Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

WS2 | Arbeitsgruppe Psychosomatik in der Allgemeinmedizin 20.9.2012 Iris Boehmer / Berlin Ärztin in Weiterbildung zur FÄ für Allgemeinmedizin Wie ist das.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "WS2 | Arbeitsgruppe Psychosomatik in der Allgemeinmedizin 20.9.2012 Iris Boehmer / Berlin Ärztin in Weiterbildung zur FÄ für Allgemeinmedizin Wie ist das."—  Präsentation transkript:

1 WS2 | Arbeitsgruppe Psychosomatik in der Allgemeinmedizin Iris Boehmer / Berlin Ärztin in Weiterbildung zur FÄ für Allgemeinmedizin Wie ist das Curriculum der allgemeinmedizischen Weiterbildung aus der Sicht der Beziehungsorientierung zu bewerten?

2 Fachdefinition Allgemeinmedizin (DEGAM) Beschluss der Jahreshauptversammlung vom Nach Curriculum Allgemeinmedizin, 7 Arbeitsgrundlagen

3 Kompetenzen der Beziehungsorientierung in der Allgemeinmedizin Kernkompetenzen der Beziehungsorientierung Kommunikationsfähigkeit – verbal und non-verbal Emotionale und soziale Kompetenz und Empathie Selbstbeobachtende Haltung und Fähigkeit zur Selbstreflexion Reflexion der Arzt-Patient-Beziehung und interpersoneller Prozesse Professionelle Beziehungsfähigkeit

4 Doctor-patient communication: the Toronto consensus statement M. Stewart, et al. BMJ 1991 BMJ 1991;303:1385. BMJ 1991;303:1386. BMJ 1991;303: Doctor-patient communication: the Toronto consensus statement M. Stewart, et al., BMJ 1991;303:

5 Logbuch Allgemeinmedizin Dokumentation der Weiterbildung gemäß (Muster-)Weiterbildungsordnung (MWBO)

6 Kompetenzbasiertes Portfolio und Curriculum Allgemeinmedizin Praxistestversion 2012 Curriculum Allgemeinmedizin, 2

7 Das CanMEDS physician competency framework 1996 / 2005 The framework is based on the seven roles that all physicians need to have, to be better doctors: Medical Expert, Communicator, Collaborator, Manager, Health Advocate, Scholar, and Professional.

8 Medical Expert As Medical Experts, physicians integrate all of the CanMEDS Roles, applying medical knowledge, clinical skills, and professional attitudes in their provision of patient-centered care. Medical Expert is the central physician Role in the CanMEDS framework. Das CanMEDS physician competency framework 2005 CanMEDS 2005 framework, 11

9 Kompetenzbasiertes Portfolio und Curriculum AllgemeinmedizinCanMEDS 2005 framework Das CanMEDS physician competency framework 2005 – und seine Adaption im Curriculum Allgemeinmedizin

10 Kompetenzbasiertes Portfolio und Curriculum Allgemeinmedizin Praxistestversion 2012 Zu diesem Curriculum Curriculum Allgemeinmedizin, 5

11 CanMEDS - Family Medicine Working Group on Curriculum Review October 2009 CanMEDS – Family Medicine, 2009, 4.

12 The Danish College of General Practitioners Specialist training in general practice: statement of aims 2009 Specialist training in general practice: statement of aims 2009, 15

13 Professionelle Beziehungsfähigkeit ist Kernkompetenz allgemeinmedizinischer Expertise.

14 The CanMEDS Physician Competency Framework 2005: Basler Consensus Statement "Kommunikative und soziale Kompetenzen im Medizinstudium 2008: CanMEDS – Family Medicine 2009: Feb2011Aug30.pdf DSAM - Specialist training in general practice 2009: DEGAM u.a. - Kompetenzbasiertes Portfolio und Curriculum Allgemeinmedizin 2012: Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! WS2 | Arbeitsgruppe Psychosomatik in der Allgemeinmedizin Iris Boehmer


Herunterladen ppt "WS2 | Arbeitsgruppe Psychosomatik in der Allgemeinmedizin 20.9.2012 Iris Boehmer / Berlin Ärztin in Weiterbildung zur FÄ für Allgemeinmedizin Wie ist das."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen