Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Holding Graz | Andreas-Hofer-Platz 15, 8010 Graz Die Social Media Seminarreihe der Holding Graz Social Media Aufbaumodul.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Holding Graz | Andreas-Hofer-Platz 15, 8010 Graz Die Social Media Seminarreihe der Holding Graz Social Media Aufbaumodul."—  Präsentation transkript:

1 Holding Graz | Andreas-Hofer-Platz 15, 8010 Graz Die Social Media Seminarreihe der Holding Graz Social Media Aufbaumodul

2 Erfolgreich gesetzte inhaltliche Schwerpunkte  Agenda Setting schafft Aktualität  Bloginhalte wurden von Medien übernommen. Bsp: Flusskrebse, Anpacken bei der Müllabfuhr, Inhalte sorgten für Gesprächsstoff intern.  Multimedialität schafft Spannung  Verstärkter Einsatz von Videos und Fotos  Social Sharing schafft neue Zielgruppen  Neue Zielgruppen durch Facebook-Werbung erreicht. Fanzahlen seit Mai des Jahres bereits verdoppelt.

3 Erfolgreich gesetzte inhaltliche Schwerpunkte  Vertrauen schafft Transparenz  Bestehendes Communitymanagement rund um die Uhr stärkte Vertrauen, Genaue Antworten auf Fragen steigerte Transparenz  Feedback schafft Dialog  Dialogbereitschaft der Community steigt seit Mai 2013 stetig

4 SaAPPerlot-App  Mit dem App ist man Teil eines Fotowettbewerbs für mehr Sauberkeit und Lebensqualität in der steirischen Landeshauptstadt  Mit den Handyfotos werden die KollegInnen der Holding Graz Services unterstützt, Graz noch sauberer zu machen  Leitbild geprüft!  Durch diese offene Kommunikation und gleichzeitigen Informationsaustausch von MitarbeiterIn zu MitarbeiterIn steigern wir gegenseitiges Vertrauen und Verständnis für alltägliche Selbstverständlichkeit. So leben wir gemeinsam unser Leitbild!

5 sAPPerlot-App  Darum zücke Dein Smartphone und drücke ab, wenn Du.....  eine stark verschmutzte Fahrbahn  einen überfüllten Papierkorb  einen verschmutzten Haltestellenbereich der Graz Linien  einen verstopften Abwasserkanal  einen vermüllten Kinderspielplatz  eine illegale Müllentsorgungsstelle  überfüllte Mülltonnen  oder wenn Du Müll am Straßenrand siehst.

6 Holding Graz-Blog

7  Zwei mal wöchentlich eine neue Geschichte online.  Besucher; Seitenaufrufe  64,96% neue BesucherInnen  01:39 Minuten durchschnittliche Verweildauer  2,29 Besuchte Seite  2/3 Desktop-UserInnen; 1/3 Mobile-UserInnen Holding Blog in Zahlen / Stand

8 Facebook: Enorme Reichweitensteigerung durch Social Sharing gelungen

9 Holding Graz | Andreas-Hofer-Platz 15, 8010 Graz Privatsphäre-Einstellungen

10  Grundregel: HAUSVERSTAND nutzen!  Privatsphäre bei Facebook kann man steigern, aber nicht vollkommen aufrecht erhalten -> Dies würde dem Sinn eines sozialen Netzwerks widersprechen  Sobald ein Dritter, in diesem Fall Facebook, die Daten speichert und somit auch einsehen kann, ist die Grenze der Privatsphäre durchbrochen.  Immer darauf achten, welche Informationen auf Facebook preisgegeben werden.  Gelöschte Beiträge (und somit auch Fotos) werden nicht mehr angezeigt, aber weiterhin in den Datenbanken von Facebook gespeichert!

11 Privatsphäre-Einstellungen Basics  Wenn aktiv nichts anderes eingestellt wird, ist alles was auf Facebook gestellt wird, öffentlich.  Titelbild und Profilbild sind immer öffentlich!

12 Die eigenen Beiträge standardisiert „schützen“  So werden alle Beiträge, die man selbst erstellt, automatisch nur jenen Zielgruppen gezeigt die man einstellt. Also nur man selbst, Freunde, Freunde von Freunden, alle Facebook-Nutzer oder Benutzerdefiniert.  Zu finden unter: Privatsphäre-Einstellungen / Wer kann meine Inhalte sehen? Privatsphäre-Einstellungen / Wer kann

13 Die eigenen Beiträge standardisiert „schützen“

14 Freundschaftsanfragen einschränken  Man kann verhindern, dass andere Facebook-Nutzer einen als Freund hinzufügen oder Nachrichten schicken können.  Zu finden unter: Privatsphäre-Einstellungen / Wer kann mich kontaktieren? / Wer kann dir Freundschaftsanfragen senden? Privatsphäre-Einstellungen / Wer kann mich kontaktieren? /

15 Freundschaftsanfragen einschränken

16 Vor Google und Co. verbergen  Facebook erlaubt es Suchmaschinen, Profile zu finden. So können Fremde einen googeln. Diese Option ist oft automatisch aktiviert.  Wichtig zu wissen: Wenn man schon länger Mitglied bei Facebook ist und diese Funktion jetzt erst abbestellt, dauert es einige Zeit bis das Profil auch aus den Suchergebnissen bei Google verschwindet - das liegt an Google, nicht an Facebook.  Zu finden unter: Privatsphäre-Einstellungen / Wer kann nach mir suchen? / Möchtest du, dass andere Suchmaschinen einen Link zu deiner Chronik enthalten?Privatsphäre-Einstellungen / Wer kann nach mir suchen? /

17 Vor Google und Co. verbergen

18 Steuern, wer in die Chronik schreiben darf  Auch über die Chronik hat man weitgehende Kontrolle. Mit dieser Einstellung bestimmt man, wer etwas auf Ihre Chronik posten darf.  Zu finden unter: Privatsphäre-Einstellungen / Chronik und Markierungseinstellungen/ Wer kann Inhalte zu meiner Chronik hinzufügen Privatsphäre-Einstellungen / Chronik und Markierungseinstellungen/

19 Steuern, wer in die Chronik schreiben darf

20 Steuern, wer Dinge in meiner Chronik sehen kann  Mit dieser Einstellung bestimmt man, wer lesen darf was Dritte einem in die Chronik gepostet haben.  Zu finden unter: Privatsphäre-Einstellungen / Chronik und Markierungseinstellungen/ Wer kann Dinge in meiner Chronik sehen Privatsphäre-Einstellungen / Chronik und Markierungseinstellungen/

21 Steuern, wer Dinge in meiner Chronik sehen kann

22 Fotos zustimmungspflichtig machen  Dass man fotografiert wird und dieses Foto auf Facebook hochgeladen wird, kann man schwer verhindern. Dass ein Foto automatisch aber auf der eigenen Chronik angezeigt wird, schon. Mit dieser Einstellung macht man die so genannten Markierungen zustimmungspflichtig: Fotos, auf denen man selbst nach Angaben des Fotografen zu sehen ist, kann man von der eigenen Chronik fernhalten.  Zu finden unter: Chronik und Markierungseinstellungen / Wie kann ich Markierungen, die Nutzer hinzufügen, und Markierungsvorschläge verwalten?

23 Fotos zustimmungspflichtig machen

24 Spiele und andere Apps auf Daten-Diät setzen  Spiele wie FarmVille, Mafia Wars oder auch die Glücksnuss sind beliebt. Für diese muss man zustimmen, ob der Anbieter persönliche Daten einsehen darf. Für bereits installierten Spiele und Anwendungen kann man das überprüfen - und gegebenenfalls nachträglich verbieten.  Zu finden unter: Privatsphäre-Einstellungen / Blockieren / Anwendungen blockieren Privatsphäre-Einstellungen / Blockieren /

25 Spiele und andere Apps auf Daten-Diät setzen

26 Kontrolle: Was sieht... von mir?  Facebook kann einem zeigen, wie das Profil aus der Sicht eines anderen Nutzers aussieht. Dazu gibt es die Profilvorschau. So kann man überprüfen, ob nichts zu Privates übrig geblieben ist. Ganz oben in der Chronik beim Titelbild gibt es dafür die Funktion "Anzeigen aus der Sicht von...".  Zu finden unter: Chronik / Zahnrädchen beim Titelbild / Anzeigen aus der Sicht von... Chronik / Zahnrädchen beim Titelbild / Anzeigen aus der Sicht von...

27 Kontrolle: Was sieht... von mir?

28 Freunde in Listen sortieren  Listen sind eine Möglichkeit, den Überblick über Facebook-Freunde zu wahren - und zu steuern, also wer was zu sehen bekommt. Facebook- Freunde, die man in die "Bekannte"-Liste stecken, kann man beispielsweise gezielt von Postings ausschließen  Zu finden unter: Chronik / Freunde / Freunde-Schaltflächen Chronik / Freunde / Freunde-Schaltflächen

29 Freunde in Listen sortieren

30 Nicht jedem zeigen, wen man alles zum Freund hat  Hier kann man einstellen, ob bestimmte Freunde nicht sehen sollen, mit wem man noch befreundet sind. Dazu einfach im Profil auf die Liste der Freunde gehen - die entsprechende Einstellung findet man rechts oben im Bleistiftsymbol sich hinter dem Button "Bearbeiten“.  Zu finden: Chronik / im Kasten Freunde / Verwalten / Privatsphäre bearbeiten

31 Nicht jedem zeigen, wen man alles zum Freund hat

32 Neue Postings privatisieren  Wenn man etwas postet, bietet Facebook mehrere Möglichkeiten, wer das lesen können soll. Bei jedem einzelnen Posting kann man entscheiden ob es öffentlich, nur für Freunde oder auch nur für ganz bestimmte Freundeslisten sichtbar ist – oder man bestimmte Nutzer ausschließen möchte, etwa die "Bekannten".  Zu finden unter: Feld neben „Posten“ Feld neben „Posten“

33 Neue Postings privatisieren

34 Bestehende Postings privatisieren: Timeline säubern  In der Chronik können sich ältere Beiträge befinden, die man – aus welchem Grund auch immer – nicht mehr zeigen möchte. Auf der rechten Seite des Profils sind Jahreszahlen sichtbar. Es lohnt durchaus, jede davon einmal anzuklicken und über alle alten Beiträge zu scrollen - was nicht mehr gefällt, kann einzeln aus der Chronik entfernt oder überhaupt gelöscht werden.  Zu finden (direkt im Profil-Bild): Aktivitätenprotokoll anzeigen

35 Timeline säubern

36 Konto deaktivieren  Wenn man nicht mehr will: Raus aus Facebook! Dazu kann man sein Konto erst einmal deaktivieren, also stilllegen. Es ist dann nicht mehr in der Suchfunktion oder in Freundeslisten zu sehen. Wenn man sich das nächste Mal einloggt, wird es direkt wieder aktiviert.  Zu finden unter: Privatsphäre-Einstellungen / Sicherheit

37 Konto deaktivieren

38 Konto löschen  Möchte man sein Konto endgültig löschen, gelingt einem das nicht durch einen der Kurzbefehle oder bestehenden Felder. Wenn man in der Hilfe nach „Konto löschen“ sucht, erhält man den Link, mit dem man die Löschung seines Profils bei Facebook beantragen kann.  Zu finden unter: Hilfe / Suchen nach „Konto löschen“ / dem angegebenen Link folgen

39 Konto löschen

40 Holding Graz | Andreas-Hofer-Platz 15, 8010 Graz Rechtliche Entwicklungen

41 Es gibt kein eigenes Social Media Gesetz  Rechtliche Bedingungen der analogen Welt gelten auch im Internet  Gesetzlichen Grundlagen sind alt (Urheberrecht, ABGB, ECG)  Rechtsdurchsetzung: Gericht ist nicht sattelfest was Soziale Medien angeht  Man wird nur verklagt  wenn es sich auszahlt  oder wenn ein Exempel statuiert werden will  Finanzielle Haftungen übernimmt immer das Unternehmen  Bei Fehltritten kann das Unternehmen betreffenden MitarbeiterIn kündigen  Social Media Guidelines-> „Jede/r MitarbeiterIn verpflichtet sich zu rechtskonformen Verhalten im Internet.“

42 Urheberrecht  Schützt eine geistige Schöpfung (Literatur, Tonkunst, bildende Kunst, Filmkunst)  Urheberrechtlicher Schutz entsteht automatisch durch den Schaffungsprozess (man muss es nicht extra anmelden)  Schützen lassen kann nur Marken (Marken- und Patentamt)

43 „Problem“: Nutzung von Fotos  Klassischer Verstoß: fremdes Foto verwenden (original wie auch bearbeitet)  Bilder von Personen:  Recht an eigenem Bild (Persönlichkeitsschutz, nicht Urheberrecht), bei Kindern sind die Eltern verantwortlich  Persönlichkeitsschutz besteht bei 1 – 2 klar erkennbaren Personen, bei Personengruppen (circa 5) besteht dieser nicht mehr!!! Gilt auch für Touristen bzw. Leute, die zufällig ins Bild laufen (zB Landschaftsaufnahme in die jemand reinrennt).  Aber: Es kommt immer auf die Gesamtheit der Umstände an.

44 „Problem“: Hyperlink  Youtube-Link: ist keine Vervielfältigung, lediglich ein Verweis -> Urheberrecht wird demnach nicht verletzt  Hafte ich für die Inhalte auf fremden Seiten? Es kommt darauf an, eigentlich nicht außer es ist sehr offensichtlich (beleidigende Aussagen, Copyright-Verstöße), dann haftet man sehr wohl -> in Form von solidarischer Haftung

45 Dritthaftung auf Facebook I  Hafte ich für Erklärungen bzw. Urheberrechts-Verletzungen, die ein Dritter setzt? Antwort: Es haftet der Dritte, ABER als Unternehmer ist man a) leichter greifbar wegen Impressum und b) man hat mehr Geld!  Notice and Take down: Haftbar wird man erst, sobald das Wissen über eine Urheberrechtsverletzung oder auch Ehrenbeleidigung (ABGB) in Kenntnis einem zugetragen wurde, dann ist man verpflichtet, dass Foto zeitnah zu löschen

46 Dritthaftung auf Facebook II  Achtung bei Foto-Wettbewerben: Hier sollte man in die Teilnahmebedingungen hineinschreiben (Der Betroffene erklärt, dass er/sie die ausschließlichen Nutzungsrechte dazu hat und er/sie hält die Holding Graz völlig schad- und klaglos)  Achtung: Liken und Teilen macht das Unternehmen haftbar -> Social Media Guidelines  Netiquette: User, die bekannte Querulanten sind, müssen bei mehrmaligen Fehltritten, blockiert werden bzw. die Postings aktiv gelöscht werden, noch heikler bei moderierten Foren oder moderiertem Blog im Vgl. zu Facebook

47 Werbung in sozialen Netzwerken  Bei Werbung unterliegt man den Vorgaben der jeweiligen Seite  Also den AGBs von Facebook, Youtube usw.  Newsletter: ohne vorherige Zustimmung des Jeweiligen darf man nichts verschicken an elektronischer Werbung (ab einem Verteiler von 50+ Personen)  Gewinnspiel, Bestellkarte  Kunde darf nicht in der Robinson-Liste sein  Wichtig: unsubscribe-Button (jederzeit widerrufbar)  Unterlassungsklage, Beschwerde, Anzeige bei der Telekommunikations- Behörde, Auskunftsklage bei Datenschutz-Behörde

48 Danke und viel Spaß!


Herunterladen ppt "Holding Graz | Andreas-Hofer-Platz 15, 8010 Graz Die Social Media Seminarreihe der Holding Graz Social Media Aufbaumodul."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen