Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Johann Wolfgang Goethe – Faust und die antike Welt PH Oberösterreich Linz, 21. April 2009 Dr. Christian Schacherreiter Dr. Markus Kreuzwieser.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Johann Wolfgang Goethe – Faust und die antike Welt PH Oberösterreich Linz, 21. April 2009 Dr. Christian Schacherreiter Dr. Markus Kreuzwieser."—  Präsentation transkript:

1 Johann Wolfgang Goethe – Faust und die antike Welt PH Oberösterreich Linz, 21. April 2009 Dr. Christian Schacherreiter Dr. Markus Kreuzwieser

2 Programm, 21. April 2009 (Markus Kreuzwieser) Die Entstehungsgeschichte – Grundzüge des Alterswerks. Differenz und Zusammenhang von Faust I und Faust II Der historische Gesamthorizont. Faust als der sich autonom setzende Mensch der Moderne Die fünf Akte in historischer Perspektive

3 Programm, 21. April 2009 (Markus Kreuzwieser) Der Helena-Akt: Nun schaut der Geist nicht vorwärts, nicht zurück, / Die Gegenwart allein - ist unser Glück –Vor dem Palste des Menelas zu Sparta (V ) –Innerer Burghof (V ) und die –Arkadien (im schattigen Hain) (V ) Der 5. Akt: Veloziferische Moderne versus Antike – Philemon und Baucis und die Kolonisation Erlösung?

4 Programm, 21. April 2009 (Christian Schacherreiter) FAUST. DER TRAGÖDIE ZWEITER TEIL Erster Akt Ausgangspunkt der Helena-Handlung: Der Kaiser wünscht sich die Materialisierung von Paris und Helena Fausts Gang in das Reich der Mütter (Szene Finstere Galerie) Materialisierung von Paris und Helena (Szene Rittersaal), Fausts Helena-Begehren

5 Programm, 21. April 2009 (Christian Schacherreiter) Zweiter Akt (Teil A: Universität) Rückkehr in das alte Studierzimmer an der Universität (vgl. Faust I) Wagner bringt künstliches Leben hervor: Homunkulus (Szene Laboratorium) Homunkulus deutet Fausts Leda-Traum Homunkulus wird zum Führer in die Klassische Walpurgisnacht (Zeitreise)

6 Programm, 21. April 2009 (Christian Schacherreiter) Zweiter Akt (Teil B: Klassische Walpurgisnacht) Abschnitt 1: Pharsalische Felder (Erichto /Sphinxe / Sirenen / Lamien und Satyrn) Abschnitt 2: Peneius (Nymphen / Fausts Begegnung mit Chiron) Abschnitt 3: Am oberen Peneius

7 Programm, 21. April 2009 (Christian Schacherreiter) (Seismos / Ameisen und Pygmäen, Reiher und Kraniche) (Homunkulus – Thales – Anaxagoras) (Mephisto und die Phorkyaden) Abschnitt 4: Felsbuchten des ägäischen Meeres (Nereiden, Tritonen, Nereus) (Das Meerfest der Galatee – zweite Entstehung des Homunkulus, Eros und Natur)

8 Programm, 21. April 2009 (Christian Schacherreiter, Markus Kreuzwieser) Zusammenschau, DVD-Ausschnitte Abschluss-Diskussion


Herunterladen ppt "Johann Wolfgang Goethe – Faust und die antike Welt PH Oberösterreich Linz, 21. April 2009 Dr. Christian Schacherreiter Dr. Markus Kreuzwieser."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen