Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sprachenportfolio und Lehrbuch 23. / 24. September 2005 Hamburg 3. Hamburger Fremdsprachentage Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Dick.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sprachenportfolio und Lehrbuch 23. / 24. September 2005 Hamburg 3. Hamburger Fremdsprachentage Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Dick."—  Präsentation transkript:

1 Sprachenportfolio und Lehrbuch 23. / 24. September 2005 Hamburg 3. Hamburger Fremdsprachentage Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Dick Meijer, SLO, Niederlande

2 Die Arbeit mit dem Lehrwerk Lehrbuch ist input-orientiert –Kennt pro Kapitel kaum Ziele, –Wenn, dann wird es vom Input aus beschrieben Kapitel 6 Titel: 'Langeweile? Nein, danke!' Beschreibung des Inhalts Hast du keine Hobbys? Dann such dir in diesem Kapitel eins aus !

3 Was sollte da stehen? –Beispiel –Am Ende dieses Kapitels kannst du ein Hobby beschreiben und es auf einem Poster vorstellen /präsentieren Präsentation - maximal 5 Minuten Poster dient als Leitfaden und Hilfe (Andere Forderungen ???)

4 Lehrwerk orientiert sich oft an Grammatik (Lernlinien?) Manchmal fragt man sich, warum dieses gerade hier? Grund ??? Lehrbuchautoren benutzen Portfolio als checklist'

5 Portfolio ist output-orientiert Also: –Was kann der Lerner am Ende einer bestimmten Zeit? –Was soll er zeigen? Klarer Bessere Anhaltspunkte für Feedback Motivierender: der Lerner weiß wozu er was genau macht.

6 Aufgabe (Task) Hat ein Produkt am Ende einer Periode (Was soll der Lerner zeigen) Ist vorstellbar (kurz- oder langfristig) Passt in Welt des Lerner (nichts Hypothetisches) Kennt einen Adressaten: wenn das klar ist, unterstützt es den kommunikativen Ansatz Ist offen in der Struktur, es gibt mehr richtige Lösungen Lenkung geschieht durch deutliche Spezifizierungen (Struktur, Inhalt, Qualität) Fördert Zusammenarbeit Hat als Ziel: Entwicklung von Kompetenzen

7

8 Exchanging information Niveau A1Speaking 100 All FL Product: Video report with description of your place of residence and map Situation: As part of an exchange project you will prepare your new roommate for what he/she can expect in his/her new (for the meantime) place of residence. Tip: - Use an online dictionary as Task: Make a video report on your place of residence. Film the nicest, most important and most boring spots and tell about them. Make a map and mark on this map the spots where you filmed.

9 Ein paar (zusammenfassende) Thesen Das Lehrbuch scheint nicht das geeigneteste Mittel um mit dem ELP zu arbeiten ELP bedeutet auch... Ein mehr offenes Curriculum (Lehrbuch an sich ziemlich geschlossen) ELP bedeutet auch... Nicht alle Schüler machen zur gleichen zeit dasselbe. Lehrbücher bleiben weit von der Aktualität entfernt (inhaltlich also weniger herausfordernd)

10 Aber... Wir haben nun mal Lehrbücher Und die Verlage bietet so viel extra Materialien (Hörkassetten, DVD, CD- Rom usw.) Außerdem.... Die Lehrer können nicht alles selber entwickeln.

11 Was ist eigentlich das Problem? Formulierungen im ELP passen meistens nicht zu den Aktivitäten im Lehrwerk Sowohl Problem des Lehrwerks als auch des ELP's Beispiel: Ich kann über mich, meine Familie, Schule und Freizeit sprechen. Dabei kann ich zeigen, dass ich mich für das interessiere, was mir jemand sagt (Hamburger Sprachenportfolio, A2, S.7)

12 Konsequenzen Bearbeitung des Lehrwerks (in Richtung Deskriptoren) Lehrwerk als Quellenmaterial benutzen.

13 Aufgabe Sehen Sie sich ein Kapitel aus Lehrwerk an Beantworten Sie die Fragen: Welche Can do's werden 'angeboten'? Wie kann ich die in einer Aufgabe (Task) zusammenfassen? Welche Kriterien/Forderungen sind dann erwünscht? Was aus dem Kapitel kann gebraucht werden? Was fehlt? Was kann weg? Gruppenarbeit Ergebnis präsentieren im Plenum

14 Arbeitsweise: Task Produkt: 'Bearbeitung eines Kapitels Vorstellbar: … Ja, doch (?) Welt des Lerners: Schule Adressat: Schüler Offenheit: Vorschläge unterschiedlich Spezifizierungen: nein … Zusammenarbeit: ja Kompetenzentwicklung: … ja…(aber keine sprachlichen Kompetenzen, sondern didaktische Kompetenzen

15 Programm Graz: Teacher Training zum ELP Diese Workshops fanden im Rahmen eines Teacher Training Programms statt Interkulturelle Kompetenz: Beispiel: Interkulturelle Erfahrungen im Klassenzimmer machen. Selbsteinschätzung: Lehrerkompetenzen … Niveau- Einschätzungen Beispiel: wie kann ein Schüler selbst Erfahrungen in diesem Sinne machen das Lehrwerk: 'Task oriented' Arbeiten Bearbeitung eines Kapitels und Kupplung mit ELP


Herunterladen ppt "Sprachenportfolio und Lehrbuch 23. / 24. September 2005 Hamburg 3. Hamburger Fremdsprachentage Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Dick."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen