Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fachabteilung 1C - Landesstatistik Leben in der Steiermark 2009 Pressekonferenz am Donnerstag, 19.08.2010 Informationen über Bevölkerungsstand und -veränderung,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fachabteilung 1C - Landesstatistik Leben in der Steiermark 2009 Pressekonferenz am Donnerstag, 19.08.2010 Informationen über Bevölkerungsstand und -veränderung,"—  Präsentation transkript:

1 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Leben in der Steiermark 2009 Pressekonferenz am Donnerstag, Informationen über Bevölkerungsstand und -veränderung, Wanderungen, Geburten inkl. Vornamen, Sterbefälle, Eheschließungen und Ehescheidungen in der Steiermark 2009

2 Autor , Seite 2 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Bevölkerungsstand Q: Statistik Austria; Bearb.: LASTAT Steiermark

3 Autor , Seite 3 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Wanderungen Wanderungssaldo 2009: , Binnenwan- derungssaldo +478, Außenwanderungssaldo Zuwanderer hauptsächlich aus Deutschland sowie Ost- und Südosteuropa (Rumänien, Ungarn, Bosnien u. H., Serbien u. M.) Internationale Zuwanderung besonders nach Graz-Stadt, aber auch Graz-Umgebung und Obersteiermark Binnenzuwanderung (Saldo) besonders von der Obersteiermark sowie Kärnten und Oberösterreich nach Graz-Stadt Binnenabwanderung speziell von Graz-Stadt nach Graz- Umgebung und Wien

4 Autor , Seite 4 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Bevölkerungsveränderung Q: Statistik Austria; Bearb.: LASTAT Steiermark

5 Autor , Seite 5 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Bevölkerungsveränderung Q: Statistik Austria; Bearb.: LASTAT Steiermark

6 Autor , Seite 6 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Bevölkerungsstand Altersstruktur : Nur mehr jede/r Fünfte unter 20, fast gleich viele (19%) über 65 Jahre alt! Altersstruktur VZ 1971: Noch mehr als jede/r Dritte (34%) unter 20, nur jede/r Achte (13%) über 65, Bevölkerungszuwächse also hauptsächlich bei den Älteren! Ältester Mann am fast 102 Jahre alt, älteste Frau 108 Durchschnittsalter 42,3 Jahre, Graz-Stadt jüngster (41,0), Leoben ältester Bezirk (45,8 Jahre) Staatsangehörigkeit: Ausländer (davon fast die Hälfte in Graz-Stadt), Anteil 6,5% (Graz-Stadt 14,7%) 42% der Ausländer aus der EU (allein 15% aus Deutschland), 31% aus Ex-Jugoslawien (ohne Slow.), nur 7% aus der Türkei

7 Autor , Seite 7 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Bevölkerungsstand Q: Statistik Austria; Bearb.: LASTAT Steiermark

8 Autor , Seite 8 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Geburten Q: Statistik Austria; Bearb.: LASTAT Steiermark

9 Autor , Seite 9 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Geburten Lebendgeburten 2009: , -67 bzw. -0,7% gg Zahl der Frauen im gebärfähigen Alter sinkt weiter Gesamtfruchtbarkeitsrate (GFR, Kinder pro Frau) bleibt konstant niedrig auf 1,32, damit vor Burgenland zweitniedrigste Rate aller Bundesländer Österreich: GFR 1,39, damit Abstand Steiermark-Österreich so gering wie zuletzt 1992 GFR von 3 auf 1,5 gefallen von Mitte der 60er Jahre bis Mitte der 80er Jahre, seither stetig aber nicht so stark gesunken Nur mehr zwei von drei Frauen bekommen jemals Kinder, und wenn dann im Schnitt zwei In den letzten 20 Jahren massive Rückgänge der Geburten von Müttern unter 25 (-2/3), aber enorme Zuwächse ab 35 (fast Verdreifachung!)

10 Autor , Seite 10 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Geburten Q: Statistik Austria; Bearb.: LASTAT Steiermark

11 Autor , Seite 11 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Geburten Durchschnittsalter der Mütter 30 Jahre, bei Erstgeburt 28 Jüngste Mutter 15, älteste bekam mit 50 Zwillinge Extreme Altersunterschiede der Eltern (nur eheliche Geburten): Vater 69, Mutter 26; Vater 22, Mutter 40 Knaben im Schnitt um 0,12 kg schwerer und um 0,6 cm größer als Mädchen, schwerster/größter Säugling 5,74 kg und 59 cm Ausländeranteil bei den Geburten bereits knapp über 10%, Graz fast 20%, Deutschlandsberg unter 3% Jede 5. Geburt von einer im Ausland geborenen Mutter, in Graz sogar 40% aller Geburten! Religionsbekenntnis der Mütter: 2009 zu 75% röm.-katholisch, 8% islamisch, vor 15 Jahren aber noch 87% r.-k. und nur 2% islamisch Unehelichenquote bei 47,7% konstant, 2. in Österreich Jedes 2. unehelich geborene Kind wird später einmal legitimiert

12 Autor , Seite 12 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Geburten

13 Autor , Seite 13 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Geburten Q: Statistik Austria; Bearb.: LASTAT Steiermark

14 Autor , Seite 14 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Geburten Q: Statistik Austria; Bearb.: LASTAT Steiermark * 2010 vorläufige Daten

15 Autor , Seite 15 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Vornamen Q: Statistik Austria; Bearb.: LASTAT Steiermark Steiermark: Die 10 häufigsten neu vergebenen Vornamen des Jahres 2009 mit einem Rangvergleich zu 2008 und KnabenMädchen Rang Vorname HäufigkeitRang Vorname Häufigkeit absolutin % absolutin % Lukas1573,3144Sarah1463,3 2516Alexander1362,9255Anna1413,2 3322Maximilian1302,83340Leonie1333,0 499Florian1232,64219Lena1212,7 5425Tobias1182,55126Hannah1052,4 6219Sebastian1152,5661Julia1012,3 7827Julian1082,3711-Marie1002, Jonas1072,38713Laura892, Nico1022,291346Sophie821, David1002,110935Johanna791,8 9-Lara791,8

16 Autor , Seite 16 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Vornamen Knaben: Seit 1997 Lukas an der Spitze, insgesamt seit 1984 weiterhin Michael Insgesamt 597 (phonetisch) verschiedene, davon 361 nur einmal vergeben wie Favour, Leyland, Merlin, Dylan, Aseosa oder Rocky Mädchen: Sarah wie zuletzt 2003 an der Spitze, Julia weiterhin klar in der Gesamtwertung seit 1984 Größere Vielfalt als bei den Buben, insgesamt 726 (phonetisch) verschiedene, davon 424 nur einmal vergeben wie Marvelous, Confidence, Destiny, Divine, Melody, Elektra, Isis, Lila oder Nena Vornamen der 20er und 30er Jahre (Verstorbene): Männer zu mehr als einem Drittel Franz, Johann, Josef und Karl, Frauen zu einem Sechstel Maria, danach Anna, Theresia und Rosa

17 Autor , Seite 17 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Sterbefälle Q: Statistik Austria; Bearb.: LASTAT Steiermark

18 Autor , Seite 18 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Sterbefälle In der Steiermark Sterbefälle im Jahr 2009 Im Vergleich zu 2008 um weitere 368 bzw. 3,1% deutlich gestiegen Säuglingssterblichkeit nach wie vor eine der geringsten in Österreich Lebenserwartung (bei der Geburt) Männer: leichter Anstieg auf 77,5 Jahre Frauen: leichter Rückgang auf 83,1 Jahre Zahl der hochbetagten Mitbürger (80+): fast (mehr als der ganze Bezirk Bruck/Mur!), davon fast 70% Frauen

19 Autor , Seite 19 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Sterbefälle

20 Autor , Seite 20 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Sterbefälle

21 Autor , Seite 21 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Sterbefälle

22 Autor , Seite 22 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Sterbefälle Q: Statistik Austria; Bearb.: LASTAT Steiermark

23 Autor , Seite 23 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Eheschließungen Q: Statistik Austria; Bearb.: LASTAT Steiermark

24 Autor , Seite 24 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Eheschließungen Steiermark 2009: Eheschließungen, +1,5% bzw. +75 davon zwei Drittel Erstehen (beide vorher ledig); bei einer Eheschließung aber 6.Ehe für die Frau und 7.Ehe für den Mann Nur mehr jede/r Zweite heiratet überhaupt irgendwann Mittleres Alter: Braut 31,3 Jahre, Bräutigam 34,6 Jahre Jüngste Braut 16, Älteste 84; jüngster Bräutigam 18, Ältester 82 Extreme Altersunterschiede: Braut 52, Bräutigam 22; Bräutigam 60, Braut 21 magisches Datum , Mittwoch, mit immerhin 102 Eheschließungen, während es an einem normalen Mittwoch im Schnitt nur etwa 3-4 sind! Deutlich mehr Eheschließungen im städtischen Bereich als in den ländlichen Bezirken

25 Autor , Seite 25 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Eheschließungen Q: Statistik Austria; Bearb.: LASTAT Steiermark * 2010 vorläufige Daten

26 Autor , Seite 26 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Eheschließungen Q: Statistik Austria; Bearb.: LASTAT Steiermark

27 Autor , Seite 27 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Scheidungen Q: Statistik Austria; Bearb.: LASTAT Steiermark

28 Autor , Seite 28 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Scheidungen Scheidungen in der Steiermark 2009 weiterer leichter Rückgang um 1,4% bzw. 36 gg Gesamtscheidungsrate ebenfalls leicht von 44,4% 2008 auf 44,0% 2009 gesunken Altersspanne bei den Frauen 19 bis 85, bei den Männern 20 bis 90 Längste Ehe 51 Jahre, kürzeste Ehedauer nur 2 Wochen (Scheidung bereits am Tag der Eheschließung beantragt)

29 Autor , Seite 29 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Scheidungen Q: Statistik Austria; Bearb.: LASTAT Steiermark

30 Autor , Seite 30 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Scheidungen 9 von 10 Scheidungsfälle im beidseitigen Einvernehmen geschieden Bei zwei Drittel der Scheidungen sind Kinder betroffen, bei drei von acht Scheidungen Kinder unter 14 Jahren Insgesamt betroffene Kinder: davon Kinder unter 14 Jahre: Jeder vierte (alle Altersgruppen) ist jemals von der Scheidung seiner Eltern betroffen bzw. jedes achte Kind (unter 14 Jahre)

31 Autor , Seite 31 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Scheidungen

32 Autor , Seite 32 Leben in der Steiermark 2009 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Zusammenfassung Informationen für die Steiermark 2009 Bevölkerungsstand und –veränderung Wanderungen Geburten und Vornamen Sterbefälle Eheschließungen Scheidungen Derzeitige Bevölkerungsbewegung bestimmt die zukünftige Bevölkerungsstruktur in der Steiermark

33 Fachabteilung 1C - Landesstatistik Leben in der Steiermark 2009 Pressekonferenz am Donnerstag, Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Das Team der Landesstatistik Steiermark


Herunterladen ppt "Fachabteilung 1C - Landesstatistik Leben in der Steiermark 2009 Pressekonferenz am Donnerstag, 19.08.2010 Informationen über Bevölkerungsstand und -veränderung,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen