Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Germanische Sprachen und Kulturen/1. Die Sprachen der Welt. Die deutsche Sprache in der Welt von heute.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Germanische Sprachen und Kulturen/1. Die Sprachen der Welt. Die deutsche Sprache in der Welt von heute."—  Präsentation transkript:

1 Germanische Sprachen und Kulturen/1. Die Sprachen der Welt. Die deutsche Sprache in der Welt von heute

2 Wie viele Sprachen gibt es? Wie viele Sprecher? Die deutsche Sprache in der Welt von heute

3 Wie viele Sprachen gibt es? Über die Gesamtzahl der auf der Erde gesprochenen Sprachen herrscht keine Einigkeit. Die meisten Nachschlagewerke nennen eine Zahl zwischen 4000 – andere Schätzungen schwanken zwischen 3000 –

4 Einzelsprachen der Welt

5 Probleme bei der Bestimmung der Zahl der Sprachen in unerforschten Gebieten der Erde leben noch neue Völker und Sprachen (im Amazonasbecken, in Zentralafrika und Neuguinea) Damit eine Sprache als lebend eingestuft wird, muss sie als Muttersprache gesprochen werden. Im Falle kleinerer Sprachgemeinschaften können Sprachen mit erstaunlicher Geschwindigkeit aussterben (im 19 Jh. Vermutete man in Brasilien über 1000 Indianersprachen, heute sind es weniger als 200) Sprache oder Dialekt Sprachnamen: Deutsch, German, Tedesco, Nemetsky, Allemand, Saksa

6 Sprache oder Dialekt Das deutsche Beispiel (Standarddeutsch – regionale Varietäten) Das skandinavische Beispiel (zwei skandinavische Sprachen: Kontinental und Insular) China (gemeinsame Schrifttradition der vielen hundert Dialekte)

7 Schlussfolgerungen: Es gibt über Bezeichnungen für Sprachen oder Dialekte, die in ungefähr 4500 lebende Sprachen eingeteilt werden können (Classification and Index of the Worlds Languages Voegelin/Voegelin 1977)

8 Wie viele Sprecher? Zunehmende Zahl der Weltbevölkerung (6,6 Milliarden Menschen) Problematische Fälle (pakistanische Einwandererfamilie in Großbritannien usw.) Die Zuverlässigkeit der statistischen Daten ist oft fragwürdig

9 Die deutsche Sprache in der Welt von heute Sprecherzahl und ökonomische Stärke Status des Deutschen: Grundbegriffe Die Rolle der deutschen Sprache in der EU Die deutsche Sprache in der Wissenschaft

10 Die deutsche Sprache in der Wirtschaft Deutsch als Fremdsprache Förderung des Deutschen

11 Die deutschsprachige Welt

12 Status des Deutschen in Europa

13 Verbreitungsgebiet der hochdeutschen Standardsprache in Europa nach 1945

14 Sprecherzahl und ökonomische Stärke Die numerische Stärke des Deutschen umfasst einerseits die Muttersprachler und im weiten Sinne auch die Nicht-Muttersprachler (Zweitsprachler und Fremdsprachler) Bei der ökonomischen Stärke handelt es sich nicht direkt um eine Eigenschaft der Sprache, sondern ihrer Sprachgemeinschaft. Als Maß dient dabei das Bruttoinlands- und auch das Bruttosozialprodukt ihrer Sprecher, ihrer Muttersprachler.

15 Numerische und ökonomische Stärke der EU-Amtssprachen Numerische Stärke (Sprecherzahl) Ökonomische Stärke (in Milliarden US-$) Deutsch Deutsch Französisch Französisch Englisch Englisch Italienisch Italienisch Spanisch Spanisch

16 Status des Deutschen Die 15 bevölkerungsreichsten Staaten Die 15 bevölkerungsreichsten Staaten Die Angaben sind dem DSW-Datenreport 2006 der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung vom September 2006 entnommen: Volksrepublik China: 1,319 Milliarden (etwa 20,1 % der Weltbevölkerung)Volksrepublik China Indien: 1,122 Milliarden (etwa 17,1 %)Indien USA: 300 Millionen (etwa 4,6 %)USA Indonesien: 225 Millionen (etwa 3,5 %)Indonesien Brasilien: 186 Millionen (etwa 2,8 %)Brasilien Pakistan: 165 Millionen (etwa 2,5 %)Pakistan Bangladesch: 147 Millionen (etwa 2,3 %)Bangladesch Russland: 143 Millionen (etwa 2,2 %)Russland Nigeria: 135 Millionen (etwa 2,1 %)Nigeria Japan: 128 Millionen (etwa 2,0 %)Japan Mexiko: 108 Millionen (etwa 1,7 %)Mexiko Philippinen: 86 Millionen (etwa 1,3 %)Philippinen Vietnam: 84 Millionen (etwa 1,3 %)Vietnam Deutschland: 82 Millionen (etwa 1,3 %)Deutschland Ägypten: 75 Millionen (etwa 1,2 %)Ägypten

17 Sprecherzahl Ungefähr 141 Millionen (max. ca. 120 Millionen Muttersprachler (Platz 10) und mind. 21 Millionen Fremdsprachler Amtssprache in Deutschland, Österreich, Liechtenstein, Schweiz, Belgien, Luxemburg, Italien ( Südtirol ) Europäische Union

18 Grundbegriffe Staatliche Amtssprache Nationale Amtssprache Regionale Amtssprache Nationale Varietät Streudeutschtum Kontaktdeutsch Deutsche Minderheiten

19 Nationale Amtssprache Solo-offiziell (BRD, Österreich, Liechtenstein) Ko-offiziell (die Schweiz, Luxemburg) Regionale Amtssprache Deutschsprachige Gemeinschaft in Belgien Autonome Provinz BOZEN-SÜDTIROL in Italien

20 Die Rolle der deutschen Sprache in der EU nur eine Amtssprache, aber keine Arbeitssprache Die Arbeitssprachen sind: Englisch und Französisch Deutsch gehört nicht zu den Amtssprachen der Vereinten Nationen Im NATO zwei Arbeitssprachen: Englisch und Französisch

21 Die deutsche Sprache in der Wissenschaft Deutschland hat jetzt den Ruf, das in den Wissenschaften am weitesten fortgeschrittene Land zu sein, und das mit Recht. Denn aus allen Ländern gehen lernbegierige Studenten dahin, um auf deutschem Boden weitere Untersuchungen in allen Zweigen der Wissenschaft zu machen. Auch von unseren Studenten werden die tüchtigsten, nachdem sie ihren Kursus in der Universität durchgemacht haben, gewöhnlich nach Deutschland geschickt.(…) Zeitschrift für Deutsche Sprache 1898 Die deutsche Medizin und deutsche Jura, die seit der Meiji-Zeit immer unser Vorbild waren, sind es nicht mehr. Jetzt ist die amerikanische Wissenschaft an diese Stelle getreten. Mit einem Wort, Deutsch macht keinen Spaß mehr, Deutsch hat die intellektuelle Anziehungskraft verloren.Aoki 1989

22 Nach welchen Kriterien wird die Bedeutung des Deutschen in der Wissenschaft gemessen? nach den Nobelpreisen nach der Zitierhäufigkeit der deutschen Publikationen nach den Publikationen

23 DaF Besonders häufig wird Deutsch in den Niederlanden, Flandern,in Skandinavien, Russland, im Baltikum, Slowenien, Kroatien, Polen, Japan, Bosnien und Herzegowina, der romanischen Schweiz, Serbien, Montenegro, Ungarn, der Slowakei, Tschechien, Mazedonien und Bulgarien als erste Schulfremdsprache gewählt.

24 Quellen: Crystal, D Cambridge Enzyklopädie der Sprache. Frankfurt-New York: Campus. (IX. Die Sprachen der Welt ) Fleischer, W., Helbig, G., Lerchner, G Kleine Enzyklopädie: Deutsche Sprache. Frankfurt am Main: Peter Lang. ( 1. Die deutsche Sprache in der Welt von heute 17-38) Bilderquellen: (die deutsche Sprache)www.wikipedia.de

25


Herunterladen ppt "Germanische Sprachen und Kulturen/1. Die Sprachen der Welt. Die deutsche Sprache in der Welt von heute."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen