Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Auslandspraktikum in der Oberrheinregion – Euregio-Zertifikat für Auszubildende und Berufsschüler/innen“ Fit für den Beruf - Fit für Europa Le Projet Certificat.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Auslandspraktikum in der Oberrheinregion – Euregio-Zertifikat für Auszubildende und Berufsschüler/innen“ Fit für den Beruf - Fit für Europa Le Projet Certificat."—  Präsentation transkript:

1 Auslandspraktikum in der Oberrheinregion – Euregio-Zertifikat für Auszubildende und Berufsschüler/innen“ Fit für den Beruf - Fit für Europa Le Projet Certificat Euregio: Période de Formation en Milieu Professionnel (PFMP) á l’étranger dans la région du Rhin Supérieur Une opportunité pour les apprentis et les élèves des lycées professionnels

2 Gliederung 1.Ausgangslage 2.Beteiligte Organisationen 3.Historie/Entwicklung 4.Gebietskulisse am Oberrhein 5.Ziele 6. Teilnahmevoraussetzungen 7.Leistungen 8.Verfahren 9.Chancen 10.Ergebnisse. Contenu 1. Situation initiale 2. Organisations participantes 3. Histoire/développement 4. Le périmètre géographique du Rhin Supérieur 5. Objectifs 6. Conditions de participation 7. Prestations 8. Procédure 9. Chances 10. Resultats.

3  Grenzraum bietet besondere Chancen für die Internationalisierung der Berufsausbildung.  l‘espace transfrontalier offre des chances particulières pour l‘internationalisation de la formation professionelle 1. Ausgangslage Internationalisierung und Exportorientierung Internationalisation et orientation vers l‘exportation Herausforderungen an Unternehmen und Personal steigen Les entreprises et le personnel font face à des enjeux croissants Qualifizierung Frühzeitig und kontinuierlich Qualification suffisament tôt et continue

4 Die für die Berufsausbildung zuständigen Stellen am Oberrhein. Les structures chargées de la formation professionnelle dans le Rhin Supérieur Projektbegleitung und Koordination: Suivi et coordination du projet: 2. Beteiligte Organisationen – Organisations participantes Trinationaler Expertenausschuss Berufsbildung der deutsch französischschweizerischen Oberrheinkonferenz  über 20 Partnerinstitutionen am Oberrhein aus Frankreich / Alsace, Deutschland / Baden und Südpfalz und der Nordwestschweiz). Groupe d‘experts trinational „Formation professionelle“ de la Conférence franco-germano-suisse du Rhin supérieur  plus de 20 institutions partenaires dans le Rhin Supérieur en France, en Allemagne et en Suisse).

5 Das Projekt wird im Rahmen von Eures-T Oberrhein durch das Projekt ProMOA „Promotion der Mobilität von Auszubildenden in der Oberrhein-Region durch die Arbeitgeber- das Euregio- Zertifikat“ unterstützt. Le projet est soutenu par l‘Eures-T Rhin Supérieur dans le cadre du projet ProMOA „Promotion de la Mobilité des Apprentis dans la région du Rhin Supérieur par les employeurs – le Certificat Euregio“.

6 6 Projektpartner – Partenaires ProMOA: Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände e. V. Mouvement des Entreprises de France MEDEF ALSACE Landesvereinigung Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz Arbeitgeberverband Basel.  Initiative der Arbeitgeberverbände am Oberrhein im Rahmen des EURES-T Oberrhein Netzwerks  initiative des organisations patronales du Rhin Supérieur dans le cadre du réseau EURES-T Rhin Supérieur

7 3. Historie/Entwicklung in drei Schritten – Histoire/développement en trois étapes 1/3  Zwei Teilprojekte am Oberrhein, Raum PAMINA und Raum Oberrhein Mitte Süd „Euregio-Zertifikat“ im Zeitraum mit EU-Förderung aus Interreg II  Deux projets répartis dans le Rhin Supérieur („Certificat Euregio“ dans l‘espace PAMINA et dans l‘espace Rhin Supérieur Centre Sud sur la période , cofinancés par l‘UE dans le cadre du programme Interreg II)

8 8 3. Historie/Entwicklung in drei Schritten – Histoire/développement en trois étapes 2/3  Ein gemeinsames Projekt für den gesamten Oberrheinraum vom mit EU-Förderung aus Interreg III A (Nutzung der Erfahrungen aus dem vorangegangenen Projekt)  Un projet commun pour l‘ensemble du territoire du Rhin Supérieur sur la période 2002 – 2005, cofinancé par l‘UE dans le cadre du programme Interreg III A (valorisation des expériences issues des projets précédents)

9 9 3. Historie/Entwicklung in drei Schritten – Histoire/développement en trois étapes 3/3  Gemeinsames Projekt für den gesamten Oberrheinraum, ohne EU Förderung (nationale Eigenmittel der Partner).  Un projet commun pour l‘ensemble du territoire du Rhin Supérieur, sans cofinancements européens (moyens nationaux propres provenant des partenaires).

10 4. Gebietskulisse - Périmètre géographique F: Region Elsass / Région Alsace D: Regierungsbezirke Karlsruhe und Freiburg, Südpfalz / Regierungsbezirke Karlsruhe et Freiburg, Südpfalz CH: Kantone Basel-Stadt und – Landschaft, Aargau, Jura und Solothurn / les cantons de Bâle ville et campagne, d‘Argovie, du Jura et de Soleure Trinationale Oberrheinregion, Mandatsgebiet der Oberrheinkonferenz ORK Région trinationale du Rhin Supérieur, Territoire sous mandat de la Conférence du Rhin Supérieur

11 berufsbezogene Lernerfahrung im grenznahen Ausland durch Mobilitätsangebote stärken (Einzelvermittlung) Renforcer l‘expérience professionelle à l‘étranger dans l‘un des pays voisins, à travers des offres de mobilité (placement individuel). unternehmensbezogene Fremdsprachenkompetenz entwickeln (insbes. Sprache des Nachbarn) Développer les connaissances linguistiques propres aux entreprises (en particulier la langue du voisin), 5. Projektziele - Objectifs

12 12 interkulturelle Kompetenzentwicklung unterstützen Soutenir l‘élargissement des compétences interculturelles, Transparenz der Bildungssysteme und der Ausbildungsabschlüsse in der Grenzregion verbessern Contribuer à améliorer la transparence des systèmes éducatifs et des diplômes professionels dans l‘espace transfrontalier,  weitere Chancen/Wege für Unternehmen, Azubis und Berufsschüler/innen, Berufsschulen sowie für weitere Akteure aufzeigen. Démontrer les chances/démarches pour les entreprises, les apprentis / les élèves des lycées professionnels, les lycées professionels et d‘autres acteurs.

13 6. Teilnahmevoraussetzungen – Conditions de participation Das Unternehmen liegt im Gebiet der deutsch-französisch- schweizerischen Oberrheinkonferenz L‘entreprise se situe sur le territoire sous mandat de la Conférence franco-germano-suisse du Rhin Supérieur, Die Auszubildenden bzw.Berufsschüler/innen absolvieren eine Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf Les apprentis / les élèves des lycées professionnels suivent une formation professionelle dans un métier reconnu,

14 14 Die Jugendlichen stimmen dem Lernaufenthalt im Ausland zu und der Betrieb stellt die Jugendlichen unter Berücksichtigung der Berufsschule frei Les jeunes acceptent de faire un stage à l‘étranger et ils ont l‘accord de leur entreprise ou de leur centre de formation, Die Jugendlichen besitzen hinreichende Sprachkenntnisse, um in den Gastbetrieben aktiv sein zu können Les jeunes disposent de connaissances linguistiques suffisantes pour pouvoir être actifs dans les entreprises d‘accueil, Die Jugendlichen erstellen einen Praktikumsbericht. Les jeunes rédigent un rapport de stage.

15 1.Information und Beratung von Betrieben, Auszubildenden, beruflichen Schulen und weiteren Akteuren der Berufsbildung Informations et conseils pour les entreprises, les apprentis / les élèves des lycées professionnels, les lycées professionels et d‘autres acteurs de la formation professionelle, 2.Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Praktikumsbetrieben und Unterkünfte durch trinationales Netzwerk Aide à la recherche d‘entreprises d‘accueil appropriées et de logements à travers un réseau trinational, 7. Leistungen - Prestations

16 16 3.Eine zusätzliche Förderung kann bei Vorliegen der Fördervoraussetzungen erfolgen Subventions supplémentaires si les conditions de subvention sont remplies, 4.Auszeichnung neu teilnehmender Betriebe mit der EUREGIO- Betriebsurkunde Valorisation des entreprises participant pour la première fois à travers le label Entreprises EUREGIO, 5. Bescheinigung des berufsbezogenen Auslandsaufenthalts durch das Euregio-Zertifikat sowie ggf. durch den europass Mobilität der EU. Attestation du stage professionel à l‘étranger par l‘obtention du certificat Euregio et le cas échéant de l‘europass, justificatif de mobilité de l‘UE.

17 Antrag wird bei der jeweils zuständigen Stelle eingereicht (Kammern, Ämter für Berufsbildung, Académie) Déposer la demande auprès des structures compétentes (les chambres consulaires, Ämter für Berufsbildung, Académie) Formulare können dort angefordert werden bzw. im Internet unter heruntergeladen werden Les formulaires sont disponibles dans les structures compétentes ou sur internet Betrieb stellt den Auszubildenden für 4 Wochen unter Fortzahlung der Ausbildungsvergütung frei Les entreprises libèrent 4 semaines l‘apprenti qui continue de percevoir l‘indemnité d‘apprentissage, 8. Verfahren – Procédure

18 18 Antrag auf finanzielle Förderung nach Abschluss des Praktikums bei der zuständigen Stelle Déposer la demande de soutien financier à la fin du stage auprès de la structure compétente, Praktikant erstellt einen Praktikumsbericht Le stagiaire rédige un rapport de stage, Verleihung der Euregio-Zertifikate an die Jugendlichen sowie der Euregio-Betriebsurkunde an neu teilnehmende Betriebe. Remise des certificats Euregio aux jeunes et remise des label Entreprises Euregio (Participation pour la première fois au projet).

19 9. Chancen - Chances hoch motivierte und lernstarke Ausbildungsplatzbewerber und Auszubildende ansprechen und die Attraktivität der dualen Berufsausbildung steigern, d‘attirer des candidats intéressés par un apprentissage motivés, avec une grande capacité, besonders gute Auszubildende belohnen und ihnen eine Zusatzqualifikation ermöglichen, de récompenser les apprentis particulièrement méritants et leur proposer une qualification supplémentaire, ein zusätzliches Instrument der Personalentwicklung nützen, d‘utiliser le stage en tant qu‘instrument supplémentaire de développement du personnel, Unternehmen können durch das Projekt Pour les entreprises, le projet permet

20 20 sich im Ausbildungsbereich positiv abheben, de renforcer l‘attractivité de la formation en alternance, Kontakte zu Betrieben in den Nachbarländern aufbauen und ihre Auszubildenden bzw. Mitarbeiter als „Türöffner“ einsetzen, d‘etablir des contacts avec des entreprises dans les pays voisins et d‘utiliser leurs apprentis pour „ouvrir les portes“, ihr Image als weltoffenes Unternehmen pflegen und durch neue Impulse und Ideen die Wettbewerbsfähigkeit steigern. de se présenter comme entreprise ouverte sur le monde et d‘améliorer leur compétitivité grâce à des impulsions et idées novatrices.

21 Auszubildende und Berufsschüler/innen Pour les apprentis / les élèves des lycées professionnels: lernen die berufliche Praxis in einem anderen Land kennen, ils découvrent la pratique professionelle dans un autre pays, erweitern ihre fachlichen Qualifikationen, ils enrichissent leur qualification professionelle, verbessern ihre Fremdsprachkenntnisse, ils améliorent leurs connaissances linguistiques, knüpfen Kontakte ins Ausland und erwerben interkulturelle Kompetenzen ils développent leurs compétences interculturelles 9. Chancen - Chances

22 22 beweisen Flexibilität, Mobilität, Lern- und Einsatzbereitschaft, ils font preuve de flexibilité, de mobilité, de volonté d‘apprentissage et de motivation, erhöhen durch die neuen Erfahrung ihre Einsatzmöglichkeiten, ils améliorent, à travers leurs expériences, leurs possibilités d‘action au sein de l‘entreprise, steigern ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt. ils améliorent leurs chances sur le marché du travail.

23 10. Ergebnisse - Résultats  Zahlen: von 2002 bis heute: ca Auszubildende und Berufsschüler/innen haben ein Praktikum im Nachbarland absolviert : environ apprentis / élèves des lycées professionnels ont effectué un stage dans un pays voisin,  Alle Berufe: sowohl im kaufmännischen als auch gewerblich- technischen Bereich y sont représentés: les métiers commerciaux ainsi que les métiers industriels et techniques,  Trend: Deutsche Auszubildende gehen vorzugsweise in die Schweiz, französische Praktikanten gehen vorzugsweise nach Deutschland (Problem Fremdsprachenkenntnisse). Tendance: La destination préférée des apprentis allemands: La Suisse,celle des stagiaires français: l‘Allemagne, problème: connaissances linguistiques insuffisantes,

24 24 Die Nützlichkeit eines Auslandsaufenthalts bereits während der Ausbildung hat sich erwiesen. Confirmation de l‘utilité d‘un stage à l‘étranger pendant la période de formation, Die Nachhaltigkeit des Projekts konnte bewiesen werden. La pérennité du projet. Das Projekt ist am Oberrhein gut bekannt, Anknüpfungspunkte Le projet est maintenant largement (re)connu dans la région du Rhin supérieur.  Aber die Möglichkeiten können noch besser genutzt werden. Mais les possibilités ne sont pas encore exploitées.

25 Weitere Informationen: Pour plus d‘informations adressez-vous à: Projektkoordination / Coordination du projet: Ingrid Thomalla Regierungspräsidium Karlsruhe Referat 27: „Grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Europa“ Markgrafenstr Karlsruhe Danke für Ihr Interesse. Merci de votre attention. Tel. +49 (0) Internet / Site internet:


Herunterladen ppt "Auslandspraktikum in der Oberrheinregion – Euregio-Zertifikat für Auszubildende und Berufsschüler/innen“ Fit für den Beruf - Fit für Europa Le Projet Certificat."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen