Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bahnhofsanlagen Quelle: DBV/E1568.htm Quelle:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bahnhofsanlagen Quelle: DBV/E1568.htm Quelle:"—  Präsentation transkript:

1 Bahnhofsanlagen Quelle: DBV/E1568.htm Quelle: d~S-Bahnen+und+Regionalstadtbahnen~S-Bahn+Hamburg.html

2 Definition Bahnhof § 4 (2) Satz 1 EBO: Bahnhöfe sind Bahnanlagen mit mindestens einer Weiche, wo Züge beginnen, enden, ausweichen oder wenden dürfen. Quelle: Quelle: Quelle: tour.info/redx/tools/mb_image.php/file.y a99dfb3634ca1d8ca3ed6b7a1996b35df0f8691b3e19e781aa2896d5b98bb63a a/gid.8/IMG_2943_1.JPG Quelle: Quelle: Quelle: Bahnhofsanlagen2

3 Aufgaben eines Bahnhofs Personenbahnhof – Ein-, Aus- und Umstieg von Reisenden neben betrieblichen Aufgaben Güterbahnhof – Ein- und Ausladen von Gütern Güterbahnhof im klassischen Sinn – Umschlagen von Containern auf Lkw, Schiff Containerterminal – Neu- und Umbilden von Zügen Rangierbahnhof Betriebsbahnhof – Verflechten mit anderen Strecken Verflechtungsbahnhof – Abstellen von Fahrzeugen Abstellbahnhof – Kreuzen (Begegnen) zweier Züge – Überholen Überholbahnhof Bahnhofsanlagen3

4 Wenns kein Bahnhof ist,… § 4 (2) Satz 2 EBO: Als Grenze zwischen den Bahnhöfen und der freien Strecke gelten im allgemeinen die Einfahrsignale oder Trapeztafeln, sonst die Einfahrweichen. § 4 (8) EBO: Haltepunkte sind Bahnanlagen ohne Weichen, wo Züge planmäßig halten, beginnen oder enden dürfen. § 4 (5) EBO: Abzweigstellen sind Blockstellen der freien Strecke, wo Züge von einer Strecke auf eine andere Strecke übergehen können Bahnhofsanlagen4 Quelle:

5 Aufbau eines Rangierbahnhofs Bahnhofsanlagen5

6 Bahnhofsformen (Streckennetz) Bahnhofsanlagen6 a) Kopfbahnhof Quelle: M:&imgrefurl=http://www.nahnejohannsen.de/BfWesterland.htm&docid=cB6KAhtHOnLaKM&imgurl=http://www.nahnejohannsen.de/BfWes terland- 01.jpg&w=600&h=400&ei=6MD9T5KVGMXRtAaT67nvBQ&zoom=1&iact=hc&vpx=212&vpy=425&dur=356&hovh=168&hovw=259&tx=218&ty =149&sig= &page=2&tbnh=152&tbnw=242&ndsp=24&ved=1t:429,r:6,s:21,i:25 b) Durchgangsbahnhof c) Anschlussbahnhof Quelle: d) Trennungsbahnhof Quelle: e) Berührbahnhof Quelle: f) Kreuzungsbahnhof Quelle: p://www.michaelruge.de/forum/viewtopic.php%3Ff%3D4%26t%3D468&docid=D5vruEpabzPASM&imgurl=http://666kb.com/i/bo1us943283ps g10d.jpg&w=900&h=600&ei=L8_9T_ubLs3csgalotjHCA&zoom=1&iact=hc&vpx=848&vpy=187&dur=88&hovh=183&hovw=275&tx=121&ty=134 &sig= &page=2&tbnh=151&tbnw=251&start=19&ndsp=26&ved=1t:429,r:23,s:19,i:203 g) Knotenbahnhof Quelle:

7 Bahnhofsformen (Empfangsgebäude) Bahnhofsanlagen7 a) Kopfbahnhof b) Inselbahnhof Quelle: 7&tbm=isch&tbnid=FqAIQVs9nqvadM:&imgrefurl=http://www.zielbahnhof.de/neuss_hbf.htm&docid=Zl dsm_WIMoXMwM&imgurl=http://www.zielbahnhof.de/images/Bf/neuss_hbf.png&w=240&h=197&ei=d 9T9T5muKIbmtQbSyvnlBQ&zoom=1&iact=rc&dur=469&sig= &page=5&tbnh=1 48&tbnw=180&ndsp=28&ved=1t:429,r:26,s:99,i:87&tx=73&ty=91 c) Keilbahnhof Quelle: f.jpg d) Turmbahnhof

8 Aufbau eines Personenbahnhofs Bahnhofsanlagen8

9 Planzeichen Bahnhofsanlagen9 Hauptgleis zum Befahren in einer Richtung Hauptgleis nur für Güterzüge zum Befahren in einer Richtung Nebengleis zum Befahren in einer Richtung Hauptgleis mit der Möglichkeit durchzufahren Hauptgleis zum Befahren in beiden Richtungen

10 Zu berücksichtigende Längen Bahnhofsanlagen10

11 Anlagen für den Personenverkehr Bahnsteige Empfangsgebäude Anlagen für den Gepäck-, Kleingut- und Postverkehr Zugangsanlagen Verkaufseinrichtungen Anlagen für den Autoreisezugverkehr Überdachungen Bahnhofsvorplätze Abstellanlagen Bahnhofsanlagen11 Quelle: nid=3EEVPcSfxhDK8M:&imgrefurl=http://www.bahnbilder.de/name/einzelbild/number/173970/kategorie/Deutschland~E -Loks~BR%2B185%2BLokportaits.html&docid=V5ngkvxlITJrXM&imgurl=http://www.bahnbilder.de/bilder/br-185- lokportaits jpg&w=800&h=600&ei=BeT9T--WC83ktQb- 1O3nBQ&zoom=1&iact=hc&vpx=196&vpy=164&dur=25&hovh=194&hovw=259&tx=172&ty=107&sig= &page=1&tbnh=164&tbnw=211&start=0&ndsp=19&ved=1t:429,r:0,s:0,i:72 Quelle: Q02fdyM:&imgrefurl=http://newsbattery.blogsport.de/2008/09/22/typisch-frau-links-rechts-schwaeche-fuehrte-zu- kuriosen- unfaellen/&docid=SOHiNgxMSELv2M&imgurl=http://newsbattery.blogsport.de/images/NB _2.jpg&w=495&h=3 71&ei=BOX9T9foCo3Iswbb6fzYBQ&zoom=1&iact=rc&dur=766&sig= &page=1&tbnh=161&tbnw =237&start=0&ndsp=18&ved=1t:429,r:7,s:0,i:94&tx=121&ty=18

12 Bahnsteiganordnung Mittelbahnsteig Außen- bzw. Seitenbahnsteig Zungenbahnsteig Querbahnsteig Zwischenbahnsteig Bahnhofsanlagen12

13 Gegenüberstellung Außen- /Mittelbahnsteig AußenbahnsteigMittelbahnsteig BahnsteigflächeEinzelbemessungÜberschneidung des Flächenbedarfs möglich Bahnsteigbreite>3mmit Treppe am Bahnsteigende >6m Einbautendoppelteinfach Ausnutzungnach Lastrichtunggleichmäßig Bahnsteigverlängerungmöglichaufwendig Gleisverziehungnicht notwendignotwendig Bahnhofsanlagen13

14 Bahnsteigabmessungen Bahnhofsanlagen14

15 Bahnsteigabmessungen Bahnhofsanlagen15

16 Bahnsteigabmessungen Bahnhofsanlagen16 a2,5m (v 160km/h) aBaB 1,6m b0,8m bWbW 0,3m

17 Bahnsteigabmessungen BahnsteigMindestbreite Mittelbahnsteig ohne Treppe, v max <=160km/h 2*(2,5m-1,6m)+1,6m=3,40m Mittelbahnsteig ohne Treppe, v max >160km/h höhengleiche Gleisquerung unzulässig Mittelbahnsteig mit Treppe am Bahnsteigende, v max <=160km/h 2*(2,5m-1,6m)+3m=4,80m Mittelbahnsteig mit Treppe am Bahnsteigende, v max >160km/h 2*(3m-1,6m)+3m=5,80m Mittelbahnsteig mit Treppe in Bahnsteigmitte, v max <=160km/h 2*(2,5m-1,6m)+5,6m=7,40m Mittelbahnsteig mit Treppe in Bahnsteigmitte, v max >160km/h 2*(3m-1,6m)+5,6m=8,40m Bahnhofsanlagen17

18 Bahnsteighöhe alt sowie im Bereich der RegioTram Kassel: 38 cm Regionalverkehr (besonders bestimmte Netze im Süden und Osten): 55 cm Standart: 76 cm S-Bahn München, Stuttgart, Frankfurt, Köln, tlws. Rhein-Ruhr: 96 cm Bahnhofsanlagen18 Quelle: Quelle: regionalstadtbahnen~regiotram-kreis-kassel.html Quelle: Quelle: Quelle:

19 Bahnsteigzugänge Reisendenüberweg Bahnübergang Unterführung Überführung Aufzug Bahnhofsanlagen19 Quelle: Quelle: Quelle: Quelle:

20 Fehlverhalten am Bahnsteig Bahnhofsanlagen20 Quelle: auf-den-Gleisen-Polizei-kuendigt-Strafen-an;art16305, Quelle: Quelle:

21 Bau-/Verkehrsingenieure bei der Bahn Planung – Verkehrsplanung – Planung von konstruktiven Ingenieurbau – Planung von Entwässerungen – Umweltverträglichkeitsuntersuchungen Bau – Bauüberwachung – Projektleitung/-steuerung Betrieb – Instandhaltung – Betriebsplanung/-durchführung – Bedarfsermittlung/Leistungsfähigkeitsuntersuchung Bahnhofsanlagen21

22 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Bahnhofsanlagen22 Quelle:


Herunterladen ppt "Bahnhofsanlagen Quelle: DBV/E1568.htm Quelle:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen