches Landesamt Hessen Nicht: Hessen. Statistisches Landesamt Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014157

158 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Organe von Gebietskörperschaften -7- Forts. Ausnahme bei Zuordnung zu RDA 11.2.2.14.2 Abgewandeltes Beispiel: Hessisches Statistisches Landesamt Name: Hessisches Statistisches Landesamt Nicht: Hessen. Statistisches Landesamt U.S. Census Bureau Name: U.S. Census Bureau Nicht: USA. Census Bureau Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014158

159 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Organe von Gebietskörperschaften -8- Forts. Ausnahme bei Zuordnung zu RDA 11.2.2.14.2 Auch wenn der Name der Überordnung im Namen der Unterordnung nur angedeutet wird, wird selbstständig angesetzt. Z.B. gelten England, Schottland, Wales, Nordirland als Andeutungen von Großbritannien Beispiel (fingiert): England Commission on Banking and Finance (mit „England“ ist Großbritannien gemeint) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014159

160 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Organe von Gebietskörperschaften -9- Forts. Ausnahme bei Zuordnung zu RDA 11.2.2.14.2 Adjektive wie „National“ oder „Royal“ oder „Bundes-“ allerdings deuten die Überordnung nicht an Beispiel: Kanada. Royal Commission on Banking and Finance Name: Royal Commission on Banking and Finance Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014160

161 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Organe von Gebietskörperschaften -10- Bei Unsicherheit, ob es sich (vom Charakter her) überhaupt um ein Organ einer Gebietskörperschaft handelt, wird der Name selbstständig angesetzt. Beispiele: Musées de l'État (Luxemburg) Deutsche Nationalbibliothek Bayerische Staatsbibliothek Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014161

162 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Organe von Gebietskörperschaften -11- Merkblatt „Unterschiede in Zuordnung 11.2.2.14.1/11.2.2.14.2 -1- Gebietskörperschaft in Substantiv- oder Abkürzungsform im Namen des Organs enthalten: Name: Canada Department of Consumer and Corporate Affairs Zuordnung: 11.2.2.14.1 (Name der Gebietskörperschaft in Substantiv-Form im Namen des Organs enthalten -> wird herausgelöst) Normierter Sucheinstieg: Kanada. Department of Consumer and Corporate Affairs Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014162

163 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Organe von Gebietskörperschaften -12- Merkblatt „Unterschiede in Zuordnung 11.2.2.14.1/11.2.2.14.2 -2- Name (fingiert): CA-Department of Consumer and Corporate Affairs (CA = Abkürzung für „Kanada“) Zuordnung: 11.2.2.14.1 (Name der Gebietskörperschaft im Namen des Organs als Abkürzung enthalten -> wird herausgelöst) Normierter Sucheinstieg: Kanada. Department of Consumer and Corporate Affairs Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014163

164 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Organe von Gebietskörperschaften -13- Merkblatt „Unterschiede in Zuordnung 11.2.2.14.1/11.2.2.14.2 -3- Name (fingiert): Canadian Department of Consumer and Corporate Affairs Zuordnung: 11.2.2.14.1 (Name der Gebietskörperschaft im Namen des Organs als Adjektiv enthalten -> bleibt erhalten) Normierter Sucheinstieg: Kanada. Canadian Department of Consumer and Corporate Affairs Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014164

165 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Organe von Gebietskörperschaften -14- Merkblatt „Unterschiede in Zuordnung 11.2.2.14.1/11.2.2.14.2 -4- Vorlage: Statistisches Landesamt Hessen Zuordnung: 11.2.2.14.2 (Name der Gebietskörperschaft im Namen des Organs enthalten -> selbstständige Ansetzung) Normierter Sucheinstieg: Statistisches Landesamt Hessen Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014165

166 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Organe von Gebietskörperschaften -15- Merkblatt „Unterschiede in Zuordnung 11.2.2.14.1/11.2.2.14.2 -5- Name: U.S. Census Bureau Zuordnung: 11.2.2.14.2 (Name der Gebietskörperschaft in Abkürzungsform im Namen des Organs enthalten -> selbstständige Ansetzung) Normierter Sucheinstieg: U.S. Census Bureau (Nicht: USA. Census Bureau) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014166

167 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Organe von Gebietskörperschaften -16- Merkblatt „Unterschiede in Zuordnung 11.2.2.14.1/11.2.2.14.2 -6- Name (fingiert): Hessisches Statistisches Landesamt Zuordnung: 11.2.14.2 (Name der Gebietskörperschaft in Adjektiv-Form im Namen des Organs enthalten -> selbstständige Ansetzung) Normierter Sucheinstieg: Hessisches Statistisches Landesamt (Nicht: Hessen. Statistisches Landesamt) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014167

168 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Organe von Gebietskörperschaften -17- Merkblatt „Unterschiede in Zuordnung 11.2.2.14.1/11.2.2.14.2 -7- Name (fingiert): England Commission on Banking and Finance (mit „England“ ist Großbritannien gemeint) Zuordnung: 11.2.2.14.2 (Name der Gebietskörperschaft „Großbritannien“ ist durch „England“ angedeutet -> selbstständige Ansetzung) Normierter Sucheinstieg: England Commission on Banking and Finance Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014168

169 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Militärische Körperschaften RDA 11.2.2.22 -1- Militärische Körperschaften werden in solche auf nationalem Level und unterhalb des nationalen Levels unterschieden (RDA 11.2.2.22) Die Waffengattungen der Streitkräfte eines Staates werden als Unterabteilung des normierten Sucheinstiegs des Staates angesetzt (RDA 11.2.2.22.1) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014169

170 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Militärische Körperschaften RDA 11.2.2.22 -2- Neu für SE: Militärische Körperschaften des Deutschen Reiches werden als Unterabteilung von „Deutsches Reich“ angesetzt (vorher unter „Deutschland“) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014170

171 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Militärische Körperschaften RDA 11.2.2.22 -3- Neu: Bei der Ansetzung der Unterabteilung wird der Name der Gebietskörperschaft in substantivischer Form (auch Abkürzung) weggelassen, es sei denn, das Weglassen würde zu einer unangemessenen Namens-Verzerrung führen Beispiele: USA. Army Deutschland. Marine Name: Army (Name der Gebietskörperschaft nicht im Namen der UO enthalten) (oder) U.S. Army (Name der Gebietskörperschaft im Namen der UO in Abkürzungsform enthalten) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014171

172 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Militärische Körperschaften RDA 11.2.2.22 -4- Neu: Untergeordnete Bereiche der Waffengattungen werden als Unterabteilung der Waffengattung angesetzt. Zwischenstufen werden dabei nicht weggelassen. Neu: Ordinalzahlen zur Bezeichnung untergeordneter militärischer Einheiten werden mit abschließendem Punkt (ERL zu RDA 11.2.2.22.1) und hinter dem Namen, abgetrennt durch Komma angegeben. Beispiel: USA. Army. Infantry Division, 27. Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014172

173 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Militärische Körperschaften RDA 11.2.2.22 -5- Beispiel im Aleph-Erfassungsformat: 110 $k USA $b Army $b Infantry Division, 27. 410 $k USA $b Army $b Infantry Division $n 27 410 $k Infantry Division, 27. $h USA. Army 410 $k Infantry Division $n 27 $h USA. Army 410 $k U.S. Army, 27th Infantry Division $4 nauv Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014173

174 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Militärische Körperschaften RDA 11.2.2.22 -6- Streitkräfte unterhalb der nationalen Ebene werden als Abteilung ihrer Gebietskörperschaft angesetzt (RDA 11.2.2.22.2) Beispiele: Staat New York. National Guard Staat New York. Militia. Regiment, 71. Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014174

175 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Militärische Körperschaften RDA 11.2.2.22 -7- Empfohlen (ERL zu RDA 11.13.2): – Zusätzlicher Sucheinstieg mit normierter Angabe der Zählung in arabischen Ziffern als Kardinalzahl im vorgesehenen Unterfeld – Zusätzlicher Sucheinstieg von der Form mit der einleitenden Zählung nach Vorlage Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014175

176 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Botschaften, Konsulate usw. RDA 11.2.2.23 -1- Botschaften, Konsulate usw. werden als Unterabteilungen des Landes erfasst, das sie repräsentieren Neu: Aus dem Namen der Botschaft wird der Name des repräsentierten Landes weggelassen. Aus dem Namen des Konsulats wird der Name des Ortssitzes weggelassen Erfassungssprache des Namens ist die des repräsentierten Landes Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014176

177 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Botschaften, Konsulate usw. RDA 11.2.2.23 -2- Neu: Der Name des Landes bzw. des Ortes, in dem die Botschaft bzw. das Konsulat akkreditiert ist, wird als Zusatz hinzugefügt Beispiel für eine Botschaft: Kanada. Embassy (Belgien) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014177

178 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Botschaften, Konsulate usw. RDA 11.2.2.23 -3- Beispiel für ein Konsulat: Frankreich. Consulat (Buenos Aires) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014178

179 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Botschaften, Konsulate usw. RDA 11.2.2.23 -4- Beispiele im Aleph-Erfassungsformat : 110 $k Kanada $b Embassy $h Belgien 410 $k Embassy $h Kanada : Belgien 110 $k Frankreich $b Consulat $h Buenos Aires 410 $k Consulat $h Frankreich : Buenos Aires Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014179

180 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Delegationen, Kommissionen usw. RDA 11.2.2.24 -1- Delegationen und Kommissionen usw., die ein Land in einer internationalen oder zwischenstaatlichen Organisation, bei einer Konferenz, bei einer Unternehmung usw. repräsentieren, werden als Unterabteilung des Landes, das sie repräsentieren, dargestellt Neu: Aus dem Namen der Delegation, Kommission usw. wird der Name der Gebietskörperschaft in substantivierter Form oder Abkürzungsform herausgelöst, es sei denn, die Weglassung würde zu einer unangemessenen Namens-Verzerrung führen Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014180

181 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Delegationen, Kommissionen usw. RDA 11.2.2.24 -2- Die Unterabteilung wird in der Sprache des repräsentierten Landes erfasst Bei Notwendigkeit der Unterscheidung von gleichnamigen Delegationen, Kommissionen usw. wird der Name der internationalen oder zwischenstaatlichen Organisation, der Konferenz, der Unternehmung, bei der die Delegation usw. akkreditiert ist, in Form und Sprache dieser Körperschaft als Zusatz hinzugefügt Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014181

182 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Delegationen, Kommissionen usw. RDA 11.2.2.24 -3- Beispiel: Indien. Delegation (International Labour Conference) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014182

183 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Delegationen, Kommissionen usw. RDA 11.2.2.24 -4- Beispiel im Aleph-Erfassungsformat: 110 $k Indien $b Delegation $h International Labour Conference 410 $k Delegation $h Indien : International Labour Conference Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014183

184 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Gesetzgebende Körperschaften -1- RDA 11.2.2.19 Gesetzgebende Körperschaften (Parlamente) werden als Unterabteilung der Gebietskörperschaft angesetzt, zu der sie gehören In Deutschland sind dies der Bundestag und die Landesparlamente (nicht die Räte und Magistrate der Städte und Gemeinden) Die Grundregeln bezüglich enthaltener Namen der Gebietskörperschaften im Namen der Unterordnung gelten auch hier (RDA 11.2.2.14.9) Beispiel: Hessen. Hessischer Landtag Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014184

185 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Gesetzgebende Körperschaften -2- RDA 11.2.2.19 Neu: Wenn ein Parlament mehrere Kammern hat, werden diese gesondert dreistufig angesetzt. Beispiele: Schweiz. Bundesversammlung. Nationalrat Schweiz. Bundesversammlung. Ständerat Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014185

186 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Verfassunggebende Versammlungen RDA 11.2.2.20 Verfassunggebende Versammlungen werden als Unterabteilung ihrer Regierung angesetzt mit (neu) den Jahreszahlen, in denen sie abgehalten wurden, als Zusatz Beispiele: Deutsches Reich. Verfassunggebende Nationalversammlung (1919-1920) Frankreich. Assemblée Nationale Constituante (1848-1849) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014186

187 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Gerichte RDA 11.2.2.21 -1- Gerichte (Zivil- und Strafgerichte) werden als Unterabteilung des repräsentierten Landes angesetzt Neu für SE: In Deutschland sind Land- und Amtsgerichte den Bundesländern untergeordnet, in Österreich dem Gesamtstaat bzw. den Bundesländern, in der Schweiz den Kantonen Aus dem Namen des Gerichtes wird i.d.R. der Name des Ortssitzes oder des zuständigen Gebietes herausgelöst Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 vgl. EH-K-10 187

188 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Gerichte RDA 11.2.2.21 -2- Beispiel: Bremen. Landgericht Name: Landgericht Bremen Der Sitz des Gerichts wird nur als Zusatz hinzugefügt, wenn er zur Unterscheidung von gleichnamigen Gerichten nötig ist Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014188

189 Organe von Gebietskörperschaften Juristische Körperschaften Gerichte RDA 11.2.2.21 -3- Beispiel: Nordrhein-Westfalen. Landgericht (Münster (Westf)) Name: Landgericht Münster (SE) Nicht: Münster (Westf). Landgericht Münster Nordrhein-Westfalen. Landgericht (Bonn) Name: Landgericht Bonn (SE) Nicht: Bonn. Landgericht Bonn Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014189

190 Was ist neu mit RDA? (im Bereich Organe von Gebietskörperschaften, Juristische Körperschaften) -1- Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 RAK / GND-ÜbergangsregelnRDA Selbstständig/unselbstständig GND-ÜR K19: Den Namen von Organen von Gebietskörperschaften werden grundsätzlich die Namen ihrer Gebietskörperschaften vorangestellt. RDA 11.2.2.13, ERL 2: Körperschaften, die Gebietskörperschaften unterstellt sind und RDA 11.2.2.14.2 zugeordnet werden und die in ihrem Namen den Namen der übergeordneten Gebietskörperschaft in irgendeiner Form enthalten, werden selbstständig erfasst 190

191 Was ist neu mit RDA? (im Bereich Organe von Gebietskörperschaften, Juristische Körperschaften) -2- Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 RAK / GND-ÜbergangsregelnRDA Militärische Körperschaften -1- GND-ÜR K21: Den Namen von militärischen Körperschaften werden, sofern zutreffend, die Namen ihrer Gebietskörperschaften (bzw. der Organisationen, denen sie unterstehen) vorangestellt (zur Bildung des bevorzugten Namens vgl. K12). Die Namen von militärischen Körperschaften werden nicht auf eine standardisierte Form normiert. Es werden keine Bestandteile hinzugefügt oder weggelassen (vgl. allgemeine Regeln). RDA 11.2.2.22: Bei der Ansetzung der Unterabteilung wird der Name der Gebietskörperschaft in substantivischer Form (auch Abkürzung) weggelassen, es sei denn, das Weglassen würde zu einer unangemessenen Namens- Verzerrung führen Untergeordnete Bereiche der Waffengattungen werden als Unterabteilung der Waffengattung angesetzt. Zwischenstufen werden dabei nicht weggelassen. 191

192 Was ist neu mit RDA? (im Bereich Organe von Gebietskörperschaften, Juristische Körperschaften) -3- Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 RAK / GND-ÜbergangsregelnRDA Militärische Körperschaften -2- RDA 11.2.2.22.1 u. ERL: Ordinalzahlen zur Bezeichnung untergeordneter militärischer Einheiten werden hinter dem Namen mit abschließendem Punkt angegeben. SE: Militärische Körperschaften des Deutschen Reiches werden als Unterabteilung von „Deutschland“ angesetzt Neu für SE: Militärische Körperschaften des Deutschen Reiches werden als Unterabteilung von „Deutsches Reich“ angesetzt 192

193 Was ist neu mit RDA? (im Bereich Organe von Gebietskörperschaften, Juristische Körperschaften) -4- Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 RAK / GND-ÜbergangsregelnRDA Botschaften, Konsulate usw. GND-ÜR K19: Den Namen von Organen von Gebietskörperschaften werden grundsätzlich die Namen ihrer Gebietskörperschaften vorangestellt (zur Bildung des bevorzugten Namens vgl. K12) RDA 11.2.2.23: Aus dem Namen der Botschaft wird der Name des repräsentierten Landes weggelassen. Aus dem Namen des Konsulats wird der Name des Ortssitzes weggelassen 193

194 Was ist neu mit RDA? (im Bereich Organe von Gebietskörperschaften, Juristische Körperschaften) -5- Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 RAK / GND-ÜbergangsregelnRDA Delegationen, Kommissionen usw. GND-ÜR K19: Den Namen von Organen von Gebietskörperschaften werden grundsätzlich die Namen ihrer Gebietskörperschaften vorangestellt (zur Bildung des bevorzugten Namens vgl. K12) RDA 11.2.2.24: Aus dem Namen der Delegation, Kommission usw. wird der Name der Gebietskörperschaft in substantivierter Form oder Abkürzungsform herausgelöst, es sei denn, die Weglassung würde zu einer unangemessenen Namens-Verzerrung führen 194

195 Was ist neu mit RDA? (im Bereich Organe von Gebietskörperschaften, Juristische Körperschaften) -6- Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 RAK / GND-ÜbergangsregelnRDA Gesetzgebende Körperschaften AWB K11-K12: Bei mehrstufig untergeordneten Körperschaften wird, soweit sie nicht selbstständig erfasst werden, der bevorzugte Name unter Umgehung der Zwischenstufen gebildet. RDA: 11.2.2.19: Wenn ein Parlament mehrere Kammern hat, werden diese gesondert dreistufig angesetzt. Verfassunggebende Versammlungen Zeitrahmen der Dauer nicht beim Namen berücksichtigt RDA: 11.2.2.20: Verfassunggebende Versammlungen werden als Unterabteilung ihrer Regierung angesetzt mit den Jahreszahlen, in denen sie abgehalten wurden, als Zusatz 195

196 Was ist neu mit RDA? (im Bereich Organe von Gebietskörperschaften, Juristische Körperschaften) -7- Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 RAK / GND-ÜbergangsregelnRDA Gerichte SE: RSWK § 615 Nicht zentrale Organe einer Gebietskörperschaft (Landes-, Amtsgerichte): Ansetzung als Unterordnung zum Ortssitz Neu für SE: RDA 11.2.2.21: In Deutschland sind Land- und Amtsgerichte den Bundesländern untergeordnet, in Österreich dem Gesamtstaat, in der Schweiz den Kantonen 196

197 Zusätzliche Neuerungen für die Formalerschließung ab dem RDA- Umstieg 2015 Exekutivorgane, Organe mit Entscheidungsbefugnissen und Informationsorgane Amtsinhaber, Regierungschefs und religiöse Würdenträger, die als Amtspersonen publizieren Legislaturperioden Militärgerichte Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014197

198 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Modul GND

199 RDA, AWR, ERL, EH Übersicht der in der Präsentation behandelten RDA-Stellen Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 RDAAWRERLEH 11.2.2.5.4xEH-K-14, EH-K-15, EH-K-16, EH-K-17, EH-K- 18 11.2.2.25xEH-K-14 11.2.2.27xEH-K-15 11.2.2.28 11.2.2.29 199

200 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Regelwerksstellen -1- Regelungen an verschiedenen RDA-Stellen zu finden, teilweise versteckt unter RDA 11.2.2.5.4 ohne eigene Unterpunkte RDA 11.2.2.5.4 Gebräuchlicher Name, Ausnahmen – Körperschaften des Altertums und internationale Körperschaften Hier zu finden: Internationale Religionsgemeinschaften bzw. Religionsgemeinschaften antiken Ursprungs – Religionsgemeinschaften – Religiöse Orden und Gesellschaften Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014200

201 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Regelwerksstellen -2- Forts. RDA 11.2.2.5.4 Gebräuchlicher Name, Ausnahmen – Forts. Körperschaften des Altertums und internationale Körperschaften Bruderschaften Ritterorden Kirchenräte Ökumenische Konzilien – Autokephale Patriarchate, Erzdiözesen der Ostkirche Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014201

202 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Regelwerksstellen -3- Forts. RDA 11.2.2.5.4 Gebräuchlicher Name, Ausnahmen – Lokale Kirchen (= lokale Einheiten von Religionsgemeinschaften) Pfarrgemeinden Klöster + Stifte (Original-Bezeichnung „Places of worship“ = Lokale Sakralbauten. In RDA hier auch Kirchengebäude wie „Kölner Dom“, „St. Paul's Cathedral“ aufgeführt. Bauwerke sind aber grundsätzlich nicht Teil von Kapitel 11. Noch ungeklärt. Kirchengemeinden in RDA sonst nirgendwo erwähnt. D-A-CH legt die Regelwerksstelle so aus, dass sie hier untergebracht werden.) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014202

203 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Regelwerksstellen -4- RDA 11.2.2.25 Konzilien bzw. Synoden usw. einer einzelnen religiösen Körperschaft RDA 11.2.2.27 Provinzen, Diözesen usw. (= regionale Einheiten von Religionsgemeinschaften) RDA 11.2.2.28 Zentrale Verwaltungsorgane der Katholischen Kirche (= Römische Kurie) 11.2.2.29 Päpstliche diplomatische Vertretungen usw. Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014203

204 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Internationale Religionsgemeinschaften bzw. Religionsgemeinschaften antiken Ursprungs RDA 11.2.2.5.4, Ausnahme „Körperschaften des Altertums und internationale Körperschaften“ Körperschaften des Altertums und internationale Körperschaften BN = im Deutschen gebräuchlichste Namensform (gemäß NSW) Beispiele: Katholische Kirche Koptische Kirche Russisch-Orthodoxe Kirche Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014204

205 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Religiöse Orden und Gesellschaften -1- RDA 11.2.2.5.4, Ausnahme „Religiöse Orden und Gesellschaften“ Religiöse Orden und Gesellschaften BN = im Deutschen gebräuchlichste Namensform (gemäß NSW) Keine im Deutschen gebräuchliche Namensform vorhanden -> BN = Name in der Sprache des Ursprungslandes der personalen Einheit Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014205

206 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Religiöse Orden und Gesellschaften -2- RDA 11.2.2.5.4, Ausnahme „Religiöse Orden und Gesellschaften“ Beispiele: Franziskaner Dominikaner Missionaries of Charity (Der Haupteintrag im Brockhaus Wissensservice ist unter dem englischen Namen) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014206

207 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Synoden und Konzilien -1- RDA 11.2.2.5.4, Ausnahme „Körperschaften des Altertums und internationale Körperschaften“ Ökumenische Konzilien (= Konferenzen = Aleph-Satztyp f): = 21 ökumenische Konzilien, die im NSW „LThK“ unter „Konzil“ aufgeführt sind BN = selbstständige Ansetzung unter ihrem im Deutschen gebräuchlichen Namen Beispiele: Konzil von Ephesus (1 : 431 : Ephesus) Tridentinum (1545-1563 : Trient) Vatikanisches Konzil (2 : 1962-1965 : Vatikanstadt) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014207

208 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Synoden und Konzilien -2- RDA 11.2.2.5.4, Ausnahme „Körperschaften des Altertums und internationale Körperschaften“ Gelegentlich einberufene Synoden oder Konzilien einer einzelnen Kirche (= Konferenzen = Aleph-Satztyp f): BN = selbstständige Ansetzung nach den allgemeinen Konferenzregeln Beispiel: Gemeinsame Synode der Bistümer in der Bundesrepublik Deutschland (1971-1975 : Würzburg) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-K-14 208

209 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Synoden und Konzilien -3- RDA 11.2.2.25 Synoden, Konzilien usw. als Vertretungskörperschaften (international, national, regional, Provinz-, Staats- oder lokal) (= Körperschaften = Aleph-Satztyp b): BN = unselbstständige Ansetzung als Unterabteilung der betreffenden religiösen Körperschaft (Neu: jetzt bei allen Konzilien, Synoden usw. als Vertretungskörperschaften. Bisher nur auf internationaler und nationaler Ebene) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-K-14 209

210 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Synoden und Konzilien -4- RDA 11.2.2.25 Beispiele: Katholische Kirche. Deutsche Bischofskonferenz Russisch-Orthodoxe Kirche. Landeskonzil Evangelische Kirche in Berlin-Brandenburg. Synode Brüder-Unität. General-Synode Église Réformée de France. Synode Général Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-K-14 210

211 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Synoden und Konzilien -5- RDA 11.2.2.25 Forts. Synoden, Konzilien usw. als Vertretungskörperschaften Name in mehreren Sprachen angegeben, -> Wahl der Sprachform, die als erstes in der zuerst erhaltenen Ressource präsentiert wird Beispiel: Katholische Kirche. Canadian Conference of Catholic Bishops (Zuerst präsentierte Form des Namens in der zuerst erhaltenen Ressource) (Nicht: Katholische Kirche. Conférence des évèques catholiques du Canada) (= Danach präsentierte Form in derselben Ressource) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014211

212 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Synoden und Konzilien -6- RDA 11.2.2.25 Forts. Synoden, Konzilien usw. als Vertretungskörperschaften Sonstige Sprachformen = abweichende Namen (s. RDA 11.2.3.6 ) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014212

213 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Synoden und Konzilien -7- RDA 11.2.2.25 Forts. Synoden, Konzilien usw. als Vertretungskörperschaften Synode, Konzil usw. = Unterabteilung eines bestimmten Bereichs der religiösen Körperschaft BN = Ansetzung als Unterabteilung des betreffenden Bereichs Beispiele: Church of England. Diocese of Exeter. Synod Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014213

214 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Synoden und Konzilien -8- RDA 11.2.2.25 Forts. Beispiele: Evangelische Kirche im Rheinland. Kirchenkreis Wittgenstein. Kreissynode Église Réformée de France. Région Parisienne. Synode Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014214

215 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Synoden und Konzilien -9- RDA 11.2.2.25 Erscheint der Name in mehreren Sprachen -> Erfassung in der offiziellen Sprache des Bereichs – Mehrere offizielle Sprachen innerhalb der Gebietskörperschaft -> s. Bestimmungen unter RDA 11.2.2.5.2 Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014215

216 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Lokale Kirchen -1- RDA 11.2.2.5.4, Ausnahme „Lokale Kirchen“ Lokale Kirchen = lokale Einheiten von Religionsgemeinschaften Kirchgemeinden, Pfarreien, Kultusgemeinden BN = selbstständige, im Allgemeinen originalsprachige Namensform (s. ERL 5 zu RDA 11.2.2.5.4) Abweichende Namensform im Deutschen fest etabliert -> diese als BN wählen Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-K-16 216

217 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Lokale Kirchen -2- RDA 11.2.2.5.4, Ausnahme „Lokale Kirchen“ Beispiele: Waalse Hervormde Gemeente Amsterdam Jüdische Gemeinde Frankfurt am Main Protestantische Kirchengemeinde Dansenberg Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014217

218 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Lokale Kirchen -3- RDA 11.2.2.5.4, Ausnahme „Lokale Kirchen“ Forts. Kirchgemeinden, Pfarreien, Kultusgemeinden Zwischen Bauwerk und Kirchengemeinde wird unterschieden (s. ERL 7 zu RDA 11.2.2.5.4) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014218

219 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Lokale Kirchen -4- RDA 11.2.2.5.4, Ausnahme „Lokale Kirchen“ Territorialpfarreien der Katholischen Kirche (s. ERL 6 zu RDA 11.2.2.5.4) BN = gebräuchlicher Name = Pfarrei (in Österreich: Pfarre) bzw. den fremdsprachigen Entsprechungen + das Pfarrpatronat (Kirchenpatronat, Patrozinium) + die von der Institution selbst verwendete Ortsangabe Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-K-16 219

220 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Lokale Kirchen -5- RDA 11.2.2.5.4, Ausnahme „Lokale Kirchen Beispiele: Pfarrei St. Gallus Büron Pfarrei Sankt Stephanus Polch Pfarrei Zum Guten Hirten Köngen-Unterensingen Pfarre Mariahilf Innsbruck Parrocchia S. Prassede Todi Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014220

221 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Lokale Kirchen -6- RDA 11.2.2.5.4, Ausnahme „Lokale Kirchen Klöster und Stifte (s. ERL 8 zu RDA 11.2.2.5.4) BN = gebräuchlicher Name = „Kloster“ bzw. „Stift“+ Ort mehrere Klöster bzw. Stifte an einem Ort: „Kloster“ bzw. „Stift“ + Patrozinium + Ort Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-K-17 221

222 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Lokale Kirchen -7- RDA 11.2.2.5.4, Ausnahme „Lokale Kirchen Beispiele: Stift Hameln Kloster Montecassino Kloster Sankt Emmeram Regensburg Stift St. Stephan Mainz Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014222

223 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Provinzen, Diözesen usw. -1- RDA 11.2.2.27 Kirchenprovinzen, Diözesen, Dekanate, Kirchenkreise (= Regionale Einheiten von Religionsgemeinschaften bzw. religiöse Gebietskörperschaften) Neu: BN = Ansetzung als Unterabteilung der betreffenden Religionsgemeinschaft (RDA 11.2.2.27 und ERL 1 + 2) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-K-15 223

224 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Provinzen, Diözesen usw. -2- RDA 11.2.2.27 Forts. Kirchenprovinzen, Diözesen, Dekanate, Kirchenkreise Diözesen, Erzdiözesen der Katholischen Kirche: – Ansetzung als Unterabteilung der Katholischen Kirche – In der im Deutschen gebräuchlichen Form (= normiert Diözese bzw. Erzdiözese) Beispiele: Katholische Kirche. Diözese Osnabrück Katholische Kirche. Erzdiözese Mailand Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014224

225 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Provinzen, Diözesen usw. -3- RDA 11.2.2.27 Forts. Kirchenprovinzen, Diözesen, Dekanate, Kirchenkreise Beispiel im Aleph-Erfassungsformat: 110 $k Katholische Kirche $b Diözese Osnabrück 410 $k Diözese Osnabrück Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014225

226 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Provinzen, Diözesen usw. -4- RDA 11.2.2.27 Forts. Kirchenprovinzen, Diözesen, Dekanate, Kirchenkreise Provinzen, Diözesen anderer Religionsgemeinschaften: -> BN = originalsprachige Namensform Beispiele: Evangelische Kirche der Altpreussischen Union. Kirchenprovinz Sachsen Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland. Dekanat Lauenburg Church of England. Diocese of Ely Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014226

227 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Provinzen, Diözesen usw. -5- RDA 11.2.2.27 Forts. Kirchenprovinzen, Diözesen, Dekanate, Kirchenkreise Neu: Erfassung als Körperschaft (Aleph-Satztyp b) Neuerfassungen -> gemäß RDA Altdaten -> ruhen lassen (Aufarbeitung erfolgt frühestens Ende 2014 in einer verbundübergreifenden Gemeinschaftsaktion) -> für Titelverknüpfungen nutzen Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014227

228 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Provinzen, Diözesen usw. -6- RDA 11.2.2.27 Geistliche Reichsfürstentümer (RDA 11.2.2.27, Ausnahme) (= weltliche Herrschaftsgebiete geistlicher Würdenträger des Heiligen Römischen Reiches bis 1803) Ansetzung als Geografikum (Verwaltungseinheit) (Aleph-Satztyp g) BN = Gattungsbegriff + Ort Beispiele: Hochstift Speyer Erzstift Köln Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-K-15 228

229 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Autokephale Patriarchate und Erzdiözesen der Ostkirche RDA 11.2.2.5.4, Ausnahme „Autokephale Patriarchate, Erzdiözesen usw. der Ostkirche“ Autokephale Patriarchate, Erzdiözesen usw. der Ostkirche RDA 11.2.2.5.4, ERL 3: Ansetzung als Geografikum (Verwaltungseinheit) (Aleph-Satztyp g) BN = Gattungsbegriff + Ort Beispiel: Griechisch-Orthodoxes Patriarchat Konstantinopel Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-K-15 229

230 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Zentrale Verwaltungsorgane der Katholischen Kirche (Römische Kurie) -1- RDA 11.2.2.28 Zentrale Verwaltungsorgane der Katholischen Kirche (= Teile der Römischen Kurie) = Kongregationen, geistliche Gerichte usw. Teilw. neu: BN = Unselbstständige Ansetzung als Unterabteilung der Katholischen Kirche; Lateinische Namensform; Weglassung aller Formen des Wortes „sacer“, wenn erstes Wort Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014230

231 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Zentrale Verwaltungsorgane der Katholischen Kirche (Römische Kurie) -2- RDA 11.2.2.28 Beispiele: Katholische Kirche. Sancta Sedes Katholische Kirche. Curia Romana Katholische Kirche. Congregatio Sacrorum Rituum Katholische Kirche. Signatura Gratiae Katholische Kirche. Rota Romana (Nicht Katholische Kirche. Sacra Rota Romana) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014231

232 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Päpstliche diplomatische Vertretungen usw. -1- RDA 11.2.2.29 Apostolische Nuntiaturen, Apostolische Internuntiaturen BN = unselbstständige Ansetzung als Unterabteilung der Katholischen Kirche – normierte Namensform „Apostolische Nuntiatur“, „Apostolische Internuntiatur“ – Name des Staates, bei dem/der die päpstliche Gesandtschaft akkreditiert ist = identifizierender Zusatz Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014232

233 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Päpstliche diplomatische Vertretungen usw. -2- RDA 11.2.2.29 Beispiele: Katholische Kirche. Apostolische Nuntiatur (Frankreich) Katholische Kirche. Apostolische Internuntiatur (China) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014233

234 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Päpstliche diplomatische Vertretungen usw. -3- RDA 11.2.2.29 Beispiel im Aleph-Erfassungsformat: 110 $k Katholische Kirche $b Apostolische Nuntiatur $h Frankreich 410 $k Apostolische Nuntiatur Frankreich (Vorlageform) 410 $k Apostolische Nuntiatur $h Katholische Kirche : Frankreich Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014234

235 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Päpstliche diplomatische Vertretungen usw. -4- RDA 11.2.2.29 Apostolische Delegaturen BN = unselbstständige Ansetzung als Unterabteilung der Katholischen Kirche – normierte Namensform „Apostolische Delegatur“ – Name des Staates, bei dem/der die Delegatur akkreditiert ist = identifizierender Zusatz Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014235

236 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Päpstliche diplomatische Vertretungen usw. -5- RDA 11.2.2.29 Beispiele: Katholische Kirche. Apostolische Delegatur (Jerusalem; Palästina) Katholische Kirche. Apostolische Delegatur (Somalia) Katholische Kirche. Apostolische Delegatur (Vietnam) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014236

237 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Päpstliche diplomatische Vertretungen usw. -6- RDA 11.2.2.29 Sondergesandte des Papstes in amtlicher Funktion, d.h. Legaten BN = Unselbstständige Ansetzung als Unterabteilung der Katholischen Kirche – Titel des Gesandten in Deutsch, wenn es einen äquivalenten Ausdruck in dieser Sprache gibt, ansonsten in Latein – Name des Landes, der Region oder einer sonstigen Ortsangabe, in dem/der der Legat aktiv ist = identifizierender Zusatz Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014237

238 Religiöse Körperschaften und Konferenzen Päpstliche diplomatische Vertretungen usw. -7- RDA 11.2.2.29 Beispiele: Katholische Kirche. Legat (Regensburg) Katholische Kirche. Legat (Worms) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014238

239 Was ist neu mit RDA? (für den Bereich religiöse Körperschaften und Konferenzen) -1- Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 RAK / GND-ÜbergangsregelnRDA Unselbstständige Erfassung von Vertretungskörperschaften GND-ÜR K26, Verwendungsregel: Organe nur im bisherigen Umfang erfassen = RAK-WB § 472: Vertretungskörperschaften von internationalen und nationalen Körperschaften als eigenständige Datensätze erfassen (als Abteilung der Überordnung); Vertretungskörperschaften von regionalen und lokalen Körperschaften unter der Überordnung aufführen RDA 11.2.2.25: alle religiösen Vertretungskörperschaften als Abteilung der Überordnung ansetzen 239

240 Was ist neu mit RDA? (für den Bereich religiöse Körperschaften und Konferenzen) -2- Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 RAK / GND-ÜbergangsregelnRDA Änderung der Satzart für religiöse Gebietskörperschaften: GND ÜR: Hinweis zu Religionsgemeinschaften: Regionale Einheiten von Religionsgemeinschaften werden in der GND wie Gebietskörperschaften als Geografika behandelt (Aleph: Satztyp g) RDA: Religiöse Gebietskörperschaften wie Diözesen oder Kirchenprovinzen werden unter der religiösen Körperschaft als untergeordnete Körperschaftssätze (Aleph: Satztyp b) erfasst. Ausnahmen: geistliche Reichsfürstentümer, autokephale Patriarchate und Erzdiözesen der Ostkirche 240

241 Was ist neu mit RDA? (für den Bereich religiöse Körperschaften und Konferenzen) -3- Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 RAK / GND-ÜbergangsregelnRDA Zentrale Verwaltungsorgane der Katholischen Kirche GND-ÜR K26: Zu den Namen von Organen von Religionsgemeinschaften werden keine Bestandteile hinzugefügt, und es werden keine Bestandteile weggelassen (vgl. allgemeine Regeln) RDA 11.2.2.28: Weglassung aller Formen des Wortes „sacer“ am Anfang des Namens 241

242 Zusätzliche Neuerungen für die Formalerschließung ab dem RDA- Umstieg 2015 11.2.2.26 Religiöse Würdenträger 11.2.2.26.1 Bischöfe, Rabbis, Mullahs, Patriarchen usw. 11.2.2.26.2 Päpste Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014242

243 Konferenzen Modul GND

244 RDA, AWR, ERL, EH Übersicht der in der Präsentation behandelten RDA-Stellen Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 RDAAWRERLEH 11.0x 11.2.2EH-K-01 11.2.2.5xEH-K-04, EH-K-05 11.2.2.5.4xEH-K-14 11.2.2.14x 11.2.3 11.3.2.3xx 11.4.2.3xEH-K-08 11.5 11.6x 11.7xxEH-K-06 11.13.1x 244

245 Konferenzen Regelwerksstellen RDA 11.0 Ziel und Geltungsbereich RDA 11.2.2 Bevorzugter Name der Konferenz RDA 11.2.2.5Verschiedene Formen desselben Namens RDA 11.2.2.5.4 Gebräuchlicher Name RDA 11.2.2.14 Untergeordnete Konferenzen RDA 11.2.3 Abweichender Name RDA 11.3.2.3 Ort RDA 11.4.2.3 Datum RDA 11.5 In Verbindung stehende Institution RDA 11.6 Zählung RDA 11.7Sonstige zur Körperschaft gehörende Kennzeichnung RDA 11.13.1 Sucheinstieg für Konferenzen Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014245

246 Konferenzen Definition Kongresse -> neu: Konferenzen Aus dem RDA-Glossar: Konferenz: 1)Eine Tagung von Personen oder Vertretern verschiedener Gruppen zum Zwecke der Diskussion und/oder Behandlung von Themen von gemeinsamen Interesse 2)Eine Tagung von Vertretern einer Körperschaft, die deren direktives oder ausführendes Gremium darstellt Dies bedeutet eine Erweiterung der Konferenzdefinition auch auf Konferenzen ohne Konferenzbegriff und auf Konferenzen vom Typ „Tagung der XY-Gesellschaft“ ( tritt erst beim RDA- Vollumstieg 2015 in Kraft) (s. Erl. 3 zu RDA 11.0) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014246

247 Konferenzen Umfang -1- RDA 11.0, ERL 2: Bis zum RDA-Vollumstieg erfassen Sie Körperschaften und Konferenzen nur in dem jetzigen Umfang von Formal- und Sacherschließung. D. h. bis zum Vollumstieg: Erfassung von Konferenzen in der Formalerschließung weiterhin nur im Umfang gemäß RAK § 680 – 682 (Anm.: Auf dieser Folie geht es nur um Konferenzen. Aber die ERL 2 zu RDA 11.0 bezieht sich grundsätzlich auf alle Körperschaftsarten, also auch auf die Körperschaften) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014247

248 Konferenzen Umfang -2- Elektronische Konferenzen werden wie physische Konferenzen angesetzt (ERL 5 zu RDA 11.0) Beispiel: Electronic Conference on Land Use and Land Cover Change in Europe (1997 : Online) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014248

249 Konferenzen Bevorzugter Name -1- Ansetzung nach den allgemeinen Regeln für Körperschaften (RDA 11.2.2), d.h. wie Vorlage bzw. selbstgebrauchte Form Neu: Angaben zur Periodizität werden zum bevorzugten Namen mitgenommen Zählung, Jahr weiterhin nicht Teil des Namens, sondern getrennte Elemente (RDA 11.2.2.11) Ortsangabe weiterhin zusätzlich als getrenntes Element Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014249

250 Konferenzen Bevorzugter Name -2- Beispiele: Annual Alcoholism Conference (2 : 1972 : Washington, DC) San Francisco Radiation Oncology Conference (2009 : San Francisco, Calif.) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014250

251 Konferenzen Bevorzugter Name -3- Verschiedene Formen desselben Namens (RDA 11.2.2.5) : – Name wie er in den bevorzugten Informationsquellen erscheint – Förmlich präsentierter Name – Am häufigsten gefundene Form des Namens – Kurzform, die sich von anderen Körperschaften unterscheidet Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014251

252 Konferenzen Bevorzugter Name -4- Beispiele International Symposium on Medicinal and Aromatic Plants - SIPAM (2012) (förmlich präsentierter) Name: International Symposium on Medicinal and Aromatic Plants - SIPAM 2012 PTM (1993 : Dresden) Name: PTM ‘93, Dresden, Germany Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014252

253 Konferenzen Bevorzugter Name -5- Ausnahme: Kurzform = einzige Namensform und gleichbedeutend mit anderer Körperschaft (z.B. Veranstalter) oder Wort/Schlagwort  Kennzeichnung „Veranstaltung“ verwenden Beispiele: SIGIR (Veranstaltung) (Konferenzfolge) SIGIR (Körperschaft) (Veranstalter) SIGIR (Veranstaltung) (35. : 2012 : Portland, Or.) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014253

254 Konferenzen Bevorzugter Name -6- Neu: Enthaltene Namen von Körperschaften (volle oder abgekürzte Form) werden im Namen der Konferenz beibehalten (Ausnahme: Untergeordnete Konferenz gemäß RDA 11.2.2.14 – erst beim Vollumstieg 2015) (RDA 11.2.2.5.4, Ausnahme Konferenzen) Beispiele: FAO Technical Meeting on Coffee Production and Protection (1. : 1960 : Abidjan) AMS Special Session on Computational Algebra, Groups, and Applications (2011 : Las Vegas, Nev.) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014254

255 Konferenzen Bevorzugter Name -7- Spezifischer Name weiterhin Vorrang vor allgemeinerem Namen (RDA 11.2.2.5.4, Ausnahme Konferenzen) Name mit Konferenzbegriff + Name nur mit Thema/Motto -> BN = Name mit Konferenzbegriff -> Name mit Thema/Motto = zusätzlicher Namenseintrag Beispiel: Deutscher Bibliothekartag (101. : 2012 : Hamburg) (zusätzlicher Eintrag: Bibliotheken – Tore zur Welt des Wissens (2012 : Hamburg)) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014255

256 Konferenzen Bevorzugter Name Internationale Konferenzen Internationale Konferenzen BN = im Deutschen gebräuchliche Form (lt. NSW, Website) (RDA 11.2.2.5.4, Ausnahme Konferenzen, 11.2.2.5.3) (In 11.2.2.5.4 historisch bedeutsame internationale Konferenzen aufgeführt. Für alle übrigen internationalen Konferenzen gilt 11.2.2.5.3) Beispiele: Jalta-Konferenz (1945 : Jalta) Pariser Friedenskonferenz (1919-1920 : Paris) Internationaler Kongress Elektronik im Fahrzeug (16. : 2013 : Baden-Baden) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014256

257 Konferenzen Abweichender Name RDA 11.2.3 Abweichender Name Regeln aus RDA 11.2.3.3 – 11.2.3.7: Name oder Form, die nicht als bevorzugter Name gewählt wurde Name oder Form, die von der Körperschaft verwendet wird Name oder Form, die in den Nachschlagequellen gefunden wird Form oder Name von einer anderen Transliteration Sonstige Formen, die wichtig zur Identifizierung bzw. nach denen evtl. gesucht werden könnte Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014257

258 Konferenzen Zählung, Jahr, Ort, sonstige Zusätze -1- Zählung (RDA 11.6): Neu: Erfassung als Ordinalzahl mit abschließendem Punkt (z.B.: 6.) (ERL zu RDA 11.6) Beispiel: Internationale Konferenz über die Datenverarbeitung in der Sozialen Sicherheit (6. : 1991 : Helsinki) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014258

259 Konferenzen Zählung, Jahr, Ort, sonstige Zusätze -2- Jahr (RDA 11.4.2.3, ERL 3 zu RDA 11.13.1.8.1): Wie bisher – Zur Unterscheidung gleichnamiger Konferenzen im gleichen Jahr werden die genauen Datumsangaben der Vorlage angegeben, standardisiert als Ziffern – Zusätzlich wird in Feld 548 die genaue Datumsangabe in der Form TT.MM.JJJJ angegeben Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014259

260 Konferenzen Zählung, Jahr, Ort, sonstige Zusätze -3- Forts. Jahr (RDA 11.4.2.3, ERL 3 zu RDA 11.13.1.8.1): Beispiel: Federal-Provincial Conference of First Ministers (13.- 15.02.1978 : Ottawa) Federal-Provincial Conference of First Ministers (27.- 29.11.1978 : Ottawa) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014260

261 Konferenzen Zählung, Jahr, Ort, sonstige Zusätze -4- Beispiele im Aleph-Erfassungsformat: 111 $e Federal-Provincial Conference of First Ministers $d 13.-15.02.1978 $c Ottawa 548 $a 13.02.1978-15.02.1978 111 $e Federal-Provincial Conference of First Ministers $d 27.-29.11.1978 $c Ottawa 548 $a 27.11.1978-29.11.1978 Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014261

262 Konferenzen Zählung, Jahr, Ort, sonstige Zusätze -5- Ort (RDA 11.3.2.3 + ERL, RDA 11.13.1.8.1 + ERL): Wie bisher – auch Bauwerke als Veranstaltungsorte angeben, wenn Angabe eines Ortes nicht möglich Beispiel: Marine Awareness Workshop for Beqa Lagoon (1996 : Pacific Harbour International Hotel) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014262

263 Konferenzen Zählung, Jahr, Ort, sonstige Zusätze -6- Forts. Ort (RDA 11.3.2.3 + ERL, RDA 11.13.1.8.1 + ERL): – Bis zu 3 Ortsangaben -> aufführen – Neu: Mehr als 3 Ortsangaben -> nur ersten angeben (ohne „u.a.“) oder Land angeben (ERL 2 zu RDA 11.13.1.8.1) Beispiel: Ausstellung: Obsessionen. R.B. Kitaj (1932-2007) (2012- 2013 : London; Chichester; Hamburg) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014263

264 Konferenzen Zählung, Jahr, Ort, sonstige Zusätze -7- Forts. Ort (RDA 11.3.2.3 + ERL, RDA 11.13.1.8.1 + ERL): Bei elektronischen Konferenzen wird als Ortsangabe „Online“ erfasst Beispiel: Electronic Conference on Land Use and Land Cover Change in Europe (1997 : Online) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014264 Vgl. EH-K-08

265 Konferenzen Zählung, Jahr, Ort, sonstige Zusätze -8- Forts. Ort (RDA 11.3.2.3 + ERL, RDA 11.13.1.8.1 + ERL): Beispiel im Aleph-Erfassungsformat: 111 $e Electronic Conference on Land Use and Land Cover Change in Europe $d 1997 $c Online Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014265

266 Konferenzen Zählung, Jahr, Ort, sonstige Zusätze -9- In Verbindung stehende Institution (RDA 11.5): – Zur Unterscheidung von gleichnamigen Konferenznamen Beispiel: WM (Gesellschaft für Informatik) (6. : 2011 : Innsbruck) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014266

267 Konferenzen Zählung, Jahr, Ort, sonstige Zusätze -10- Sonstige zur Körperschaft gehörende Kennzeichnung (RDA 11.7): – Zusatz „Veranstaltung“ zur Unterscheidung von gleichnamigen anderen Entitäten Beispiel: SIGIR (Veranstaltung) (Kongressfolge) (gleichnamig zu Veranstalter) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014267

268 Konferenzen Untergeordnete Körperschaften -1- (RDA 11.2.2.14) Untergeordnete Einheiten von Kongressen = z.B. Komitees -> Behandlung nach den allgemeinen Regeln für untergeordnete Körperschaften (RDA 11.2.2.14) – z.B. RDA 11.2.2.14.6 (Name Überordnung vollständig im Namen der Unterordnung enthalten) Beispiel: Deutsches Turnfest (1994 : Hamburg). Organisationskomitee Name: Organisationskomitee Deutsches Turnfest 1994 Hamburg e.V. Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014268

269 Konferenzen Untergeordnete Körperschaften -2- RDA 11.2.2.14 Vorliegende Form (111 $e + 410 $k innerhalb eines Datensatzes) wird von GND-ONS abgewiesen -> DNB-Validation wird angepasst Beispiel im Aleph-Erfassungsformat: 111 $e Deutsches Turnfest $d 1994 $c Hamburg $b Organisationskomitee 410 $k Organisationskomitee $h Deutsches Turnfest : 1994 : Hamburg 410 $k Organisationskomitee Deutsches Turnfest 1994 Hamburg e.V. $4 nauv (Organisationskomitee muss hier als Konferenz in Feld 111 $e angegeben werden, da in Format KF (Feld 110) keine Unterfelder $n, $d, $c vorgesehen sind) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014269

270 Was ist neu mit RDA? (für den Bereich Konferenzen) -1- Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 RAK / GND-ÜbergangsregelnRDA Veranstalter im Konferenznamen RAK-WB § 480, 1b: Abhaltende oder veranstaltende Körperschaften werden im Kongressnamen weggelassen, es sei denn, sie werden mit dem Kongressnamen in ununterbrochener Buchstabenfolge geschrieben. RDA 11.2.2.5.4, Ausnahme Konferenzen: Enthaltene Namen von Körperschaften oder deren Abkürzungen werden im Konferenznamen beibehalten. Bei mehreren vorhandenen Namensformen wird die Namensform mit enthaltenem Körperschaftsnamen bevorzugt. Kongresszählung GND-ÜR C7: Eine vorhandene Zählung wird als identifizierendes Merkmal in normierter Form (= als Kardinalzahl) angegeben. ERL zu RDA 11.6: Kongresszählungen werden als Ordinalzahlen mit abschließendem Punkt angegeben. 270

271 Was ist neu mit RDA? (für den Bereich Konferenzen) -2- Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 RAK / GND-ÜbergangsregelnRDA Mehrere Veranstaltungsorte AWB zu C7 „Einzelkongress, mehrere Veranstaltungsorte“: Bis zu 2 Veranstaltungsorte werden angegeben. Bei mehr als 2 Veranstaltungsorten wird nur der erste oder besonders hervorgehobene erfasst (mit „u.a.“ für die übrigen Veranstaltungsorte). Sind anstelle von Tagungsorten größere geografische Einheiten genannt (z.B. Land, Region usw.), so werden diese nicht als Bestandteil des Namens in standardisierter Form angegeben. ERL 2 zu RDA 11.13.1.8.1: Bis zu 3 Veranstaltungsorte werden angegeben. Bei mehr als 3 Veranstaltungsorten wird nur der erste angegeben (ohne „u.a.“) oder das Land wird angegeben. 271

272 Was ist neu mit RDA? (für den Bereich Konferenzen) -3- Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014272 RAK / GND-ÜbergangsregelnRDA Online-Konferenzen GND-Übergangsregeln: Nicht berücksichtigt RDA 11.13.1.8.1, Ausnahme 2: Online-Konferenzen werden wie physische Konferenzen behandelt. Als Ortsangabe wird „Online“ angegeben.

273 Zusätzliche Neuerungen für die Formalerschließung ab dem RDA- Umstieg 2015 -1- Konferenzen ohne Konferenzbegriff Expeditionen Konferenzen, deren Namen nur aus Konferenzbegriff und Veranstalter besteht (RDA 11.2.2.14.6) Untergeordnete Konferenzen ( RDA 11.2.2.14) Konferenzfolgen Gemeinsame Publikationen mehrerer Einzelkonferenzen Ggf. Vortragsreihen Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014273

274 Zusätzliche Neuerungen für die Formalerschließung ab dem RDA- Umstieg 2015 -2- Keine Ansetzung mehr von Einzelausstellungen (SE setzt bei Bedarf weiter an) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014274

275 Geografika Modul GND

276 RDA, AWR, ERL, EH Übersicht der in der Präsentation behandelten RDA-Stellen Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 RDAAWRERLEH 16.2.2.2x 16.2.2.3 16.2.2.4xxEH-G-01, EH-G-04 16.2.2.5x 16.2.2.7xEH-G-06 16.2.2.8XEH-G-03 16.2.2.13xEH-G-02 16.2.2.14xEH-G-05 16.2.3.3x 16.2.3.5 16.2.3.6 16.2.3.7 16.2.3.8 276

277 Geografika Grundsätzliches Geografika –> RDA-Kapitel 16 Gebietskörperschaften als Urheber -> Behandlung als Körperschaften (RDA-Kapitel 11, aber angesetzt gemäß RDA-Kapitel 16) Orte = Länder, Regionen, Städte, Ortsteile Weiterhin Aleph-Satztyp g Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014277

278 Geografika Informationsquellen RDA 16.2.2.2 Nachschlagewerke gemäß Liste der Nachschlagewerke (ERL zu RDA 16.2.2.2) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014278

279 Geografika Bevorzugter Name -1- RDA 16.2.2.3 BN = im Deutschen gebräuchliche Namensform gemäß den Nachschlagewerken Andere Namensformen sowie originalsprachige bzw. ‑ schriftliche Namen -> abweichende Namensformen Beispiele: Florenz Kairo Firenze (Abweichender Name) AlQāhira (abweichender Name) Città di Firenze (Abweichender Name) Al-Qāhira (abweichender Name) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014279

280 Geografika Bevorzugter Name -2- RDA 16.2.2.3 Forts. Beispiele: Sankt GilgenBad Segeberg Markt SchwabenSeebad Ahlbeck Saint-Tropez Aix-les-Bains St. Moritz Evian-les-Bains Frankfurt am Main Sankt Johann in Tirol Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014280

281 Geografika Bevorzugter Name -3- RDA 16.2.2.4 RDA verlangen das Erfassen des nächstgrößeren Geografikums („larger place“) in Textform Dazu wurde ein Proposal der deutsch-sprachigen Verbünde eingereicht, in dem vorgeschlagen wird, dies stattdessen auch als Code angeben zu können (Ländercode) Wird in einer Arbeitsgruppe des JSC diskutiert Bis zu einer endgültigen Entscheidung werden Geografika in diesem Punkt so wie bisher erfasst (AWR 2 zu RDA 16.2.2.4), d.h. Ländercode statt grundsätzliche Ergänzung des Landes zum Namen Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-G-01 281

282 Geografika Bevorzugter Name -4- RDA 16.2.2.4 Erfassung des Bundesstaates bei Geografika (Orten) in den USA unverändert Bundesstaaten der USA in der normierten Abkürzung mit Komma an den Ortsnamen anfügen Einleitende Artikel nicht weglassen (AWR 1 zu RDA 16.2.2.4) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-G-04 282

283 Geografika Bevorzugter Name -5- RDA 16.2.2.4 Beispiele: Bad SegebergLC: XA-DE-SH Saint-TropezLC: XA-FR St. MoritzLC: XA-CH-GR Frankfurt am MainLC: XA-DE-HE New York, NYLC: XD-US Las Vegas, Nev.LC: XD-US Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014283

284 Geografika Bevorzugter Name -6- Transliteration RDA 16.2.2.5 Vorlage = Name des Geografikums sowohl in nicht- lateinischer als auch in lateinischer Schrift  BN = Name in Umschrift (AWR zu RDA 16.2.2.5) Quelle = Liste der Nachschlagewerke Beispiel: Kairo Nicht: AlQāhira Nicht: Al-Qāhira Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014284

285 Geografika Namensänderung -1- RDA 16.2.2.7 Namensänderung anhand Nachschlagewerke bzw. Homepage feststellen (ERL 1 zu RDA 16.2.2.7) Da die Regeln für Geografika grundsätzlich überarbeitet werden, gelten bis auf Weiteres die Splitregeln der GND weiter Änderung beim identifizierenden Zusatz -> kein Split (analog zu RDA 11.13.1.3) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-G-06 285

286 Geografika Namensänderung -2- RDA 16.2.2.7 Beispiele: Tschechoslowakei Nachfolger 1: Tschechische Republik Nachfolger 2: Slowakei Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014286

287 Geografika Namensänderung -3- RDA 16.2.2.7 Statusänderungen von unselbstständig zu selbstständig und umgekehrt -> Split, auch wenn geografischer Name sich nicht ändert (Kolonien, Protektorate, Provinzen) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-G-06 287

288 Geografika Verwaltungseinheiten -1- RDA 16.2.2.8 Deutschsprachige Verwaltungseinheiten – Informationsquelle für Ermittlung BN -> eigene Homepage (AWR zu RDA 16.2.2.8) Beispiel: Landkreis Starnberg Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-G-03 288

289 Geografika Verwaltungseinheiten -2- RDA 16.2.2.8 Fremdsprachige Verwaltungseinheiten – BN = Gattungsbegriff + Geografikum – Gattungsbegriff gemäß Liste der Gattungsbegriffe (AWR zu RDA 16.2.2.8) Beispiele: Provinz Mailand Rayon Perm Oblast Königsberg Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-G-03 289

290 Geografika Gleichnamigkeit -1- RDA 16.2.2.13 Gleichnamige geografische Namen Oft schon im NSW durch Zusätze unterschieden -> diese unverändert als Namensbestandteil übernehmen Beispiel: Münster (Westf) Ansonsten Unterscheidung durch identifizierende Zusätze Ist ein Geografikum sehr viel bekannter als das andere -> Zusatz nur beim unbekannteren, i.d.R. kleineren Geografikum Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014290

291 Geografika Gleichnamigkeit -2- RDA 16.2.2.13 Als identifizierender Zusatz verwendete Bezeichnung muss als Entität in der GND vorhanden sein Bevorzugt zu verwenden sind Flüsse/Berge/Orte, die für das Geografikum charakteristisch sind Ansonsten andere geeignete Zusätze wie nächst höhere Verwaltungseinheit Beispiel: Erbach (Odenwaldkreis) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-G-02 291

292 Geografika Gleichnamigkeit -3- RDA 16.2.2.13 Mehrere identifizierende Zusätze durch Blank Doppelpunkt Blank trennen – geografische Namen stehen dabei stets an erster Stelle Beispiel: Feldberg (Schwarzwald : Berg) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-G-02 292

293 Geografika Gleichnamigkeit -4- RDA 16.2.2.13 Beispiele im Aleph-Erfassungsformat: 151 $g Münster (Westf) 151 $g Erbach $h Odenwaldkreis 151 $g Feldberg $h Schwarzwald : Berg Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-G-02 293

294 Geografika Gleichnamigkeit -5- RDA 16.2.2.13 Stadt/Gemeinde namensgleich zu einem Staat oder Gliedstaat -> Stadt/Gemeinde mit identifizierendem Zusatz „Stadt“ Beispiel: Luxemburg Luxemburg (Stadt) Stadt/Gemeinde namensgleich zu naturräumlicher Einheit oder Ethnografikum -> Naturräumliche Einheit /Ethnografikum mit zutreffender Gattungsbezeichnung als identifizierendem Zusatz Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-G-02 294

295 Geografika Gleichnamigkeit -6- RDA 16.2.2.13 Beispiel: Fulda Fulda (Fluss) Gebietskörperschaft namensgleich zu naturräumlicher Einheit + beide Entitäten nicht deckungsgleich -> i.d.R. nur Landschaftsbezeichnung mit identifizierendem Zusatz Beispiel: Makedonien Makedonien (Landschaft) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-G-02 295

296 Geografika Gleichnamigkeit -7- RDA 16.2.2.13 Geografikum namensgleich zu Sachbegriff -> i.d.R. nur Geografikum mit identifizierendem Zusatz Beispiel: Lippe Lippe (Fluss) Geografikum namensgleich zu Körperschaft -> nur Körperschaft mit identifizierendem Zusatz Beispiel: Bremen Bremen (Musikgruppe) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-G-02 296

297 Geografika Ortsteile -1- RDA 16.2.2.14 Ortsteile im deutschsprachigen Raum (ohne Schweiz) BN = Hauptort-Ortsteil (gilt als gebräuchliche Form) Beispiele: Frankfurt-Bockenheim Wien-Leopoldstadt Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-G-05 297

298 Geografika Ortsteile -2- RDA 16.2.2.14 Forts. Ortsteile im deutschsprachigen Raum Erläuternde Bestandteile zum Namen des Hauptortes entfallen Erläuternde Bestandteile beim Ortsteil bleiben erhalten Beispiel: Frankfurt-Bockenheim Neusäß- Westheim b. Augsburg Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-G-05 298

299 Geografika Ortsteile -3- RDA 16.2.2.14 Forts. Ortsteile im deutschsprachigen Raum Bestehen Hauptort oder Vorort aus mehr als einem Wort, wird nach dem Bindestrich ein Spatium gesetzt Beispiel: Bad Dürkheim- Leistadt Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-G-05 299

300 Geografika Ortsteile -4- RDA 16.2.2.14 Ortsteile außerhalb des deutschsprachigen Raums (+ Schweiz) BN = Namensform im NSW – Ortsteil dort selbstständig nachgewiesen -> selbstständige Ansetzung Beispiel: Riedbach (Bern) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-G-05 300

301 Geografika Ortsteile -5- RDA 16.2.2.14 Gezählte Ortsteile BN = Hauptort-Zählung/Ortsteilbezeichnung + Zählung Beispiel: Seattle (Wash.)- Section 1 Ortsteil sowohl namentlich benannt als auch gezählt -> BN = Hauptort + namentliche Benennung Ortsteil Beispiel: Wien-Leopoldstadt Nicht: Wien. 2. Bezirk Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Vgl. EH-G-05 301

302 Geografika Abweichende Namensformen -1- RDA 16.2.3.3 ERL zu RDA 16.2.3.3 Abweichende Namen, die sich deutlich von BN unterscheiden (in Wort oder Schrift) BN = abgekürzte Namensform -> zusätzlicher Eintrag unter ausgeschriebenem Namen - und umgekehrt BN = Zählung im Namen ausgeschrieben -> zusätzlicher Eintrag unter Namen mit Ziffernzählung Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014302

303 Geografika Abweichende Namensformen -2- RDA 16.2.3.3 Forts. ERL zu RDA 16.2.3.3 BN = Name mit einleitender Bezeichnung wie „Bad“, „Kurort“ usw. -> zusätzlicher Eintrag unter Form ohne einleitende Bezeichnung Beispiel: Segeberg (BN = Bad Segeberg) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014303

304 Geografika Abweichende Namensformen -3- RDA 16.2.3.3 Forts. ERL zu RDA 16.2.3.3 BN = selbstständig erfasster Ortsteil -> zusätzlicher Eintrag unter Hauptort-Ortsteil Beispiel: Bern-Riedbach (BN = Riedbach (Bern)) Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014304

305 Geschafft! Glückwunsch! Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014305

306 Und jetzt viel Erfolg beim Üben und der Anwendung! Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014 Fragen jederzeit im externen hbz- Wiki eintragen unter https://wiki1.hbz- nrw.de/display/VDBE/004+- +Fragen+zu+RDA+Normdaten Quelle: Google Bilder 306


Herunterladen ppt "Schulungsunterlagen der AG RDA Vertretungen der Öffentlichen Bibliotheken Schulungsunterlagen der AG RDA – Modul GND: KorKonGeo | hbz | Stand: 25.09.2014."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen