Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Folie 1 Ergebnisprotokoll über das Gespräch zum Fall Kazan am 29. Juni 2007.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Folie 1 Ergebnisprotokoll über das Gespräch zum Fall Kazan am 29. Juni 2007."—  Präsentation transkript:

1 Folie 1 Ergebnisprotokoll über das Gespräch zum Fall Kazan am 29. Juni 2007

2 Folie 2 Auf Vorschlag von Landrat Erich Pipa fliegen zu Beginn der Kalenderwoche 27 Harald Müller, Leiter des Referates Planung und Organisation, sowie Sylvia Dahlheimer oder Vertreter/in in die Türkei nach Istanbul. Frau Dahlheimer sorgt im Vorfeld des Fluges dafür, dass sich Frau Kazan und ihre sechs Kinder bei der Ankunft bereits in Istanbul aufhalten. Frau Dahlheimer setzt sich mit den behandelnden Ärzten der Universitätsklinik Gießen/Marburg in Verbindung und besorgt vor dem Abflug sämtliche für die Behandlung notwendigen ärztlichen Unterlagen, mit denen die türkischen Ärzte in die Lage versetzt werden, eine Entscheidung über eine mögliche Operation zu treffen. Vereinbarung 1:

3 Folie 3 Nach Ankunft in Istanbul sucht die Familie umgehend mindestens drei der vom Vertragsarzt der Deutschen Botschaft, Dr. Süer, vorgeschlagenen Kliniken auf. Die Ärzte werden mit dem Fall vertraut gemacht und entscheiden, ob sie die Operation des fünfjährigen Ömers übernehmen können. Wenn sich eine türkische Klinik in der Lage sieht, den Jungen zu operieren, ist eine Operation in der Türkei vorzunehmen. Auch in diesem Fall erhalten die Punkte vier bis sechs Gültigkeit. Vereinbarung 2:

4 Folie 4 Sollten die Ärzte die Behandlung des Jungen ablehnen, weil ihnen das Risiko zu groß ist, setzt sich Landrat Erich Pipa sofort bei Innenminister Volker Bouffier für eine unverzügliche Rückkehr des Jungen, seiner Mutter und der Geschwister ein, damit Ömer in der Universitätsklinik Gießen-Marburg operiert werden kann. Die Flugkosten, Operationskosten, Folgekosten und die Kosten der Abschiebung in Höhe von ,64 Euro werden vom Helferkreis übernommen. Vereinbarung 3:

5 Folie 5 Der Helferkreis kümmert sich umgehend um Pflege- /Adoptivfamilien, die den weiteren Aufenthalt der Mutter und der sechs Kinder komplett finanzieren. Die öffentliche Hand wird weder bei der Rückführung der Familie noch zu irgendeinem späteren Zeitpunkt belastet. Der Helferkreis legt dem Landrat eine Liste mit Namen und Anschriften von Familien aus Gründau und Umgebung vor, die sich verbürgen, den Unterhalt von Frau Kazan und ihren sechs Kindern finanziell zu gewährleisten. Dieses wird umgehend auch notariell beglaubigt. Vereinbarung 4:

6 Folie 6 Der Helferkreis findet für Frau Kazan und ihre sechs Kinder eine Wohnung und legt den Mietvertrag in Kopie dem Landrat vor. Vereinbarung 5:

7 Folie 7 Der Helferkreis kümmert sich um einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz für Frau Kazan und legt dem Landrat eine Kopie des Arbeitsvertrages vor. Vereinbarung 6:


Herunterladen ppt "Folie 1 Ergebnisprotokoll über das Gespräch zum Fall Kazan am 29. Juni 2007."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen