Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Deutschland. Ein Wintermärchen Heinrich Heine (1797 – 1856) Bilder von Hans Traxler.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Deutschland. Ein Wintermärchen Heinrich Heine (1797 – 1856) Bilder von Hans Traxler."—  Präsentation transkript:

1 1 Deutschland. Ein Wintermärchen Heinrich Heine (1797 – 1856) Bilder von Hans Traxler

2 bz2 Deutschland. Ein Wintermärchen Titel und Gattungsangabe Shakespeare: A Winters Tale Winter… Metapher für politische Erstarrung …märchen Romantik (ironische Brechung, in Wirklichkeit satirisches Versepos ohne jede Heile-Welt-Versprechung) Versepos Erzählung in Versen und Strophen

3 bz3 Deutschland. Ein Wintermärchen Politische Situation in Deutschland im Jahre Bundesstaaten dominiert von Preußen und Österreich

4 bz4 Deutschland. Ein Wintermärchen Politische Situation in Deutschland im Jahre RESTAURATION 1830 VORMÄRZ 1848 Spätromantik Frührealismus Biedermeier (apolitisch) – Junges Deutschland (national, liberal) - Literarischer Vormärz (demokratisch) Friedrich Wilhelm IV Märzrevolution Schlesien 1844 Wacht am Rhein

5 bz5 Deutschland. Ein Wintermärchen Heines persönliche Situation (1) Nachtgedanken (1843) Denk ich an Deutschland in der Nacht, Dann bin ich um den Schlaf gebracht, Ich kann nicht mehr die Augen schließen, Und meine heißen Tränen fließen. Die Jahre kommen und vergehn! Seit ich die Mutter nicht gesehn, Zwölf Jahre sind schon hingegangen; Es wächst mein Sehnen und Verlangen. […] seit Mai 1831 im Pariser Exil persönliche Motive patriotische Sorge wegen politischen Fehlentwicklungen romantische Verkitschung

6 bz6 Deutschland. Ein Wintermärchen Heines persönliche Situation (2) Nachtgedanken (1843) […] Gottlob! Durch meine Fenster bricht Französisch heitres Tageslicht; Es kommt mein Weib, schön wie der Morgen, Und lächelt fort die deutschen Sorgen. lart de vivre D: SCHWERMUTF: HEITERKEIT

7 bz7 Deutschland. Ein Wintermärchen Reisedaten : Paris – Brüssel – Aachen – Köln – Münster – Osnabrück – Bremen – Hamburg : Hamburg – Hannover – Bückeburg – Minden – Paderborn – Hagen – Köln – Aachen - Brüssel (Zug!) - Paris Umstellung und Umdatierung Kyffhäuser Quelle: HH, DWM, Klassiker auf CD-ROM, Stuttgart: Reclam, 1997

8 bz8 Deutschland. Ein Wintermärchen Vorwort - Berufung auf Aristophanes (praeteritio! XVII), Cervantes, Molière vorweggenommener Vorwurf mangelnder Seriosität - Verfassungspatriotismus Freiheitsrechte als Erbe der Französischen Revolution - Aussöhnung mit Frankreich Der Rhein gehöre den Landeskindern (also nicht den Herrschern!) - Vollendung der Ideale der FR Grundversorgung für den Magen der großen Menge (Proletariat!) Erlös[ung] Gottes aus der Dienstbarkeit - Privatfehde mit Karl Gutzkow (Junges Deutschland) Stil: pathetischer Überschwang mit provokativen Einsprengseln, keine Ironie

9 bz9 Deutschland. Ein Wintermärchen Caput I Im / trau/ri/gen / Mo/nat / No/vem/ber / wars, Die / Ta/ge / wur/den / trü/ber, Der / Wind / riß / von / den / Bäu/men / das / Laub, Da / reist / ich / nach / Deutsch/land / hin/üb/er. Metrische Form -Quartett mit abwechselnd vier- und dreihebigen Versen - Verse 1 und 3 durch klingenden Reim verbunden - freie Füllung der Senkungen (Jambus, Anapäst) - tänzerisch-beschwingt (z.T. im Gegensatz zum Inhalt, unterstützt Ironie) - einfache Volksliedstrophe (später oft bewusst naiv-holprige Passagen) Melancholie (Stilisierung!) Herbststürme Revolution? Erlebnislyrik? nur scheinbar

10 bz10 Deutschland. Ein Wintermärchen Caput I (Aufbau) 1. Rührseligkeit: Rückkehr in die Heimat (Str. 1-3) 2. Kritik: Vertröstendes Eiapopeia vom Himmel als Herrschaftsinstrument (Str. 4-8) 3. Utopie: Glücksanspruch im Diesseits (Str. 9-17) a) Brot ( Grundsicherung!) + Spaß ( Hedonismus) b) Freiheit und Europa (Allegorie!) 4. Enthusiasmus: revolut. Aufbruchstimmung (18-19) programmatische Basis: Saint-Simonismus Toute la société doit travailler à lamélioration de lexistence morale et physique de la classe la plus pauvre. Hauptstilmittel: Antithese, Ironie

11 bz11 Deutschland. Ein Wintermärchen I/II Grenze: Zoll auf revolutionäre Gedanken III Aachen: Militär und Preußentum IV Köln: Klerikalismus (Dombaustiftung) V Rheinbrücke: Poetische Rheindiskussion VI Allegorie der Tat VII Traum von der Zerschlagung des Absolutismus VIII Mülheim/Rhein: Napoleonmythos IX/X Hagen: Küche und Lob der Westfalen XI Detmold / Teutoburger Wald: Spekulationen über die Bedeutung der Schlacht XII Opportunismusvorwurf XIII Paderborn: Aufklärungsskepsis XIV-XVII Rotbartmythos (Revolution, Absage an Monarchie, Mittelalterkult) XVIII Minden: Preußen als Kerker (Alptraum) XIX Hannover: Duodez-Fürsten XX Hamburg: Fragen der Mutter. Heimat XXI Brand und preußischer Einfluss XXII Hamburger Bevölkerung XXIII Stadtgöttin Hammonia XXIV Heimatliebe XXV Politische Lage XXVI Orakel des Nachtstuhls XXVII Macht der Dichter

12 bz12 Deutschland. Ein Wintermärchen Caput II: Gedanken sind zollfrei -der Zukunft Krondiamanten Utopie - Selbstbewusstsein - Bezug auf Hoffmann von Fallersleben: HH will mehr als nur eine bürgerliche Republik, d.h. Sozialismus - Zitat als Schutzschild und satirische Zuspitzung: materielle Einheit: Zollverein ideelle Einheit: Zensur (Pointe!)

13 bz13 Deutschland. Ein Wintermärchen Caput VII: Zerschlagung des Aberglaubens (Traum) Süßigkeit / des vaterländischen Pfühles vs. harte Matratzen […] des Exiles Oxymoron, Archaismus - Antithese deutsche Rückständigkeit und Verschlafenheit + Parodie romantischer Sehnsucht Apostrophe O deutsche Seele und ihre unbestrittene Herrschaft im Luftreich des Traums kleiner Meierhof im Reiche der Poesie (E.T.A. Hoffmann: Der goldene Topf) Gegensatz: Realmächte (E, F, R) – ohnmächtige Kulturnation (nur kulturelle Einheit) Gegensatz von Gedanke und Tat Imaginärer Besuch der Drei-Königs-Kapelle im Kölner Dom - Gang durch die Stadt (gefolgt von Tatallegorie) : expressive Herzmetaphorik, Markierung der Fortschrittsfeinde (Buch Moses!) - Drei Totengerippe […] wie Hampelmänner (Tradition!) vs. der Zukunft fröhliche Kavallerie (Revolution!) Fortführung des Dom-Stall-Themas (Dialog in indirekter und direkter Rede) - Liktor zerschmettert die Skelette des Aberglaubens (Genitivmetapher) Wunschvision von der Macht der Dichter

14 bz14 Ein Wintermärchen Deutschland.


Herunterladen ppt "1 Deutschland. Ein Wintermärchen Heinrich Heine (1797 – 1856) Bilder von Hans Traxler."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen