Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ein Frühlingsgedicht…. Jean Paul (1825-1863)..bitte weiter mit einem KLICK….

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ein Frühlingsgedicht…. Jean Paul (1825-1863)..bitte weiter mit einem KLICK…."—  Präsentation transkript:

1

2 Ein Frühlingsgedicht…. Jean Paul ( )..bitte weiter mit einem KLICK….

3 Das Licht kehrt wieder in die Welt nach langer, trister grauer Zeit. Nun grünen endlich Wald und Feld, in stolzer Herrlich keit.

4 Und alles wird neu ange- strichen, mit frischen Farben so zusagen. Die Last des Alten ist ge- wichen, der Staub von vielen Winter- tagen.

5 Die ersten Blumen freundlich schauen, Schneeglöckchen, Krokus und Narzissen. Die Kälte schwand im Morgengrauen und keiner wird sie missen.

6 Die lauen, zarten Frühlings- lüfte, rütteln noch an kahlen Ästen. Der Wind trägt längst vergangene Düfte und bläst zumeist aus Richtung Westen.

7 Regen- schauer, Sonnen- schein, wechseln eifrig hin und her, können sich fürwahr nicht einen, was wohl besser wär.

8 Und die Vöglein singen wieder, doch sie singen noch ganz leise, wunder- same, schöne Lieder, nach ver- trauter, alter Weise.

9 Einfach so ganz über Nacht, ohne ihm gut zu- zureden, kam des Frühlings große Macht, bringt dem Garten Leben.

10 Mit einem Vorfrühlingsgruss, monique Wir haben heute Mittwoch, 19. November 2014 Es ist genau 00:22 h.


Herunterladen ppt "Ein Frühlingsgedicht…. Jean Paul (1825-1863)..bitte weiter mit einem KLICK…."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen