Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SVS Delegiertenversammlung 21. März 2016. Optimierung der Turnhallenkapazitäten 98% der Norm- und 95% der Kleinturnhallen sind wochentags von 18.00 -

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SVS Delegiertenversammlung 21. März 2016. Optimierung der Turnhallenkapazitäten 98% der Norm- und 95% der Kleinturnhallen sind wochentags von 18.00 -"—  Präsentation transkript:

1 SVS Delegiertenversammlung 21. März 2016

2 Optimierung der Turnhallenkapazitäten 98% der Norm- und 95% der Kleinturnhallen sind wochentags von Uhr belegt. Dabei finden pro Abend jeweils zwei Trainingsblöcke à 2 Std. statt.

3 Optimierung der Turnhallenkapazitäten A) Mehr Kapazitäten durch Turnhallenbau Brünnen:Doppel- statt Einfachturnhalle Bitzius: Doppel- statt Einfachturnhalle Kirchenfeld: Doppel- statt Einfachturnhalle B) Mehr Kapazitäten durch drei 1 ½ Std. Blöcke statt zwei 2 Std. Blöcke Bisher: Neu: 18:00-20:0017:30-19:00 oder18:00-19:30 20:00-22:0019:00-20:3019:30-21:00 20:30-22:0021:00-22:30

4 Optimierung der Turnhallenkapazitäten 348 Vereine/Abteilungen wurden angeschrieben 181 gaben Rückmeldung

5 Sind 90 Minuten Trainingsblöcke für den Trainingsbetrieb in Ihrem Verein möglich? 5

6 Ist es möglich, einen Teil der bestehenden Trainings, die um 18:00 Uhr oder früher starten, auf den Trainingsblock zwischen 17:30 und 19:00 Uhr zu verlegen? 6

7 Ist es möglich, einen Teil der bestehenden Trainings, die jetzt zwischen 20:00 und 22:00 Uhr stattfinden, auf den Trainingsblock zwischen 21:00 und 22:30 Uhr zu verlegen? 7

8 Durch die Reduktion der Trainingsblöcke von 120 Minuten auf 90 Minuten entsteht mehr Hallenkapazität. Besteht in Ihrem Verein ein Bedarf an zusätzlichen Trainingszeiten? 8

9 Umsetzung – 3-Block System Ein durchgehendes 3-Block System bringt 33% mehr Trainingseinheiten Nicht alle Hallen können und müssen mit einem 3-Block System belegt werden Für die Hallen mit 3-Block System gilt: - Die Öffnungszeiten müssen nicht für alle Hallen gleich sein - Früherer Beginn (17:30) oder längerer Betrieb (22:30) ist möglich 2016/17: Pilotprojekt zum 3-Block System in der Turnhalle Brünnen mit den folgenden Trainingsblöcken: – / – / – Uhr (Verlassen der Anlage um Uhr) 2017/18: 3-Block System (früh und spät) in rund 30% der Turnhallen umgesetzt

10 Besteht in Ihrem Verein das Bedürfnis, am Samstagvormittag regelmässig Trainings in ausgewählten Turnhallen anzubieten? 10

11 Umsetzung – Samstagtrainings Dauerbelegungen am Samstagvormittag in ausgewählten Turnhallen ab 2016/17 möglich

12 Besteht in Ihrem Verein das Bedürfnis, die regelmässigen Trainings auch in den Ferien anzubieten? % der Vereine möchten die Trainings auch in den Ferien anbieten. In folgenden Ferien möchten die Vereine ihre Trainings durchführen:

13 Umsetzungsforderung – Trainings während den Ferien Grundreinigungen und Revisionen finden vermehrt/vorwiegend während den Sommerferien statt Während den Frühlings- und Herbstferien kann ein Trainingsbetrieb stattfinden Antwort ISB für Mai 2016 für das Schuljahr 2017/18 13

14 Umsetzungsforderung – Trainings an gewissen Feiertagen In der Stadt Bern sind die Turnhallen an gewissen Feiertagen geschlossen, obwohl der Bedarf vorhanden ist An gewissen Feiertagen und an den Vorabenden von Feiertagen ist ein Trainingsbetrieb möglich (z.B. 1. Mai, Pfingsten, Zibälämerit, Gründonnerstag) Antwort ISB für Mai 2016 für Umsetzung ab Schuljahr 2017/18 14

15 Folgen für Personal und Finanzen Pilotversuch eines Zugangs-Systems mittels „dynamischem Code“ läuft. 15

16 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

17


Herunterladen ppt "SVS Delegiertenversammlung 21. März 2016. Optimierung der Turnhallenkapazitäten 98% der Norm- und 95% der Kleinturnhallen sind wochentags von 18.00 -"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen