Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Willkommen 14.06.20161 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Willkommen 14.06.20161 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke."—  Präsentation transkript:

1 Willkommen Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke

2 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke Die Philosophie der Guttempler seit 1851 ist: Die Guttempler setzen sich für eine Welt ein, in der sich Menschen ohne Beeinträchtigung durch Alkohol und andere Drogen entwickeln und in Selbstbestimmung, Eigenverantwortung und Gesundheit leben können. Dieses Ziel verfolgen Guttemplerinnen und Guttempler seit der Gründung 1851 mit den Idealen Enthaltsamkeit, Brüderlichkeit und Frieden.

3 Zu meiner Person:SACHGEBIETSLEITER „SUCHTHILFE“ für die GUTTEMPLER in HESSEN Mein Name:GUNDART POMMERENKE Anschrift:Am Hergertsbaum 25 In:63303 Dreieich Telefon: / Ich selbst habe eine Abhängigkeitserkrankung und diese durch eine Langzeittherapie (Dez.1986 / Mär.1987) im „Helmut-Hartenfels-Haus“ in Frankfurt zum Stillstand gebracht. Leider existiert dieses Haus nicht mehr. Seit Mai 1987 bin ich aus Überzeugung Guttempler und gehöre der Gemeinschaft: „Neuer Weg“ in Neu-Isenburg an. Ich habe und hatte in dieser Gemeinschaft die verschiedensten Vorstandsämter inne. In der Guttemplerorganisation dem I.O.G.T Distrikt Hessen bin ich zur Zeit Sachgebietsleiter „Suchthilfe“. Von 1988 bis 2002 war ich als freigestellter, ausgebildeter Suchtkrankenhelfer bei der Deutschen Lufthansa AG tätig. Ich arbeitete für alle Sparten und Betriebe, einschließlich als Seminarleiter für Abhängigkeitserkrankungen und soziale Belange in der Führungskräfteausbildung. Bis zu meiner Pensionierung im Jahr 2002 war ich freigestellter Betriebsrat, Schwerpunkt Schwerbehindertenfragen, im technischen Betrieb der DLH-Technik. Ab 2002 bin ich sporadisch als Gastreferent auf den verschiedensten sozialen, gesundheitlichen und politischen Veranstaltungen tätig. Gesellschaftliche Aufklärung über die Suchtgefahren ist mir ein großes Anliegen. Soweit zu meiner Person. Ihr heutiger Referent. Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke

4 Besonderen Wert lege ich auf die Feststellung, frei nach Georg Büchner. (* 17.Oktober Februar 1837) Ich folge der Regel: „Nichts ist erfunden, sondern alles gefunden“ Gundart Pommerenke Gundart Pommerenke Internet und Google sei Dank! Internet und Google sei Dank! Das heißt, ich habe zwar die Power Point Präsentation (PPP) zusammengestellt, mir aber alles Wissenswerte aus dem Internet recherchiert. Mit anderen Worten: „nicht ich bin der kluge Kopf“, dieser PPP, sondern viele kreative Menschen im Internet. Heute sagt man ja wohl aus Cloud, dem Wölkchen. Deshalb darf ich diese PPP nicht vervielfältigen noch kopieren. (Urheberrechte) Sie dient ausschließlich der Fort- und Weiterbildung bzw. der Information in diesem Teilnehmerkreis. Ich bitte um ihr Verständnis Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke

5 Zur Genderproblematik: Zum besseren Lese- und Lernverständnis wird in dieser Präsentation meist nur eine Anredeform verwendet. Beispiele und Aussagen in männlicher Anredeform schließen immer die weibliche Anredeform mit ein, sofern die Differenzierung keine Inhaltliche Bedeutung hat. Männer bedenkt: „Ohne Frauen wären die Menschen längst ausgestorben“! Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke

6 Gundart Pommerenke Gestaltung: Auf NEUGIER? Folgt ZERSTÖRUNG ! MEOS SUCHTIstZWANG! 6 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke

7 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke Unsere Themenpunkte für heute sind: 1.Sinn und Notwendigkeit der „Sucht-Selbst-Hilfe“ 2.Motivation in der ehrenamtlichen Suchtselbsthilfe. selbst 3.Hat die ehrenamtliche Suchtselbsthilfe die gleichen Chancen wie die wirtschaftlich aufgezogene Suchthilfe? 4.Verteilung der Finanziellen Mittel in den beiden Sparten stellt sich wie da? 1.Sind die „Ehrenamtlichen“ - Bittsteller bzw. Bettler, oder haben sie einen gesetzlichen Anspruch? Kommen wir nun zum ersten Thema. „Sinn und Notwendigkeit der Sucht-Selbst-Hilfe“

8 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke Aufgabe Nr.: 01 Bitte schreiben Sie auf einen Zettel 1. Warum gehe ich in eine Selbsthilfegruppe? 2. Welchen Sinn macht das für mich? 3. Habe ich einen Nutzen davon? Wenn Ja, welchen? 4. Was erhoffe ich von meiner Gemeinschaft? 5. Was erwarte ich von meiner Gemeinschaft?

9 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke Zu 1SINN? Sucht-Selbst-Hilfe Macht Sinn weil… was meinen Sie?

10 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke Ist nun der Sinn einer Selbsthilfegruppe erkannt worden? Ab sofort wollen wir den Unterschied zwischen den ehrenamtlichen Professionellen und den wirtschaftlich geführten Professionellen so unterscheiden: „Ehrenamtlichen“ „Wirtschaftlichen“ Die „Ehrenamtlichen“ und die „Wirtschaftlichen“Verfügbarkeit: ein leben lang! Zeitliche Begrenzung! Betretung: menschlich, erfahren Wissenschaftlich, medizinisch menschlich, erfahren Wissenschaftlich, medizinisch und wirtschaftlich und wirtschaftlich

11 MEOS Gundart Pommerenke Gestaltung: PAUSE In 15 Minuten geht es Weiter!

12 Gundart Pommerenke Gestaltung: Case- Managerin/ Manager CNN – Chancen - Nahtlos - Nutzen Hausarzt / Patient Selbsthilfe Krankenhäuser Polizei / Ordnungsamt Verwaltungen Arbeitgeber Kostenträger Selbsthilfeverbände Und alle die in Frage kommen können!

13 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke Zu 1NOTWENDIG? Sucht-Selbst-Hilfe Ist notwendig weil… was meinen Sie?

14 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke Aufgabe Nr.: 02 Bitte schreiben Sie auf einen Zettel 1. Warum ist eine Selbsthilfegruppe notwendig? 2. Warum ist die Öffentlichkeitsarbeit notwendig? 3. Warum ist Gesundheitspolitik notwendig? 4. Was erhoffe ich von der Gesundheitspolitik? 5. Was erwarte ich von der Gesundheitspolitik?

15 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol nach der ICD-Code WHO-formulierung: F10.0Akute Intoxikation [akuter Rausch] F10.1Schädlicher Gebrauch F10.2Abhängigkeitssyndrom F10.3Entzugssyndrom F10.4Entzugssyndrom mit Delir F10.5Psychotische Störung F10.6Amnestisches Syndrom F10.7Restzustand und verzögert auftretende psychotische Störung F10.8Sonstige psychische und Verhaltensstörungen F10.9Nicht näher bezeichnete psychische Verhaltensstörung

16 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke Behandlungsbedürftig Abhängige gibt es demnach bei: TABAK TABAK TABAK ALKOHOL ALKOHOL ALKOHOL MEDIKAMENTE "HARTE DROGEN" (damit sind illegale Drogen gemeint)

17 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke

18 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke In diesen Zusammenhang müssen wir auch über menschliche und finanzielle Tragödien, Verluste und Gewalttaten reden! Einige von uns haben Beispiele?

19 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke

20 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke

21 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke Das soll unser Mittag sein, ob das reicht? Wir sehen uns in 45 Minuten wieder! Wir wollen doch die Zeit nutzen, oder?

22 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke

23 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke

24 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke

25 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke

26 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke

27 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke

28 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke Was steht zur Diskussion?  Die Entkriminalisierung des Cannabiskonsums  Die Legalisierung von Cannabisprodukten  Die medizinische Nutzung von Cannabis


Herunterladen ppt "Willkommen 14.06.20161 Zusammengestellt v. Gundart Pommerenke."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen