Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Разина Е.Н. учитель немецкого языка МОУ СОШ№17 г. Рыбинск.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Разина Е.Н. учитель немецкого языка МОУ СОШ№17 г. Рыбинск."—  Präsentation transkript:

1 Разина Е.Н. учитель немецкого языка МОУ СОШ№17 г. Рыбинск

2 Ein besonderer Baum Für die Deutschen war immer die Linde ein Baum von besonderer Bedeutung. Sie glaubten, daß die Linde unter dem Schutz der Göttin Freya stand. Deshalb glaubten die Germanen, daß die Linde vor Gewitter schützt und gegen Krankheiten hilft.

3 Überall im Land pflanzte man Lindenbäume: auf Bauernhöfen, an Straßen und Aleen, auf allen Dorfplätzen und in Städten.

4 Es gibt heute noch Orte in Deutschland, wo Linden stehen, die 1000 Jahre alt sind. Eine alte Linde kann bis zu 30 m hoch und ihr Stamm bis zu 15 m dick werden.

5 Die Linde blühen im Juli, später als alle andere Bäume. Ihre Blüten duften sehr stark, und aus den Blüten tropft süßer, klebriger Saft.

6 Die Lindenduft ist für die Bienen sehr attraktiv und Lindenblütenhonig wird seit Jahrhunderten in Deutschland gern gegessen. Aus den Lindenblüten macht man Tee, den man bei Fieber und Erkältung trinkt.

7 Das Holz vom Lindenbaum ist sehr weich, deshalb kann man es zum Bauen und Heizung nicht benutzen. Aus dem weichen Lindenholz werden meistens Holzfiguren oder auch Musikinstrumente gemacht.

8 Bei den Germanen war die Linde ein Gerichtsbaum, weil man nicht in geschlossenen Räumen Gericht halten durfte. Streit und Verbrechen wurden unter freiem Himmel unter der Linde geklärt.

9 Mythologie Auch in der germanischen Mythologie spielt die Linde eine wichtige Rolle: der Held Siegfried tötet einen Drachen und badet unter einer Linde im Drachenblut, weil es ihn vor allen Verletzungen schützt. Während Siegfried im Blut des Drachen badet, fällt ein Lindenblatt auf seine Schulter. So wurde diese Stelle verwundbar.

10 Später dann wurden unter der Linde alle Feste im Dorf gefeiert. Am Sonntag trafen sich hier die jungen Leuten zum Tanz. Abends saßen die alten Leute gern unter der Dorflinde, sangen Lieder und erzählten Geschichten.

11 Viele Städte und Dörfer verdanken der Linde ihren Namen.So gibt es in Deutschland insgesamt etwa 850 Orte oder Ortstelle, deren Namen auf den Baum zurückzuführen sind. Der weltbekannteste davon ist die Straße Unter den Linden in Berlin. Das ist eine der schönsten Straßen der Welt.

12 Unter den Linden Prachtboulevard der Hauptstadt und herrschaftliches Herz der früheren Preußenmetropole: die Straße Unter den Linden ist die älteste Flaniermeile der Stadt und reicht vom Brandenburger Tor bis zur Schlossbrücke.

13 Die Wappenfigur Linde ist in der Heraldik eine gemeine Figur und wird sehr unterschiedlich verwendet. Einmal wird der Baum, das andere mal nur ein Blatt als Figur verwendet. Auch sind viele Blätter im Wappen oder ein Lindenzweig möglich. Wird die Linde als Baum im Wappen dargestellt, so dienen die Blätter als Erkennung. Dazu werden wenige unverhältnismäßig groß dargestellt. Linde in der Geraldik

14 Langendorf Langendorf ist ein Ortsteil der Stadt Weißenfels im Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt. Langendorf wurde im Jahr 1153 erstmals urkundlich erwähnt. Drei Lindenblätter sind auf dem Wappen von Langendorf dargestellt: „In Grün eine rechte silberne Wellenflanke, vorn gekreuzt eine silberne Rodehacke und eine silberne Sense, beide sind silbern gestielt; in der Wellenflanke pfahlweise drei grüne aufrechte Lindenblätter.“

15 Unterwaldhausen Ein Lindenzweig ist auf dem Wappen von Unterwaldhausen dargestellt: „In Gold (Gelb) aus grünem Dreiberg wachsend ein in der Form einer Abtsstab-Krümme nach heraldisch links gebogener grüner Lindenzweig, aus dem fünf grüne Lindenblätter sprießen“. Unterwaldhausen ist eine Gemeinde im Landkreis Ravensburg in Baden- Württemberg.

16 Sugenheim Auch ein Lindenzweig, aber ein roter ist auf dem Wappen von Sugenheim dargestellt. Sugenheim ist eine Marktgemeinde im mittelfränkischen Landkreis Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Scheinfeld. Der Markt liegt im Ehegrund, genannt nach den beiden Bächen der Kleinen und der Großen Ehe.

17 Lindau Ein Blatt mit Lindenblüte ist auf dem Wappen von Lindau dargestellt:„Von Gold und Grün im Wellenschnitt erhöht geteilt. Oben ein mit der Spitze nach vorn weisendes grünes Lindenblatt mit Fruchtstand, unten - leicht nach hinten versetzt - ein silberner Feldstein, oben rechts begleitet von einem dreimal silbern-rot geteilten Schildchen“. Lindau liegt etwa 12 km nordwestlich von Kiel.

18 Lindenblätter auf dem Helm Gekrönter Turnierhelm mit rotgoldenen Decken trägt zwei goldene Büffelhörner, die außen mit je fünf goldenen Stäbchen besteckt sind, von denen rechts je drei schwarze, links je drei rote Lindenblätter herabhängen.

19 Der größte geschlossene Lindenwald Europas ist der Colbitzer Lindenwald in Sachsen-Anhalt; der Lindenbestand besteht aus Winterlinden.

20 Der Lindenbaum und besonders sein Blatt ist das Symbol des sorbischen Volkes. Auch in Tschechien gilt die Linde (tschechisch: lípa) als nationaler Symbolbaum, zahlreiche Ortsbezeichnungen leiten sich von ihr ab. In Kroatien wird in Linden als Untereinheit der nationalen Währung gezahlt (kroat. lipa = Linde). Die internationale Bedeutung des Lindenbaums

21 Quellen: %B6terhttp://de.wikipedia.org/wiki/Siegfried_der_Drachent%C3 %B6ter


Herunterladen ppt "Разина Е.Н. учитель немецкого языка МОУ СОШ№17 г. Рыбинск."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen