Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Hände die dich halten !!! Stille Verse. An deiner Hand fühlte ich mich früher stets sicher und geborgen. Später haben wir die Rollen getauscht.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Hände die dich halten !!! Stille Verse. An deiner Hand fühlte ich mich früher stets sicher und geborgen. Später haben wir die Rollen getauscht."—  Präsentation transkript:

1 Hände die dich halten !!! Stille Verse

2 An deiner Hand fühlte ich mich früher stets sicher und geborgen. Später haben wir die Rollen getauscht.

3 *Hände* Sieh diese Hände ich reiche sie dir Hände die streicheln Hände die greifen Hände die stützen Hände die schützen Hände die tragen Hände können dir so vieles sagen sei dir gewiss diese Hände meinen es gut sie werden dir helfen und schenken dir Mut nimm diese Hände ich reiche sie dir

4 In Deiner Hand In DEINER HAND bin ich geborgen, in DEINER HAND darf ich sicher sein, in DEINER HAND vergeht alles Sorgen, in DEINER HAND bin ich nicht allein! In DEINER HAND kann kein Sturm mich erreichen, in DEINER HAND bleibt das Grauen fern, vor DEINER HAND wird der Feind bald weichen, in DEINER HAND, MEIN GOTT, bin ich gern! An DEINER HAND sind sichere Wege, denn DEINE HAND sie plant für mich, DEINE HAND führt mich meine Stege, IN DEINER HAND trau ich auf Dich!

5 In DEINER HAND ist Vergebung und Liebe, in DEINER HAND ist Versorgung von DIR! In DEINER HAND gibt es Frucht und Triebe, denn DEINE HAND schafft das GUTE in mir! In DEINER HAND kann ich mich stets bergen, in DEINER HAND werde ich nicht vergehn, mit DEINER HAND wirst du STETS um mich werben, ohne DEINE HAND will ich nirgendwo stehn! DEINE HAND sei stets mein Begleiter, in DEINER HAND kann ich Proben bestehen, durch DEINE HAND bringst du mich stets weiter, in DEINER HAND kann ich LEBEN neu sehn.

6 An DEINER HAND sping ich über Mauern, DEINE HAND sie trägt und hält mich, DEINE HAND, ich kann auf sie bauen, DEINE HAND läßt mich NIE im STICH! DEINE HAND ist hilfreich und gut, DEINE HAND voll Liebe und Kraft, DEINE HAND gibt mir neuen Mut, DEINE HAND die alles schafft! DEINE HAND vertreibt Teufel und Tod, DEINE HAND bringt mich stets ans Licht, DEINE HAND stärkt mich in der Not, DEINE HAND hält mich - DEIN Kind! In DEINER HAND will ich lebenslang bleiben, an DEINER HAND will ich für immer sein, DEINE HAND wird Kälte und Tod mir vertreiben, IN DEINER HAND wird die EWIGKEIT SEIN!

7 Der Liebe Frucht ist einzigartig,- ein Wunder in der lauten Welt, das unbekümmert alle Herzen mit Freude füllt und Wärme schenkt. 's ist Leben, ihr seid Wegbegleiter, in seinem Sein liegt alle Kraft, ermutigt Euch zu Höhenflügen baut Brücken,- stillt, was Unmut schafft, und lächelt wertfrei Euch entgegen. In Euren Händen die ihn tragen, da findet er Geborgenheit, er nimmt sie an, stellt keine Fragen, fühlt sich stets in Sicherheit. Sie ummanteln ihn mit Glauben, sie umarmen in der Not, sie begleiten und sie leiten, mit den ersten Schritten lässt sie los. Eure Hände sind ihm Zuflucht, ein Asyl zum Glücklich sein. Eure Liebe ist ihm Obdach Gott soll immer mit Euch sein. Hand in Hand

8 *´¨`*.¸ ¸.´¸.*)¸.*´¨`*.¸ *.¸¸.*¨`Ich wünsch dir eine HAND, die die deine ergreift und mit dir durch Wälder und Wiesen streift, eine HAND, die dich streichelt, eine HAND, die dich liebt, eine HAND, die viel weniger nimmt als sie gibt. ¸.*´¨`*.¸ ¸.´¸.*)¸.*´¨`*.¸ *.¸¸.*¨`Ich wünsch dir eine HAND, die die deine hält und die dich begleitet durch Leben und die Welt, eine HAND, die dir hilft übers Wasser zu gehn und überall noch einen Weg zu sehn. ¸.*´¨`*.¸ ¸.´¸.*)¸.*´¨`*.¸ *.¸¸.*¨`Ich wünsch dir eine HAND, die die deine erfasst und die dich geleitet durch Mühsal und Hast, eine HAND, die dich tröstet, eine HAND, die dich hält, bevor deine Seele in Untiefen fällt. ¸.*´¨`*.¸ ¸.´¸.*)¸.*´¨`*.¸ *.¸¸.*¨`Ich wünsch dir eine HAND, die dich immer begleitet, eine HAND, die dir Kraft gibt und die mit dir streitet, eine HAND für den Frieden, eine HAND mit einem Licht, eine HAND, die stets da ist - und dann fürchte dich nicht.

9 Es mochte mich, ich mochte es das Leben und so gingen wir Hand in Hand das Leben und ich Hand in Hand auf einen Lebensspaziergang Unerwartet aus heiterem Himmel läuft das Unglück an uns vorbei stösst mich so heftig an das es mich umhaut Ohne Vorwarnung. Ich gehe zu Boden. kann nicht allein aufstehen bleibe liegen und hoffe, daß das leben auf mich wartet. Unerhört, unfassbar, unglaublich..... das Leben geht weiter.

10 Inneres der Hand. Sohle, die nicht mehr geht als auf Gefühl. Die sich nach oben hält und im Spiegel himmlische Straßen empfängt, die selber wandelnden. Die gelernt hat, auf Wasser zu gehn, wenn sie schöpft. die auf den Brunnen geht, aller Wege Verwandlerin. Die auftritt in anderen Händen, die ihres gleichen zur Landschaft macht: wandert und ankommt in ihnen, sie anfüllt mit Ankunft. Rainer Maria Rilke

11 Die Hände meiner Mutter Jetzt ruhen sie häufig in deinem Schoß, deine Hände. Sie sind müde geworden. Du hast sie nie geschont, deine Hände. Schon früh mußten sie sich an harte Arbeit gewöhnen. Oft zerrissen und geschunden, blieben sie zart und weich. Du brauchtest sie nie zu verbergen, sie waren immer schön. Nie waren sie mit Schmuck behangen, deine Hände. Sie ziert nur ein schlichter Goldreif, der dich mit dem geliebten Mann noch über den Tod hinaus verbindet. Sie haben mich gestreichelt und liebkost. Auch heute tut es noch gut, wenn sie mich sanft berühren. Viel haben sie gebetet, deine Hände. War dein Mund oft stumm vor Leid, trugen sie dein Gebet zum Himmel. Wieviel Segen haben sie gespendet, so mancher ist dir dafür noch heute dankbar. Manchmal waren sie einsam, deine Hände. Sie sehnten sich nach der starken Hand, die sie führen und leiten konnte. Was haben sie alles vollbracht, Man merkt es ihnen gar nicht an. Sie sehen so aus, als hätten sie ein ganzes Leben lang nur gestreichelt, deine Hände.

12 Leere Hände Mit leeren Händen kam ich, mit leeren Händen muß ich geh'n, was ich dazwischen erlebte, war fast zu viel, war wunderschön.

13 Die kleine Hand zur großen Hand Es sprach einmal die kleine Hand zur großen Hand: Du große Hand ich brauche dich, komm halt mich bitte fest, du bist für mich, ich glaube fast, so wie ein Vogelnest. Hab' ich mal Angst, dann bist du da, die ersten Gehversuche, hast du gehalten mich ganz zart, bist da wenn ich dich suche. Du, große Hand, ich bitte dich, bleib' immer nah bei mir, bin ich einmal so groß wie du, ich versprech's dann tauschen wir. Da sprach die große Hand zur kleinen Hand: Du kleine Hand, was glaubst du wohl, wie würde mir wohl sein? Du gingest fort und kämst nicht mehr, ich wäre ganz allein. Drum kleine Hand, nimm meine Hand und halte sie ganz fest ich möchte gern so lang ich kann für dich sein ein Vogelnest.

14 In deiner Hand In deiner Hand bin ich geborgen Auch wenn die Traurigkeit mich oft befällt In deine Hand leg ich die Sorgen Die mein Leben oft noch hält In deiner Hand da find ich ruhe Weiß du läßt mich nicht allein In deiner Hand da find ich Frieden Auch wenn die Freud wird oft zum Leid In deiner Hand da brennt das feuer Das mir täglich weist den Weg In deiner Hand leg ich die meine Mit der Gewissheit dass du mich trägst

15 Mutterns Hände Hast uns Stulln jeschnitten un Kaffe jekocht un de Töppe rübajeschohm - un jewischt un jenäht un jemacht un jedreht... alles mit deine Hände. Hast de Milch zujedeckt, uns bobongs zujesteckt un Zeitungen ausjetragen - hast die Hemden jezählt und Kartoffeln jeschält... alles mit deine Hände. Hast uns manches Mal bei jroßem Schkandal auch'n Katzenkopp jejeben. Hast uns hochjebracht. Wir wahn Sticker acht, sechse sind noch am Leben... Alles mit deine Hände. Heiß warn se un kalt. Nu sind se alt. Nu bist du bald am Ende. Da stehn wir nu hier, und denn komm wir bei dir und streicheln deine Hände. Kurt Tucholsky

16 Die beiden Hände.-:*´¨`*:-. (¯`.´¯)´.-:*´¨`*:-. Es sagte einmal die kleine Hand zur großen Hand: Du große Hand, ich brauche Dich, weil ich bei Dir geborgen bin. Ich spüre Deine Hand, wenn ich wach werde und Du bei mir bist, wenn ich Hunger habe und Du mich fütterst, wenn Du mir hilfst, etwas zu greifen und aufzubauen, wenn ich mit Dir meine ersten Schritte versuche, wenn ich zu Dir kommen kann, weil ich Angst habe. Ich bitte Dich: bleibe in meiner Nähe und halte mich..-:*´¨`*:-. (¯`.´¯)´.-:*´¨`*:-. Und es sagte die große Hand zur kleinen Hand: Du kleine Hand, ich brauche Dich, weil ich von Dir ergriffen bin. Das spüre ich, weil ich viele Handgriffe für Dich tun darf, weil ich mit Dir spielen, lachen und herumtollen kann, weil ich mit Dir kleine, wunderbare Dinge entdecke, weil ich mit Dir zusammen wieder bitten und danken kann..-:*´¨`*:-. (¯`.´¯)´.-:*´¨`*:-. Ich bitte Dich: bleib in meiner Nähe und halte mich..-:*´¨`*:-. (¯`.´¯)´.-:*´¨`*:-. DANKE Die beiden Hände.-:*´¨`*:-. (¯`.´¯)´.-:*´¨`*:-.

17 Julie Hausmann ( ). So nimm denn meine Hände und führe mich bis an mein selig Ende und ewiglich! Ich mag allein nicht gehen nicht einen Schritt; wo Du wirst gehn und stehen, da nimm mich mit! 2. In dein Erbarmen hülle mein schwaches Herz und mach es gänzlich stille in Freud und Schmerz! Laß ruhn zu deinen Füßen dein armes Kind; es wird die Augen schließen und glauben blind. 3. Wenn ich auch gleich nichts fühle von seiner Macht, Du führst mich doch zum Ziele auch durch die Nacht. So nimm denn meine Hände und führe mich bis an mein selig Ende und ewiglich!

18 Sind so kleine Hände winz'ge Finger dran. Darf man nie drauf schlagen die zerbrechen dann. Sind so kleine Füße mit so kleinen Zehn. Darf man nie drauf treten könn' sie sonst nicht geh'n. Sind so kleine Ohren scharf, und ihr erlaubt. Darf man nie zerbrüllen werden davon taub. Sind so schöne Münder sprechen alles aus. Darf man nie verbieten kommt sonst nichts mehr raus. Sind so klare Augen die noch alles sehn. Darf man nie verbinden könn' sie nichts versteh'n. Sind so kleine Seelen offen und ganz frei. Darf man niemals quälen geh'n kaputt dabei. Ist so'n kleines Rückgrat sieht man fast noch nicht. Darf man niemals beugen weil es sonst zerbricht. Grade, klare Menschen wär'n ein schönes Ziel. Leute ohne Rückgrat hab'n wir schon zuviel.

19 In Deine Hände! Du holtest mich aus dem Tal der Tränen stilltest all mein Sehnen, durch Deine Liebe zu mir, fand ich endlich zu Dir. Nur noch mit Dir will ich geh´n, lege mein Leben in Deine Hände, mit dem Wissen, dass in der Welt ich nichts besseres fände. Der schönste Tag in meinem Leben war, als ich mich an Dich verlor. Meinen Willen, oh Herr, gab ich ab an Dich, denn wer könnte besser als Du wissen, was gut ist für mich. Es ist mir ein Verlangen, Dich zu loben und zu preisen. Bedingungslos will ich Dich lieben, um zu sein für immer Dein. Heut und in alle Ewigkeit.

20 Hände und Musik sie fliegen über Tasten, streicheln sie bringen Beethoven und Mozart ins Haus. Zartes und beschwingtes Klopfen mein Herz macht seine Melodie daraus. Es ist unsere Musik Es sind seine Hände Weich, zärtlich und vertraut die mich nie nur visuell betören jeder Ton streichelt meine Seele, meine Haut Musik erzählt Geschichten, malt Bilder je nach Gehör und Empfinden berührt sie offene Wunden, alte Narben oder macht mich fröhlich, verliebt und frei und manchmal verschwimmen Formen und Farben Und nun sind es meine Hände die über Tasten fliegen es sind hohe und tiefe, leise und laute Töne es ist meine Melodie, meine Geschichte, mein Bild ich kann es nicht „fassen“, nicht halten nicht kaufen und es sind meine Tränen, die über meine Hände laufen.

21 Blumen, ihr schließlich den ordnenden Händen verwandte, (Händen der Mädchen von einst und jetzt), die auf dem Gartentisch oft von Kante zu Kante lagen, ermattet und sanft verletzt, wartend des Wassers, das sie noch einmal erhole aus dem begonnenen Tod -, und nun wieder erhobene zwischen die strömenden Pole fühlender Finger, die wohlzutun mehr noch vermögen, als ihr ahntet, ihr leichten, wenn ihr euch wiederfandet im Krug, langsam erkühlend und Warmes der Mädchen, wie Beichten, von euch gebend, wie trübe ermüdende Sünden, die das Gepflücktsein beging, als Bezug wieder zu ihnen, die sich euch blühend verbünden. Rainer Maria Rilke ( ) Hände die wie Blumen sind,ich bin solche Hände begegnet.....

22 Meine liebe Brigitte !! So viele Hände gereicht und doch, Sage ich jetzt ganz lieb, Ich reiche dir die meine auch, In Freundschaft. Wünsche dir einen guten Start ins Wochenende, ja so schnell vergeht die Zeit. Ich hab dich lieb. Dein Heideblümchen.


Herunterladen ppt "Hände die dich halten !!! Stille Verse. An deiner Hand fühlte ich mich früher stets sicher und geborgen. Später haben wir die Rollen getauscht."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen