Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Untersuchung zum Zusammenhang zwischen Suchtmittelkonsum und diversen Einstellungen von 11 – 14 Jährigen und deren Eltern H. Zingerle, K. Sonnerer, G.Wagner.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Untersuchung zum Zusammenhang zwischen Suchtmittelkonsum und diversen Einstellungen von 11 – 14 Jährigen und deren Eltern H. Zingerle, K. Sonnerer, G.Wagner."—  Präsentation transkript:

1 Untersuchung zum Zusammenhang zwischen Suchtmittelkonsum und diversen Einstellungen von 11 – 14 Jährigen und deren Eltern H. Zingerle, K. Sonnerer, G.Wagner Bozen,

2 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Stichprobenplan Kinder Konsumstudie 2003 BBG/SOFFI-Institut BubenMädchenGesamt 11 Jahre Jahre Jahre Jahre Gesamt

3 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Kinder nach Schulstandorten Ges J J J J Ges. SterzingSand/T.KlausenBruneckBrixen Alter

4 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Wer hat den Bogen beantwortet? Prozentangaben Quelle: Konsumstudie 2003 BBG / SOFFI-Institut

5 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Altersstruktur der Eltern Prozentangaben Quelle: Konsumstudie 2003 BBG / SOFFI- Institut

6 Wie wohl fühlen sich die Kinder in ihren Familien?

7 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Unzufriedenheit mit sich selbst  In unserer Untersuchung wurde nach der Zufrieden- heit mit sich selbst gefragt. Die nebenstehenden Angaben sind Angaben zu wenig bzw. gar nicht zufrieden. Auch hier unterscheiden sich die Mädchen signifikant von den Knaben. Quelle: Konsumstudie 2003 BBG / SOFFI Prozentangaben

8 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Allgemeine Unzufriedenheit  Mit zunehmenden Alter steigt auch die Anzahl jener Kinder, die mit dem Leben wenig bis gar nicht zufrieden sind. Quelle: Konsumstudie 2003 BBG / SOFFI Prozentangaben

9 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Unzufriedenheitsangaben

10 Kopfschmerzen  Während bei Knaben die Häufigkeit von Kopf- schmerzen mit zunehmen- dem Alter abnimmt zeigt sich bei den Mädchen ein gegen-läufiger Trend. Kopfschmerzen sind das am häufigsten genannte Symptom bei den Kindern. Quelle: Konsumstudie 2003 BBG / SOFFI

11 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Schlafstörungen  Mit dem Alter der Kinder nimmt das Symptom Schlafstörung zu. Bei den Mädchen werden mit Ausnahme der Alters- gruppe der 12- Jährigen höhere Angaben gemacht. Quelle: Konsumstudie 2003 BBG / SOFFI

12 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Bauch- / Magenschmerzen  Mädchen liegen in ihren Angaben zum Symptom Bauchschmerzen signifikant über den Angaben der Knaben. Dies über alle Alters-klassen hinweg. Quelle: Konsumstudie 2003 BBG / SOFFI Prozentangaben

13 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Angst  Bezüglich Angstgefühle übertreffen die Mädchen in allen Alterstufen die Knaben, indem deutlich mehr Angst angegeben wird. Quelle: Konsumstudie 2003 BBG / SOFFI- Institut Prozentangaben

14 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Beschwerden im Altersverlauf Beschwerden im Altersverlauf Quelle: WHO – HBSC-Survey 2001 KopfschmerzenMagenschmerzenSchlafstörungenÄngste Prozentangaben

15 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Beschwerden im Altersverlauf Konsumstudie 2003 BBG/SOFFI

16 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Mit dem eigenen Gewicht zufrieden

17 Körperwahrnehmung

18 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Ich fühle mich zu dick

19 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Hast du schon einmal etwas gemacht, um abzunehmen?(Diät)

20 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Medikamentenkonsum in den letzten 4 Wochen Prozentangaben Zum SchlafenZur BeruhigungGegen Schmerzen Quelle: Konsumstudie 2003 BBG / SOFFI- Institut

21 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Einnahme von Beruhigungsmitteln in den letzten 4 Wochen Einnahme von Beruhigungsmitteln in den letzten 4 Wochen

22 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Frage an die Eltern: Bis zu welchem Alter sollten Kinder / Jugendliche Alkohol weitestgehend meiden? 17, 5 Jahre Quelle: Konsumstudie 2003 BBG / SOFFI- Institut

23 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Kein Alkoholkonsum Prozentangaben N: Quelle: Konsumstudie 2003 BBG / SOFFI

24 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Alkoholabstinenz ( Vergleich Österr. /Südt.)

25 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Alkoholabstinenz (Vergleich Österr./Südt.)

26 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Angaben zum Rauscherleben bei den Kindern 47 % der befragten Buben und 46% der Mädchen im Alter von 11 – 14 Jahren haben Alkoholerfahrungen!47 % der befragten Buben und 46% der Mädchen im Alter von 11 – 14 Jahren haben Alkoholerfahrungen! 5 % (m) und 3% (w) hatten öfter einen Rausch! 14 % (m) und 10 % (w) geben an einen oder ganz selten einen Rausch gehabt zu haben!

27 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Angaben zum Rauscherleben bei den Kindern Öfter selten 11 Jährige1 % 0 %9 % 2 % 12 Jährige5 % 2 %8 % 9 % 13 Jährige7 % 7 % 16 % 15 % 14 Jährige 8 % 3 % 41 % 30 % Männlich Weiblich

28 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Angaben zum Rauscherleben 11 Jahre 12 Jahre 13 Jahre 14 Jahre Prozentangaben

29 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Durchschnittliches Alter beim ersten Rausch ( Überkonsum ) 11, 5 Jahre (m) 11, 8 Jahre (w) 11, 5 Jahre (m) 11, 8 Jahre (w) N: Quelle: Konsumstudie 2003 BBG / SOFFI- Institut

30 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Nikotinkonsum (Schon einmal geraucht?) Prozentangaben Quelle: Konsumstudie 2003 BBG / SOFFI- Institut

31 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Bis heute mehr als 100 Zigaretten geraucht? Prozentangaben Quelle: Konsumstudie 2003 BBG / SFFI- Institut

32 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Wer im familiären Umfeld raucht? Quelle: Konsumstudie 2003 BBG / SOFFI- Institut

33 Bekanntheitsgrad illegaler Drogen

34 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Starke Neigung zu Überkonsum bei Medien Männl. Weibl. 11 Jahre 12 Jahre 13 Jahre 14 Jahre Männl. Weibl. Männl Weibl. Quelle: Konsumstudie 2003 BBG / SOFFI- Institut Prozentangaben

35 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Angst der Eltern vor Suchtentwicklung beim Kind: Gering:64 % Mittel:29 % Groß: 8 % Quelle: Konsumstudie 2003 BBG / SOFFI- Institut

36 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Anfälligkeit des Elternteils gegenüber längeren übermäßigen Konsum von Suchtmitteln Anfälligkeit des Elternteils gegenüber längeren übermäßigen Konsum von Suchtmitteln AlkoholMedikamenteNikotinGlücksspiel Quelle: Konsumstudie 2003 BBG / SOFFI- Institut Prozentangaben

37 Was ist hilfreich, um Kinder vor Suchtgefahren zu schützen? Gespräch: besonders teilweise weniger Freunde: besonders teilweise weniger Abschreckung: besonders teilweise weniger –86,16% –12,21% – 1,63% –84,50% –13,81% 1,69% –26,94% –46,76% –26,30%

38 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Gespräche der Eltern mit den Kindern über Sucht: Ausführlich:30 % Ein wenig: 57 % Gar nicht:13 % N: 1.600

39 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut 40% aller Eltern wünschen sich mehr Information! 96% aller Eltern halten die schulische Informationsarbeit für wichtig bis sehr wichtig! 27% der Eltern halten Abschreckung für besonders wirksam in der Prävention! 15 % der Eltern halten die Einnahme von Schlaf- Beruhigungs oder Schmerzmitteln für nicht gefährlich! Der Konsum von durchschnittlich 4/4 l Wein pro Woche werden für einen Erwachsenen als unbedenklich gehalten!

40 SB - Brixen / TZ Bad Bachgart / SOFFI Institut Danke für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Untersuchung zum Zusammenhang zwischen Suchtmittelkonsum und diversen Einstellungen von 11 – 14 Jährigen und deren Eltern H. Zingerle, K. Sonnerer, G.Wagner."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen