Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Woche des Sehens 2016 Chancen sehen – Zukunft schenken.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Woche des Sehens 2016 Chancen sehen – Zukunft schenken."—  Präsentation transkript:

1 Woche des Sehens 2016 Chancen sehen – Zukunft schenken

2 Agenda 1. Woche des Sehens Rahmen 1.2 Aktionstage 1.3 Motto Ziele 1.5 Partner

3 Agenda 2. Chancen sehen – Zukunft schenken 2.1 Situation weltweit 2.2 Kreislauf aus Blindheit und Armut 2.3 Chancen sehen 2.4 Chancen ergreifen 2.5 Die Geschichte von May

4 1.1 Rahmen Die Woche des Sehens ist eine bundesweite Aufklärungskampagne Sie findet vom 8. bis 15. Oktober statt Schirmherrin ist die Fernseh- journalistin Gundula Gause Bild: ZDF/Kerstin Bänsch

5 1.2 Aktionstage Internationale Aktionstage während der Woche des Sehens Welttag des Sehens:08. Oktober Tag des weißen Stocks:15. Oktober

6 1.3 Das Motto 2016 Das Motto der diesjährigen Woche des Sehens: Bild: istock/shutterstock Composing

7 1.4 Ziele … die Bedeutung guten Sehvermögens … die Ursachen vermeidbarer Erblindung … die Situation sehbehinderter & blinder Menschen Aufmerksam auf… machen

8 1.5 Partner Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V. Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. Deutsches Komitee zur Verhütung von Blindheit e.V.

9 1.5 Partner Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V. Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. PRO RETINA Deutschland e.V.

10 2. Internationales Thema Chancen sehen – Zukunft schenken

11 2.1 Situation weltweit Weltweit gibt es 39,8 Millionen blinde und 285,3 Millionen sehbehinderte Menschen. 90 Prozent der blinden Menschen leben in Entwicklungsländern. Dort ist das Erblindungsrisiko 10-mal höher als in Deutschland.

12 2.1 Situation weltweit Grund dafür ist vor allem die Armut und die damit einhergehende mangelnde augenmedizinische Versorgung. Beispielsweise ist in Afrika statistisch gesehen ein Augenarzt für eine Million Menschen zuständig. Bild: CBM/argum/Einberger

13 2.2 Kreislauf aus Blindheit und Armut Blinde Menschen sind häufig von Armut betroffen, Armut wiederum begünstigt das Erblindungsrisiko: 90 Prozent der blinden Kinder bleibt der Schulbesuch verwehrt. 80 Prozent der blinden Erwachsenen sind aufgrund fehlender Ausbildungsmöglichkeiten ohne Arbeit.

14 2.3 Chancen sehen Rund 80 Prozent aller Erblindungen und Sehbehin- derungen könnten vermieden oder geheilt werden. 153 Millionen Menschen sind blind, weil ihnen eine Sehhilfe fehlt. Rund 20 Millionen Menschen sind blind aufgrund von heilbarem Grauen Star.

15 2.4 Chancen ergreifen Die Christoffel-Blindenmission und das Deutsche Komitee zur Verhütung von Blindheit unterstützen daher: Augenkrankenhäuser mobile Kliniken die Ausbildung von einheimischen Augenärzten Aufklärungskampagnen Patienten, die sich eine Behandlung, z.B. eine Operation am Grauen Star, nicht leisten können

16 2.5 Die Geschichte von May In armen Ländern wie den Philippinen sind viele Erwachsene und Kinder am Grauen Star erblindet. So auch die achtjährige May, die bei ihren Großeltern in Tacloban lebt. Bild: CBM

17 2.5 Die Geschichte von May Als May nicht mehr sehen konnte, was auf der Tafel steht, kam sie auf eine Schule mit Förderklassen für Kinder mit Sehbehinderung. Ein Mitarbeiter des CBM-Partners RBI (Resources for the Blind) erkannte, dass May Grauen Star hat. Er organisierte, dass sie von einem Arzt untersucht und mit CBM-Spendengeldern operiert wurde.

18 2.5 Voruntersuchung Bild: CBM

19 2.5 Nach der OP Bild: CBM

20 2.5 Untersuchung mit der Spaltlampe Bild: CBM

21 2.5 Nach der OP eine Brille zum Schutz Bild: CBM

22 2.5 May in der Schule Bild: CBM

23 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Bild: CBM


Herunterladen ppt "Woche des Sehens 2016 Chancen sehen – Zukunft schenken."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen