Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kunst und Genuss erleben mit dem Fahrrad über Wald- und Wiesenwege der Provence Wenn die Vorzüge des Radwanderns darin bestehen, ständig eine Vielzahl.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kunst und Genuss erleben mit dem Fahrrad über Wald- und Wiesenwege der Provence Wenn die Vorzüge des Radwanderns darin bestehen, ständig eine Vielzahl."—  Präsentation transkript:

1 Kunst und Genuss erleben mit dem Fahrrad über Wald- und Wiesenwege der Provence Wenn die Vorzüge des Radwanderns darin bestehen, ständig eine Vielzahl unserer Sinne zu sensibilisieren, dann sollte hierfür auch das richtige Umfeld zur Ausübung vorhanden sein. Gerade das bietet die Region des Luberon ganzjährig.

2 Seit 1977 steht das Gebiet um den Luberon unter Naturschutz. Dabei wird sehr viel Wert darauf gelegt, die Ursprünglichkeit der Natur und der Landschaften zu erhalten und das reiche architektonische Erbe zu schützen. Eine Tour der Sinnesfreuden durch das Herz der Provence. Auf dieser Radtour entdecken Sie Städte und Dörfer, von denen Sie noch lange träumen werden und dabei Ihre Sprachkenntnisse verbessern. 1. Etappe: Pertuis-Lourmarin-Bonnieux-Roussillon Nun geht es in Richtung Massif du Luberon nach Bonnieux, eines der schönsten Dörfer Frankreichs, bevor das Etappenziel erreicht wird in einem romantischen Tal. Hier machen wir nach dem langen Anstieg eine verdiente Mittagspause in ein historisches Stadtbild mit engen Gassen, alten Häusern und steilen Wegen. Vom Ortsrand bietet sich eine weite Aussicht auf das Umland.

3 . 2. Etappe: Roussillon-Gargas-Apt-Roussillon Wir besichtigen die Mines von Broux. Es dokumentiert das Menschliche Leben von und mit dem Ockerabbau in den Stollen, die eine Höhe von 15 m erreichen können. Auf unserem Weg entdecken wir typische provenzalische Kleinstädte, und werden an angenehm schattigen Plätzen in Altstadt Cafés oder Restaurants eine Mittagspause machen. „Marché paysan“ (Bauernmarkt) ist ein vom regionalen Naturpark Luberon angemeldetes Markenzeichen. Der Ziegenkäse stammt aus der Gegend, das Obst und Gemüse wächst auf dem Feld nebenan, die Kräuter sind wirklich aus der Provence und der Honig wurde gerade geerntet. In Apt werden wir die berühmten „ Fruits confits „ Degustieren

4 3. Etappe: Roussillon-Gordes-Ménerbes-Oppède-le-vieux Lange Zeit lebte die Stadt Roussillon sehr gut vom Abbau der Ockererde mit ihren natürlichen Pigmenten, bis synthetische Farben gefragt waren. Wir werden die Geschichte des Ocres erkunden. Wir fahren nach Gordes, das hochgelegene Dorf, das zu den ‚Schönsten Dörfern Frankreichs’ mitten im Luberon-Naturpark gehört. Weiter geht es nach Oppède, das Dorf ist autofrei. Auf ehemaligen Anbauterrassen sind ein Parkplatz sowie ein wunderschöner Landschaftsgarten eingerichtet. 80 urtümliche Sorten, grasartiger Pflanzen, Büsche und Bäume aus dem Luberon wachsen dort. Oppède-le-Vieux entführt Sie in vergangene Zeiten. Besichtigung: Moulin à Huile Saint August wo seit 1210 Olivenöl hergestellt wird

5 4. Etappe: Roussillon-Buoux-Lourmarin-Pertuis Nach der Tradition wurde der Lavendel in der Provence zum Parfümieren der Wäsche oder des Badewassers benutzt. Die Lavendelfelder liefern auch einen sehr feinen Honig, den man unbedingt probieren sollte. Im Sommer öffnen Ihnen die Landwirte und Brennereien ihre Pforten und laden Sie zu Besichtigungen im bezaubernd duftenden Ambiente ein! In Buoux besuchen wir die Lavendel Distillerie „ Les Agnels“ Unsere Fahrt nach Pertuis führt uns über das Tal von Aiguebrun, eine sehr schöne Radstrecke ohne große Schwierigkeiten. Die Felswände vor der Auberge de Seguins sind ein Eldorado für Freeclimber. Das Tal selbst ist eine abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaft. Der Weg bietet teilweise schattige Abschnitte.

6 5. Etappe: Pertuis-la Tour d`Aigues-Cucuron-Ansouis-Pertuis Im 10. Jh. war Ansouis eine Festung, die im 12. und 13. Jh. in eine Burg und im 15. und 16. Jh. in ein Schloss umgebaut wurde. Im Mittelalter war Ansouis ideal gelegen, um die Straße von Aix- en-Provence nach Apt zu überwachen. Das Dorf ist wunderbar erhalten. Bevor man das Schloss erreicht, überquert man den Marktplatz und Gassen mit hübsch restaurierten Häusern. Einige stammen aus dem 15. und 17. Jh.

7 6. Etappe: Pertuis-Meyrargues-Venelles-Pertuis Sie ist weltberühmt, die „Seife aus Marseille“ und das aus gutem Grund. Ähnlich wie beim deutschen Bier gibt es nämlich auch bei ihr ein Reinheitsgebot: Aus mindestens 72 % Pflanzenöl muss sie bestehen und nur natürliche Farb- und Zusatzstoffe dürfen bei ihr verwendet werden. So wollte es schon im 17. Jahrhundert der französische Sonnenkönig Ludwig XIV, der die Seife im wahrsten Sinne in Europa hoffähig machte und den wunderbaren Duft in der Welt verbreitete. Heute werden sie ihre eigene Seife in der „Savonnerie d´Antan“ herstellen Pastis gilt als typisch französischer Apéritif, der vor allem im französischen Süden verbreitet ist. Auf unsere Strecke befindet sich die „Liquorisristerie de Provence „ un incontournable („ein Muss“) wie die Franzosen sagen.

8 Die Hotels Roussillon, La clé des champs Pertuis, Le village Provencal

9 Ein kulinarisches High­light und eine der schönsten Land­schaften der Welt wollen unter die Räder genommen werden. Es erwartet Sie ein indi­vidueller Mix aus Sinnenfreuden, Natur Erlebnis und Kultur. Machen Sie sich ein Geschenk an sich selbst, denn nur mit dem Rad, werden Sie diesen Herr­lich­keiten so ur­sprüng­lich nahe kommen können. Mit Jean Louis Leclerc einem kompetenten Reiseleiter durch die Lande radeln und "nicht kümmern" müssen. Höhenprofil/Schwierigkeitsgrad Wir fahren 40 bis 50 km am Tag mit zum Teil mittelschweren Radstrecken, teilweise durch hügeliges bis bergiges Gelände. Dies setzt eine gewisse Grundkondition voraus. Sie fahren überwiegend auf kleinen, verkehrsarmen Sträßchen und asphaltierten Wirtschaftswegen. Unser Tipp: Mit einem Leih- Elektrorad wird diese Radreise zu einer leichten Tour für Jedermann.

10 Touristik und Event Inklusive Leistungen: 7 Übernachtung mit Frühstück Gepäck Transfer 7 Frühstücksbuffets 7 Abendessen (Dreigang-Menü mit Vorspeise, Hauptgericht, Käse oder Dessert, ohne Getränke) Geführt und begleitet durch einen deutschsprachigen Guide Alle im Programm genannten Führungen Eintritt in die im Programm genannten Sehenswürdigkeiten Kartenmaterial für die Strecken Nicht eingeschlossene Leistungen: Leihfahrräder stehen auf Wunsch zur Verfügung Anreise: Gare TGV Aix en Provence.Tipp: Hin und Zurück ca. 120 € bei früh Buchung, Flughafen Marseille, eigene PKW Preis pro Person in Dipl.. Zimmer *** Unterkünfte ab € 899,00 mind. 10 Personen.Max. 16 Personen Die Hotelpreise variieren je nach Saison / bzw. Einzelzimmer wünsch Genussradtouren, Heilbronnerstr. 17, D Abstatt Tel: +49 (0) mail:


Herunterladen ppt "Kunst und Genuss erleben mit dem Fahrrad über Wald- und Wiesenwege der Provence Wenn die Vorzüge des Radwanderns darin bestehen, ständig eine Vielzahl."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen