Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Welches dieser Gemälde stammt aus der Zeit der Romantik? Der Schwur der Horatier  Klassik The Fighting Temeraire tugged to her last Berth to be broken.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Welches dieser Gemälde stammt aus der Zeit der Romantik? Der Schwur der Horatier  Klassik The Fighting Temeraire tugged to her last Berth to be broken."—  Präsentation transkript:

1 Welches dieser Gemälde stammt aus der Zeit der Romantik? Der Schwur der Horatier  Klassik The Fighting Temeraire tugged to her last Berth to be broken up  Romantik William Turner 1838 Jacques-Louis David 1784

2 Die Malerei der Romantik in Großbritannien: William Turner Name

3 Gliederung 1.Die Romantik 1.Zeitliche Einordnung 2.Die Romantik in Großbritannien 3.Einfluss auf Kunst und Kultur 2.Romantik und Klassik 3.William Turner  Leben  Werke  Besonderheiten seiner Malerei  Einfluss auf die Nachwelt 4.Bildanalyse 5.Quellen

4 Zeitliche Einordnung Beginn der literarischen Romantik ca Zeit der Früh-romantik bis ca Zeit der Hoch-romantik bis ca Zeit der Spät-romantik bis ca Spätromantik: in der Kunst bis Ende 19. Jh. In der Musik bis Ende 20. Jh.

5 Die Romantik in Großbritannien Industrialisierung (Mitte 18. Jh.) Verstädterung und Landflucht Romantik (Ende 18. Jh.) Flucht aus der grauen und langweiligen Wirklichkeit Mechanisierung und Rationalisierung der Arbeit in Fabriken Arbeitssuche in den neuen und wachsenden Städten Erschaffung fantastischer Fantasiewelten

6 Einfluss auf Kunst und Kultur Musik  Gefühlvoller Ausdruck  Überschreitung der traditionellen Harmonik  Verbindung mit außermusikalischen Ideen Architektur  „Neugotik“  Mittelalterliche Themen  Relativ schlichte Bauweise Literatur  Betonung von Emotionen und Gefühlen  „Romantische Ironie“  Fantasiegeschichten Kunst  Betonung von Sehnsüchten  Fantasievolle Landschaftsbilder  Mensch und Natur als Hauptmotive Die Romantik

7 Romantik und Klassik Merkmale:  Harmonie  Ruhe  „Schöne Seele“  Abgeschlossene Bildwelt  Einfache und klare Formen  Idealisierte Bildmotive  Klare Regeln Merkmale:  Phantasie  Abenteuer  Sehnsucht  Naturmotive  Auflehnung gegen Rationalität  Betonung von Emotionen  Vernachlässigung von Realismus

8 Frühes Leben Geburt in London, England 1775 Stipendium an der Royal Academy (RA) 1789 Erste öffentliche Ausstellung eines Aquarells 1790 Topographische Aquarelle ab 1792 Umstieg auf Auftragsarbeiten als Hauptverdienst ab 1805 Professor für Perspektive an der RA 1811

9 Spätes Leben Ausstellung einer Großzahl seiner Wer- ke in der RA 1819 Tod in Chelsea, England Reise nach Rom 1828 Reise nach Rom und Beginn von malerischen Experimenten 1819 Tod seines Vaters 1829 Schleichende Erblindung

10 Werke Über Werke Realistische Aquarelle, Ölgemälde und Kupfer-stiche (1790 – 1804)Verwendung leichterer Farben und abstrakterer Motive (1819 – 1851) Landschaftsmalerei (1811 – 1819) Inspiration für Sonnen-untergangsbilder durch das „Year without Summer“ (1816) Häufige Darstellung von Unglücken und Kata-strophen (1829 – 1851) Letztes Bild für die RA: „Der Besuch am Grabe“ (1850) Verwendung dunklerer Farben +

11 Besonderheiten an seiner Malerei Schnell ver- blassende Farben Helle und leuch- tende Farben Darstellung von (nicht unbedingt realen) Menschen Darstellung natürlicher Landschaften (Vor 1830) Ungewöhnliche Lichtsituationen Chichester Kanal

12 Besonderheiten an seiner Malerei (Ab 1830) Dunkle Farben Eher skizzenhafte Bilder Wenige Details Peace: Burial at Sea of the Body of Sir David Wilkie

13 Einfluss auf die Nachwelt Romantische Malerei Turners Abstrakte Kunst: Keine realisti- sche Darstellung von Personen, Gegenständen und Orten Impressionismus: Verwendete Farben und Lichtführung im Vordergrund Impression 1872 Shades and Darkness – The Evening of the Deluge Ulysses Deriding Polyphemus

14 Bildanalyse 1.Allgemein:  Reale Burg  Ausgedachter Vordergrund 2.Analyse:  Verblassen in den Hintergrund  Bläuliche Farben im Hintergrund  Konstruierte Lichtsituation  Helle Farben  Menschen weit im Vordergrund 3.Interpretation:  Besondere Betonung von Menschen  Besondere Bedeutung des einfallenden Lichts  Betonung durch helle und warme Farben Arundel Castle, with Rainbow 1824 Aquarell auf Papier William Turner

15 Bildanalyse 1.Allgemein:  Rechts Eisenbahn  Links Fluss mit Brücke 2.Analyse:  Perspektivische Malerei  Verblassen in den Hintergrund  Verblasste Farben  Stärkere Farben auf der rechten Seite 3.Interpretation:  „Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen“  Vergleich Industrialisierung und Frühe Neuzeit  Langsam und schnell als Kontrast Rain, Steam and Speed 1844 Ölgemälde auf Leinwand William Turner

16 Quellen Bockemühl, Michael: Turner. Köln ( ) ( ) ( ) ( ) ( ) ( ) ( ) ( ) ( ) ( ) ( ) ( ) ( ) ( ) ( )

17 Bildquellen Acrylbild.jpg Acrylbild.jpg


Herunterladen ppt "Welches dieser Gemälde stammt aus der Zeit der Romantik? Der Schwur der Horatier  Klassik The Fighting Temeraire tugged to her last Berth to be broken."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen