Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Übungsart: Seite: Bearbeitet von: Siegbert Rudolph Lesemotivationstraining Titel: Quelle: Nächste Seite 1 Bedienungshinweise: Mit einem Klick geht es immer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Übungsart: Seite: Bearbeitet von: Siegbert Rudolph Lesemotivationstraining Titel: Quelle: Nächste Seite 1 Bedienungshinweise: Mit einem Klick geht es immer."—  Präsentation transkript:

1 Übungsart: Seite: Bearbeitet von: Siegbert Rudolph Lesemotivationstraining Titel: Quelle: Nächste Seite 1 Bedienungshinweise: Mit einem Klick geht es immer einen Schritt weiter. Die Buttons sind für Sprünge auf bestimmte Seiten. Präsentation starten: F5 Läuft auch mit PowerPoint-Viewer! Aber Uhr funktioniert nicht! Präsentation verlassen: ESC Übungsart: Titel: Textquelle: Leseübungen: Artikel lesen Titanic Internet Siegbert Rudolph

2 Übungsart: Seite: Bearbeitet von: Siegbert Rudolph Lesemotivationstraining 2 Buchstaben Vorherige Folie Nächste Folie mit ei: mit ie: ei und ie: mit b: mit d: b und d: Umlaute: speziell: Zeit, Heiz-kes-sel, Ge-schwin-dig-keit Pas-sa-gier-schiff, Ziel, re-a-gie-ren Ziel, Zeit, reagieren, Heizkessel, Passagier, Geschwindigkeit un-sink-bar, Le-ben, be-gin-nen Grund, Bord, da-mals Leben, Grund, unsinkbar, damals, beginnen, Bord Sün-den-bock, spät, größte Li-ni-e, re-a-gier-te

3 Übungsart: Seite: Bearbeitet von: Siegbert Rudolph Lesemotivationstraining 3 Silbenhammer Nächste Folie Vorherige Folie Pas saPassagierPassagierschiff  Kon kurKonkurrenz  Leucht raLeuchtrakeLeuchtraketen  nor wenorweginorwegischer 

4 Übungsart: Seite: Bearbeitet von: Siegbert Rudolph Lesemotivationstraining 4 Silbenhammer Nächste Folie Vorherige Folie Höchst ge Höchstgeschwin Höchstgeschwindig Höchstgeschwindigkeit  Han dels Handelsmi Handelsminis Handelsministe Handelsministeri Handelsministerium 

5 Übungsart: Seite: Bearbeitet von: Siegbert Rudolph Lesemotivationstraining Artikel - Seite 1 Nächste Folie Vorherige Folie 5 Die Titanic war zu ihrer Zeit das größte Passagierschiff der Welt. Sie galt als "unsinkbar". Die Geschichte der Titanic begann Die White-Star Line beschloss den Bau von zwei neuen Passagierschiffen. Ein Grund dafür war, dass man eine Konkurrenz-Linie bei weitem übertreffen wollte. Die Titanic und ihr Schwesterschiff sollten doppelt so groß werden wie das größte Schiff der Konkurrenz. Es fanden ca Passagiere an Bord Platz. 935 in der 1. Klasse, ca. 560 in der 2. und ca Personen in der 3. Klasse. Die Titanic konnte eine Höchstgeschwindigkeit von 20 Knoten erreichen. Dies entspricht ca. 40 km/h. Der Dampf für die an Bord befindlichen Turbinen wurde durch 29 Heizkessel mit 159 Öfen erzeugt.

6 Übungsart: Seite: Bearbeitet von: Siegbert Rudolph Lesemotivationstraining Artikel - Seite 2 Nächste Folie Vorherige Folie 6 Es wurden vom britischen Handelsministerium nur 16 Rettungsboote vorgeschrieben. Man hatte bis dahin noch nie so ein großes Schiff gesehen. Und man glaubte wirklich, dass das Schiff unsinkbar sei. Die 1. Klasse war sehr luxuriös, die 2. komfortabler als die 1. Klasse anderer Schiffe und die 3. Klasse war sehr einfach ausgestattet. Am 31. Mai 1911 lief die Titanic unter Bewunderung tausender Menschen vom Stapel. Stapellauf heißt, dass das Schiff zu Wasser gelassen wird. Die Titanic lief am 10. April 1912 gegen Mittag in Southampton mit dem Ziel New York zur Jungfernfahrt aus. Viele Menschen waren an Bord der Titanic um in New York ein neues und besseres Leben zu beginnen.

7 Übungsart: Seite: Bearbeitet von: Siegbert Rudolph Lesemotivationstraining Artikel - Seite 3 Nächste Folie Vorherige Folie 7 Am 14. April 1912 um 23:40 Uhr rammte die Titanic einen riesigen Eisberg. Durch den Eisberg war ein großes Leck an der Bordseite entstanden. Das Schiff begann sich mit Wasser zu füllen. Bald stand fest, dass die Titanic sinken würde. Der Kapitän konnte nicht glauben, dass sein Schiff dem Untergang geweiht ist. Deshalb gab er den Auftrag, S.O.S. zu funken und Leuchtraketen abzuschießen, zu spät. Die Besatzung eines anderen Schiffes reagierte sofort auf die Notrufe und raste mit voller Geschwindigkeit zur Titanic. An Bord brach Panik aus. Alles geriet außer Kontrolle. Die meisten Menschen dachten, dass es nur eine Übung sei. Als sie den Ernst der Sache erkannten, war es zu spät für eine Rettung. Alle Rettungsboote waren voll. S.O.S. = save our souls = rettet unsere Seelen

8 Übungsart: Seite: Bearbeitet von: Siegbert Rudolph Lesemotivationstraining Artikel - Seite 4 Nächste Folie Vorherige Folie 8 Um 2:40, drei Stunden nachdem der Eisberg das Schiff rammte, ging die Titanic unter. Sie versank im Atlantik. Insgesamt konnten nur ca. 700 Menschen von 2207 gerettet werden. Die meisten der Geretteten waren Personen aus der 1. Klasse, Frauen und Kinder. Drei Viertel Passagiere der 3. Klasse kamen ums Leben. Der Kapitän eines anderen Schiffes wurde damals Jahre lang als Sündenbock hingestellt. Es wurde angenommen, dass sein Schiff ebenfalls in der Nähe der Titanic war und er zur Hilfe hätte eilen können. Forschungen besagen aber, dass sich noch ein drittes Schiff, ein norwegischer Fischkutter, der illegal (ungesetzlich) Robben fing, in der Nähe der Titanic befand, dieser aber nicht zur Hilfe kam.

9 Übungsart: Seite: Bearbeitet von: Siegbert Rudolph Lesemotivationstraining 9 Du bist der Lehrer – korrigiere die Fehler! Bitte auf ganz genau auf die Fehler klicken! Nächste Seite Vorherige Seite Die Titanic war damals das größte Passagierschilf. Sie hatte nur sechzehn Rettungsbrote. Viele Menschen bewunderten den Stapelkauf. Die Titanic rammte in der Nacht einen Eiszwerg. Der Kapitan funkte zu spät SOS. An Bord der Titanic gab es eine Pranik. Für viele Menschen gab es kleine Rettung. Ein anderes Schiff kam der Titanic zu Hille. Aber ein Fischkutter, der illegal Rodden fing, kam nicht. Passagierschiff Rettungsboote ? ? Stapellauf Eisberg ? ? Kapitän Panik ? ? keine Hilfe ? ? Robben?

10 Übungsart: Seite: Bearbeitet von: Siegbert Rudolph Lesemotivationstraining Wörter auf Klick lesen Titel: Quelle: Nächste Folie Vorherige Folie PassagierPassagierschiff unsinkbar Schwesterschiff Geschwindigkeit Turbine HeizkesselMinisterium Handelsministerium luxuriös Bewunderung StapellaufEisberg BordseiteUntergangLeuchtraketen ÜbungAtlantikSündenbock Forschungen Fischkutterillegal legal PassagierschiffeMinisterien TurbinenKonkurrenten Rettungsboot Konkurrenz Höchstgeschwindigkeit 10

11 Übungsart: Seite: Bearbeitet von: Siegbert Rudolph Lesemotivationstraining Text schnell erfassen Passagierschiff Konkurrenz Höchstgeschwindigkeit Handelsministerium Rettungsboote luxuriös Turbinenantrieb Sündenbock illegal Forschungen Nicht klicken!Einmal klicken! Hochgeschwindigkeit Luxus Sündenböcke Passagierschiffe illegal Konkurrenten Turbinen Forschung Handelsminister Rettungsboot Rettung Konkurrent forschen Ministerium legal luxuriös Passagiere Geschwindigkeiten Sünden Turbine 11 Nächste Folie Vorherige Folie

12 Übungsart: Seite: Bearbeitet von: Siegbert Rudolph Lesemotivationstraining Lesequatsch Titel: Quelle: Nächste Folie Vorherige Folie PassagierschilfBewanderung Sündenblock Rettungsbrote Heizschüssel Die schöne, schnelle Titanic fuhr auf dem weiten Atlantik. Sie wollte nach Amerika, doch plötzlich war ein Eisberg da. Er rammte die Titanic. Gleich gab es eine Panik. Schnell war das Schiff versunken, und viele war´n ertrunken. Leuchtkutter Turboninen 12

13 Übungsart: Seite: Bearbeitet von: Siegbert Rudolph Lesemotivationstraining 13 Welches Wort passt nicht dazu? Bitte auf die unpassenden Wörter klicken! Nächste Seite Vorherige Seite Konkurrenz Wettbewerb Rivalen Wettbüro Passagier Reisender Passage Mitfahrender luxuriös generös komfortabel edel pompös Leck Loch undichte Stelle Riss Ausguss Sündenbock Sünder Prügelknabe Prellbock illegal gesetzeswidrig rechtmäßig kriminell unzulässig legal gesetzlich vorschriftsmäßig ordnungswidrig OK ? ? ? ? ? ? ?

14 Übungsart: Seite: Bearbeitet von: Siegbert Rudolph Lesemotivationstraining Spezielle Übungen Titel: Quelle: Nächste Folie Wörterschlange! Lies die Wörter von hinten! (Silbenübung)! DieTitanicrammteeinenEisbergundversankimAtlantik. TitanicAtlantikBooteunsikbarTurbine DieTitanicsolltedoppeltsogroßwerdenwiedieSchiffederKonkurrenz. Vorherige Folie 14 Klicke ganz genau auf die Abweichung! Klicke ganz genau auf die beiden Abweichungen! illegal illegal illegal illegal illegal illegal ilegal illegal illegal illegal ? luxuriös luxuriös luxruiös luxuriös luxuriös luxuriös luxuriös lusuriös luxuriös illegal luxuriös ?

15 Übungsart: Seite: Bearbeitet von: Siegbert Rudolph Lesemotivationstraining Lesepyramide Titel: Quelle: Nächste Folie Vorherige Folie Die Titanic galt Die Titanic galt als unsinkbar Die als unsinkbar geltende Titanic rammte einen Die Titanic, die als unsinkbar galt, rammte einen Eisberg Nachdem die als unsinkbar geltende Titanic einen Eisberg rammte versank sie. Die als unsinkbar geltende Titanic versank im Atlantik, nachdem sie einen Eisberg rammte. 15

16 Übungsart: Seite: Bearbeitet von: Siegbert Rudolph Lesemotivationstraining Verständnis - Was ist richtig? Bitte auf JA oder NEIN klicken! Die Titanic war das zweitgrößte Schiff ihrer Zeit. Die Titanic hatte, da sie als unsinkbar galt, keine Rettungsboote. Die Höchstgeschwindigkeit der Titanic war 20 Knoten. Die zweite Klasse der Titanic war nicht so komfortabel wie die erste Klasse. Die Geschwindigkeit in kmh ist rund doppelt so viel wie in Knoten. Die Jungfernfahrt war die zweite Fahrt der Titanic. Viele Passagiere dachten beim Alarm, dass es eine Übung sei. Mehr als Menschen ertranken. Ein schwedischer Fischkutter war in der Nähe des Unglücks. Ein Robbenfänger kam der Titanic nicht zur Hilfe, weil man legal Robben fing. Über das Unglück der Titanic gibt es einen Film. JA 16 Nächste Seite Vorherige Seite ? Nein OK JA ? Nein OK JA OK Nein ? JA OK Nein ? JA OK Nein ? JA ? Nein OK JA OK Nein ? JA ? Nein OK JA ? Nein OK JA ? Nein OK JA OK Nein ?

17 Übungsart: Seite: Bearbeitet von: Siegbert Rudolph Lesemotivationstraining Titel: Quelle: Die Titanic nahm mich nicht mit! 17 Text für Sprint Vorherige Seite

18 Übungsart: Seite: Bearbeitet von: Siegbert Rudolph Lesemotivationstraining Text für Sprint Einstellung: Wort oder Abschnitt 18 Vorherige Seite Die Titanic war zu ihrer Zeit das größte Passagierschiff der Welt. Sie galt als "unsinkbar". Die Geschichte der Titanic begann Die White-Star Line beschloss den Bau von zwei neuen Passagierschiffen. Ein Grund dafür war, dass man eine Konkurrenz-Linie bei weitem übertreffen wollte. Die Titanic und ihr Schwesterschiff sollten doppelt so groß werden wie das größte Schiff der Konkurrenz. Es fanden ca Passagiere an Bord Platz. 935 in der 1. Klasse, ca. 560 in der 2. und ca Personen fuhren in der 3. Klasse. Die Titanic konnte eine Höchstgeschwindigkeit von 20 Knoten erreichen. Dies entspricht ca. 40 km/h. Der Dampf für die an Bord befindlichen Turbinen wurde durch 29 Heizkesseln mit 159 Öfen erzeugt. Es wurden vom britischen Handelsministerium nur 16 Rettungsboote vorgeschrieben. Man hatte bis dahin noch nie so ein großes Schiff gesehen. Und man glaubte wirklich, dass das Schiff unsinkbar sei. Die 1. Klasse war sehr luxuriös, die 2. komfortabler als die 1. Klasse anderer Schiffe und die 3. Klasse war sehr einfach ausgestattet. Am 31. Mai 1911 lief die Titanic unter Bewunderung tausender Menschen vom Stapel. Stapellauf heißt, dass das Schiff zu Wasser gelassen wird. Die Titanic lief am 10. April 1912 gegen Mittag in Southampton mit dem Ziel New York zur Jungfernfahrt aus. Viele Menschen waren an Bord der Titanic um in New York ein neues und besseres Leben zu beginnen. Am 14. April 1912 um 23:40 Uhr rammte die Titanic einen riesigen Eisberg. Durch den Eisberg war ein großes Leck an der Bordseite entstanden. Das Schiff begann sich mit Wasser zu füllen. Bald stand fest, dass die Titanic sinken würde. Der Kapitän konnte nicht glauben, dass sein Schiff dem Untergang geweiht ist. Deshalb gab er den Auftrag, S.O.S. zu funken und Leuchtraketen abzuschießen, zu spät. Die Besatzung eines anderen Schiffes reagierte sofort auf die Notrufe und raste mit voller Geschwindigkeit zur Titanic. An Bord brach Panik aus. Alles geriet außer Kontrolle. Die meisten Menschen dachten, dass es nur eine Übung sei. Als sie den Ernst der Sache erkannten, war es zu spät für eine Rettung. Alle Rettungsboote waren voll. Um 2:40, drei Stunden nachdem der Eisberg das Schiff rammte, ging die Titanic unter. Sie versank im Atlantik. Insgesamt konnten nur ca. 700 Menschen von 2207 gerettet werden. Die meisten der Geretteten waren Personen aus der 1. Klasse, Frauen und Kinder. Drei Viertel Passagiere der 3. Klasse kamen ums Leben. Der Kapitän eines anderen Schiffes wurde damals Jahre lang als Sündenbock hingestellt. Es wurde angenommen, dass sein Schiff ebenfalls in der Nähe der Titanic war und er zur Hilfe hätte eilen können. Forschungen besagen aber, dass sich noch ein drittes Schiff, ein norwegischer Fischkutter, der illegal Robben fing, in der Nähe der Titanic befand, dieser aber nicht zur Hilfe kam.


Herunterladen ppt "Übungsart: Seite: Bearbeitet von: Siegbert Rudolph Lesemotivationstraining Titel: Quelle: Nächste Seite 1 Bedienungshinweise: Mit einem Klick geht es immer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen