Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Graf Maximilian von Moor Friedrich Schiller – Die Räuber.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Graf Maximilian von Moor Friedrich Schiller – Die Räuber."—  Präsentation transkript:

1 Graf Maximilian von Moor Friedrich Schiller – Die Räuber

2

3 Inhaltsverzeichnis 1.Lebenslauf 2.Charakterisierung 3.Beziehungsgeflecht 4.Rollenverständnis 5.Entwicklung 6.Darstellung

4 Lebenslauf Name:Maximilian von Moor Alter:Ungefähr 60 Jahre Wohnort:Schloss in Franken Beruf:Herrscher Titel:Graf Kinder:2 Söhne, Franz und Karl Äußerliche Erscheinung:Gebrechlich, schwach

5 Charakterisierung guter, gnädiger Herrscher gottesfürchtig herzensgut labile Psyche willensschwach depressiv manchmal naiv zärtlich schwach klagend kindisch unkritisch

6 Maximilian Graf von Moor Karl von Moor Franz von Moor Amalia von Edelreich Vater/ Sohn Geliebte/ GeliebterGeliebte

7 Rollenverständnis Wie stellt man sich den perfekten Vater vor? lieb verantwortungsvoll verständnisvoll liebt alle Kinder gleich bevorzugt niemanden weist einen in die Schranken Vorbildrolle Verhalten von Maximilian von Moor Bevorzugt Karl Liebt Karl mehr Kein Vorbild Sorgt sich mehr um Ehre als um seine Kinder

8 Entwicklung 1. Akt 1. Szene Enttäuschung über das Verhalten seines Sohnes Karls S.11, Z. 29 „Oh Karl, Karl wüsstest du wie deine Aufführung das Vaterherz foltert..“ Wendet sich von seinem Sohn ab S.17, Z.30 ff 2. Akt 2.Szene Wahnvorstellungen von Karl S.49, Z.7 Verliert seinen Lebenswillen –Gibt sich Schuld an Karls Tod S.50, Z.33/S.53, Z. 21 –Fühlt sich von beiden Söhnen verlassen S.58,Z.2 5. Akt 2.Szene Stirbt auf Grund der Wahrheit Fazit Kommt zu keinem Meinungsumschwung, da er sich fortweg die Schuld an allem gibt


Herunterladen ppt "Graf Maximilian von Moor Friedrich Schiller – Die Räuber."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen