Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Informationsmaterial zum Mitnehmen. Wichtige Termine Informationsveranstaltung Informationsveranstaltung für Eltern und Kinder mit Führung durch die Schule.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Informationsmaterial zum Mitnehmen. Wichtige Termine Informationsveranstaltung Informationsveranstaltung für Eltern und Kinder mit Führung durch die Schule."—  Präsentation transkript:

1 Informationsmaterial zum Mitnehmen

2 Wichtige Termine Informationsveranstaltung Informationsveranstaltung für Eltern und Kinder mit Führung durch die Schule für Eltern und Kinder mit Führung durch die Schule Freitag, 25. Februar 2011, 15:00 Uhr Freitag, 25. Februar 2011, 15:00 Uhr Anmeldung Anmeldung Dienstag, 22. März 2011, 8:00 – 17:00 Uhr Dienstag, 22. März 2011, 8:00 – 17:00 Uhr Mittwoch, 23. März 2011, 8:00 – 14:00 Uhr Mittwoch, 23. März 2011, 8:00 – 14:00 Uhr >>> <<

3 Klasse 6a: Wir finden es hier auf dem Gymnasium super toll. Sarah und Nina (16 Jahre, Jgs. 1): Wir sind der Meinung, dass – wenn man nichts anderes kennt – G8 nicht so anspruchsvoll und zeitaufwändig ist, wie man oft hört.

4 Das sollte Ihr Kind mitbringen Grundschulempfehlung für das Gymnasium Grundschulempfehlung für das Gymnasium Neugier und Lernbereitschaft Neugier und Lernbereitschaft Konzentrationsfähigkeit Konzentrationsfähigkeit Freude am Lesen Freude am Lesen Geduld und Ausdauer Geduld und Ausdauer

5 Was erwartet Ihr Kind auf dem Gymnasium? Universale allgemeine Bildung ohne Bruch Universale allgemeine Bildung ohne Bruch - Fachunterricht in allen Bereichen bis zum Abitur - Großes und vielfältiges Kursangebot in der Oberstufe Mehr theoretisches, weniger praktisches Arbeiten Mehr theoretisches, weniger praktisches Arbeiten Größerer Lernumfang, höheres Lerntempo Größerer Lernumfang, höheres Lerntempo Erarbeitung umfassender Sprachkenntnisse - zwei Pflichtfremdsprachen (2. Fremdsprache ab Klasse 6) - weitere Fremdsprachen nach Wahl Erarbeitung umfassender Sprachkenntnisse - zwei Pflichtfremdsprachen (2. Fremdsprache ab Klasse 6) - weitere Fremdsprachen nach Wahl Profile in den Klassen 8 bis 10 - naturwissenschaftlich (Hauptfach NWT) - sprachlich (3. Fremdsprache Gr, Sp, F, Ch) - europäisch (2 alte und 2 moderne Fremdsprachen) Profile in den Klassen 8 bis 10 - naturwissenschaftlich (Hauptfach NWT) - sprachlich (3. Fremdsprache Gr, Sp, F, Ch) - europäisch (2 alte und 2 moderne Fremdsprachen)

6 Matthias (15 Jahre, Klasse 9d), Max und Niklas (14 Jahre, Klasse 9d): In den Zeiten der Globalisierung ist es wichtig, sich gut in Sprachen auszukennen. Unsere Schule bietet sechs verschiedene Fremdsprachen an, darunter auch Chinesisch, und dazu die Möglichkeit, diese live zu erleben und anzuwenden.

7 Bildungsgang am JVG Erste Fremdsprache Englisch ab Klasse 5 Erste Fremdsprache Englisch ab Klasse 5 Zweite Fremdsprache ab Klasse 6 Zweite Fremdsprache ab Klasse 6 - Französisch oder Latein - Französisch oder Latein Profilwahl in Klasse 8 Profilwahl in Klasse 8 - NWT (Naturwissenschaft und Technik) oder - NWT (Naturwissenschaft und Technik) oder - Dritte Fremdsprache (Gr, Sp, F oder Ch) - Dritte Fremdsprache (Gr, Sp, F oder Ch) Mittlere Reife nach Klasse 10 ohne Prüfung Mittlere Reife nach Klasse 10 ohne Prüfung Zweijährige Kursstufe mit der Allgemeinen Hochschul- reife (Abitur) als Abschluss nach 8 Jahren Zweijährige Kursstufe mit der Allgemeinen Hochschul- reife (Abitur) als Abschluss nach 8 Jahren Sprachprüfungen (Latinum, Graecum, TOEFL, ESOL, DELF, …) Sprachprüfungen (Latinum, Graecum, TOEFL, ESOL, DELF, …)

8

9

10 Wochenstunden in den einzelnen Klassen

11

12 Qualitätsmanagement Kooperation Grundschule – Gymnasium Kooperation Grundschule – Gymnasium Kooperation Eltern – Lehrer – Schüler Kooperation Eltern – Lehrer – Schüler Qualitätsentwicklung durch Evaluation Qualitätsentwicklung durch Evaluation Feedback-Kultur Feedback-Kultur Selbstevaluation mit SEIS Selbstevaluation mit SEIS Fremdevaluation Fremdevaluation Mehrstufige Berufs-/Studienberatung Mehrstufige Berufs-/Studienberatung Förderung der sozialen Kompetenz durch Mitbestimmung Förderung der sozialen Kompetenz durch Mitbestimmung

13 Kim (18), Johanna (17) und Konstantin (17) sind die aktuellen Schülersprecher: Wir haben sehr viel Spaß an der SMV-Arbeit, und wir freuen uns, dass unsere Arbeit bei den Schülerinnen und Schülern gut ankommt. Wir finden es gut, dass wir mit unseren Aktionen, wie z.B. unseren Turnieren, der Nikolausaktion oder dem Weihnachtsball, eine Abwechslung in den Schulalltag bringen können. (SMV)

14 Ganztagesbetreuung Mittagessen im Kolleg St. Josef Mittagessen im Kolleg St. Josef Hausaufgabenbetreuung Hausaufgabenbetreuung Montag bis Donnerstag jeweils von 14:00 bis 15:30 Uhr Montag bis Donnerstag jeweils von 14:00 bis 15:30 Uhr Durch Lehrer/-innen und Oberstufenschüler/-innen Durch Lehrer/-innen und Oberstufenschüler/-innen Verlässlichkeit, Unterstützung und Kontrolle Verlässlichkeit, Unterstützung und Kontrolle Methodische Abstimmung (Schulplaner) Methodische Abstimmung (Schulplaner) Arbeitsgemeinschaften, Schulsanitätsdienst, Streitschlichter Arbeitsgemeinschaften, Schulsanitätsdienst, Streitschlichter Betreuung durch Schülermentoren Betreuung durch Schülermentoren Kooperation mit der VHS und Jugendmusikschule Kooperation mit der VHS und Jugendmusikschule Schreibmaschinenkurse und Instrumentalunterricht im Haus Schreibmaschinenkurse und Instrumentalunterricht im Haus Kooperation mit Sportvereinen Kooperation mit Sportvereinen

15 Besondere Aktivitäten Klassenmusizieren in je einer der Klassen 5 und 6 Klassenmusizieren in je einer der Klassen 5 und 6 Schullandheimaufenthalte in Klasse 8 Schullandheimaufenthalte in Klasse 8 Studienfahrten in der Kursstufe Studienfahrten in der Kursstufe Schüleraustausch mit Frankreich, Italien, China, Argentinien, Peru Schüleraustausch mit Frankreich, Italien, China, Argentinien, Peru Mitarbeit an europäischen Projekten (Comenius, Sokrates) Mitarbeit an europäischen Projekten (Comenius, Sokrates) Teilnahme an Wettbewerben (Jugend-trainiert-für-Olympia, Bundeswettbewerbe Mathematik und Informatik, Physikolympiade, …) Teilnahme an Wettbewerben (Jugend-trainiert-für-Olympia, Bundeswettbewerbe Mathematik und Informatik, Physikolympiade, …) Arbeitsgemeinschaften: Arbeitsgemeinschaften: Klettern, Fußball, Beachvolleyball, Basketball, Hip Hop, Aerobic, … Klettern, Fußball, Beachvolleyball, Basketball, Hip Hop, Aerobic, … Theater-AG, Chöre, Orchester, Bigband, Schülerzeitung, Roboter-AG Theater-AG, Chöre, Orchester, Bigband, Schülerzeitung, Roboter-AG Chinesisch, Spanisch, Italienisch Chinesisch, Spanisch, Italienisch

16 Rebecca (13 Jahre): In der Kletter-AG kann man Abstand vom Schulalltag nehmen und einen ganz besonderen Spaß mit Freunden haben. Roman (13 Jahre): Endlich haben wir in der Pause was zu tun.

17 Technische und räumliche Ausstattung 70 Computerarbeitsplätze mit Internetanschluss 70 Computerarbeitsplätze mit Internetanschluss Modern ausgestattete naturwissenschaftliche Fachräume Modern ausgestattete naturwissenschaftliche Fachräume Turnhallen, Lehrschwimmbecken und Kletterwand vor Ort, Stadion in Fußnähe Turnhallen, Lehrschwimmbecken und Kletterwand vor Ort, Stadion in Fußnähe Neue, großzügige Bibliothek Neue, großzügige Bibliothek Stillarbeitsplätze Stillarbeitsplätze

18 Wichtige Termine Informationsveranstaltung Informationsveranstaltung für Eltern und Kinder mit Führung durch die Schule für Eltern und Kinder mit Führung durch die Schule Freitag, 25. Februar 2011, 15:00 Uhr Freitag, 25. Februar 2011, 15:00 Uhr Anmeldung Anmeldung Dienstag, 22. März 2011, 8:00 – 17:00 Uhr Dienstag, 22. März 2011, 8:00 – 17:00 Uhr Mittwoch, 23. März 2011, 8:00 – 14:00 Uhr Mittwoch, 23. März 2011, 8:00 – 14:00 Uhr >>> <<


Herunterladen ppt "Informationsmaterial zum Mitnehmen. Wichtige Termine Informationsveranstaltung Informationsveranstaltung für Eltern und Kinder mit Führung durch die Schule."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen